Das Rasseln der Ventile

Antworten
Benutzeravatar
Tinochi69
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 16:22

Das Rasseln der Ventile

#1

Beitrag von Tinochi69 » Donnerstag 21. Mai 2020, 23:29

Servus Leute,

vielleicht höre ich wieder die Flöhe husten, aber mir kommt es so vor, als würden die Ventile an meiner 750iger überdurchschnittlich laut rasseln/tickern.
Im kalten Zustand hört man nix oder fast nix. Aber sobald sie warm ist, geht es los. Je nach Drehzahl. Im Standgas ist sie ebenfalls relativ ruhig.
Wie nehmt ihr eure Ventile war? Vielleicht besser, sich das mal anhören zu lassen?
Gruß
Tino

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1175
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Das Rasseln der Ventile

#2

Beitrag von Zeferl » Freitag 22. Mai 2020, 05:09

Im kalten Zustand hört man nix oder fast nix. Aber sobald sie warm ist, geht es los.
Sollte eher andersrum sein!

Wie nehmt ihr eure Ventile war?
Gar nicht.

Vielleicht besser, sich das mal anhören zu lassen?
Ja, aber nicht irgendwer, Forumler in der Nähe?

Aufmachen, checken, einstellen.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Das Rasseln der Ventile

#3

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 22. Mai 2020, 07:42

Ventilspiel checken, Super Plus tanken. Mehr kannst du nicht tun. Ist halt ein 70er Jahre Motor.

Benutzeravatar
Tinochi69
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 16:22

Re: Das Rasseln der Ventile

#4

Beitrag von Tinochi69 » Freitag 22. Mai 2020, 18:15

Zeferl hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 05:09
Im kalten Zustand hört man nix oder fast nix. Aber sobald sie warm ist, geht es los.
Sollte eher andersrum sein!
Also die rumpelt schon ordentlich wenn se kalt ist. Nur die Ventile
rasseln kaum.

Wie nehmt ihr eure Ventile war?
Gar nicht.
Echt jetzt? Kein tickern, schnurren, nix?

Vielleicht besser, sich das mal anhören zu lassen?
Ja, aber nicht irgendwer, Forumler in der Nähe?
Mal schauen....

Aufmachen, checken, einstellen.
Ventile habe ich im Sommer 2018 einstellen lassen und so viele km habe ich seit dem
nich auf dem Tacho dass ich das jetzt wiederholen müsste.

Benutzeravatar
Tinochi69
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 16:22

Re: Das Rasseln der Ventile

#5

Beitrag von Tinochi69 » Freitag 22. Mai 2020, 18:17

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 07:42
Ventilspiel checken, Super Plus tanken. Mehr kannst du nicht tun. Ist halt ein 70er Jahre Motor.
Super Plus? Dachte immer nur 95iger Super....
:roll:

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4669
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Das Rasseln der Ventile

#6

Beitrag von Hans-Dieter » Freitag 22. Mai 2020, 19:10

Achtung das Tickern der Ventile bei heißem Motor ist ein gutes Zeichen. D.h. sie haben genügend Spiel. Die Geräuschlulisse der 750er kann einem schon erschrecken. Also cool bleiben. Ist ja eine Klappasaki :mrgreen:
Erst wenn die 750er anfängt wie eine Honda leise zu laufen musst du handeln.
Halte die Intervalle von 12 Tkm zur Kontrolle ein. Ein zu kleines Ventilspiel führt nur zu erhöhtem Verschleiß der Ventilsitze.
Es gibt 750er, da habe ich alle 24000 das Spiel korrigieren müssen, bei anderen musste ich schon nach 12000 2 Größen kleiner nehmen.
Der Fahrstil hat keinen Einfluß auf das Einschlagverhalten der Ventile.
Fahre sie warm und besorge es ihr. Sie( die 75er) kann das ab. {[]}
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich bin anders als vermutet,
selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten! :)

Benutzeravatar
Tinochi69
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 16:22

Re: Das Rasseln der Ventile

#7

Beitrag von Tinochi69 » Sonntag 24. Mai 2020, 13:56

Danke für euer Feedback.
Denke bzw. hoffe, dass es sich um normale "Arbeitsgeräusche" der Ventile handelt.
Werde es bei Gelegenheit aber trotzdem mal anhören lassen.
Gruß
Tino

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 987
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Das Rasseln der Ventile

#8

Beitrag von Brad67 » Sonntag 24. Mai 2020, 15:49

Die werden ja nicht grundlos Klappersaki genannt, ich habe mich auch erst an die Geräuschkulisse durch ordentliche Tolleranzen gewöhnen müssen :lol:

Wenn man das so als heiles mechanisches Arbeiten akzeptiert hat fährt es sich unbeschwert. :mrgreen:

Wenn das Ventilspiel sehr gewissenhaft eingestellt wurde würde ich bedenkenlos fahren.

Antworten