Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

Antworten
Benutzeravatar
Mac
Beiträge: 411
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 11:43
Wohnort: 47809 Gellep-Stratum
Kontaktdaten:

Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#1

Beitrag von Mac » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:24

Ich habe gerade im Newsletter von "Motorradonline" einen Artikel gefunden, der sicher für viele Interessant sein könnte...

Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr
Trotz Unbedenklichkeitsbescheinigung keine HU

Bei der HU sollen bestimmte Reifenfreigaben plötzlich nicht mehr gelten – TÜV und Dekra können Tausenden Motorrädern die Plakette verweigern.
Quelle & weiterlesen: motorradonline.de vom 13.05.2019 -> Trotz Unbedenklichkeitsbescheinigung keine HU
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch bin:
-> KawasakiS & TwinForum & ZephyrForum & GPZForum & Kawasakitreffen.de

Benutzeravatar
kaputt
Master of Desaster / Site Owner
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 29. Dezember 2007, 19:43
Wohnort: im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#2

Beitrag von kaputt » Donnerstag 16. Mai 2019, 19:15

Hi Mac,
hier handelt es sich um Reifenfreigaben mit abweichenden Reifengrößen als im FZschein beschrieben.
Wurde seither toleriert aber die wollen da wohl Freunde werden/sein!
Gruß aus L.E.
Uwe


Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
Mein Haus, Mein Auto, Mein Motorrad.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit :mrgreen:

Benutzeravatar
Mac
Beiträge: 411
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 11:43
Wohnort: 47809 Gellep-Stratum
Kontaktdaten:

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#3

Beitrag von Mac » Donnerstag 16. Mai 2019, 19:18

Jo, so isset... :wink:
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch bin:
-> KawasakiS & TwinForum & ZephyrForum & GPZForum & Kawasakitreffen.de

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 14. April 2020, 18:13

Hi,

gibt es hierzu schon neue Erfahrungen aus 2020 mit Problematik der abweichenden Reifenmarken bei der HU ?

Da die Zephyr 750 (die 550er/1100er sicher auch) "nur" eine ABE Zulassung haben (750=F541) sind Reifen in GLEICHER Dimension wie in den Papieren beschrieben, auch nach §19.3 eintragungspflichtig.
Die Exedras und die MTR03 in meinem Fahrzeugschein gibt es jedenfalls nicht mehr, was auch gut so ist.

Hab ich das so richtig verstanden ? Wenn dem so ist, ist das eine ziemliche Sauererei aus Brüssel und vom Andy Scheuer.

Wei handhabt es der TÜV Nord/Süd, Dekra, etc heute ?

Benutzeravatar
Carsten1100
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 23:06

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#5

Beitrag von Carsten1100 » Dienstag 14. April 2020, 18:57

Sooo schlimm ist das Ganze nicht. Im Bericht ist genannt, dass nur bei Veränderung der eingetragenen DIMENSIONEN Probleme auftreten können. Wer bei der 11er seine 120/70R18 und hinten 160/70R17 fährt, ist wie immer mit dem Zettel "Reifenfreigabe" auch bei der HU sicher unterwegs. Es gab früher einmal für den Brückenstein BT020 eine Freigabe in der Dimension 170/60R17...konnte man einfach in die Tasche stecken, und gut......das läuft dann künftig nicht mehr ohne TÜV/DEKRA/GTÜ-Gutachten.

Die Reifengrößen der Mopeds unter 1100ccm kenne ich nicht...deshalb beziehe ich mich nur auf die 11er.

Wer natürlich hinten auf die Original-Felge einen 170er "nur mal so" draufquetscht, darf sich bei der HU nicht wundern. Wer eine Zubehör-Felge fährt, hat ohnehin die Dimension eingetragen bekommen, die darauf passen sollte.

Also: Ruhe bewahren (erste Bürgerpflicht) :D
Beste Grüße von Carsten

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#6

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 14. April 2020, 19:59

Wenn es so ist, ist es für mich ok, denn auf der 750er gibt es auf Serienfelge meines Wissens keine anderen Dimensionen als die aus der Serie (120/150).
Der Mann im Video spricht auch von abweichenden Marken oder Profilen. Das wäre dann sachlich unrichtig.

Ich bewahre Ruhe und wiege mich in Sicherheit :)
Danke Dir.

Hier auch nochmal die Stellungnahme des ADACs. https://www.adac.de/-/media/pdf/motorra ... raeder.pdf

Benutzeravatar
Knut
Beiträge: 164
Registriert: Montag 24. März 2008, 18:31
Wohnort: Aerzen

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#7

Beitrag von Knut » Mittwoch 15. April 2020, 09:31

Ich habe es so verstanden, dass bei ABE Zulassung nur das gefahren werden darf, was auch im Schein steht... :shock:
Zephyr1100; Z1000

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 771
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#8

Beitrag von zrt11 » Mittwoch 15. April 2020, 13:13

Carsten1100 hat geschrieben:
Dienstag 14. April 2020, 18:57
...Also: Ruhe bewahren (erste Bürgerpflicht) :D
ganz meine Meinung und vor allen erst mal selbst Verantwortung übernehmen :!:

Ein 180er Reifen muss nicht immer 180mm breit sein. Von dem her ist es doch auch nachvollziehbar, dass es nicht automatisch jeder alternative Reifen, selbst in der gleichen Größe, unbedenklich ist.
Was sollen wir also vom TÜV oder ähnlichem erwarten? Ein Prüfer muss auch sehen wenn etwas nicht geht, selbst wenn es einen Zettel dazu gibt.
Das die dann das mit entsprechendem Sachverstand machen, bleibt dabei natürlich zu hoffen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Knut
Beiträge: 164
Registriert: Montag 24. März 2008, 18:31
Wohnort: Aerzen

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#9

Beitrag von Knut » Donnerstag 16. April 2020, 12:39

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Dienstag 14. April 2020, 19:59
Wenn es so ist, ist es für mich ok, denn auf der 750er gibt es auf Serienfelge meines Wissens keine anderen Dimensionen als die aus der Serie (120/150).
Der Mann im Video spricht auch von abweichenden Marken oder Profilen. Das wäre dann sachlich unrichtig.

Ich bewahre Ruhe und wiege mich in Sicherheit :)
Danke Dir.

Hier auch nochmal die Stellungnahme des ADACs. https://www.adac.de/-/media/pdf/motorra ... raeder.pdf
Ich würde mich nicht in Sicherheit wiegen...wenn der TÜV was verdienen kann, wird er das tun. Hoffe ja auch es kommt nicht so aber warten wir es einfach mal ab, andere Chance haben wir eh nicht... :(
Zephyr1100; Z1000

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#10

Beitrag von Bernd-Hamburg » Donnerstag 16. April 2020, 13:09

Deshalb ja meine Frage.
War denn schon jemand mit neuen Reifen und Unbedenklichkeitsbladel beim TÜV in diesem Jahr ?

Benutzeravatar
Mac
Beiträge: 411
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 11:43
Wohnort: 47809 Gellep-Stratum
Kontaktdaten:

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#11

Beitrag von Mac » Donnerstag 16. April 2020, 15:46

Ich muss glaub ich diesen Monat. Aber aufgrund der Lage schiebe ich es bis in den Mai, dann habe ich mehr Luft. Ist mit den momentanen Aufgaben eh alles etwas eng und zum fahren komme ich nicht, würde ich aber auch nicht wollen. :wink:
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch bin:
-> KawasakiS & TwinForum & ZephyrForum & GPZForum & Kawasakitreffen.de

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#12

Beitrag von Bernd-Hamburg » Donnerstag 16. April 2020, 15:54

Ich brauche diese Saison neue Pellen, muss aber erst nächstes Jahr zur HU.
Man kann nur hoffen, dass es für Dimensionen gilt, die nicht im Schein stehen.
Ansonsten wird es sehr lästig, da die Reifen in den Papieren schon lange nicht mehr lieferbar und auch nicht mehr interessant sind.

Dann lass mal hören, Mac.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 231
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#13

Beitrag von Jochen » Donnerstag 16. April 2020, 16:40

Den Spaß werde ich im Mai haben......

11er mit anderem Fahr-, und Räderwerk, 2005 mit diversen, damals modernen Reifenpaarungen abgenommen.
Im Laufe der Jahre sind noch diverse Eintragungen dazu gekommen, auch andere Reifenpaarungen ( aber immer die gleiche Größe mit 120/180er Paarungen ), seit Jahren versuche ich diese bekloppte Reifenbindung austragen zu lassen- traut sich keiner von den Graukitteln ran.

Bei der letzten HU hatte ich den Chef vom TÜV Mobilität am Moped, wieder meinen Spruch vorgetragen, mit der Bitte, diese Reifenbindung auszutragen. Das bräuchte ich im Rahmen der EU- Vereinheitlichung nicht mehr austragen zu lassen, ist die montierte Größe in den Papieren eingetragen, würde es eh niemanden mehr interessieren, welcher Reifen aktuell montiert wäre. :shock: :?:

Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte ich die Unbedenklichkeitsbescheinigung des montierten Reifens ( aktuell Z01 Roadtec ) für das Spendermoped des Radsatzes ( ZX9R ) mitführen.

Das habe ich nun, glücklicherweise bin ich mit diesem Motorrad noch nie angehalten worden, trage meine Mopedpapiere mittlerweile in einer separaten Brieftasche bei mir, weil dieser Stapel in meine Geldbörse nicht mehr hineinpasst.

Ich bin mal gespannt

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 557
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#14

Beitrag von riedrider » Donnerstag 16. April 2020, 16:51

Interessant, was der Herr da von sich gegeben hat. Das passt aber so gar nicht zu den älteren Farzeugen mit nationaler Zulassung nach StVZO.
Ich war gestern und vorgestern mit 4 Moppeds zur HU beim KÜS und dort gab es schlechte Nachrichten.
Bei Fahrzeugen, die keine EU-Zulassung haben muß offensichtlich in Zukunft auch jeder abweichende Reifentyp eingetragen werden selbst wenn er die "richtige" Größe hat. Der Prüfer ist selbst mit einer XJR betroffen und findet es auch Scheixxe, denn bei Fahrzeugen mit natlionalerZulassung gilt Fall 2:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artik ... aeder.html
Und da steht im Gegensatz zu den anderen Fällen nichts von den Dimensionen, auch wenn man vermuten kann, dass das eigenlich so gemeint war, denn es wird auch von Freigang und Abrollumfang gesprochen. Aber es steht halt nicht explizit da sondern nur:
.."wird ein Reifen verwendet, der nicht in der ZB Teil I genannt ist."
Und schon hat man mit einer (vielleicht) nicht beabsichtigten unsauberen Formulierung ne Menge Leute kräftig verar....
Mal sehen, wie andere Prüforganisationen damit umgehen. Aber wenn die sich wortgenau an die Verordnung halten, müßten sie es genau so handhaben.

Gruß
Günter
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, BT1100, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic, RD200DX

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#15

Beitrag von Bernd-Hamburg » Donnerstag 16. April 2020, 19:32

Na, dann haben sich meine Befürchtungen ja schon bestätigt. Was für eine Kacke !
Also, dann schnell noch Reifen aus 2019 kaufen, ansonsten kommen §19.3 Gebühren hinzu (Ich meine, so 65-70€).

Hier nochmal ein Statement des ADACs, die die Sache etwas ausführlicher beleuchten.
https://www.adac.de/-/media/pdf/motorra ... raeder.pdf

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 771
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#16

Beitrag von zrt11 » Donnerstag 16. April 2020, 23:55

Das wir immer alles zu Tode regeln müssen :? Bin froh das bei mir der TÜV ein einsehen hatte und die Fabrikatsbindung ausgetragen hat. D.h. es gibt noch die geänderte Felgengröße, die möglichen Reifenbreiten und die Auflage Vorne und Hinten den gleichen Hersteller zu fahren. Mein Schein hatte sich damit damals von drei auf zwei Seiten reduziert :wink:
Wie schon erwähnt kann ich in gewisser Weise nachvollziehen, dass nicht jeder Prüfer "Hurra" schreit wenn er eine Reifenbindung austragen soll. Hab' dazu mal ein paar (alte) effektiv Maße von Reifen mit angehängt (Der Michel ist breiter als Metzeler).
Ich musst auch schon mal mein Schutzblech vorne neu positionieren, weil es übelst geschliffen hatte, als ich von Pirelli auf Dunlop gewechselt hatte. Beides 120/70-18er :|
_5426.jpg
Vielleicht könnte man einfach, neben den Maßen (Breite, Querschnitt und Durchmesser), dem Geschwindigkeitsindex auch die maximal mögliche Reifenbreite, ggf. die gemessene Reifenbreite, vermerken. Wäre doch besser als sich auf einen Hersteller zu beziehen, die sich ja nicht so wirklich an die angegebene Größe halten :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7745
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#17

Beitrag von Dirty Harry » Freitag 17. April 2020, 09:15

Und nicht vergessen, die Reifen werden noch etwas breiter wenn sie ein paar Kilometer drauf haben :!:

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#18

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 17. April 2020, 10:20

Bist du etwa soooo schwer ?? :mrgreen:

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 757
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#19

Beitrag von Reiner » Freitag 17. April 2020, 11:38

Dirty Harry hat geschrieben:
Freitag 17. April 2020, 09:15
Und nicht vergessen, die Reifen werden noch etwas breiter wenn sie ein paar Kilo mehr drauf haben :!:
:lol:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#20

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 17. April 2020, 11:54

*hihi* {[]}

Zurück zum Thema.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7745
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#21

Beitrag von Dirty Harry » Freitag 17. April 2020, 13:05

Hey,
das ist hier ein seriöses Forum :wink: :lol: .

Keine Ahnung warum, ist aber wirklich so, mit zunehmender Laufleistung werden sie etwas breiter.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 757
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#22

Beitrag von Reiner » Freitag 17. April 2020, 13:56

Dirty Harry hat geschrieben:
Freitag 17. April 2020, 13:05
Hey, mit zunehmender Laufleistung werden sie etwas breiter.
Dann musst Du halt ein wenig Luft nachfüllen :roll:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#23

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 17. April 2020, 14:12

Dann musst Du halt ein wenig Luft nachfüllen
.... und vermehrt die Seiten abfahren. Dann werden sie spitz im Profil :)

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 771
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#24

Beitrag von zrt11 » Freitag 17. April 2020, 15:14

Ich gehe mal davon aus das DH meint, dass die Reifen direkt nach der Montage noch nicht die Breite haben als wenn die die ersten Kilometer gefahren sind :wink:
Dem würde ich mich auch anschliessen, weil ich diesbezüglich schon mal einen Messschieber in der Hand hatte 8)
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#25

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 17. April 2020, 21:03

Natürlich meint er das :)

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 771
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Thema "TüV" - Reifenfreigaben gelten plötzlich nicht mehr

#26

Beitrag von zrt11 » Freitag 17. April 2020, 21:59

alles gut :mrgreen: :mrgreen:
Gruss Gerhard

just do it

Antworten