Abmessungen Hinterrad Zephyr 750 bezüglich Bremse

Antworten
Benutzeravatar
314ter
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 24. April 2019, 19:02

Abmessungen Hinterrad Zephyr 750 bezüglich Bremse

#1

Beitrag von 314ter » Mittwoch 24. April 2019, 20:07

Hi Leute!

Hoffe ich platziere das hier in der richtigen Abteilung, falls nicht kann es gerne passend verschoben werden...

In meinem aktuellen Street-Tracker Projekt habe ich eine Zephyr 550-Schwinge mit 18" XT600 Drahtspeichen-Scheibenbrems-Hinterrad. Das passt auf der Antriebsseite bezüglich Kettenlinie usw. auch alles super (mit ein paar schon gemachten Anpassungen).
Jetzt bin ich an der Bremse dran. Ursprünglich hatte ich gehofft die XT600-Anlage verwenden zu können, aber dort hat der Sattel einen Schiebesitz (zum Ausgleich der Achsposition beim Einstellen der Kettenlänge) und legt sich auf der XT-Schwinge auf. Das geht wegen dem Kawa-Exzenterspanner so also leider nicht.
Daher dachte ich zunächst an die Zephyr 550 Einkolben-Bremse mit der Stützstrebe. Die widerum benötigt meines Wissens nach eine 240er Scheibe und sowas finde ich nicht für den Flansch an der XT600-Nabe, die original nur eine 220er Scheibe verwendet.
Was ich gefunden habe ist eine 230er Scheibe, das müsste dann also mit der Zephyr 750er Zweikolben-Bremsanlage hinten passend gemacht werden können (auch wenn mir der Sattel eigentlich etwas zu wuchtig für mein 150kg-Maschinchen ist).

Was ich nun für die Adaption benöigen würde ist das Abstandsmaß von der Fahrzeugmitte zur Anlagefläche der Bremsscheibe am Nabenflansch. Mit dem mir vorliegenden Schwimmsattel allein ist das für mich nicht genau genug zu bestimmen bzw. natürlich einfacher wenn ich das "echte" Maß bekommen kann. Wäre nett wenn mir jemand von Euch das Maß nennen könnte.

Germe natürlich auch Vorschläge wie ich doch den etwas kompakteren 550er Sattel an die 230er Scheibe (oder gar die 220er von der XT600) bekomme z.B. durch entsprechende Kombination von Sattelträger und Sattel, ggf. auch von einer ganz anderen Maschine - falls jemand z.B. schon mal ein ähnliches Problem hatte.

Ach so: Damit ich hier nicht einfach nur mit leeren Händen reinplatze und nur Euer gesammeltes Wissen abgreife gibt's im Beitrag
"Schwingenfester Kennzeichenhalter" noch meine Umsetzung eines - ja: Schwingenfesten Kennzeichenhalters an der Zephyr-Schwinge.
(Gibt leider noch keinen direkten Link, weil der Admin das Zeug von mir als Newbie erst für jugendfrei bewerten muss, bevor es öffentlich sichtbar wird, aber wir kennen ja alle die liebe Suchfunktion).

Danke im Voraus für alle sachdienlichen Hinweise,
Grüße, Peter...

Antworten