Öl am Vergaser

Antworten
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 6. Juli 2018, 20:06

Öl am Vergaser

#1

Beitrag von Joker » Freitag 6. Juli 2018, 20:32

Ich möchte mich mal kurz vorstellen, bin neu hier.
Hab mir vor kurzem eine zr550b gekauft und bin echt zufrieden fährt richtig gut und Zustand ist echt gut, aber jetzt das aber, mein 4 Vergaser hat immer ein öligen tropfen dran und der Zündkerzen dicht Ring war auch verölt. Öl hab ich erst vor 120 km gewechselt, und heute etwas abgelassen da zuviel drin war, glaube aber kaum dass das der Grund war Benzinhahn ist dicht !
Wäre echt super wenn ihr ein zephyr Neuling helfen könntet. :)

Benutzeravatar
ZeFire
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 19:50
Wohnort: South of Vienna

Re: Öl am Vergaser

#2

Beitrag von ZeFire » Samstag 7. Juli 2018, 16:51

Hi Joker
Sicher Öl??
Wie sieht denn die Kerze aus?
Mir fällt ausserdem dazu ein dass ein dichter Benzinhahn erst mal mit Öl nichts zu tun hat und auch nicht damit ob ein Vergaser wegen eines defekten oder verschmutzten Schwimmerkammerventils überläuft.

Du sagst du musstest Öl ablassen, ist es mehr geworden? Wenn ja dann ist eh Feuer am Dach, Vergaserüberholung und Ölwechsel dringend angesagt.

LG
Georg

Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 6. Juli 2018, 20:06

Re: Öl am Vergaser

#3

Beitrag von Joker » Sonntag 8. Juli 2018, 21:26

Ne ist nicht mehr öl geworden, hab nur zuviel rein geschüttelt ca 400 ml schätze ich mal :( , bin heute mal eine mittel große Strecke gefahren und kein öl am Vergaser gewesen. Zumindest bis jetzt nicht,.Kann es sein das das öl in den Vergaser gedrückt werden kann wenn man etwas zuviel drin hat? Hab mir auch mal mein Luftfilter angeguckt riecht ganz leicht nach Benzin ist aber sauber.

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3376
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Öl am Vergaser

#4

Beitrag von Z-master » Montag 9. Juli 2018, 16:14

Dass der Lufi nach Sprit riecht ist normal - die Pulsierende Luft im ansaugtrakt sorgt dafür dass die Spritwolke nicht nur nach vorne gesaugt wird - die kommt auch hinten raus ... und wird bei konstantfahrt gleich wieder weggeschnüffelt. lässt du aber die Klappe zuschnalzen geht die Wolke in den Kasten ;)

Das zu viel eingefüllte Öl wird aufgewirbelt und durch die Kurbelgehäuseentlüftung in den Lufikasten gesaugt (750er sind da ganz berüchtigt)

zu den Ölspuren am Gaser: wie sieht es auf der obersten Kühlrippe des Zylinderkopf aus (die gleich unter den Nockenwellenlagern)? sind hier Ölspuren zu sehen??
soweit ich das jetzt erkennen konnte hat die 550er die selben (idiotischen) Durchgangslöcher fü die äußersten Ventildeckelschrauben. Wenn diese nicht mit Dichtmasse eingesetzt sind läuft das Öl durch die Gewindegänge nach unten, schlägt sich auf der obersten Kühlrippe nieder und wird vom Fahrtwind nach hinten verweht...
macht eine herrliche Sauerei und hat mir auch schon den ganzen Gaser vollgeölt...

grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Antworten