Brad s XJR 1300 Tuning Blog

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4239
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#51

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 30. Juli 2018, 17:36

Danke Ingo für die sachliche und präzise Beschreibung {[]}

Mein Fazit ziehe ich dahingehend, dass es sich durchaus lohnt in einen "alten Bock" zu investieren und ihn somit ins 21.Jahrhundert zu bringen. Am Ende fährt man einen Oldie,welcher es in sich hat :wink: :mrgreen:

Weiter so :!:
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#52

Beitrag von Brad67 » Dienstag 31. Juli 2018, 21:39

Ja, mit dem Oldie ist ja immer relativ. :lol: Für mich stellt sich oft die Frage ob früher wirklich alles schlechter war. :wink:
Wenn ich mir die britischen Mopete aus den 60ern ansehe denke ich oft: alles richtig gemacht. Viel Liebe im Detail und zeitlos schön. In vielem sind wir heute weit über das Ziel hinaus geschossen ohne es zu hinterfragen.
Sehnsucht nach Trommelbremsen habe ich nicht, aber die dicken schluckfreudigen Sitzbänke haben ganz klar ihre Vorteile.
Das Motorrad das mich von meinen am meisten begeistern könnte war meine GPZ550UT mit der Hänsel 4in1 :lol:
Da passte alles, der Sound, der Fahrspaß, der Komfort. Da fing man plötzlich grundlos an zu lachen und das Leben war schön. 8)
Diese Unbeschwertheit schafft nur ein von der Geometrie gut konstruiertes Moped. Das ist 30 Jahre alt und es stimmt noch alles, außer das schwache Licht :lol:

Meine XJR oder auch meine Zephyr waren beim Kauf vom Fahren her ganz schwache Mopeten. Die Zephyr hatte ganz üble Vorder und Hinterfedern. Mit 27PS zum Einen sehr schwach, zum Anderen ein äußerst kleines nutzbares Drehzahlband. Jetzt mit Hyperpro Hinterfedern, Wilbers Gabelfedern und passendem Öl, entrosselt, GPZ Nocken, Dynojet und Thunder Schalldämper ein tolles vollwertiges Motorrad. {[]}

Die XJR hatte beim Kauf total falsche Gabelfedern verbaut, müsste mit viel Kraftaufwand in Kurven gezwängt werden. Auch bei 1251ccm durch die fiese Drossel ein sehr kleiner nutzbarer Drehzahlbereich.

Warum tun uns die Japaner an?

Es lebe die Suche nach dem passenden Feinschliff. :lol:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1124
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#53

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 31. Juli 2018, 21:48

Da fing man plötzlich grundlos an zu lachen und das Leben war schön.
Genau so ! {[]}

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#54

Beitrag von Brad67 » Freitag 10. August 2018, 19:54

Weiter gehts mit der Anpassung des Cartridge Kits :roll:
Mitlerweile habe ich 4 Federnsätze geschickt bekommen. Der italienische Hersteller meinte die zuerst gelieferten wären genau richtig und man könnte die Vorspannung ja erhöhen :evil: Ich brauche denen wohl nicht erklären wie ein Motorrad funktioniert :lol:

Naja, ich habe alle 4 verbaut und den Federweg, wie weit das Motorad unbelastet und mit Fahrer drauf verglichen. Alle 4 federn waren anders, aber nicht beschrieben um welche Ausführung es sich handelt :shock: Naja, sind eben keine Preußen :lol: Und tatsächlich waren Federn dabei die ohne die Vorspannung voll reinzuballern als Motorrad nur 1/3 des Federwegs einfedern lassen {[]} Laut Matris wäre der Kit noch nie in einer XJR verbaut worden. Ich bin damit üble Schlaglochpisten langsam gefahren, das Motorrad nutzt den ganzen Federweg aus ohne brutal auf Grund zu gehen. 8)

Nochmal die erste Variante zum Vergleich gefahren, ginge zur Not schlechterdings, aber ich will ja gut :lol:

Dann habe ich hinten noch eine andere Bremspumpe ausprobiert, die war nix, und hinten und vorne etwas längere Bremsleitungen montiert, außerdem hinten die roten Brembo Beläge gegen AP Racing getauscht. Am Wochenende wird die Gabel abgestimmt.

http://fs1.directupload.net/images/180810/eflnx4ez.jpg

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#55

Beitrag von Brad67 » Sonntag 12. August 2018, 15:35

So, heute war wieder Testtag angesetzt. {[]} 8) Zusammen mit Conni im Dienste der Forschung und Weiterentwicklung die härteste der gelieferten Federn gefahren. Zuerst fiel auf das sie keine kleinste Fahrbahnunebenheiten schluckt, es braucht ca. 70 Km/H um wirklich gut zu funktionieren. In Kurven sehr stabil, besonders wo ich mit Standartfedern immer Schiss hatte ging mit denen super. :lol:

Aber ich bin ja angehender Senior und brauche den Komfort. :P Also nochmal zur Gegenprobe alle Federn einmal in der XJR verbaut, Ausgefedert, unbelastet und belastet gemessen und die zweithöchsten verbaut, Probe gefahren. Und siehe da, sie spricht viel sensibler an, auch auf schlechten Strecken bleibt Restfederweg übrig. Das misst man mit 2 Kabelbindern an dem Gabelholm. Beide runterschieben und einmal Vollbremsung über Schlagloch, dann ist die Gabel auf grund gegangen und man hat den Gesamtfederweg. Den Zweiten wieder runter schiben, die Strecke fahren und danach sieht man wenn man beide Stellungen der Kabelbinder vergleicht wie viel man vom möglichen Federweg auf der Strecke gebraucht hat. ist da noch Reserve dann ist gut. :lol:

http://fs5.directupload.net/images/180812/zjgp3tkg.jpg

Ich werde erstmal diese Feder fahren und dann mich an den Andre von SO Products NL wenden. Der wird von dieser Feder ein Diagramm unter Belastung machen und eine Feder nach meinen Vorstellungen in seinem Fundus haben hoffe ich :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#56

Beitrag von Brad67 » Samstag 25. August 2018, 18:25

Ich habe SO-Products angeschrieben ob Sie meine Feder kurzfristig auf dem Prüfstand testen könnten, da kam aber keine Antwort :evil:

Egal, ich bekomme das auch ohne die hin, gut ist erst wenn ich das mögliche Optimum aus der Gabel rausgeholt habe. Ich habe das 5er Öl gegen 2,5er getauscht, da ich weder in Zug noch Druckstufe zudrehen brauche, sprich noch nicht im Regelbereich fahre.
Außerdem habe ich die Standrohre mit Synthesefett bearbeitet damit die besser anfangen zu gleiten. Dis Gabel soll bei kleinsten Fahrbahnunebenheiten bei geringstem Tempo schon arbeiten. Das ist ja der Nachteil der linearen Federn. :roll: Bei hohem Tempo arbeiten die prima, können aber bei Tempo 30 noch nicht überzeugen. Mit 30 oder 40 macht einem das nix aus, jetzt ist aber Komfort gefordert und Programm. :lol:

Mir meinen jetzt verbauten Federn nutze ich ca, 1,5 cm zu wenig möglichen Federweg, also habe ich auf gut Glück welche von einen anderen Lieferanten nach Maßen und Federrate bestellt. Das ist zwar etwas Lotterie, aber irgendwie geht´s weiter. Die Matris Federn der Italiener waren zwar auf dem Karton beschriftet, aber wild durcheinander gewirbelt hatte ich den Eindruck.

Außerdem habe Ich noch vorsorglich die Manschetten des Kupplungsgeberzylinders gewechselt. Bei der XJR ist die Kupplungsflüssigkeit bei den Meisten früh schwarz, ich habe die mindestens 1x jährlich gewechselt. Wir hatten den Verdacht das sich die Membrane in den Geber und Nehmerzylindern auflösen, es wird aber wohl durch den Geberzylinder Kettenfett angesogen :? Ich hab ja eine Barnett Renndruckplatte bei der Kupplung verbaut, die wird ja mit ordentlich Kraft betätigt was die Zylinder ja stärker beansprucht. Auf jeden Fall hab ich jetzt erstmal wieder Ruhe und der Dolomitenurlaub kann kommen.

Falls die anderen Federn nächste Woche noch eintreffen verbaue ich die noch, messe N1 & N2, fahre meine Testrunde und entscheide mit welchen ich die Sella im September umrunde 8) :lol: :lol:

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4239
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#57

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 26. August 2018, 15:18

der ewig Suchende {[]}

Zum Thema Kupplungsflüssigkeit habe ich mir die schwarze Färbung damit erklärt, dass wir mehr die Kupplung betätigen als die Bremse und dadurch mehr Abrieb des Stahlkolbens im Aluzylinder erzeugen. Ist nur ein Versuch, eine schlüssige Erklärung habe ich auch nicht.
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 769
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#58

Beitrag von Zeferl » Sonntag 26. August 2018, 20:01

:wink: Nehmt doch scharze Flüssigkeit gleich zum Einfüllen!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#59

Beitrag von Brad67 » Sonntag 26. August 2018, 20:14

Das mit dem metallischen Abrieb könnte sein, was ich auch durch die Laufspuren des alten Kolben erklären könnte :lol:
Ist halt etwas beunruhigend, will ja keiner auf großer Tour wegen Kupplung liegen bleiben :wink:
Bei der XJR schwimmen leichte schwarze Stücke in der Bremsflüssigkeit, ist wohl bei den Allermeisten so. Manche die nie die Kupplungsflüssigkeit wechseln haben einen undichten Kupplungsnehmerzylinder, bei mir war immer alles dicht. Der Nehmer wurde auch alle 2 Jahre mal auseinander genommen, gereinigt, und mit Bremskolbenmontagepaste verwöhnt. :lol: :lol:

Heute war ja wieder Testtag: Die Federung war ja schon noch etwas straff, man kann aber mit den linearen Federn ballern wie blöde wenn man mag.

Hab da heute mal testweise 2 Honda in der Kurve außen überholt, wenn man kann dann kann man ja {[]} :lol:

Den linearen Federn ist es egal ob da eine kleine Bodenwelle, ein Schlagloch, oder eine Schwelle ist, die stecken das alles mit der selben Gelassenheit weg. Man bekommt ja je nach Stärke der Feder keine, oder nur eine geringe Rückmeldung in den Lenker. Das verleite aber nachteilig dazu zügiger unterwegs zu sein als man eigentlich möchte.

Für morgen hat sich UPS mit der neuen Federlieferung angekündigt, ich werde mal alles für den zügigen Federwechsel vorbereiten. 8)
Zuletzt geändert von Brad67 am Sonntag 26. August 2018, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#60

Beitrag von Brad67 » Sonntag 26. August 2018, 20:26

Ich hatte ja gehofft das HD seine 11er dann auch zur Fahrmaschine macht und nicht veräußert. :wink: :lol: :lol: :lol:

Damir
Beiträge: 750
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#61

Beitrag von Damir » Sonntag 26. August 2018, 21:41

Ich verstehe auch nicht warum HD seine 11er auf einmal verkauft, nachdem er alles so aufwändig aufgebaut hat.
Auch der Motor ist optimiert worden, schreibt er ja.
Also vielleicht erklärt er uns das mal.
Zu mir hat es geheißen, ich hätte meine lieblos verscherbelt.

Gruß Damir.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4239
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#62

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 27. August 2018, 06:08

Sorry Leute hatte für mehrere Stunden einen eingeklemmten Gehrinfurz :lol: :lol:

@ Brad ja sie wird immer mehr zur Fahrmaschine :wink:

@ Damir , nur wer selber leckt, weiß wie es wirklich schmeckt. :lol: Wer noch nie ne ZRX, also die richtige ne R gefahren ist, kann das ggf nicht nachvollziehen. Danke, Brad, dass ich deinen Thread MISSBRAUCHEN DURFTE {[]}

Fazit: Es geht weiter mit dem ganz normalen Wahnsinn :P
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#63

Beitrag von Brad67 » Montag 27. August 2018, 07:33

Ja HD, will ja auch niemand dem Andere seine Zephyr schlecht reden, aber es gibt eben auch noch Anderes auf der Welt als Retro Klassiker oder serienmäßige Naked Bikes oder wie man auch immer unsere Mopeten bezeichen mag. :lol: :lol:

Ich sehe diesen Fred auch nicht als mein Eigentum sondern vielmehr als Anreiz seine persönliche Mopedwelt mal zu überdenken. Ich frag mich ja auch des öfteren: Was könnte Dir außerdem noch große Lebensfreude bereiten als Deine jetzigen Mopeds. :mrgreen:

Keiner verliert sein Gesicht wenn er meint: Mit meinem jetzigen Moped hatte ich wundervolle Zeiten, habe damit mit meinen Kumpels tolle Touren gemacht, aber ich möchte aus Grund X jetzt das oder das fahren. Wichtig ist das man nicht aus falschen Gründen am Bishereigen festhält.
Das Leben ist endlich und auch die Zeit in der wir noch Motorrad selbst fahren können. Ist leider so.

Ich kann durch meinen Umbau wohl noch einige Zeit meine XJR weiter fahren, danach sehen ich mal weiter. Meine kleine Zephyr steht ja parat, braucht irgendwann nur nen frischen Satz Reifen und einen neuen Accu 8) Die spricht auf Ihre Weise sehr viele Sinne hervorragend an. Wenn ich dran denke wie locker die aus dem roten Bereich heraus dreht :lol: :lol: :lol:

Oder ich fahre dann doch mal ne leichte Street Triple Probe {[]}

Die Meisten hier sind starkt Z900RS gefährdet, wissen es aber wohl noch nicht 8) Mir dem richtigen Zubehör was es bald geben wird und dem passenden Lack eine ganz starke Mopete. {[]}

Ich fahre erstmal weiter XJ 1251 R wie ich meine bezeichne, mit ner serienmäßigen könnte ich wohl nicht mehr. :P

Damir
Beiträge: 750
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#64

Beitrag von Damir » Montag 27. August 2018, 11:27

Hans-Dieter hat geschrieben:
Montag 27. August 2018, 06:08

@ Damir , nur wer selber leckt, weiß wie es wirklich schmeckt. :lol: Wer noch nie ne ZRX, also die richtige ne R gefahren ist, kann das ggf nicht nachvollziehen.

Fazit: Es geht weiter mit dem ganz normalen Wahnsinn :P


Hi HD, ich habe doch eine richtige R, ich verstehe nicht wie du das genau meinst ???? :?

Aber egal, Hauptsache der Wahnsinn geht weiter ! :wink:

Damir

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#65

Beitrag von Dirty Harry » Montag 27. August 2018, 11:55

Noch mal zurück zur Brems-/Kupplungsflüssigkeit, schwarzePartikel? Da stimmt doch was nicht!
Das hatte ich noch nie und meine Pumpen sind noch Jungfräulich, alles noch aus 1992, außer der Flüssigkeit. :wink:

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#66

Beitrag von Brad67 » Montag 27. August 2018, 17:27

Das mit der schwarzen Bremsflüssigkeit sehe ich als nicht dramatisch an, ist halt bei vielen XJR so. :wink: Wenigstens ist bei dennen noch kein Verlust des 2. Ganges bekannt :P

Der UPS Zustellfachmann war heute da, ich hab dann die Federn in unter 10 Minuten getauscht :lol: :lol:
Wie das geht??? Die Mopete auf der Hebebühne angehoben, dann 2 Spanngurte durch den Lenker und damit die XJR unter den Decke an den Expressschlingen festgemacht, die Mopete so abgelassen das das Vorderrad noch leichten Druck auf die Hebebühne ausübt. Mit einem 32er Ratschenschlüssel die Gabelverschraubung gelöst, jetzt wo nur leichter Druck drauf ist kann man die Verschraubung fix und einfach mit den Fingern losschrauben. Dann die Hebebühne wieder hoch gepumpt bis der Cartridge Kit ganz rausschaut, die Verschraubung des Kits innen mit einem 17er Maul gelöst und dabei oben mit einem 19er Ratschenring gekontert. Schon lässt sich die obere Verschraubung von der Gewindestange schrauben und die Feder tauschen.

Dann die Höhe N2 also mit Piloten eingefedert gemessen und Testfahrt gemacht. Zugstufe war vorne 4 Klicks zu, Druckstufe noch ganz offen. Die ersten Kurven sagen: Geometrie passt, leichteste Fahrbahnstöße werden weggefedert ohne das die Gabel auf Grund geht und die Vorspannung ist noch ganz raus {[]} {[]} {[]}
Die Basis passt, also gleich mal 1cm Vorspannung reingedreht und die Druckstufe 4 Klicks rein. Jetzt wirds schon sportlicher, aber auszuhalten, über 3 auf 2 Klicks und etwas weniger Vorspannung hab ich meine Grundeinstellung in 10 Km gefunden. mir bleibt auf meiner Materstecke 1cm Restfederweg bevor die Gabel durchschlägt. 8)

Warum nicht gleich so Ihr italienischen Fahrwerksspezialisten :lol: :lol: :lol: Jetzt die Feder ist von K-Tech, die haben die Federrate oben eingelasert und da ist vertauschen schwer wenn man lesen kann. 8) Ihr habt mir 4 Federn geschickt, aber die gesuchte 8,5er war nicht dabei :twisted:

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#67

Beitrag von Brad67 » Dienstag 4. September 2018, 21:35

Ich bin seit 2 Tagen auf den weltbesten Dolomitenpässen im Zweck der Selbstbespaßung unterwegs :lol: :lol: :lol:
Das Leben kann ja so schön sein, gestern im Regen war ich mit dem Conti 3 auf der Ronda Sella Tagesschnellster8)
Heute in Richtung Cortina über das Grödner Joch, Arabba, den Giao, Cortina nach Misurina ganz großes Landschaftskino. :lol:
Auf der anderen Seite volle Beanspruchung für die Federung, aber alles gut. 8) wünschte mir nur manchmal eine voll elektronisch geregelte Luftunterstützung für das Fahrwerk :P
Zu zweit auf den Alpinen Pisten ist schon ne Nummer wenn man flott unterwegs sein will.

Morgen wird der Ortler umrundet, Mendelpass, Passo de Tornale, Gavia und Stilfter Joch stehen auf dem Plan. 😎

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3424
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#68

Beitrag von Z-master » Dienstag 4. September 2018, 21:44

der klassiker - wenn das Fahrwerk den Gavia überlebt isses passt's ;)
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#69

Beitrag von Brad67 » Mittwoch 5. September 2018, 20:53

Ja, den Gavia kenne ich seit über 20 Jahren. :lol: Früher war das ein Tip unter Mountainbikern, die Bauern haben mich mit ganz großen Augen angesehen als ich mit meinem Gti damals lang fuhr. Da war der Weg noch richtig anspruchsvoll und nicht für KFZ so wirklich gedacht. Heute gibt's da ja keine Überraschungen außer vielleicht Steinschlag oder Gegenverkehr mehr. :mrgreen:

Naja, wie ich meine Zephyr frisch hätte habe ich auch die Ortlerumrundung gewagt. Keine 2000 Km Fahrpraxis, nur offene 50PS, andere Gabelfedern und noch die ersten Exedra Holzreifen. 4Stunden und 23 Minuten habe ich für die selbe 350 Km alpine Tour länger gebraucht als heute. :shock: zuzüglich noch ca. 1 Stunde weil ich zu spät dran war und die Eggenschlucht nachts wegen Tunnelarbeiten gesperrt war und ich einen Umweg über den Niger und Karerpass fahren müsste. :lol:

Warum jetzt so viel schneller? Nur an der Motorleistung liegt es wohl nicht, viel mehr am besseren Fahrkomfort durch die liinearen Federn vorne, den Wilbers Federbeinen hinten, den guten Reifen sowieso und ja 100000 Km mehr Fahrpraxis.

Gerade die Linearen Federn haben bei Fahrbahnunebenheiten 2. und 3. Güte ganz klare Vorteile gegenüber den progressiven die ich vorher gefahren habe. Die machen nicht zu sehr auf hart und federn willig weiter bis Anschlag. In der Praxis bleibt der Pilot ganz lässig und entspannt und lässt die Federung Ihren Job machen. Man bleibt in früher brenslichen Situationen unbeeindruckt und vertraut der Mopete. Das ist sehr cool. 8)

Damals mussten wir ganz viele Pausen einlegen weil der Fahrkomfort so dürftig war. Jetzt so alle 50Km wegen dem zu ruhigen Sitzen auf den Rüttelpisten. Also Feintuning macht's erträglich trotz 13 Jahre älteren Knochen. :lol: Damals hatte ich noch nicht Rücken und Hüfte und war noch sehr leidensfähig. :lol:

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3424
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#70

Beitrag von Z-master » Mittwoch 5. September 2018, 23:14

Dann kennst du ihn also auch noch als kompletten Naturbelag - so wie es ihn heute nur noch außen am Tunnel vorbei gibt.....ich leider nimmer. nur das kurze gesperrte Stück :( wollte eigentlcih außenrum aber andere Leute haben es mir ausgeredet :mrgreen: die Versuchung ist aber immer noch da!
Landschaftlich ist der Ortler eine Liga für sich ! muss da unbedingt wieder hin

grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#71

Beitrag von Brad67 » Donnerstag 6. September 2018, 07:59

Das Stilfser war auch noch eine ganz andere Herausforderung, sehr schmal, in den Kehren oft 1,5m Höhenunterschied, und nach unten nur kleine Begrenzungssteinchen. :lol:
Ja, der Tunel auf dem Gavia war noch nicht fertig, aber das Stifter fand ich damals viel furchteinflößender. :lol:

Da bist Du aus Respekt vor dem Leben schön langsam gefahren und bist nicht so geballert wie viele Italiener heute.
Man muss auch ein Auge für die alpine Natur in über 2500m haben wenn man in 3m Entfernung an einem Murmeltier vorbei fährt. :mrgreen:

Benutzeravatar
RosenheimRocks
Beiträge: 392
Registriert: Montag 6. Juni 2016, 20:33
Wohnort: Nördlich des Wendelsteins

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#72

Beitrag von RosenheimRocks » Donnerstag 6. September 2018, 08:16

Stimmt,
die Straßen aufm Gavia und Stilfser sahen damals gaanz anders aus, Naturbelag {[]}
Internat. ADAC Alpenstraßenfahrt ´87


... bis dann die "Giro d´Italia"(hoffentlich is richtig geschrieben :?: ) drüber geführt wurde.
Alles asphaltiert, und frisch getüncht....

Früher war alles besser :lol: 8) :wink: :wink:

Grüße
:mrgreen: :mrgreen:
Bewohner eines kleinen bajuwarischen Dorfes unbeugsamer Zephyrfahrer ....
1850 ccm - 2/3 White Marshmallow Gang _ :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#73

Beitrag von Brad67 » Donnerstag 6. September 2018, 08:27

Besser ist dann die Frage :lol:

An sich ist das dann schön wenn die Schlaglöcher, Bodenwellen und Steinschlag weniger wird und man bei ner langen Tour auch mal die Gegend bestaunen kann. {[]}

Es gibt ja auch noch reichlich ursprüngliche Pässe wie den Manghen z.B. Auf der Sella wollen die unsere Euros eh nicht haben, bis September sind die Fahrzeuge die stündlich rauf dürfen auf 250/Stunde und 100 am Nachmittag begrenzt. :roll:

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#74

Beitrag von Brad67 » Donnerstag 6. September 2018, 10:41

Hier 2 Bilder von den Dolomiten Testweeks :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#75

Beitrag von Brad67 » Donnerstag 6. September 2018, 16:37

Wir sind gestern Pass abwärts geblitzt worden. :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 665
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#76

Beitrag von zrt11 » Donnerstag 6. September 2018, 19:12

Na komm, des hätt'st auch malen können - ich seh da keine Kondensstreifen :lol:
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Dr.Goldwing
Beiträge: 407
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 16:34
Wohnort: Bad Honnef

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#77

Beitrag von Dr.Goldwing » Freitag 7. September 2018, 07:37

Und hats sich wenigstens gelohnt? 😂
Alles wird gut sagt der Doktor! {[]}

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#78

Beitrag von Brad67 » Freitag 7. September 2018, 08:12

Das ist doch von einem Paparazzi aus dem Finschgau, der lauert deutschen Touristen auf und mach dann Fotos in Kehre 18 von denen. :lol:

Eine Fahrt rund um den Ortler loht sich immer :lol: {[]}

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 506
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#79

Beitrag von Reiner » Freitag 7. September 2018, 08:31

Hallo Ingo,

Du hast ja noch die Aufnahmen für den Hauptständer dran. Das würde doch bezüglich Gewichtstuning auch noch einige Gramm ausmachen :wink:

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#80

Beitrag von Brad67 » Freitag 7. September 2018, 09:13

Mit der Ständeraufnahme das sind doch Peanuts :lol: :lol:

So richtig was bringen würde es die Bremsen weg zu lassen, zusammen mit den Sätteln, Bremsscheiben, Sattelaufnahmen, Bremspumpen und Leitungen ist man schnell bei 7 Kilo oder mehr. {[]}

Statt dessen dann eine Klappe in den Auspuff für die Motorbremse. :lol: :lol: Hört sich bestimmt auch prima an wenn die Klappe in 3 Stufen drosselt. :wink:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1124
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#81

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 7. September 2018, 09:24

Wie kann man denn über Gewichtstuning sprechen, wenn man zu zweit fährt ??

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#82

Beitrag von Brad67 » Freitag 7. September 2018, 09:25

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Freitag 7. September 2018, 09:24
Wie kann man denn über Gewichtstuning sprechen, wenn man zu zweit fährt ??
Ich bin früher auch zu zweit gefahren, aber mit 80 Kg mehr an Gesammtgewicht. :P

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#83

Beitrag von Dirty Harry » Freitag 7. September 2018, 12:24

Brad67 hat geschrieben:
Freitag 7. September 2018, 09:13
Mit der Ständeraufnahme das sind doch Peanuts :lol: :lol:

So richtig was bringen würde es die Bremsen weg zu lassen, zusammen mit den Sätteln, Bremsscheiben, Sattelaufnahmen, Bremspumpen und Leitungen ist man schnell bei 7 Kilo oder mehr. {[]}


Das mit den Bremsen ist doch Peanuts.

Bau den Motor aus, sind fast 100 Kg weniger und ohne Motor brauchst Du auch keine Bremsen mehr, Tank, Lufi, Vergaser, Kette, alles eingespart.

Datt lohnt sich wirklich!!!!


XJR Supperleggera


Und was nicht da ist, kann auch nicht kaputtgehen! :wink: :mrgreen: :lol: :mrgreen:


Harry von den weightwatchers :wink: :lol: :lol: :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#84

Beitrag von Brad67 » Freitag 7. September 2018, 12:50

Ja Harry, so gesehen hast Du absolut recht {[]}

Aber!!! Ich will weiterhin eine XJR fahren und kein Laufrad. :lol:
So wie sie jetzt ist wird sie sich wohl nicht viel weiter entwickeln, leichter macht aus Sicht der Funktion oder Sicherheit keinen Sinn. Carbon Räder oder Bremsscheiben sind für meine Zwecke noch viel zu teuer, aber ist schon interessant das meine doch teilweise recht materialarmen Lösungen die letzten Tage überlebt haben. :lol:

Zu zweit ist die Belastung doch sehr hoch. Auch das Cartridge System ist im Inneren doch recht wenig Aluminium mit einer kurzen Feder. Besonders die Bodenwellen im Gefälle des Grödner Joch sind brutale extreme :?

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#85

Beitrag von Brad67 » Freitag 7. September 2018, 13:26

Das ist dann wirklich leicht Harry, aber der Accu reicht nicht für die Tour um den Ortler :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#86

Beitrag von Dirty Harry » Freitag 7. September 2018, 15:56

{[]} :lol: {[]} :lol: {[]} :lol: {[]}

Spaß muß sein.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#87

Beitrag von Brad67 » Freitag 7. September 2018, 16:13

Das ist aber auch ein Eigen/Leichtbau :lol:
Das hatte ich mir vor 19 Jahren für meine Alpenüberquerung mit dem MTB aus Einzelteilen selbst gebaut. Leicht deshalb damit es sich auf den schwierigen Stücken leicht tragen lässt. :lol:
Ich bin auf der Tour damals an meine persönlichen Grenzen des Öfteren gekommen, was für eine Keulerei. :P

Anstatt Felgenband hatte ich Tesa genommen, und Michelin Latexschläuche, weil beides bei vom Bremsen heißen Felgen nicht so schnell schmilzt/platzt. :lol:

Das Tachokabel lag an dem Magura Bremszylinder an und ist bei der Abfahrt vom Stilftser nach Bormio geschmolzen, die Magic Felgenaufkleber auch. :lol:

Was für ne Scheisse, ein paar Jahre später waren die Pässe mit der 55er Zephyr ganz easy. 8)

Elektrifiziert habe ich das MTB erst wie ich ein alter Sack war. :lol:

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#88

Beitrag von Brad67 » Montag 17. September 2018, 13:27

So, sind reichlich Pässe gefahren und heute Nacht wieder daheim eingetroffen.

So gute 2500KM sind wir in den Pässen unterwegs gewesen, so richtig komfortabel ist das aber auch nur wenn man das Tempo auf den Rümpelpässen raus nimmt. :lol: In den Alpen sollte man eben einsatzbereit und leidensfähig sein :P

Die XJR hat das gut überstanden, ich habe zwischendurch die Kette wegen der besseren Schaltbarkeit etwas strammer eingestellt und etwas mehr Motoröl aufgefüllt. Zwischendurch hatte sich die Tachowelle verabschiedet, ich hatte ja noch den kleine Fahrradtacho :wink:

Mit zunehmendem Vertrauen zu meiner Copilotin bin ich dazu übergegangen Kurven nur durch Gewichsverlagerung und ohne Lenkimpuls zu fahen. Das das ging hatte ich vorher nicht gewusst, man fährt aber schöne saubere Kurven, das Motorrad findet den Weg schon selbst :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1124
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#89

Beitrag von Bernd-Hamburg » Montag 17. September 2018, 15:49

Feines Örtchen !

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#90

Beitrag von Brad67 » Montag 17. September 2018, 21:43

Ja, die Gegend hat 1000 schöne Seiten😎

Aber mit einer luftgekühlten Mopete komme ich mir wie ein Dinosaurier vor zwischen den fliegenden Mopeten mit Schaltautomat. :lol:

Aber läuft und macht Spaß :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#91

Beitrag von Brad67 » Donnerstag 4. Oktober 2018, 21:01

Heute hat sich der Reklamationsbearbeiter von PVM bei mir gemeldet, sie hätten einen Satz Räder für einen anderen XJR Fahrer gefertigt, und da soll der Tachoantrieb passen :lol: :lol: :lol:

Mir ist dieser Fahrer bekannt und der Radsatz ist auf dem Weg zu Ihm verschollen gegangen, er wartet seit 3 Wochen auf das DHL Packet. :shock: :oops: :oops: Also von dem kann die Info das es passt nicht sein. :roll:

Naja, PVM hällt es für möglich eine falsche Felge für mich gefertigt zu haben und möchte nun auch die angefertigte nach der Saison zur Ansicht zugeschickt bekommen. Bei der Gelegenheit sollen die auch gleich prüfen ob ein Auftrag für ein 5,5 oder 6 Zoll Hinterrad vorlag, denn das ist auch falsch gekommen. :lol: :lol: :lol:

Deutschland und Deine Ingenieure
:lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Brad s XJR 1300 Tuning Blog

#92

Beitrag von Dirty Harry » Donnerstag 4. Oktober 2018, 21:13

Traurig, traurig bei so einer bekannten Firma.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Antworten