Ach du scheisse, Benzin im Motor !

Antworten
Benutzeravatar
LuckyBastard
Beiträge: 8
Registriert: Montag 15. April 2019, 18:21
Wohnort: Neuwied

Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#1

Beitrag von LuckyBastard » Dienstag 16. April 2019, 22:17

Hallo allerseits, am WE noch gefahren, die Zephyr hatte schon ihre kleinen Macken, wie das der Vergaser vor ein paar tagen voll lief, ich darauf schon mal n kleinen Vergaser Reperatur Kit bestellt, mit Dichtung und Düse und Schwimmernadel.... wie gesagt am WE noch gefahren, dann abgestellt in der Garage, heute dann...es riecht nach Sprit, Vergaser nass, OK, kenn ich, schrauben auf und raus die Suppe...dann schau ich nach dem Ölstand, da ich vor der letzen Fahrt aufgefüllt habe. Oh, Schauglas voll!, gut, dann dran, bis eben, Öl ab! Heilige Scheisse, da kamen rund 6,5 Liter, voll mit Sprit. Ich warte ja noch auf die Teile, sollten morgen kommen, doch liegts wirklich am Vergaser und an den Schwimmernadeln? habe den Vergaser Ausgebaut und alles zerlegt, fein säuberlich, alles notiert, da fiel mir aber auch auf, die Deckel voller sutsche...die Schwimmernadeln alle sauber! ? da ist nichts dran zu erkennen, die Düsen gereinigt und mit Druckluft durchgepfiffen. alles frei! wie kann den sowas passieren? hätt ich den Motor so versucht zu starten...was wäre dann? dann noch was, habe mir die Umdrehungen natürlich aufgeschrieben, der LLGS. also, an jedem Zylinder 1-4 durchweg 3 1/3 Umdrehungen ? Bitte um Unterstüzung hierbei, welche Einstellung soll ich vornehmen? die alte oder doch die empfohlene.... was würdet Ihr machen? Danke vorab für eure Hilfe, Gruss Rob

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4489
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#2

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 17. April 2019, 06:17

Hallo Rob,
Wenn dein Moped gut gelaufen ist, nimm dir alte Einstellung.
Wir haben herausgefunden, dass Kawasaki manchmal sehr kreativ bei den Bohrungen der Leerlaufgemischschrauben war. d.h mit unserer Einstellung lief der Motor viel zu mager.

Rudi hat dann unter Einsatz der Colourtune Zündkerzen und einem Co Tester den Fehler gefunden. {[]}

Bei diesem individuellen Vergaser hatte er eine ganz andere Einstellung gewählt. Die Verbrennung war dann optimal.
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 277
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 16:11
Wohnort: Köln

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#3

Beitrag von Sammy » Mittwoch 17. April 2019, 08:11

Hallo Rob,

zu deiner Frage, wie sowas passieren kann: Die Antwort ist recht einfach. Wenn die Nadelventile den Sprit nicht 100% halten, läuft die Suppe über den Einlass-Stutzen in den Zylinder und sickert dann an den Kolbenringen vorbei in den Motor. So einfach geht das!

Grüße
Ralf
カワサキゼファー750 - ボンザイ フラクショ

Benutzeravatar
LuckyBastard
Beiträge: 8
Registriert: Montag 15. April 2019, 18:21
Wohnort: Neuwied

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#4

Beitrag von LuckyBastard » Mittwoch 17. April 2019, 09:54

Vielen Dank Hans Dieter , Ralf. Ich werds wohl genauso machen, die alte Einstellung wählen , gut is, zusammenscharuben, einbauen und dann mal sehen was die Zephyr dazu hustet. Vorher natürlich Frisch Öl rein, ohne Kerzen 1-2 mal drehen lassen, wegen dem Rest Sprit.... dann starten und dabei in Deckung gehen :-)

Benutzeravatar
LuckyBastard
Beiträge: 8
Registriert: Montag 15. April 2019, 18:21
Wohnort: Neuwied

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#5

Beitrag von LuckyBastard » Mittwoch 17. April 2019, 10:37

Noch eine Frage zum Kerzenbild . hab mir eben die Kerzen angesehen, da meine LLGS auf 3 1/3 auf allen war, die Kerzen aber ein Bild abgeben als wenn der Vergaser zu Mager eingestellt worden war, ein Überhitztes Kerzenbild quasi. daher die Frage, muss jetzt zum etwas Fetter einstellen, die LLGS etwas weniger rausgedreht werden oder noch mehr? auf 3,0 runter oder 3,5 hoch für Fettere Einstellung?

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 277
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 16:11
Wohnort: Köln

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#6

Beitrag von Sammy » Mittwoch 17. April 2019, 11:05

Hi Rob

also 3 1/3 finde ich schon ordentlich viel. Kann mir kaum vorstellen, dass die damit zu mager läuft ...
Meine Einstellung ist
1. & 4. Vergaser 2 Umdrehungen raus
2. & 3. Vergaser 2 1/4 Umdrehungen raus

Gruß, Ralf
カワサキゼファー750 - ボンザイ フラクショ

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4489
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#7

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 17. April 2019, 13:14

@Sammy

Wenn dein Vergaser passt

@Lucky

Bist du sicher, dass keine Falschluft gezogen?
Ansaugstutzen i.O vor allem UNTER der Schelle!
Alle Vergasergummis richtig drin und rissfrei?
Vergaser nach Einbau beim Warmlaufen mit etwas Bremseinreiniger gezielt auf die Drosselklappen geben. Wenn da undicht dreht sie hoch und der Vergaser ist Schrott. Kann man nicht durch das Gemisch kompensieren
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
Zerby
Beiträge: 338
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 12:10
Wohnort: bei Mannheim

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#8

Beitrag von Zerby » Mittwoch 17. April 2019, 18:35

Sammy hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 11:05
Hi Rob

also 3 1/3 finde ich schon ordentlich viel. Kann mir kaum vorstellen, dass die damit zu mager läuft ...
Meine Einstellung ist
1. & 4. Vergaser 2 Umdrehungen raus
2. & 3. Vergaser 2 1/4 Umdrehungen raus

Gruß, Ralf
Hallo Ralf, dein Vergaser funktioniert wie die meisten mit der Standard Einstellung,
schau Dir aber dazu mal den Post von Hans-Dieter an:
viewtopic.php?p=145493#p145497

Es scheint hier schon Ausreißer bei der Vergaserfertigung zu geben.
-----------------------------
Zerby

„Wer andere klein macht, ist noch lange kein großer Mann"

Benutzeravatar
LuckyBastard
Beiträge: 8
Registriert: Montag 15. April 2019, 18:21
Wohnort: Neuwied

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#9

Beitrag von LuckyBastard » Donnerstag 18. April 2019, 20:55

Uüdate, Vergaserreinigung war erfolgreich! Eingebaut und angeschlossen, Tank drauf, START! mit etwas Joke direkt an, etwa 45 sec Joke gehalten, dann hats sich bei 900 eingependelt. 5 min. warmlaufen lassen, Probefahrt gemacht, Einstellung waren 3 Umdrehungen, statt 3 1/3, war wohl zu wenig, ab 7000 bekam die wohl nicht genug Sprit, Leistung abgesackt. bei langsamen beschleunigen nicht, aber bei schnellem. Gut Abschluss mit 3,5 Umdrehungen, Top, zieht gut, läuft gut, keine Leistungsaussetzer oder Tiefs, alles Prima. mit Starter Spray dann noch die Ansauggummis und rund um Vergaser eingenebelt, NULL, alles Dicht. Aber ein Problem hab ich trotzdem, konnte 1 2 und 4 von der Einstellung ändern auf 3,5 Umdrehungen, Pott 3 steht noch auf 3,0 , habe kein geeignetes Werkzeug um da ne halbe Umdrehung rauszudrehen, habt ihr einen Tipp mit was man da dran komme? da is ja der Kettenspanner voll im Weg. Jedenfalls bedanke Ich mich bei allen Mitwirkenden, Tipps waren sehr Wertvoll und es hat auch alles bestens geklappt, Mein Vergaser scheint tatsächlich so n Sonderding zu sein, vollkommen andere Einstellung als Üblich. Grüße und DLZG ! Rob

Benutzeravatar
FrankB
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2007, 10:49
Wohnort: Krefeld

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#10

Beitrag von FrankB » Freitag 19. April 2019, 08:52

LuckyBastard hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 20:55
mit etwas Joke
Ein bisschen Scherz... :?:
Allzeit gute Fahrt!
FrankB (Z1000 A1 ´78)

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4489
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#11

Beitrag von Hans-Dieter » Freitag 19. April 2019, 09:48

Super, ein Winkelschraubendreher wie der z Bsp von Louis hilft. Dazu bei ruhendem Motor (aus) die große Schraube des Steuerkettenspanner lösen, Leerlaufgemischschraube einstellen und die Schraube wieder handfest anziehen.
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
LuckyBastard
Beiträge: 8
Registriert: Montag 15. April 2019, 18:21
Wohnort: Neuwied

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#12

Beitrag von LuckyBastard » Freitag 19. April 2019, 11:10

Alles klar, geschafft,aufgemacht, eingestellt und dann gleich mal in die Sonne, vielen Dank, hätte ich nie aufgemacht,die Schraube. Grüße Rob

Benutzeravatar
brummbär
Beiträge: 331
Registriert: Montag 24. März 2008, 12:15
Wohnort: Oberhausen

Re: Ach du scheisse, Benzin im Motor !

#13

Beitrag von brummbär » Freitag 19. April 2019, 12:20

Hallo Rob,
wenn du einen Drehmomentschlüssel hast - die große Verschlußschraube (SW17) vom Steuerkettenspanner wird mit 26Nm bei kaltem Motor angezogen.

Gruß
Andreas

Antworten