Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

Antworten
Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#1

Beitrag von Toushiiro » Freitag 10. August 2018, 16:45

Mahlzeit,

hab ein größeres Problem,
Vergaser 1 und 3 lassen sich Super auf den 2.Vergaser einstellen nur Vergaser 4 Will überhaupt nicht Die Synchronisation Uhr bleibt fast bei 0 stehen
Vergaser 1-3 Alle etwas über 0,2 Vergaser Vergaser wurde Kontrolliert eingestellt und Ultraschall gereinigt
Düsen sind alle frei Nadeln noch spitz Membranen alle ohne risse. Kann es mir nicht erklären, bin mit meinem Latein am ende.
Am Motor wurde bis jetzt noch nie was gemacht sind jetzt etwas über 40.000 Km Lief bis davor Super nie Probleme gehabt.
Hoffe ihr könnt mir weiter helfen

Mfg René

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 500
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#2

Beitrag von Reiner » Freitag 10. August 2018, 17:29

Hallo René,

habe Deinen Text jetzt dreimal gelesen, aber vielleicht immer noch nicht so richtig verstanden...

Ich gehe aber mal davon aus, dass Du nicht die richtige Reihenfolge eingehalten hast: Es nützt nämlich nichts Vergaser 3 mit Vergaser 2 zu synchronisieren, bevor 3 und 4 gleich eingestellt sind. Mit anderen Worten: Zuerst sollte das linke Paar (1+2), danach das rechte Paar (3+4) und zum Schluss (an der mittleren Schraube) die beiden Paare miteinander synchronisiert werden.

Hilft Dir das?

Gruß
Reiner

Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#3

Beitrag von Toushiiro » Freitag 10. August 2018, 17:49

Moin Reiner

Das Problem ist einfach ich kann an allen schrauben drehen da tut sich nix ich Kenne die reihen folge ja mache es nicht zum ersten mal

Damir
Beiträge: 726
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#4

Beitrag von Damir » Freitag 10. August 2018, 18:34

Wenn du das schon öfters gemacht hast, dann musst du auch den Fehler finden können!
Wenn du verstehst was passiert wenn du an den Schrauben drehst.
Reiner wollte nur nett sein und helfen .

Gruß

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4181
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#5

Beitrag von Hans-Dieter » Freitag 10. August 2018, 18:43

ok waren die Vergaser getrennt? Dann schau bitte nach ob die Feder an der Synchronschraube richtig herum verbaut wurde. Siehe Bild
Dateianhänge
DSC_0962.JPG
(134.99 KiB) 218-mal heruntergeladen
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#6

Beitrag von Toushiiro » Freitag 10. August 2018, 21:59

Wollte jetzt nicht unhöflich sein bin Reiner auch dankbar
Ich hatte den Vergaser noch nie komplett auseinander nur Membranen das und unten Schwimmer etc alles raus
Ich hab es schon öfter gemacht richtig nur finde ich den Fehler nicht weshalb wieso warum der 4 Vergaser sich nicht einstellen lässt

Benutzeravatar
Rainer R.
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 19:23
Wohnort: 51515 Kürten/Bechen

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#7

Beitrag von Rainer R. » Freitag 10. August 2018, 23:16

Als erstes schließe ich immer alle Uhren an einen Vergaser an. So kann ich die Uhren kontrollieren und sehe direkt wenn eine einen falschen Wert anzeigt oder Totalausfall hat.

Wie rund läuft den der Motor?

Gruß
Rainer
8)

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1082
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#8

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 11. August 2018, 09:18

Nur mal ne Frage. Ist die 4. Uhr in Ordnung ?

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6397
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#9

Beitrag von Dirty Harry » Samstag 11. August 2018, 11:53

Bevor ich anfange zu Synchronisieren kontrolliere ich erst mal die Ventile.
Dann wird der Syncrontester geeicht, das mache ich mitteles einer Spritze, die Unterdruck erzeugt, diese schließe ich mit 3 Y-Stücken an allen 4 Uhren gleichzeitig an und ziehe dann an der Spritze, so sehe ich, ob alle Uhren den gleichen Ausschlag haben.

Vielleicht solltest Du das auch mal machen.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1082
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#10

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 11. August 2018, 15:51

Uhreneichung a la Harry. Quick and Dirty :)

{[]} {[]}

Benutzeravatar
Rainer R.
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 19:23
Wohnort: 51515 Kürten/Bechen

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#11

Beitrag von Rainer R. » Samstag 11. August 2018, 16:50

Rainer R. hat geschrieben:
Freitag 10. August 2018, 23:16
Als erstes schließe ich immer alle Uhren an einen Vergaser an.
So geht's noch schneller, man muß nicht lange mit einer Spritze rumdoktern :wink:

Gruß
Rainer
8)

Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#12

Beitrag von Toushiiro » Samstag 11. August 2018, 18:35

Die Uhren Laufen Alle sauber das mit dem alle an 1 Vergaser anschließen machen wir auch immer und Die Uhren Funktionieren alle sauber
Der motor läuft Komischweiße auch wenn ich den 4 vergaser nicht einstellen Kann RELATIV sauber man merkt halt das der 4 nicht besonders gut läuft

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6397
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#13

Beitrag von Dirty Harry » Samstag 11. August 2018, 18:53

Hier kann man immer wieder dazulernen, gute Idee. {[]} {[]} {[]} {[]} {[]} {[]}

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4181
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#14

Beitrag von Hans-Dieter » Samstag 11. August 2018, 18:55

Also zurück auf Anfang! Das werden wir doch lösen können.
Sitzt der Vergaser vorne richtig im Ansaugstutzen drin?
Sitzt das Luftfiltergummi richtig, gerne wölbt es sich an der Innenseite etwas nach außen.
Jetzt im Vergaser.
Stimmem die Schwimmerstände. --> Schlauchwaagen Prüfung, kein Aufwand.

Wenn dann alles ok ist, Vergaser ausbauen und Zusammenbau prüfen. Wieviele Umdrehungen der Leerlaufgemischschrauben hastdu draussen. Das kann man noch im eingebauten Zustand an Zylinder 4 machen.

Viel Erfolg!
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Mr Nick
Beiträge: 154
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 21:17

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#15

Beitrag von Mr Nick » Samstag 11. August 2018, 19:02

Wie groß ist denn der Unterschied zwischen Gaser 4 und dem Rest? Laufen die Uhren wenigstens synchron hoch wenn du gas gibst?

Gruß

Nick

Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#16

Beitrag von Toushiiro » Sonntag 12. August 2018, 01:12

Vergaser sitzt richtig im ansaugstutzen drinnen
Vergaser kann man auch ohne Luftfilter Synchronisieren das ist Nebensache Schwimmerstände alle kontrolliert und sauber hab mit der Leerlaufgemischschraube gespielt aber so bei 2 1/4 1/5 lief immer gut bei mir

Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#17

Beitrag von Toushiiro » Sonntag 12. August 2018, 01:13

Uhren 1-3 ziehen sauber hoch beim Gas geben nur 4 hängt sehr sehr nach kommt kaum nach

Bin mittlerweile am überlegen ob eventuell ein Ventil hängt oder sowas

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 500
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#18

Beitrag von Reiner » Sonntag 12. August 2018, 06:58

Dann mach halt erstmal einen Kompressionstest.
Und stell deine Ventile ein.

Vorher kannst du ja nochmal die Uhren über Kreuz anschließen (nicht 1234 sondern 3412) und probieren mit der Einstellschraube zw. 3 und 4 die beiden rechten Vergaser zu synchronisieren. Dreh einfach mal weit raus. - Da muss doch was passieren. Kann ja nicht sein, dass ein laufender Zylinder keinen Unterdruck erzeugt...

Gruß
Reiner

...oder ist etwa der Nippel an Vergaser 4 verstopft?

Benutzeravatar
DUKE
Beiträge: 431
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:02
Wohnort: Euskirchen

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#19

Beitrag von DUKE » Sonntag 12. August 2018, 09:15

nach meinem dafürhalten solltest Du erst einmal die Kompression messen und dann die Ventile einstellen und synchronisiere dann noch mal, schätze daß es dann funktioniert. Denn wenn man nicht weiß wie die Ventile eingestellt sind macht die ganze synchronisiererei keinen Sinn.


Gruß, DUKE 8)
ne Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3392
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#20

Beitrag von Z-master » Sonntag 12. August 2018, 11:39

du sprichst davon dass die Membrane raus waren - also auch die Schieber?
Dann kontrolliere bitte od das weiße Plastikfüßchen vom Nadelniederhalter nicht auf der Unterdruckbohrung steht ;)

sonst hast du ungleichen untderdruck und der Betreffende Schieber mach einfach was er will :mrgreen:
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#21

Beitrag von Toushiiro » Sonntag 12. August 2018, 18:38

Kompression werde ich morgen überprüfen,
Z-master das mit dem Pastikfüßschen muss ich echt mal prüfen das kann natürlich auch sein

Toushiiro
Beiträge: 30
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 17:37

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#22

Beitrag von Toushiiro » Donnerstag 23. August 2018, 01:09

Also, Kompression War überhaupt nicht mehr da,
Z1 8 Bar
Z2 8 Bar
Z3 10 Bar
Z4 4,5 Bar

Alles klar, Motor auseinander gebaut dann ist mir auch schon der obere Kolbenring von Z4 in 2 teilen entgegen gekommen erklärt einiges,
Alles sauber gemacht von Öl,Dreck und Ablagerungen befreit, alte Dichtungen abgekratzt von den verschiedenen "Blöcken"
Ventile Neu Eingeschliffen erst mit grob dann mit Feiner Schleifpaste
Kolben schön mit Messing bürste sauber gemacht, Neue Kolben- Ölabstreifringe hat sie bekommen
Block wurde neu Gehohnt
ein Kompletter Motor Dichtsatz hat sie bekommen
neue Kupplungslammeln hat sie bekommen
ein Kompletter ÖL wechsel wurde vorgenommen
Ventilspiel wurde Überprüft brauchte KEINE neuen Chims kaufen, zum Glück
und natürlich alles schön sauber gemacht,
Kompression war am ende bei 11-11,8 Bar was ich ganz in Ordnung finde,

am Vergaser hatte ich übrigens gar keine Probleme, lief direkt auf allen 4 beim start und lies sich Super einstellen und Synchronisieren

fährt sich als hätte ich ein Neues Motorrad

Danke nochmal an Alle für die Treue Unterstützung

MfG

René

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1082
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Vergaser Nr 4 Lässt sich nicht einstellen

#23

Beitrag von Bernd-Hamburg » Donnerstag 23. August 2018, 14:10

Das ging jetzt aber schnell ! Wow !
Danke für die Rückmeldung und gute Fahrt !

Antworten