Austausch Gabelfedern Zephyr 550

Antworten
Benutzeravatar
Rolando550
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 17:39

Austausch Gabelfedern Zephyr 550

#1

Beitrag von Rolando550 » Donnerstag 9. Mai 2019, 15:48

Hallo Zephyrfreunde,

gerne würde ich bei meiner Zephyr 550 die Gabelfedern austauschen.

Nach meiner Recherche wären scheinbar die " Wilbers progressive Gabelfedern ZERO friction " am besten ?

Was müsste ich denn beim Gabelfedertausch noch alles tauschen ?

Danke für euer Feedback.
Gruß
Rolando 550

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4549
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Austausch Gabelfedern Zephyr 550

#2

Beitrag von Hans-Dieter » Donnerstag 9. Mai 2019, 16:18

Also Ronaldo,
Da gibts 2 Wege:
Die Low Budget Version :
Gabelbeine ausbauen, alte Federn entfernen, Gabel großzügig mit Bremseinreiniger aussprühen und Kopfüber mindestens 1 Stunde lange austropfen lassen.
7,5er Öl wie vorgeschlagen einfüllen und mit einer Spritze und passendem Schlauch das Öl abziehen. Die Luftkammer stellst du ein, die 100 ml Spritze setzt du auf den Rand des senkrecht eingespannten Gabelbeines. Der Schlauch ist gekürzt auf die gewünschte Länge. Heißt Unterboden Spritze bis Ende Schlauch 150mm = die Luftkammer.
Wenn du guten Komfort und sauberes Ansprechen der Gabel haben willst, halte dich an die Vorgaben von Wilbers bezgl der Luftkammer.
Bist du schwerer wie 110 Kilo und liebst das harte, sportliche Anbremsen, musst du die Luftkammer nach deinen Vorlieben verringern. VERSUCH macht KLUCH.

Version 2 unterscheidet sich von Version 1 durch den Wechsel der Simmeringe, das Ersetzen der Gleitbuchsen.
Zudem muss das Tauch vom Standrohr getrennt werden.
Erst dann ist auch eine grundlegende Reinigung der Gabel und des Innenlebens möglich. Der Abrieb der Teflonbuchsen ist enorm.
Die Standrohre auf Beschädigung geprüft und mit Stahlwolle 00 etwas abgeläppt, lässt die Simmeringe länger leben
Der Kostenaufwand beträgt um die 100€

Danach kannst du für einige Zeit das Thema Gabel abhaken.

Dem Motor ist es egal ob er mal 6 oder 8 Tkm mit dem gleichen Öl läuft.
Schau mal beim Fahren auf dein Tauchrohr wie das arbeitet um Grip auf der Fahrbahn aufzubauen
Die wenigsten Fahrer merken wie sich im Laufe der Km und Jahre das Dämpfungsverhalten verschlechtert.Ist ein schleichender Prozess, merkt man richtig wenn man auch mal andere Mopeds fährt. sie kommen dann von der Probefahrt zurück und sagen: "Das hätte ich viel früher haben können"

Nach 37000 km, kann man die Gabel schon mal revidieren 8)
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
Rolando550
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 17:39

Re: Austausch Gabelfedern Zephyr 550

#3

Beitrag von Rolando550 » Freitag 10. Mai 2019, 07:43

Servus Hans -Dieter,

herzlichen Dank für deine sehr ausführliche Beschreibung bezüglich dem Tausch der Gabelfedern.
Für die Montage bzw. Austausch der Federn bringe ich meine neue Liebe in die Werkstatt, da ich nach über 20 Jahren Wiedereinstieger bin, trau ich mir die Reparatur alleine nicht zu. Habe eben erst Lehrgeld beim profanen Zündkerzentausch gezahlt. Habe mich gewundert warum der Zylinder 3 nicht mehr läuft, nach 8 Stunden habe ich mich entschlossen mein Motorrad in die Werkstatt zu bringen, die haben dann festgestellt, dass der Unterdruckschlauch ab war, und somit Zylinder drei zu viel Luft bekam........reiner Anfängerfehler .( War rot im Gesicht )

Spricht eigentlich was dagegen, die Gabelfedern bei Louis zu kaufen, oder hast Du eine bessere Adresse ?

Vielen Dank, und herzliche Grüße aus Neustadt.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4549
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Austausch Gabelfedern Zephyr 550

#4

Beitrag von Hans-Dieter » Freitag 10. Mai 2019, 09:04

Moin,

ich persönlich verwende sogar die Promoto. Ist die Zweitmarke von Wilbers. 20-30€ günstiger und in der Funktion genau so gut. Okay die Wilbers sind noch beschichtet. Einen signifikanten Unterschied konnte ich bisher nicht feststellen. Die 30€ habe ich in Sprit investiert.

Gabelöl 7,5 Luftkammer 140mm

bei Louis gibt es die Wilbersfedern hioer:
https://www.louis.de/artikel/wilbers-pr ... ee9478de48
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Nichtgrüßer
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 21:45

Re: Austausch Gabelfedern Zephyr 550

#5

Beitrag von Nichtgrüßer » Freitag 17. Mai 2019, 19:32

dass bei den Federn in der Zephyr ein Bedarf für deren Austausch besteht ist bei der Top-Qualität der japanischen Federstähle wirklich äußerst selten. Fahrwerksunzulänglichkeiten lassen sich in den allermeisten Fällen mit simplen Wartungsmaßnahmen wieder in Ordnung bringen. Hilfreich ist bestimmt folgender Link für alle Arbeiten an der Teleskopgabel.

Gabelsetup
"Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind."
Charles Bukowski

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 655
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Austausch Gabelfedern Zephyr 550

#6

Beitrag von Troubadix » Freitag 17. Mai 2019, 22:01

Nichtgrüßer hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 19:32
dass bei den Federn in der Zephyr ein Bedarf für deren Austausch besteht ist bei der Top-Qualität der japanischen Federstähle wirklich äußerst selten.
Das könnte evtl sogar stimmen wenn der Fahrer dem Japanischen Normgewicht von geschätzt 32Kg entspricht, sollte man aber so wie ich das Gewicht einer Japanischen Kleinfamilie inkl Gepäck für 2 Wochen haben ist das Fahren eher weniger lustig...

...hab wegen der Federn schon ne Kurve verpasst und mir fehlen immernoch 5Min zwischen ende der Strasse und dem Busch in dem ich wach wurde...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Antworten