Scottoiler

Antworten
skydriver750

Scottoiler

#1

Beitrag von skydriver750 » Freitag 20. März 2009, 20:22

Hallo Leute,

lange habe ich über die Montage eines Kettenölers nachgedacht und wegen der Kosten von ca. 120,- Euros es erst mal sein lassen. :(
Jetzt habe ich mir einen aus der Bucht geholt und das für 71,60 Euros. :)
Der Anbieter kommt aus England und ich mußte fast drei Wochen warten,aber es hat sich gelohnt.
Die Anleitung ist zwar auf englisch aber es ist auch eine Zeichnung dabei.
Solltet Ihr also bei dem Preis zuschlagen wollen kann ich den Anbieter nur empfehlen. :wink

http://cgi.ebay.de/Scottoiler-V-System- ... otohosting

Verkäufer: Laguna Motorcycles


Grüße aus Dortmund

Benutzeravatar
Carsten1100
Beiträge: 177
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 23:06

Re: Scottoiler

#2

Beitrag von Carsten1100 » Freitag 20. März 2009, 22:41

Jepp...guter Deal. Liegt am niedrigen Kurs der englischen Pfunde (GBP).

Wer jetzt in Kürze ins "Commonwealth" fährt, sollte sich reichlich Taler einstecken und auf Einkaufstour gehen. Das Pfund steht gegenüber dem EUR fast 1:1.
Beste Grüße von Carsten

maverick

Re: Scottoiler

#3

Beitrag von maverick » Samstag 21. März 2009, 21:22

unsere studentengruppe lässt sich >20 dieser dinger kommen: http://www.loobman.com

(nur um weitere alternativen zu zu fügen)


Weißt du schon wo du den scottoiler installieren willst?

skydriver750

Re: Scottoiler

#4

Beitrag von skydriver750 » Samstag 21. März 2009, 22:39

Schön das zu hören.

Die Installation habe ich mir ungefähr so vorgestellt wie es hier zu sehen ist: :shock: http://www.750zephyr.de (Pimp my Bike-Zubehör-Scottöler)

Da das Wetter ja wieder schlechter werden soll :x werde ich mich nächste Woche damit befassen. :roll:
Ich hoffe ich konnte helfen. :P



Grüße aus Dortmund

muskelkater

Re: Scottoiler

#5

Beitrag von muskelkater » Sonntag 22. März 2009, 21:25

Wer noch Lust auf Scottytuning hat, dem sei der folgende Link zur Inspiration zugänglich:

http://www.igzephyr.de/forum/yabbse/ind ... pic=8847.0

Bei mir loifts seit 1,5 Jahren ohne geringste Probleme! :)

MfG

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Scottoiler

#6

Beitrag von Allan Sche Sar » Dienstag 5. Mai 2009, 23:02

skydriver750 hat geschrieben:Schön das zu hören.

Die Installation habe ich mir ungefähr so vorgestellt wie es hier zu sehen ist: :shock: http://www.750zephyr.de (Pimp my Bike-Zubehör-Scottöler)

Da das Wetter ja wieder schlechter werden soll :x werde ich mich nächste Woche damit befassen. :roll:
Ich hoffe ich konnte helfen. :P

Grüße aus Dortmund
Bin am Überlegen, ob ich mir den Scott hole.
Kannst du mir etwas drüber erzählen?

Und wenn dann hole ich ihn mir mit der doppeldüse. Eine Kette hat ja 2 Seiten.

Benutzeravatar
Knut Schmidt
Beiträge: 139
Registriert: Sonntag 11. November 2007, 18:28
Wohnort: 47877 Willich

Re: Scottoiler

#7

Beitrag von Knut Schmidt » Mittwoch 6. Mai 2009, 12:40

Hallo!

Der Scottoiler ist zur Zeit bei Detlev Louis im Angebot für 99,95 Euro.

muskelkater

Re: Scottoiler

#8

Beitrag von muskelkater » Freitag 8. Mai 2009, 10:40

Scottoiler ist super, es gibt aber auch Alternativen. Das wurde im Forum aber schon oft diskutiert (vor allem im IG-Forum), deswegen einfach mal die Sufu bemühen.

Aber mit dem Scotty kann man nichts falsch machen, habe den selbst seit einigen Jahren verbaut.

Ich habe mir vor 1,5 Jahren selbst eine Doppelschmierung für das Ritzel vorne gebaut. Funktioniert seit dem tadellos!
Weitere Infos gibts HIER

MfG

muskelkater

Re: Scottoiler

#9

Beitrag von muskelkater » Freitag 8. Mai 2009, 10:56

Oh, das hatte ich ja schonmal geschrieben, sehe ich grad :(

Zu Gerolds Site (www.750zephyr.de): saubere Lösung, nur 2 kleine Fehler haben sich eingeschlichen:

1. die Kanüle am Kettenrad sollte nicht 1mm neben dem Ritzel enden, sondern am Ritzel schleifen, da durch die Kapilarwirkung das Öl gleichmäßig auf das Kettenrad und damit auch gleichmäßig auf die Kette aufgetragen wird. Wenn der Tropfen nur ab und an mal runtertropft, ist die Schmierung nur punktuell.

2. Der Entlüftungsschlauch sollte eigentlich über dem Scotty enden, nicht darunter. Aber schlimm ist das nicht wirklich. Worst case: Gerold fährt über einen Huckel, Öl kommt in den Schlauch und anstatt wieder runter in den Scotty zu laufen, läuft es den Schlauch bis zum Ende runter, setzt da den Filter zu und sorgt damit dafür, dass der Scotty kaum noch öl ausliefert.
Unwahrscheinlich, aber möglich.

Noch ein Tipp zur Befestigung: die Kette kann sehr gefräßig sein. Die Kanlüle am besten weit genug hinten anbringen, wenn sie zwischen Kette und Kettenrad kommt... naja... Merkt man bei der Fahrt garnicht... :roll:

MfG

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Scottoiler

#10

Beitrag von Allan Sche Sar » Samstag 9. Mai 2009, 12:20

danke für deine Tips.
Das Teil ist bestellt und wir wahrscheinlich von mir am Donnerstag montiert

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Scottoiler

#11

Beitrag von Allan Sche Sar » Donnerstag 14. Mai 2009, 16:22

swe scoitty ist da, aber wo schließe ich den Unterdruckschlauch an?

muskelkater

Re: Scottoiler

#12

Beitrag von muskelkater » Donnerstag 14. Mai 2009, 16:30

An einem Unterdruckstutzen vom Vergaser. Das sind die Dinger, wo so ein gummiplöppel drauf sitzt :)
Nur an einem sitzt der Unterdruckschlauch vom Benzinhahn.

Du kannst entweder einen Plöppel (ich bin mir übrigens sehr sicher, dass das das Fachwort dafür ist) entfernen - oder das T-Stück vom Scotty zwischen Stutzen und Unterdruckschlauch vom Benzinhahn stöpsen.
Ich finde die erste Lösung eleganter.

MfG

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Scottoiler

#13

Beitrag von Allan Sche Sar » Donnerstag 14. Mai 2009, 16:41

sind die vor dem Motor? also in Fahrrichtung betrachtet vor den Vergasern?
Wenn ja, dann sind die bei mir alle verbunden.
1 mit 4 und 2 mit 3

Also das T-Stück wird dann gebraucht oder liege ich mit meiner lokalisierung falsch?

metallikart

Re: Scottoiler

#14

Beitrag von metallikart » Donnerstag 14. Mai 2009, 17:42

Die kleinen Schnüffelstücke sitzen oben auf den Ansaugstutzen zwischen Versager und Zylinderkopf.
Also 4 Ansaugstutzen und 4 Schnüffelstücke.

Gruss, Christian

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Scottoiler

#15

Beitrag von Allan Sche Sar » Donnerstag 14. Mai 2009, 19:27

metallikart hat geschrieben:Die kleinen Schnüffelstücke sitzen oben auf den Ansaugstutzen zwischen Versager und Zylinderkopf.
Also 4 Ansaugstutzen und 4 Schnüffelstücke.

Gruss, Christian
ja habe es auch gefunden bereits. Not macht erfinderisch oder Forscherisch.
Habe mir den Dual Injector mit gekauf und besser anbringen können als es auf den Bildern immer zu sehen ist.
Wenn es ganz fertig ist, dann mach ich mal ein Bild davon und ihr müsst ihn suchen :mrgreen:

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Scottoiler

#16

Beitrag von Allan Sche Sar » Sonntag 17. Mai 2009, 13:47

Wie versprochen habe ich Bilder davon gemacht, aber man sieht leider nicht viel, wenn die Sitzbank drauf ist :D :lol: 8)

Hier mal ein Bild von der Schwinge http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/81qb-p.jpg
Wo ist der Öler?

genau hier ist er. http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/81qb-q.jpg
Versteckt zwichen Rad und Schwinge. Ich habe ihn am Kettenschutzblech festgemacht. Musste aber keine neuen Löcher bohren, da ich einfach das Befestigungsloch genommen habe, welches schon da ist / war

Und so sieht das ganze unter der Sitzbank aus
http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/81qb-r.jpg

Die spaßige Aktion hat mich aufgrund meines Zahns 3 1/2h gekostet. Doch mir hat es gefallen es auszutüfteln, wo alles am besten unterzubringen ist, damit ich nichts sehe davon.

Meine Meinung (so wie ich es angebracht habe) Ja zum Schotten!

maverick

Re: Scottoiler

#17

Beitrag von maverick » Sonntag 17. Mai 2009, 18:55

Wie oben schon erwähnt habe ich einen "Loobman" aus England kommen lassen. Dank Großeinkauf mit der Motorsportvereinigung hat das Ding grad mal 11,80€ gekostet - das probieren also auf jeden Fall wert.

Das System ist genial einfach, ob es auch einfach genial is muss die Zeit zeigen. Das System besteht aus einem Fläschchen mit Öl das man zusammendrückt wenn man denkt es sit zeit zu schmieren. Dadurch kommt Öl in einen ausßenliegenden Schlauch. Durch rein und raus schieben der Schlauches der von der Flasche kommt kann eingestellt werden wieviel Öl per drücken auf die Kette geht, bzw. wieviel von dem was man rausdrückt wieder zurück in die Flasche gesogen wird. Von da aus läuft es bis zum Kettenblatt. Über zwei tie-rips (!) wird das Öl dann auf beide Seiten des Kettenrads aufgetragen und laut dem Hersteller auf die Kette geschleudert. Ich bin sehr gespannt ob das auch tatsächlich funktioniert, aber für den Preis kann man es ja durchaus mal probieren. Die Anbringung ist übrigens nicht optimal, ich habe Angst dass beim vollen einfedern die Schwinge die Flasche berührt. Ausserdem könnte die Kette den Schlauch anscheuern. Sollte das der Fall sein lasse ich das hier noch wissen.

http://www.foto-uploaden.nl/upload/0a39 ... 609d3e.jpg
http://www.foto-uploaden.nl/upload/33f3 ... 9c5fef.jpg
http://www.foto-uploaden.nl/upload/7c6c ... 72a79a.jpg
http://www.foto-uploaden.nl/upload/9963 ... 578747.jpg

henneB

Re: Scottoiler

#18

Beitrag von henneB » Montag 29. Juni 2009, 07:05

Für alle, die es interessiert. Bei Norma gibt es die Woche Kettensägen-Öl im Angebot. Der Liter 2,99Euro...

Benutzeravatar
Dieselpeter
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 19. Mai 2018, 18:23
Wohnort: Viernheim

Re: Scottoiler

#19

Beitrag von Dieselpeter » Samstag 18. Mai 2019, 21:55

Die fast liegende Position des reservoirs..... gibt es da keine Probleme. Bei Luise gibt es den Schotten in Ausführung LSE. Dürfte das selbe sein und in den 10 Jahren der selbe Preis :shock: :?: :roll:
https://www.louis.de/artikel/scottoiler ... r=10014037


Wie funktioniert es bei Euch ??
Gruß Peter


Opsss. habe mich durchgelesen ... Ölreservoir ist 30 ml anstatt 50 ml und nur 125 ml Kettenöl von Luise.

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 995
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Scottoiler

#20

Beitrag von jim-wormold » Sonntag 19. Mai 2019, 07:07

Dieselpeter hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 21:55
Die fast liegende Position des reservoirs..... gibt es da keine Probleme. Bei Luise gibt es den Schotten in Ausführung LSE. Dürfte das selbe sein und in den 10 Jahren der selbe Preis :shock: :?: :roll:
https://www.louis.de/artikel/scottoiler ... r=10014037


Wie funktioniert es bei Euch ??
Gruß Peter


Opsss. habe mich durchgelesen ... Ölreservoir ist 30 ml anstatt 50 ml und nur 125 ml Kettenöl von Luise.
Die fast liegende Position ist kein Problem, solange das Abflussventil unterhalb des Ölpegels lieft.

Bei mir liegt noch ein Scottoiler Louis Edition rum, den ich durch ein E-System ersetzt habe.

Wenn den jemand brauchen kann, ist er für einen schmalen Euro zu haben.

funktionieren tut beides gut, der Falltank als auch die elektronischen Varianten. Es ist nur eine Frage der Bequemlichkeit.

Gruß

Alex
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Dieselpeter
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 19. Mai 2018, 18:23
Wohnort: Viernheim

Re: Scottoiler

#21

Beitrag von Dieselpeter » Samstag 8. Juni 2019, 13:16

Habs mal drangebaut und es Funzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
rentetsu
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 10:01
Wohnort: SÜW

Re: Scottoiler

#22

Beitrag von rentetsu » Samstag 8. Juni 2019, 14:29

Funktioniert bei mir schon seit Jahren problemlos - das Ding ist zuverlässig. (Habe die Unterdruckversion)
Einziges Problem war mal ein durch Vibrationen durchgescheuerter Schlauch - aber das war ja eher mein Fehler daß ich bei der Verlegung etwas lax war...

Problemlösung: an kritischen Stellen habe ich den Schlauch durch ein Stück Benzinschlauch (Gewebeummantel) geschützt, seit der Zeit ohne Auffälligkeiten.

@Peter: Weshalb hast Du den Schlauch im Bogen verlegt (zweites Bild?

(Der durchgescheuerte Schlauch war der vom Reservoir zur Kette)

Benutzeravatar
Dieselpeter
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 19. Mai 2018, 18:23
Wohnort: Viernheim

Re: Scottoiler

#23

Beitrag von Dieselpeter » Samstag 8. Juni 2019, 15:19

Ja den Bogen extra so gemacht damit ich den Spender noch entnehmen kann. Fals mal was wäre. Kürzen kann ich immer noch.
Ab Halter Fußraste ist auch noch einer wegen der Bewegung, -Vibration.

Gruß Peter

Benutzeravatar
rentetsu
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 10:01
Wohnort: SÜW

Re: Scottoiler

#24

Beitrag von rentetsu » Samstag 8. Juni 2019, 22:29

Ah, OK.

Berührt der Schlauch die Schwinge / den Kettenschutz? Bei mir hat sich der Schlauch durchvibriert / durchgescheuert wo er die Schwinge berührt hat. Solltest Du auf jeden Fall am Anfang mal im Auge behalten...

Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Dieselpeter
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 19. Mai 2018, 18:23
Wohnort: Viernheim

Re: Scottoiler

#25

Beitrag von Dieselpeter » Sonntag 9. Juni 2019, 10:42

@ Stefan, nein der ist festgemacht einmal Fußrastenhalter und dan erst Schwinge . Kein kontakt mit Kettenschutz .
Gruß Peter


Hmmm sollte ich die Mühle mal wieder Putzen ? :cry: :x

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 995
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Scottoiler

#26

Beitrag von jim-wormold » Sonntag 9. Juni 2019, 17:51

Dieselpeter hat geschrieben:
Sonntag 9. Juni 2019, 10:42
Hmmm sollte ich die Mühle mal wieder Putzen ? :cry: :x
Putzen wird völlig überbewertet, denn der Dreck konserviert.

Aber Du könntest Auspuffband drüberwickeln.

Das geht sogar mehrfach übereinander, immer dann neu, wenn es zu dreckig ist.

Sobald irgendwas Gefahr läuft zu schleifen, mußt Du es dann halt mal abschälen, wie an so einer Litfaßsäule.

;) ;)
Gruß

Alex, Putzteufel :D
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 621
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Scottoiler

#27

Beitrag von Reiner » Montag 10. Juni 2019, 16:33

Dieselpeter hat geschrieben:
Samstag 8. Juni 2019, 13:16
Habs mal drangebaut und es Funzt.
Es müsste doch aber auch bei der Kleinen irgendwo einen Platz geben, um wenigstens das Reservoir unsichtbar unterzubringen.
Ehrlich gesagt würde eher wieder PDL benutzen, als dass ich den Öler so außen drantütteln würde :roll:

Hast Du denn keinen Platz am Batteriekasten oder hinter dem Seitendeckel gefunden?

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
Dieselpeter
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 19. Mai 2018, 18:23
Wohnort: Viernheim

Re: Scottoiler

#28

Beitrag von Dieselpeter » Montag 10. Juni 2019, 16:39

Reiner, habe es probiert und die Fummelei mit den Kabeln.... Hängt jetzt sauber anstelle vom Helmschloss. Gut zugänglich... Mich stört das Teil dort nicht.
Gruß Peter

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Scottoiler

#29

Beitrag von Allan Sche Sar » Montag 10. Juni 2019, 18:49

Ich hatte damals meinen Oiler problemlos in den Bürzel gelegt. Bzw. dahinter war noch eine Sanitasche, aber dann kam er.

Antworten