Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

Antworten
Benutzeravatar
turbopeter
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 5. April 2019, 20:48

Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#1

Beitrag von turbopeter » Sonntag 8. September 2019, 13:21

Hallo zusammen,
meine Zephyr 550 Bj. 1998 ist dem Sekundärluftsystem ausgestattet. Ältere Modelle, ich glaube bis 1995, hatten das nicht. Ich hatte vor einger Zeit einen 2. Motor in ebay gekauft´weil ich ein Problem mit meiner Maschine hatte. viewtopic.php?f=15&t=13553.Nu läuft ja das Moped wieder und ich möchte gerne aus den Resten der beiden Motoren einen 612ccm Motor aufbauen. Der Zylinderkopf aus dem ebay Motor hat das Sekundärluftsystem nicht. Könnte man aber "nachrüsten" indem man die zugehörigen Kanäle auffräst und den Deckel tauscht. Jetzt zu meinen Fragen: Brauche ich dieses System z.B. um beim TÜV durchzukommen ? Bringt es ev. weitere Vorteile ? Oder hat es ev. sogar Nachteile ?
Wäre euch sehr dankbar wenn der ein oder andere was dazu sagen könnte.

Peter

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 670
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#2

Beitrag von Troubadix » Sonntag 8. September 2019, 17:38

Diese Bohrungen im Kopf hinter dem auslassventil zum ventildeckel hat sogar meine Z400J aus den 80ern...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#3

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 8. September 2019, 17:57

Hallo Peter,
ich habe zwar die 11er, aber da gibt es keine Unterschiede.
Die Funktion ist die, zum verbrannten Abgas unter bestimmten Betriebszuständen Luft in den Abgasstrang, hier Auslaßkanal/Krümmer, zu bringen um eine Nachverbrennung auszulösen.

Meine Erfahrung:
Fahre schon ewig ohne, war zig mal beim TÜV ohne Probleme, bringt weder Vor- noch Nachteile wenn es nicht verbaut ist, ausser Gewichtsersparnis und daß man besser an den Ventildeckel und die Kerzen kommt.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 8. September 2019, 20:04

Nun, es ist sauberer, was hinten rauskommt. Ist das kein Vorteil ?

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#5

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 8. September 2019, 20:06

Hm,
wenn es so wäre hast Du natürlich recht {[]} .

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#6

Beitrag von Reiner » Sonntag 8. September 2019, 20:42

Hallo Peter,

wenn der Motor, den Du aufbauen möchtest, ursprünglich kein SLS hatte, dann ist es definitiv auch nicht TÜV-relevant. Mit der AU wirst Du auch ohne kein Problem haben. Ich würde es deshalb auf keinen Fall nachrüsten.

Bei meiner Elfer habe ich es sogar - genau wie Harry - entfernt, weil ich auch ohne SLS und überflüssige Unterdruckschläuche immer noch genug Kabel, Schläuche und Züge unterm Tank habe. - Allerdings ist es etwas übersichtlicher geworden und hat bei HU und AU noch nie zu Komplikationen geführt.

Gruß
Reiner

Z-master
Beiträge: 3597
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#7

Beitrag von Z-master » Sonntag 8. September 2019, 23:22

das SLS zieht durch den Venturi-Effekt Frischgas aus dem LuFi-Kasten in den Auslasskanal.
in welchen Betriebszuständen das passiert wird durch die Unterdruckdose geregelt.

Sauberer wird das Abgas dadurch definitiv nicht - es wird der gleichen Menge an Verbrennungsendprodukt eine definierte Menge an Frischgas zugeführt. Dies sorgt für eine Erhöhung des messbaren Abgasvolumens und dadurch zu einer prozentualen Reduzierung der Schadstoffanteils
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#8

Beitrag von Dirty Harry » Montag 9. September 2019, 08:21

Besser kann man es nicht erklären {[]} {[]} {[]} {[]} {[]} .

Obwohl ich immer dachte, es soll zu einer Nachverbrennung des unverbrannten Sprites im heißen Krümmer kommen :? .

Also ist es praktisch nur Verdünnung, oder besser gesagt Beschiss :mrgreen: .

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
turbopeter
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 5. April 2019, 20:48

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#9

Beitrag von turbopeter » Montag 9. September 2019, 21:09

Hallo,
zunächst einmal vielen Dank für die vielen Antworten. Parallel habe ich natürlich auch ein bißchen gegoogelt usw. Wenn Restkraftstoff im Abgas ist soll dies noch mit verbrennen. Das würde den Auspuff thermisch stärker belasten. In einem Thread hier habe ich auch gelesen daß die Öltemperatur mit SLS höher sein soll. Mein persönlicher Gedanke dazu : Wenn sich das SLS aus dem Luftfilterkasten "bedient" steht dieses System in Konkurenz mit den Vergasern, denen ja Luft abhanden kommt. Da macht man damit indirekt das Gemisch fetter und muß das Zeug im Auspuff verbrennen. Man zieht quasi Energie am Kolben vorbei. Ob das klug und sinnvoll ist ? Wahrscheinlich ist das wirklich eher ein Marketinggag. Ich werde daher wahrscheinlich den verschlossenen Kopf verbauen mit dem SLS Deckel...Dann sieht es zumindest aus wie Zephyr incl. SLS und wird dadurch dem Baujahr 1998 gerecht.

Peter

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#10

Beitrag von Bernd-Hamburg » Montag 9. September 2019, 21:51

Ein "Marketinggag" ist das sicher nicht, denn nur mit so einem System gelingt es, beispielsweise in Kalifornien eine Zulassung zu bekommen.
Eine reine "Verdünnung" des Gasgemisches ist es auch nicht, dazu gibt es unzählige Beschreibungen im Netz.
Es geht um die fette Warmlaufphase, die erheblich mehr Abgasrotz erzeugt, damit diese alten Motoren überhaupt laufen. In Kat-Motoren ist es sogar nötig, um den Kat schneller auf Betriebstemperatur zu bekommen.

Klar fährt die Fuhre auch ohen, aber sicher nicht besser oder schlechter. Schon gar nicht in warmen Betriebszustand.
Im Normalfall ist das SLS transparent und für den Fahrer nicht spürbar. Wer dagegen objektive Messwerte vorweisen kann, soll dies gern mal machen.

Noch eine Idee: Vergaserheizung ausbauen und vielleicht eine Kontaktzündung einbauen, dann ist es richtig retro. Aber Retrotechnik ist nicht zwingend besser, schneller, verbrauchsärmer.
Warum sollte Kawasaki so etwas einbauen, wenn es Geld kostet und sie diesen Preisaufschlag am Markt nicht zurückbekommen können ?

Z-master
Beiträge: 3597
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#11

Beitrag von Z-master » Dienstag 10. September 2019, 00:10

wegen der o.g. Zulassungsbestimmungen !
habe schon 11er ohne sls gesehen - ich vermute japanische vorserienmodelle.

wenn ich das SLS - ventil richtig verstanden habe schließt es ab einer gewissen höhe des unterdrucks den luftstrom aus dem lufi ab .
dahinter vermute ich thermische gründe , eben die genannte nachverbrennung .

heißt also : im stand, bei geringer Motorlast und schubbetrieb wird dem abgas frischgas zugesetzt.
ob das nun verdünnt oder nachverbrennt sei dahingestellt.
wenn Leistung abgefordert wird macht das system dicht damit nux überhitzt.

zum thema messwerte:
außentemp. ca. 5-7 grad. nach der warmlaufphase liegt im leerlauf mit blockiertem sls eine AFR von ca.14,5 an . mit SLS ca. AFR 16,0 - 16,5 . es ist also definutiv mehr restsauerstoff im abgas !
gemessen mit breitbandlambda im sammler !
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#12

Beitrag von riedrider » Dienstag 10. September 2019, 06:05

....und schubbetrieb wird dem abgas frischgas zugesetzt.
Genau da nicht. Im Schubbetreib wird die Luft abgeschaltet damit es nicht zum Auspuff-Patschen kommt.
wenn ich das SLS - ventil richtig verstanden habe schließt es ab einer gewissen höhe des unterdrucks den luftstrom aus dem lufi ab .
Eben, der Unterdruck ist bei geschlossenen Drosselklappen am höchsten. Deshalb ist das hier auch nicht der Fall:
wenn Leistung abgefordert wird macht das system dicht damit nux überhitzt.
http://fmx.bikestory.de/allgemein-f11/w ... t1015.html

Honda sagt übrigens das gleiche, wie BMW und Yamaha in den WHBs von meinen Moppeds mit SLS...

Gruß
Günter
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, BT1100, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic, RD200DX

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#13

Beitrag von Dirty Harry » Dienstag 10. September 2019, 09:06

riedrider hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 06:05
....und schubbetrieb wird dem abgas frischgas zugesetzt.
Genau da nicht. Im Schubbetreib wird die Luft abgeschaltet damit es nicht zum Auspuff-Patschen kommt.
Gruß
Günter
Hallo Günter,
ich habe kein SLS verbaut und bei mir ballert es im Schub ordentlich.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#14

Beitrag von Reiner » Dienstag 10. September 2019, 11:24

Dirty Harry hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 09:06
Hallo Günter,
ich habe kein SLS verbaut und bei mir ballert es im Schub ordentlich.
Harry
Harry, vielleicht solltest Du Deine LLGRS versuchsweise doch mal ein wenig weiter öffnen. Ich wette, es ballert dann weniger.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#15

Beitrag von Dirty Harry » Dienstag 10. September 2019, 12:19

Reiner hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 11:24
Dirty Harry hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 09:06
Hallo Günter,
ich habe kein SLS verbaut und bei mir ballert es im Schub ordentlich.
Harry
Harry, vielleicht solltest Du Deine LLGRS versuchsweise doch mal ein wenig weiter öffnen. Ich wette, es ballert dann weniger.
Ich mag es, wenn es ballert, hat so was Lambomäßiges :wink: :lol: .

Harry Aventador, der große Bruder von Reiner Diablo :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#16

Beitrag von riedrider » Dienstag 10. September 2019, 12:35

Hallo Günter,
ich habe kein SLS verbaut und bei mir ballert es im Schub ordentlich.
Meine BMW hat auch keins mehr und die TDM hatte nie eins. Die ballern im Schub auch ganz ordentlich.
Das liegt aber eher an den Auspuffanlagen :wink:

Gruß
Günter
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, BT1100, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic, RD200DX

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1567
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#17

Beitrag von zephyrreiner » Dienstag 10. September 2019, 14:53

Das ballern ist Klasse, aus den so legalen 4 in 1..... {[]} {[]}
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#18

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 11. September 2019, 09:14

riedrider hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 12:35
Hallo Günter,
ich habe kein SLS verbaut und bei mir ballert es im Schub ordentlich.
Meine BMW hat auch keins mehr und die TDM hatte nie eins. Die ballern im Schub auch ganz ordentlich.
Das liegt aber eher an den Auspuffanlagen :wink:

Gruß
Günter
Denke ich nicht, es kann nur ballern, wenn was zum Verbrennen da ist, also Sprit und Luft :wink: .

Harry, Gemischaufbereiter :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#19

Beitrag von Reiner » Mittwoch 11. September 2019, 09:42

Was man so liest und was sich auch mit meinen Erfahrungen deckt, ist die Tatsache, dass das Ballern mit der Gemischaufbereitung zusammenhängt. Meist zu mager. Jedenfalls wurde es bei mir merklich weniger nachdem ich mein Gemisch mit den Colortune-Zündkerzen besser eingestellt hatte. Seit ich dann noch die Kraftstoffpegel (nicht zu verwechseln mit den Schwimmerhöhen!) genauer eingestellt habe, ist es fast ganz weg.

Ich bin mir nicht sicher, könnte mir aber vorstellen, dass beim Schließen der Drosselklappen noch zu viel Sprit aus den Schwimmerkammern gesogen wird, wenn in mindestens einem Vergaser der Kraftstoffpegel zu hoch ist. - Was meint Ihr, könnte das sein?

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#20

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 11. September 2019, 12:30

Jetzt bin ich mal auf An tworten gespannt.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Knut
Beiträge: 157
Registriert: Montag 24. März 2008, 18:31
Wohnort: Aerzen

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#21

Beitrag von Knut » Mittwoch 11. September 2019, 12:44

Reiner hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 09:42
Seit ich dann noch die Kraftstoffpegel (nicht zu verwechseln mit den Schwimmerhöhen!) genauer eingestellt habe, ist es fast ganz weg.
Den Satz verstehe ich nicht...
Wenn ich den Schwimmer einstelle und außen mit Schlauch messe, verändere ich doch den Kraftstoffpegel, bis er passt :?: :?: :?:

Knut
Zephyr1100; Z1000

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#22

Beitrag von Reiner » Mittwoch 11. September 2019, 14:50

Knut hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 12:44
Wenn ich den Schwimmer einstelle und außen mit Schlauch messe, verändere ich doch den Kraftstoffpegel, bis er passt :?: :?: :?:
Hallo Knut,

so wie Du schreibst, ist es meiner Meinung nach richtig.

Ich wollte damit nur betonen, dass es für die Gemischaufbereitung eben primär auf den Kraftstoffpegel und weniger auf die Höhe der Schwimmer ankommt.

Mit anderen Worten: Um in allen vier Vergasern einen gleich hohen Kraftstoffstand (mit Schlauch gemessen) zu erreichen, kann es gut sein, dass die Schwimmerhöhen (mit Messschieber "trocken" gemessen) unterschiedlich eingestellt werden müssen.

Ich bin darauf gekommen, weil meine Dicke überfettete, wenn bei 2.000 rpm beherzt am Kabel gezogen wurde. Sie verschluckte sich und legte erst richtig los, nachdem Sie wieder genug Luft bekam. Die Lösung bestand darin, den Kraftstoffstand zu reduzieren. Denn mit dem niedrigeren Pegel braucht es ein wenig mehr Unterdruck und vielleicht auch ein klein wenig mehr Zeit um Benzin anzusaugen... Ich war wirklich überrascht, wie stark sich hier eine Veränderung von nur 1mm am Kraftstoffstand auswirkte!

Gruß
Reiner

Z-master
Beiträge: 3597
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#23

Beitrag von Z-master » Mittwoch 11. September 2019, 22:25

ballern im schubbetrieb ist m E nach eine abmagerung :mrgreen: zumindest behauptet das der AFR wert den ich bei meinen einstellungsfahrten gemessen habe

das genisch- egal wie optimal eingestellt - ist auf den bei leerlaufdrehzahl herrschenden unterdruck eingestellt; nicht auf den erhöhten im schubbetrieb .
der schieber ist bei geschlossenem gas unten und die nadel blockiert da hauptsystem .
für den bei erhöhter drehtahl herrschenden unterdruck kann nun nicht genug benzin gezogen werden ( hohe drehzahl bei gleicher gasstellung heißt höher unterdruck u als bei weniger drehzal . und die luft nimnt ihren weg....)

das femisch magert ab bis es nicht mehr zpndföhig ust - wird durchgepumpt und reichert sich im krümner an.
irgendwann isses zündfähig und eine flammsäule aus dem auslass entzündet es -BUMM !

versuch im schubbetrieb das gas minumalst zü öffnen .... dann öffnet die nadeldüse minimal und das patschen ist größtenteils weg !
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#24

Beitrag von Dirty Harry » Donnerstag 12. September 2019, 09:07

Z-master hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 22:25
für den bei erhöhter drehtahl herrschenden unterdruck kann nun nicht genug benzin gezogen werden ( hohe drehzahl bei gleicher gasstellung heißt höher unterdruck u als bei weniger drehzal . und die luft nimnt ihren weg....)

das femisch magert ab bis es nicht mehr zpndföhig ust - wird durchgepumpt und reichert sich im krümner an.
irgendwann isses zündfähig und eine flammsäule aus dem auslass entzündet es -BUMM !

versuch im schubbetrieb das gas minumalst zü öffnen .... dann öffnet die nadeldüse minimal und das patschen ist größtenteils weg !

Ich bin da anderer Meinung, richtig ist, daß kaum Benzin angesaugt wird, aber zusätzlich kommt auch keine Luft mehr rein, da die Drosselklappe komplett zu ist.
Ich meine die Kiste bekommt im Schubbetrieb trotzdem mehr Benzin als Luft und nur Benzin kann ballern, also ist sie zu fett.

Harry, was geht mich Euer Gemisch an? Mischt es Euch selber :wink: :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#25

Beitrag von Reiner » Donnerstag 12. September 2019, 11:07

Dirty Harry hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 09:07
Ich bin da anderer Meinung, richtig ist, daß kaum Benzin angesaugt wird, aber zusätzlich kommt auch keine Luft mehr rein, da die Drosselklappe komplett zu ist.
So'n Vergaser ist schon komplex, das mach die Sache ja auch so spannend!

Luft bekommt das System aber trotzdem noch:
a.) vorbei an den Drosselklappen, die ja durch den Anschlag der Leerlaufeinstellschraube nicht ganz dicht schließen.
b.) durch das Leerlaufsystem, welches völlig unabhängig von Drossel und Schieber arbeitet, solange der Motor läuft.

Wie von Daniel beschrieben, saugt der drehzahlbedingt erhöhte Unterdruck mehr Luft durch diese "Löcher", während die Spritzufuhr tatsächlich abbricht (wenn mal mal von der Leerlaufdüse absieht). Daher die Abmagerung.

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#26

Beitrag von Dirty Harry » Donnerstag 12. September 2019, 12:04

Denke Du hast die Leerlaufgemischregulierschraube vergessen, welche in Fahrtrichtung gesehen noch vor der Drosselklappe liegt.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Z-master
Beiträge: 3597
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#27

Beitrag von Z-master » Donnerstag 12. September 2019, 19:17

aber ndie spritmenge ist für den untersrck bei leerlaufdrehzahl ausgelegt.
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 943
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#28

Beitrag von Zeferl » Donnerstag 12. September 2019, 22:10

Meine ZL ballert wenn

ich rechtzeitig vor der Unterführung den Kill-Off umlege
leicht Gas gebe
meine Frau hinten nichts Böses denkt
und ich dann IN der Unterführung wieder den roten Schalter umlege!

Wie ein Schrotflintenschuss, einfach schön!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#29

Beitrag von Jochen » Freitag 13. September 2019, 15:42

Zeferl hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 22:10
Meine ZL ballert wenn

ich rechtzeitig vor der Unterführung den Kill-Off umlege
leicht Gas gebe
meine Frau hinten nichts Böses denkt
und ich dann IN der Unterführung wieder den roten Schalter umlege!

Wie ein Schrotflintenschuss, einfach schön!
Da gibts eine lustige Geschichte aus den frühen 90ern.

Vorne eine ZR 1100 mit einer 4 in nix, dahinter ein Kumpel mit einer nagelneuen ZXR 750, im topmodernen grün/blau/weiß, die neue Lederkombi farblich abgestimmt.

Der erste Tunnel, vorne das Gas aufgezogen, Killschalter umgelegt, Gas aufgezogen, Killschalter auf on.


Anschliessend war die 4 in nix von innen blitzeblank- und der Kumpel dahinter blind, Motorrad und Lederkombi einfarbig grau.

:mrgreen:

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7170
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Sekundärluftsystem ...Bitte um Hintergrundinformationen

#30

Beitrag von Dirty Harry » Freitag 13. September 2019, 16:49

Grau ist doch modern :lol: .

Harry, der ne Graue hat, also Reimport :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Antworten