Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

Antworten
Benutzeravatar
buicktom
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 12:58

Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#1

Beitrag von buicktom » Sonntag 25. August 2019, 08:45

Guten Morgen!

Nun schraube ich schon seit Jahrzenten an Autos und Motorrädern, aber das habe ich noch nicht erlebt.

Seit meinem Norwegen Urlaub bis Anfang Juni 2019 bin ich leider nicht mehr zum Fahren gekommen. Stattdessen habe ich einige Dinge am Moped erledigt. Einmal bin ich Tanken gewesen, aber direkt wieder nach Hause gefahren. Strecke 3 Kilometer durch den Ort.

Vor ein paar Tagen habe ich dann mal den Motor gestartet um zusehen, ob noch genügend Saft auf der Batterie ist. Der Anlasser drehte und blieb auf einmal schlagartig stehen. Hmmm? Nochmal versucht. Klack! Nochmal versucht und er dreht und der Motor springt an. Wackelkontakt im Starterschalter?
Da muss ich mich mal auf die Suche geben.
Der Motor läuft, aber er hört nach dem ich den Choke rausgemacht habe nicht auf zu bläuen. Mit zunehmender Motortemperatur läuft er schlechter.

Viele Fragezeichen in meinem Kopf ??????????????
Okay, vielleicht stimmt etwas mit den Vergasern nicht.

Gestern habe ich dann die Vergaser ausgebaut. Nach dem ich das Luftfiltergehäuse ausgebaut hatte, stellte ich fest, dass die Luftverteilerbox im unteren Bereich mit Benzin vollstand. Ups! Ich habe dann die Vergaser auseinander genommen und gereinigt. Der Vergaser für Zylinder vier hatte im Schwimmergehäuse relativ viel Dreck. Im Vergaser für Nummer drei war etwas. Die anderen beiden waren sauber.

Nach dem ich alles wieder zusammen gebaut hatte, habe ich dann das Öl abgelassen und konnte meinen Augen nicht trauen.

Ca. 8 -9 Liter Benzin/Ölgemisch kamen aus der Ölwanne. Jetzt waren mir die Sympthome klar.

Der Benzinhahn war also undicht geworden und ein Schwimmer (Nummer 4) hatte geklemmt und so konnte das Benzin unbemerkt in den Motor gelangen.

Bei der anschließenden Kontrolle des Benzinhahns stellte ich fest, dass er jetzt dicht ist. Bei abgezogenem Schlauch kam nichts heraus.

Nach dem alles herausgelaufen war, habe ich dann einen Ölwechsel gemacht. Nach ca . einer Viertelstunde Betrieb und einmal die Straße rauf und runterfahren, habe ich dann das Öl wieder abgelassen.

Nun zum eigentlichen Punkt: Für mich hört sich der Motor mit neuem Öl lauter an. Vielleicht höre ich auch jetzt nur die Föhe husten. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich ihn besser im Winter zerlegen soll.

Beim Fahren bemerke ich keine besonderen Vibrationen vom Motor. Er bläut auch nicht mehr. Ich meine nur er ist irgenwie lauter geworden.

Was soll ich tun!

Ich freue mich über auf eure Meinung.

Ein momentan genervter Zephyr 1100 Fahrer.

Thomas
1997 Zephyr 1100 B, Erstbesitzer
Mir kommt kein anderes Moped ins Haus.

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1567
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#2

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 25. August 2019, 09:39

Ein altbekanntes Problem, taucht hier immer wieder auf!! Wirst jede Menge hier im Forum nachlesen!!
Dreck im Tank, neu beschichten!!! Vergaser Schwimmerkammerventile!!!
Bin die 11er 190000km gefahren...sie hat schon Nerven gekostet!!!
Wirst einige Arbeit haben, aber dann schnurt sie wieder!!!
Bin 40 Jahre Versager gefahren....nun is gut
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
buicktom
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 12:58

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#3

Beitrag von buicktom » Sonntag 25. August 2019, 09:56

zephyrreiner hat geschrieben:
Sonntag 25. August 2019, 09:39
Wirst einige Arbeit haben, aber dann schnurt sie wieder!!!
Bin 40 Jahre Versager gefahren....nun is gut
Den Tank hatte ich gereinigt. Er hat minimalen Rostansatz soweit ich das mit einer kleinen Kamera und Laptop sehen konnte.

Würdest du denn den Motor zerlegen?
Thomas
1997 Zephyr 1100 B, Erstbesitzer
Mir kommt kein anderes Moped ins Haus.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4554
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#4

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 25. August 2019, 10:07

Tom ganz klares Nein!

Auch wenn durch das Benzin alle Lagerstellen gut durch gewaschen wurden, wird durch den Öldruck wieder genug Schmierung aufgebaut.

Ich hatte das gleiche Problem wie Du und musste auch erst wieder Vertrauen aufbauen.

Es gibt zwei Möglichkeiten um dem Problem bei längeren Standzeiten vorzubeugen:

Entweder vor jedem Start den Motorölstand kontrollieren oder den Benzinhahn Umbau von Amir (Unterdruck auf Manuell) vornehmen.

Weiterhin gute Fahrt :D
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
buicktom
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 12:58

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#5

Beitrag von buicktom » Sonntag 25. August 2019, 12:41

Hans-Dieter hat geschrieben:
Sonntag 25. August 2019, 10:07
Tom ganz klares Nein!
Danke für die klare Aussage. Habe eben noch mal Öl gewechselt. Hört sich schon besser an.
Bin heute wohl etwas relaxter.
Manueller Hahn hört sich gut an. Armin ist in diesem Forum (Sorry für meine Unwissenheit)?

Schönen Sonntag

Thomas
1997 Zephyr 1100 B, Erstbesitzer
Mir kommt kein anderes Moped ins Haus.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#6

Beitrag von Reiner » Sonntag 25. August 2019, 14:05

Hallo Thomas,

den Motor musst Du sicher nicht zerlegen. Geh lieber dem Tank nochmal auf seinen rostigen Grund. Wenn dort kein Rost wäre, wären auch die Schwimmerkammern 3 und 4 nicht versifft gewesen. - Es sei denn, Du hättest in Norwegen dreckigen Sprit getankt, was natürlich das kleinere Übel wäre. Jedenfalls ist davon auszugehen dass, dass die Schwimmerkammerventile - vermutlich wegen irgendwelchem Dreck - nicht mehr dicht schließen, sodass die Vergaser überlaufen konnten.

Vielleicht hat sich ja auch ein Filterröhrchen am Bezinhahn gelöst und gröbere Schmutzpartikel in den Vergaser gelassen...

Ich würde den Tank reinigen und am besten auch gleich versiegeln, den Vergaser reinigen und prüfen ob die Schwimmernadelventile dicht halten (im ausgebauten Zustand Schwimmer hochdrücken und mal reinblasen) dann weißt Du Bescheid, bevor Du sie einbaust.

Viel Erfolg!

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
buicktom
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 12:58

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#7

Beitrag von buicktom » Sonntag 25. August 2019, 18:36

Reiner hat geschrieben:
Sonntag 25. August 2019, 14:05
Vielleicht hat sich ja auch ein Filterröhrchen am Bezinhahn gelöst und gröbere Schmutzpartikel in den Vergaser gelassen...

Ich würde den Tank reinigen und am besten auch gleich versiegeln, den Vergaser reinigen und prüfen ob die Schwimmernadelventile dicht halten (im ausgebauten Zustand Schwimmer hochdrücken und mal reinblasen) dann weißt Du Bescheid, bevor Du sie einbaust.
Danke für deine Tipps. Ein Röhrchen am Benzinhahn hatte sich gelöst und dadurch ist der Dreck dann ungehindert in die Vergaser gewandert. Habe den Hahn instandgesetzt und jetzt hinter dem Benzinhahn in die Zuleitung noch einen Benzinfilter eingesetzt. Das mit dem Tankversiegeln ist aber bestimmt eine Sache, die ich im Winter machen werde. Hast du da eine Produktempfehlung für mich?

Nach der Reinigung der Vergaser habe die Schwimmernadelventile getestet. Sie sind jetzt dicht ohne Dreck.
Schönen Sonntagabend.

Thomas
1997 Zephyr 1100 B, Erstbesitzer
Mir kommt kein anderes Moped ins Haus.

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1567
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#8

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 25. August 2019, 18:38

Musst nicht den Hahn unbedingt tauschen, meiner war fast 190000 km dicht!!! Mach den Tank und Vergaser sauber, von Mercedes den 90 Grad Dieselfilter zwischen und gut ist!!! {[]}
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#9

Beitrag von Reiner » Sonntag 25. August 2019, 18:44

Hallo Thomas,

ich habe es erst einmal selbst gemacht und habe noch keine Langzeit-Erfahrung damit. Aber ich empfehle es Dir trotzdem mal, weil es von der Firma ist, bei der ich seit längerem Motoröl etc. beziehe und nie enttäuscht wurde:

https://www.classic-oil.com/tankversieg ... chichtung/

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1567
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#10

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 25. August 2019, 18:56

Hab 8 Tanks selbst gemacht...immer noch Top..
Einen von einer Fachfirma gemacht, da löste sich alles wieder ab!!! Ich konnt ihn dann machen!!! Ich mach keinen mehr...
ist im Forum genau beschrieben...Tapox... :mrgreen:
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
turbopeter
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 5. April 2019, 20:48

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#11

Beitrag von turbopeter » Montag 26. August 2019, 09:10

Hallo Thomas,
das externe Benzinfilter ist eher kontraproduktiv. Am besten sind wirklich die im Tank verbauten Filter. Vom Durchsatz gesehen müßten die Filter funktionieren, das Problem ist aber dass das Filter wegen Platzmangel nicht senkrecht eingebaut werden kann. Und dadurch gibt es immer wieder "Versorgungsengpässe". Es wurde mehrfach hier im Forum darauf hingewiesen, ich hab es trotzdem versucht....mit den oben geschilderten Erfahrungen. Ich habe mir in ebay einen Benzinhahn vom freundlichen Chinesen für ca. 5€ gekauft und davon dann nur die Filter verwendet. Tank habe ich auch entrosten müssen und habe dafür Rostio verwendet. Geht wrklich sehr gut. Die bieten auch einen Schutz an, keine Beschichtung . Schau mal hier viewtopic.php?f=18&t=13540 . Der Tank sieht immer noch so aus. Das Problem mit den Beschichtungen ist, dass die sich im Laufe der Zeit ablösen. Und dann hast du das Zeug teilweise lose , teilweise noch fest.....Also eine riesen Sauerei.
VG Peter

Benutzeravatar
buicktom
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 12:58

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#12

Beitrag von buicktom » Montag 26. August 2019, 09:45

turbopeter hat geschrieben:
Montag 26. August 2019, 09:10
VG Peter
Ich habe schon seit vielen Jahren einen Benzinfilter in der Leitung. War bis jetzt immer problemlos. Auf der letzten Urlaubstour habe ich ihn rausgeschmissen, da er sich kurzfristig stark verfärbt hatte. Schlechter Sprit- keine Ahnung. Bin dann wohl ein paar Kilometer ohne gefahren und hab dann einen neuen eingesetzt. Der sieht auch immer noch sauber aus. Keine Ahnung warum es zum beschrieben Problem gekommen ist. Definitiv ist jetzt aber der Filter im Reserve Ausgang wieder drin. Der hatte sich wohl von dannen gemacht. Werde mir aber jetzt einen manuellen Benzinhahn besorgen. Hab kein Vertrauen mehr zu dem Unterdruck-Mist. Immerhin bin ich auf der letzten Tour zweimal stehen geblieben.

Um die Beschichtung komm ich aber wohl nicht herum, obwohl der Tank durch den Tankdeckel gesehen rostfrei ist. Er hat aber auf jeden Fall Rost in den Kanten innen. Wenig aber auf Dauer zuviel.

Thomas
1997 Zephyr 1100 B, Erstbesitzer
Mir kommt kein anderes Moped ins Haus.

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 670
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#13

Beitrag von Troubadix » Montag 26. August 2019, 23:37

buicktom hat geschrieben:
Montag 26. August 2019, 09:45
Hab kein Vertrauen mehr zu dem Unterdruck-Mist. Immerhin bin ich auf der letzten Tour zweimal stehen geblieben.
Das klingt eher nach Membran im Tankdeckel, hatte ich letztes Jahr immer mal wieder das sie (vorzugsweise wenns garnicht passt) mal ausging, membran nach Anleitung von hier rausgeschmissen (war eher ein Harter Keks als eine GummiMembran) und seitdem Läufts.


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
buicktom
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 12:58

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#14

Beitrag von buicktom » Mittwoch 4. September 2019, 14:29

Troubadix hat geschrieben:
Montag 26. August 2019, 23:37

Das klingt eher nach Membran im Tankdeckel, hatte ich letztes Jahr immer mal wieder das sie (vorzugsweise wenns garnicht passt) mal ausging, membran nach Anleitung von hier rausgeschmissen (war eher ein Harter Keks als eine GummiMembran) und seitdem Läufts.

Johannes
Danke für die Info. Habe nachgesehen und die Membran war kein "Harter Keks".
Der neue manuelle Tankhahn ist bereits eingebaut. War nur etwas verdutzt, dass der Ausgang doch dünner ist als beim alten Hahn.
Sollte aber wohl keine Probleme bereiten.

Thomas
1997 Zephyr 1100 B, Erstbesitzer
Mir kommt kein anderes Moped ins Haus.

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1567
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#15

Beitrag von zephyrreiner » Mittwoch 4. September 2019, 14:58

Wenn er zu klein ist wirst Probleme kriegen, das nicht schnell genug Sprit durchläuft!!!
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: Dinge die man nicht Glauben kann! Hilfe benötigt.

#16

Beitrag von Jochen » Mittwoch 4. September 2019, 17:02

Ist das einer dieser China- Benzinhähne?

Der Durchfluss reicht, selbst beim Kurventraining keine Problem mit gehabt.

Wie das allerdings bei Dauervolllast auf der AB aussieht- keine Ahnung, aber dafür ist die Zephyr eh nicht gebaut.

Antworten