Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

Antworten
Benutzeravatar
turbopeter
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. April 2019, 20:48

Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#1

Beitrag von turbopeter » Mittwoch 24. April 2019, 23:05

Hallo,
Ich habe heuté die Vergaser meiner Zephyr ausgebaut, zerlegt und gereinigt. Ich habe die 34PS Variante. Soweit ich mich durchgewuselt habe ist die mit 2 Löchern im Schieber gedrosselt. Das habe ich auch so vorgefunden. Aber jetzt haltet euch fest. 3x 110 und 1x 108 Hauptdüse. Düsennadeln sind N2NV. Wenn ich das richtig sehe, ist das weder Fisch noch Fleisch. Für mich sieht das so aus als ob jemand auf 50PS gehen wollte aber nur die Düsen getauscht hat ...und das noch falsch. Ich werde jetzt für Vergaser 1 auch 108 bestellen. Kann ich die Düsennadeln lassen oder sollte ich auf N67J wechseln ? Die Messingbuchsen kann ich mir dann noch gerade selbst drehen.
Vielen Dank im voarus für eure Antworten.
Peter

Benutzeravatar
turbopeter
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. April 2019, 20:48

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#2

Beitrag von turbopeter » Mittwoch 8. Mai 2019, 07:37

Hallo zusammen,
....dann will ich mal selber... Ich habe mir einen Satz N67J Nadeln besorgt und habe als erstes einmal versucht den Unterschied zwischen den beiden Nadeln herauszufinden. Die N67J sind 0.5mm länger als die N2Nv. Der Durchmesser der Nadeln von unten gesehen, alle 5mm gemessen, ist jeweils gleich. Alle 5mm nimmt der Durchmesser exact 0.1mm zu. D.h. wenn die N67J 0.5mm länger ist, ist der Durchmesser der Nadel an der oberen Seite des Düsenstockes 0.01mm größer. So wie ich das sehe könnte der Grund dafür sein, daß der Motor im Leerlauf trotz der größeren Hauptdüsen nicht fetter läuft und dadurch die Gasannahme verbessert wird. Ist aber nur eine Vermutung von mir. Wenn ich die Buchsen in die Schieber einsetze werde ich in dem Zug die Nadeln mit austauschen.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6945
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#3

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 8. Mai 2019, 09:05

Mit den längeren Nadeln wird das Gemisch noch magerer, nicht fetter.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1246
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 8. Mai 2019, 10:18

Mein erster Angang wäre, alles auf Null, sprich Original, zu stellen, wenn Luftfilterkasten und Auspuff auch original sind.

Benutzeravatar
turbopeter
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. April 2019, 20:48

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#5

Beitrag von turbopeter » Mittwoch 8. Mai 2019, 10:53

@ Harry. Ja das Gemisch wird magerer und genau das habe ich geschrieben. Liess mal genau. Aber danke trotzdem.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6945
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#6

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 8. Mai 2019, 12:44

Hallo Peter,
ja, hab´s irgendwie nicht richtig verstanden.

Alles gut {[]} :wink: .

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Z-master
Beiträge: 3552
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#7

Beitrag von Z-master » Mittwoch 8. Mai 2019, 18:19

kann man die nicht in der höhe verändern - Sprich Clipposition?

und solange die Nadel die komplette Nadeldüse bei voll geöffnetem Schieber freigibt wirkt sich die länge bei Volllast nicht aus! du bleibst nur länger unterhalb der reinen Hauptdüsenversorgung da die Nadel den Ringspalt länger erhält. Vergasernadeln sind eine Wissenschaft für sich und leider nur über Tabellen eindeutig zu "lesen"
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
j-o-e
Beiträge: 470
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 14:39
Wohnort: Willich
Kontaktdaten:

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#8

Beitrag von j-o-e » Mittwoch 8. Mai 2019, 19:38

Hier mal ein Bild, wann was eine Bedeutung auf die Gemischaufbereitung hat ...
Gemischaufbereitung_Vergaser_neu.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Z-master
Beiträge: 3552
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Hilfe !!! bei der Vergaser Bestückung

#9

Beitrag von Z-master » Mittwoch 8. Mai 2019, 20:42

gaaaaaanz grob :mrgreen: und in der Praxis doch wieder ganz anders :lol: es kommt auch immer auf steuerzeiten, Drehzahl, Ventilüberschneidung usw. an. ich hab das Prozedere schon ein paar mal hinter mir - incl. Nadeltausch, Leerlaufsystem neu bedüsen usw...is kein Spaß! ich glaube 30x Gaser raus und wieder rein reicht mittlerweile nimmer (pro Moped)
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Antworten