Drosselklappenwelle Bilder gesucht

Antworten
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#1

Beitrag von Brender »

Hallo,

meine 750er C1 zieht im Bereich der Welle Falschluft. Bisher kann man damit noch fahren wenn sie schön warm ist aber gerade beim Warmlauf ist das extrem nervig. Lässt sich schlecht regulieren und wenn man an der Ampel steht und hat den Joke nicht drin weil sie eigentlich schon warm genug ist, geht sie einfach so aus :roll: .

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich suche mal Bilder von der Stelle. Leider habe ich im Forum nicht wirklich was gefunden. Mir hilft erst mal jegliches Bild. Ich hatte die Bank schon so lange nicht mehr draußen, das ich keine Ahnung mehr habe wie es dort aussieht. Leider gibts auf Kawasaki.de dazu keine Explosionszeichnung. Das ist alles was es dort gibt, geht aber überhaupt nicht auf den Bereich ein, oder ich bin blind ;).

Ich bräuchte wenn dann Bilder von innen. Also diese Standard Bilder wo man von außen auf die Klappen schaut, nützt mir nichts. Am besten hat einer die Welle gezogen.

Unbenannt.JPG


So wie es aussieht, sind es 2 Wellen. Jeweils eine für 2 Vergaser. Stahlwelle in Alu Gehäuse. Ideal Standard Scheiße wie halt überall? Keine Dichtung oder sonstiges mit drin?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2568
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#2

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Wende dich an Zeferl (Arthur).
Er hat meines Wissens auch eine Lösung.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#3

Beitrag von Brender »

Ah super. Lösung wäre jetzt für mich ne Messing oder eine DU Buchse zu setzen. Ich wollte erstmal sehen, ob dafür Platz ist. Manchmal sind sie auch abgedichtet und die Dichtungen sind halt fritte aber meistens gibt's die größere OP....
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2568
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Die sind mit Filzringen und Fett abgedichtet.
Arthur hat da einiges probiert.

Bist du dir denn sicher, dass es die Wellen sind ?
Was hat die Batterie gelaufen ?
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#5

Beitrag von Brender »

Filzring und Fett. Hab ich auch noch nicht gehört. Dann könnte man aber mal Glück haben, das die Welle bzw das Gehäuse nicht ausgeschlagen ist. Evtl doch ne kleine OP

Ich bin mir zu 1000% sicher. Wenn ich auf den Bereich Bremsenreiniger sprühe, also da bei der Schraube mit der Feder zum synchronisieren läuft sie vom Standgas auf 2500 Umdrehungen hoch. Beidseitig natürlich, sonst wäre es ja einfach...

Batterie kam heuer oder letztes Jahr neu, weiß ich nicht mehr. Selbe Marke wie Original.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2568
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#6

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Schau mal hier und schreib ihn mal an.

viewtopic.php?p=158597&hilit=filzring#p158597
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#7

Beitrag von Brender »

Oh, das sind super Bilder! Danke dir! Das sieht so aus, als könne man ne Buchse setzen falls eingelaufen.

Ich schreib ihn mal an zum Fachsimpeln :)
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 2454
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#8

Beitrag von Zeferl »

Nochmal zu den Drosselklappenwellen:

Es gibt da schon profimäsige Reparaturen,
aber weder Vorgehensweise noch Teile sind hier zu lesen. Betriebsgeheimnis oder laufendes Patentverfahren???

Ich habe bei paar Vergasern die Drosselklappen zerlegt,
nicht weil ich Probleme hatte, sondern weil ich wissen wollte wie das darin aussieht.
Relativ simpel.
Die dünn grün beschichtete Stahlwelle (Korrosionsschutz?) dreht sich (max ca. 90°)in der Bohrung im Zink(?)druckgussgehäuse. Von Lagerung oder Abdichtung kann man da nicht sprechen.
Bei den äusseren Vergasern sind die seitlichen "Lager" abgedeckelt, also immer dicht.
Die inneren sind mittels fettgetränkter Filzscheiben, die durch Nylon(?)scheiben abgedeckt werden, mehr oder weniger dicht.
Von innen wirken Unterdruck und Benzindämpfe, von aussen Dreck und Staub, Wasser und Reinigungsvorgänge. Natürlich ist eine Ultraschallreinigung bestens geeignet um das Fett der Filzringe zu entfernen. Bei meinen paar zerlegten Vergasern waren die Filzringe teils nicht mehr vorhanden, bzw. in Bruchstücken. Es gibt verschiedene Meinungen, ob denn die Wellen in die Bohrungen eingelaufen sind, oder ob/und die Filzringe nicht mehr dichten.
Verschleiß kommt natürlich durch die vielen Vibrationen der Drosselklappe bei jedem Ansaugen zustande.
Laufleistung, Dreck und fehlende Schmierung wirken da zusammen.
Ein Seil- und Kettenspray kann durchaus kurzfristige Lösung bringen, bzw. Verschleiß verzögern.
Filzringe stanze ich aus technischem Filz selber, am besten würde man sie mit seewasserfestem Fett tränken.
Bei Saarbike kann man die auch bestellen. Die Abmessungen hab ich grad nicht da, ich messe mal.
Und passende Nylonscheiben, vielleicht etwas dicker, werden sich finden lassen, bzw. herstellen lassen.
Die bei der Chokestange sehen ähnlich aus....
Statt Filz sind natürlich Wellendichtringe denkbar, entweder genau passend (Inch?) oder die Bohrung/Nut wird entsprechend gemacht.
Unterdruckdichte Buchsen stelle ich mir schwierig vor, denn sehr leichtgängig müssen die sein.
Einen O-Ring reinklemmen wäre eine eher provisorische Lösung.

Fazit:
Kein echtes Problem, kostet halt Zeit.
Eher knabbere ich noch am Korrosionschutz der Wellen, würde man die glanzverzinken,
könnte man vielleicht die Schichtstärke anpassen bzw. herunterschleifen, bis die Wellen wieder saugend passen?!?!?!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#9

Beitrag von Brender »

Hallo Arthur,

danke für deine ausführliche Antwort! Gerne gebe ich meine Nicht Betriebsgeheimnisse weiter wenn dich die Sache interessiert. Ich habe das zwar noch nie an einem Keihin Vergaser gemacht aber die sterben alle gleich.

Hier mal ein Beispiel. Mein Alltagswagen W123 200er Vergaser. Fallstromvergaser, äußerst zuverlässig. Verreckt an einer ausgeschlagenen Welle.

Du hast im Prinzip nur 2 Möglichkeiten. Entweder du fräst den Lagersitz der Welle auf und drückst DU Buchsen rein. Die haben innen eine Teflonbeschichtung wie in der Pfanne. Generell läuft beides ein. Sowohl Welle als auch Gehäuse. Selten bemerkt man es so früh, dass nur das Gehäuse schaden genommen hat.


Hier mal die DU Buchsen die ich gerade da habe
20200714_145624.jpg
Hier das Loch bereits aufgefräst. Man sieht gut das nach unten mehr Material fehlt weil die Welle schon alles weg gearbeitet hat.
20200714_145733.jpg

Nachteil. Die gibts nur in Standard Größen die nicht immer passen. Die Länge kann man an der Drehmaschine noch ändern aber im Durchmesser bist du ziemlich gebunden. Möglichkeit 2 wäre dann eine Messing/Lagerbronzebuchse zu drehen in den Maßen die gehen. Problem dabei ist, das bei den Messingbuchsen alles stimmen muss. Also da muss der Aufnahmedurchmesser im Vergasergehäuse gefräst werden das die Buchse dann auch anständig hält. Bei den DU Buchsen kann man auch auf der Ständerbohrmaschine z.B. bohren was die Sache wesentlich einfacher macht. Manche Vergasergehäuse kann man schlecht spannen etc.



Wie du bereits erkannt hast, machen die Wellen nur 90° Hub. Deshalb laufen sie einseitig ein. Die Profivergaserwerstatt hat wohl Wellen in allen möglichen Varianten vorrätig und frickelt dann was zusammen. Oft sind aber auf den Wellen Sachen aufgepresst was man braucht. Also Bowdenzugbefestigungen oder Gasgestänge oder oder.


Hier gut zu sehen wie sie einläuft.
20200711_101459.jpg

Ich Laserschweiße die Welle eigentlich immer und schleife sie wieder mit der Schleifmaschine auf Maß runter. Das ist natürlich extrem aufwändig aber dafür kann man die meist seltenen Wellen weiter nutzen
20200711_101507.jpg


Die Gehäuse sind in der Regel Aluguss. Die Stahlwelle in Grün habe ich so noch nie gesehen. Sieht komisch aus. Lackiert evtl? Wenn die Filzscheiben nur so drauf liegen, dann dichten sie nicht ab. Dann wird es bei mir wohl doch wieder die große Operation.

Wellendichtringe habe ich auch schon verwendet sind aber selten nötig, was die Filzscheiben vermuten lassen. In der Regel ist eine gut sitzende Welle ausreichend. Wenn es aber Platz gibt, kann man Dichtringe verbauen, habe ich auch schon gemacht, ist aber meist noch aufwändiger weil der Sitz dafür gefräst werden muss bei den meisten.

Die Welle braucht in der Regel an dieser Stelle keinen Korrosionsschutz. Eine einfache Brünierung reicht normal aus. An der Stelle gab es fast nie Rost, höchstens durch extrem lange Standzeiten aber dann muss eh alles raus. Du kannst die Beschichtung so weit aufbringen das du sie anschließend wieder auf Maß schleifen kannst, aber meist mit mehr Aufwand verbunden als einfach laserschweißen. Glanzzink brauchst du hier nicht. Eine einfache chem. verzinkung oder vernicklung reicht aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 2454
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#10

Beitrag von Zeferl »

Danke, deine technischen Möglichkeiten sind von mir so weit weg wie der Mond.

Aber gut, dass ich den Verschleiß mal in echt sehe.
Das blöde ist, dass eingelaufene Wellen und Bohrungen durch Beschichten etc.
zwar dicker bzw. enger werden, aber nicht mehr rund.
Runddrehen der Welle ging ja noch, aber die Bohrung bleibt unpassend.
Und die schön zentriert ausbohren auf nen stärkeren Wellendurchmesser ist technisch meilenweit entfernt.
Ganz aufbohren und neue Buchsen, Wellen runden: 2 x 4 = 500€ ..............

Also Filz oder so seitlich neu abdichten ist kein Problem, sollte man vielleicht öfter machen.
das überdeckt etwas die eingelaufenen Wellen, ist aber zeitlich begrenzt.
Aber irgendwann überholt das Ganze die Biologie....................
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Dr.Goldwing
Beiträge: 769
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 16:34
Wohnort: Bad Honnef

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#11

Beitrag von Dr.Goldwing »

Moin, da gab es aber schon mal hier im Forum so einen Spezi, der hat Nuten in die Vergaserkörper gefräst und dann mit O-Ringen bestückt, seine Erfolge hörten sich zumindest sehr gut an. {[]}
Leider finde ich hier nix mehr darüber, ist mindestens so 5-8 Jahre her. :roll:
Alles wird gut sagt der Doktor! {[]}
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#12

Beitrag von Brender »

Ja, die Beschichtung wächst ungleichmäßig auf den Teilen wodurch ein nachträgliches Bearbeiten zwingend nötig wird. Zudem hat man das Problem, dass in kleinen Bohrungen kaum Beschichtung einstreut. Die Beschichtung wächst am Rand der Bohrung stärker als innen. Der Preis wundert mich nicht. Vieles ist wirklich aufwändig und lohnt nur wenn man kein Ersatz hat.

Dafür kann man aber sehr viel machen. Noch ein Beispiel: 5 Gang Getrag Getriebe für einen Opel Commodore A. Neubeschaffung quasi unmöglich. Gebrauchtteile sehen oft genauso aus nach 50+ Jahren

Auf dem Wellendurchmesser läuft die Rolle vom Rollenlager direkt. Also man hat keinen Innenring. Nur Rolle und Außenring. Nach den Jahrzehnten arbeiten sich die Rollen direkt in die Getriebeeingangswelle ein und ist verschlissen. Hier zusehen an den schwarzen Pittings
Unbenannt3.jpg
Dann wird der Wellendurchmesser runter geschliffen bis er sauber ist. Dann wird Hartverchromt. Das baut sich auch an der Kante mehr auf als im Durchmesser. Gut zu sehen auf dem Bild.
Unbenannt.jpg
Dann schleift man es wieder auf Kugellagerdurchmesser runter und die Welle ist verwendbar.
Unbenannt2.jpg

So habe ich auch schon Kardanwellenflansche gemacht z.B. Oder Spindeln für Lenkgetriebe etc. wo Wellendichtringe sitzen. Die Arbeiten sich mit den Jahren oft in den Durchmesser ein oder werden von Rost unterwandert. Durch den Chrom schlägt man 2 fliegen mit einer Klappe. Er ist sehr sehr hart, wodurch sich nichts mehr einarbeitet und er rostet nicht.

Nuten für O-Ringe zu fräsen ist auch ne gute Idee. Manchmal halt fraglich ob es nötig ist an der Stelle...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Dr.Goldwing
Beiträge: 769
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 16:34
Wohnort: Bad Honnef

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#13

Beitrag von Dr.Goldwing »

Das sieht ja mal alles Top aus, und dann weisst du was zu tun ist.
Da die 750er Vergaser auch nicht an den Bäumen hängen, genauso wie die 750er Tanks :shock: ,
solltest du dich an die Arbeit machen.

Oder du kaufst dir eine scheinbar gute Vergaserbatterie für 300-500 Euronen und zahlst mit vielen Bauchschmerzen,
und die halten solange an, bis die eingebaut ist und läuft :roll:
Gruß
Alles wird gut sagt der Doktor! {[]}
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#14

Beitrag von Brender »

Gebraucht kommt nicht in die Tüte. Die Bilder waren aussagekräftig genug. Ich kann ganz sicher eine Buchse setzen und dann mache ich mir auch die Mühe im Winter und baue die Bank aus. Ansonsten wäre ich noch ein bisschen damit gefahren. Jetzt mit 2 Umdrehungen weiter raus, läuft sie im Stand auch wesentlich besser und nervt nicht. So kann man erstmal fahren. Einfach zu lösen wenn man weiß woran es liegt 😉
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 8700
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#15

Beitrag von Dirty Harry »

Hallo,
danke für die tollen Infos, sehr interessant {[]} .
Wie viele KIlometer hast Du drauf?
Meine hat knappe 130000 km drauf, zieht aber keine Falschluft, sondern tourt zu langsam ab, Problem die Drosselklappen selbst sind im Gehäuse eingelaufen.
Habe jetzt ein anderes Gehäuse verbaut und es ist erstmal gut, mal sehen wie lange.
Dachte zuerst auch an Falschluft, aber da hat nichts reagiert beim absprühen.

Achso,
zu Deiner Frage, es sind 4 einzelne Wellen, Pro Drosselklappe je eine, zumindest bei der 11er.
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#16

Beitrag von Brender »

Von so vielen Kilometern kann ich nur träumen. Meine hat knapp 55k drauf...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 8700
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#17

Beitrag von Dirty Harry »

Dann wundert es mich, das die Falschluft zieht.
Hast Du mal nach Deinen Ansaugstutzen geschaut?
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#18

Beitrag von Brender »

Ja, wundert mich auch. Die Stutzen zum Motor hin sind noch alt und ich gebe zu, alles andere als gut :wink: . Die zum Luftfilter habe ich vor ein paar Jahren schon machen müssen.

Ich kann aber auf die Stutzen sprühen so viel ich will, das stört den Motor überhaupt nicht. So bald ich aber auf die Schraube mit der Feder sprühe, rennt er los.

Ich werde die Stutzen trotzdem vor der großen OP mal wechseln inkl der Schellen, weil die eine Schraube wohl auch durch gedreht ist, befürchte aber, dass es trotzdem die große Keule wird...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 8700
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#19

Beitrag von Dirty Harry »

Wenn das wirklich noch die ersten Stutzen sind, würde ich die zuerst tauschen, kann mir nicht vorstellen, daß die Wellen bei der geringen Laufleistung defekt sind.
Wie geschrieben, bei mir dachte ich auch die zieht Falschluft, alles abgesprüht, zuerst mit Bremsenreiniger, dann auf Anraten meines Nachbarn mit Startpilot, keine Reaktion.
Dann sicherheitshalber mal direkt auf den Lufi und ja, dann ging die Drehzahl hoch, also alles dicht trotz der hohen Laufleistung.

Aber, sag´niemals nie.
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#20

Beitrag von Brender »

Das sind noch die ersten. Was ist denn von den Nachbauten zu halten?

https://www.ebay.de/itm/354107225865?mk ... media=COPY

https://www.ebay.de/itm/134622682713?mk ... media=COPY

Kawa will 25€ pro Stück...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
DUKE
Beiträge: 546
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:02
Wohnort: südliches NRW

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#21

Beitrag von DUKE »

lass die Finger von den Zubehördingern, habe ich mal gehabt und ich habe mich geweigert diesen Schrott einzubauen, es geht dabei nichts als das Original und denke auch bitte daran neue O-Ringe zu bestellen.


Gruß, DUKE 8)
ne Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#22

Beitrag von Brender »

Das habe ich mir schon gedacht. Alles Müll was nicht Original ist. Nun gut, werden halt mal 100€ in 4 so Stutzen versenkt... :roll:
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#23

Beitrag von Brender »

Also heute hatte ich ein wenig Luft, und hab sie mal an meinen 4-Gas Tester ran gehängt. Als ich 0,15% CO bei 1000 U/min gelesen habe dachte ich sofort, scheiße, der Tester hat ein Loch im Schlauch. Kurz mit einem Auto die Gegenprobe gemacht, nein, der Tester hat kein Loch. :shock:

0,15% CO? Wie zum Henker geht das denn? Ich hab doch jetzt sogar 4 Umdrehungen die Düse raus gedreht. Wo kommt die ganze Luft her? Oder kommt kein Sprit? Aber sie läuft doch eigentlich? Hä?


Ich hab mich dann doch dagegen entschieden das im Winter zu machen. Wenn ich so weiter fahre habe ich Angst um das Motörchen. Als erstes die Stutzen zum Zylinderkopf abgeschraubt. Zugegeben, die besten Tage haben sie hinter sich aber der Riss geht nicht durch. Bei keinem der 4 Stück. Also sind die dicht. Genauso wie die O-Ringe dahinter, die waren alle 4 nicht kaputt und dem Rand nach zu urteilen auch dicht.

20230720_174003.jpg
Da der Vergaser dann ja eh nur noch an 3 Bowdenzüge hängt, habe ich den halt auch gleich mit raus. Im Zusammengebauten Zustand, kann ich kein Spiel an den 4 Drosselklappen feststellen. Auch Schmutz ist keiner da, nur die üblichen Ablagerungen an der DK.
20230720_174157.jpg

Tjo, da steht man da mit Fragezeichen im Kopf. Heute Abend oder Morgen mache ich mal die Schwimmerkammer auf und kontrolliere die Düsen. Ein Ultraschallbad kann wahrscheinlich nicht schaden, wobei ich meine, dass ist die Ursache nicht.


Wenigstens ein Erfolg konnte ich verzeichnen. Ich weiß nun, warum der Choke bei mir so beschissen einzustellen ist. Es fehlt eine Schraube am Schieber mit allen Unterlegscheiben. Die anderen Scheiben sind auch verschlissen. Also habe ich mir gleich ein paar neue gedreht.
20230720_174050.jpg


Wo nun die Falschluft her kommt ist fraglich. Ich sprühe auch noch mal die Drosselklappenwelle ab und schaue ob es seitlich raus läuft. Ich bin aber geneigt, die Vergaserbank nicht zu zerlegen und so wieder einzubauen wenn ich nicht unmengen an Siff in der Schwimmerkammer finde was ich fast ausschließen kann.

Vielleicht doch die Stutzen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2568
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#24

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Weg mit den alten Stutzen, den O-Ringen und am besten noch die Ansaugrüssel zum Lufi.
Die Stutzen sind Schrott.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#25

Beitrag von Brender »

Hab ich bestellt. Die am Luftfilter sind vor 1-2 Jahren schon neu gekommen.

Schrott sind sie aber nicht undicht meiner Meinung nach...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#26

Beitrag von Brender »

Die Schwimmerkammer so wie die Düsen sehen einwandfrei aus, wie vermutet.

Ein Fehler ist mir aufgefallen. Die Leerlaufdüsen haben nach der Feder eine Scheibe und zum abdichten einen O-Ring. Bei 2 Stück fehlen die Ringe, bei einem war er zerbröckelt in der Bohrung und eine Düse war noch in Ordnung.

Ob das für die Falschluft ausreicht, wage ich auch zu bezweifeln. Durch das Gewinde kommt nicht viel.

Wo die Ringe hin sind, würde mich auch mal interessieren. Wahrscheinlich durch den Auspuff :mrgreen:
20230720_201251.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 969
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#27

Beitrag von Reiner »

Hier ein paar Fotos der Drosselklappenwelle.

Dass am Choke-Gestänge nur 3 Schrauben sind, ist m.W. normal. Habe ich zumindest - mal abgesehen von meinem Vergaser - noch nie anders gesehen.

Viel Erfolg!

Gruß
Reiner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#28

Beitrag von Brender »

Hallo Reiner,

danke für die aufschlussreichen Bilder! Ich kann jetzt nur für ne C1 sprechen aber da ist der Teilekatalog von Kawasaki eindeutig. 4 Schrauben, 8 Nylonscheiben. Bei meiner ist das auch so...

Heute sind schon mal die Stutzen mit Dichtringen gekommen. Jetzt noch ein paar Kleinteile wie Schrauben und O-Ringe, dann alles wieder zusammenbauen...
20230721_135407.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 969
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#29

Beitrag von Reiner »

Brender hat geschrieben: Freitag 21. Juli 2023, 13:56 Ich kann jetzt nur für ne C1 sprechen aber da ist der Teilekatalog von Kawasaki eindeutig. 4 Schrauben, 8 Nylonscheiben. Bei meiner ist das auch so...
Scheint wohl unterschiedliche Teilelisten zu geben :wink:
Ich fragte mich zuerst auch, wozu die Löcher, wenn keine Schraube drin ist?, aber vielleicht sollte sie ja einfach nur der "Chokeschieberrückholstangenfeder" nicht im Weg sein?
Foto 01.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2568
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#30

Beitrag von Bernd-Hamburg »

So ist es.
Alle Fotos, die ich habe, zeigen 3 Schrauben. Die bei der Feder bleibt leer, wohl aber ist auf der Rückseite eine Scheibe vorhanden.
Foto.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#31

Beitrag von Brender »

Achso? Das ist komisch. Ob die im Weg ist kann ich nicht sagen. Ich kann ja mal 4 rein machen, mal sehen was passiert...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#32

Beitrag von Brender »

Ihr habt Recht, die Feder geniert ein bisschen an der Schraube. Allerdings nur eine Windung und das nur ein bisschen. Der Schieber fährt einwandfrei. Ich glaube ich lasse das mal so mit 4 Schrauben. Sollte was sein, kommt man dort auch gut ran um die Situation zu ändern...
20230721_172516.jpg
20230721_172524.jpg
20230721_172527.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2568
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#33

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Zur Not ein andere Feder mit kleinerem Durchmesser nehmen.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#34

Beitrag von Brender »

Stimmt, könnte man auch noch machen. Ist ja eh nur zum zurück holen.

Heute kamen dann die O-Ringe. Eine Unterlegscheibe musste ich noch neu drehen, eine war krumm. Wahrscheinlich wenn sich die Gummis auflösen und man dreht dran rum, stellt sich die Scheibe schief und dann verdrückt man sie. Es war in eine Bohrung auch noch Überreste vom Gummi zu sehen. Ganz schön nervig das dort raus zu popeln.

Ich hab nun die Leerlaufgemischschraube komplett rein gedreht und dann innen 2 1/2 Umdrehungen, außen 2 1/4 Umdrehungen raus gedreht. Das ist in Ordnung so oder? Ich hab mir zwar ein Werkzeug gebastelt um eingebaut dran drehen zu können aber gerade am Kettenspanner nervt es schon.

Dann baue ich ihn morgen wieder ein und kommende Woche halte ich ihn nochmal an den Gastester rann...

20230722_132659.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#35

Beitrag von Brender »

So, Vergaser wieder rein, alles abgesprüht, dicht! Glück gehabt. Warm gefahren und dann Vergaser synchronisiert. Zum Schluss waren die Säulen wieder auf einer Höhe. Nach dem warm fahren, war das Standgas komischerweise auf 2000 U/min. Der Choke war unten jedoch nicht mehr gezogen, hat komplett zu gemacht, habe extra nochmal mit den Schraubenzieher hin gedrückt. Gleiches gilt für den Gashahn, war nicht angezogen. Vielleicht normal wenn jetzt keine Nebenluft mehr gezogen wird...
20230808_110832.jpg
Also Probefahrt gemacht. Sie summt wie ein Bienchen! Zieht sauber durch, die Drehzahl fällt wieder super schnell aufs Standgas ab. Nach einer ausgiebigen Fahrt, habe ich sie nochmal an den 4 Gastester ran. Gleiches Ergebnis wie vorher :( . Beidseitig nur 0,15%. Gleichzeitig ist der HC Wert übelst hoch. Ich hatte sie vorher noch nie an den Tester dran und habe kein Vergleichswert. Trotzdem müssten da 3 oder 4% stehen. An der Leerlaufgemischschraube kann ich drehen wie ich will, interessiert das Abgas überhaupt nicht...
20230808_112815.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 969
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#36

Beitrag von Reiner »

Hallo Sebastian,

mit den angezeigten Werten kann ich leider wenig anfangen. HC kenne ich z.B. gar nicht. Bei Lambda 2,1 und Drehzahl 0 scheint mir doch aber der Motor gar nicht zu laufen? Ist denn der Tester in Ordnung?

Du schreibst ja sie summt wie ein Bienchen, deshalb würde ich sagen, das Moped ist jetzt fertig und Du musst nur noch den Tester reparieren :wink:

Gruß
Reiner
Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 8700
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#37

Beitrag von Dirty Harry »

Das Synchronisieren bringt nur dann was, wenn vorher die Ventile kontrolliert wurden.
2000 U/Min ist definitiv zu hoch, stell es doch auf normale Werte runter.
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#38

Beitrag von Brender »

Der Drehzahlmesser war nicht angeschlossen weil das Moped ja einen hat. Deshalb zeigt der Tester 0 an. Für das Motorrad ist eigentlich nur Co wichtig. HC ist unverbrannter Sprit. Beide Werte ergeben keinen Sinn :lol: . Lambda Wert kann auch ignoriert werden. Ist alles für neuere Fahrzeuge wichtig.

Ventile hatte ich erst eingestellt, ist nicht lange her. Kann mal nach schauen wie viele km. Ich notiere mir alles sonst habe ich es sofort vergessen.

Die Drehzahl habe ich dann wieder auf 1000 einreguliert. War nur verwundert. Vielleicht habe ich sie auch mal hoch gestellt als sie immer schlechter lief wegen der Falschluft. Weiß ich leider nicht mehr. Und jetzt, wo alles dicht ist, läuft sie dann noch höher. Könnte schon sein.

Egal, ich glaube ich lasse es so. Ich kontrolliere in ein paar Kilometer mal das Kerzen Bild.
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 8700
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#39

Beitrag von Dirty Harry »

Natürlich magert sie durch Falschluft ab und um das zu kompensieren hast Du wahrscheinlich das Standgas hochgestellt, vermute ich mal.
So wie man einen Motor der absterben will mit Gasstößen am Leben erhält.
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.
Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 969
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#40

Beitrag von Reiner »

Ist das so ein Tester, der mit einer Sonde im Endtopf misst? - Dann könnte ich mir vorstellen, dass eine Undichtigkeit am Auspuff die Messergebnisse verfälscht, obwohl sonst alles korrekt abgestimmt ist.

Gruß
Reiner
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#41

Beitrag von Brender »

Ja, im Prinzip das gleiche Gerät, was der TÜV hat. Sonde hinten rein und los gehts. Ich dachte auch erst das was undicht ist aber dann müssten beide Rohre gleich undicht sein :lol: Wirklich nachgeprüft habe ich das aber nicht. Kann mal nachsehen...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#42

Beitrag von Brender »

Also echt kurios. Bin nochmal 2 Stunden gefahren heute. Sau geil das Gerät. Geht ab wie die Lutzi. Wirklich schön, so macht das fahren Spaß.

Ich könnte mich selbst Ohrfeigen. Sie ist heute sofort angesprungen und nahm sofort Gas an. Konnte einfach los fahren :roll: . Was habe ich mich die halbe Saison früh geplagt sie an zu bekommen. Sau nervig...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 2454
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#43

Beitrag von Zeferl »

CO 0,15% ist m.E. viel zu wenig, haben aber die 7,5er ab Werk,.

....Gleichzeitig ist der HC Wert übelst hoch.... Kann ich mir nicht erklären.

....Trotzdem müssten da 3 oder 4% stehen. ....
Auch das wär mir zuviel, 0,5% als unterster Wert, 1-2% ok, mehr verbraucht Sprit ohne Wirkung.

Meine 7,5er Pauschalempfehlung:
Nadeln 0,5mm unterlegen ohne sonstige Maßnahmen, bei eingebautem Vergaser.

Super Beitrag, gute Bilder!

Choke-Schienen-Scheiben gibt es passende dünne in V2A, mit einseitig schön runden Kanten.
In Nylon hab ich auch mal passende gefunden.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#44

Beitrag von Brender »

Echt? Die haben ab Werk so wenig? :shock: Nun ja, man lernt nie aus.

Dann lasse ich alles so. Läuft ja auch wie ein Uhrwerk das Teil.

Choke geht jetzt auch wieder besser. Ist halt immer ein Kompromiss zwischen Hebel rutscht von allein nach oben oder geht Recht straff zu verstellen. Aber ich komme damit zurecht...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 2454
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#45

Beitrag von Zeferl »

Chokes hab ich am Vergaser mittels kleiner O-Ringe spielfrei gemacht, geht schöner.
Man muss halt lernen trotz ruppiger Mechanik zehntelweise zu verstellen.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 2454
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#46

Beitrag von Zeferl »

Demnächst bestelle ich Chemie, um die Eisenteile am/im Vergaser zu verzinken.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#47

Beitrag von Brender »

Ich hab den Zug so eingestellt, das er sofort greift. Man kann das Spiel ja am Zug komplett raus nehmen.


Verzinken trage ich einfach in die Galvanik bei mir :oops: . Zuhause ist das schon aufwändig wenn man es richtig machen will. Also mit Strom etc...
mfg Sebastian ;)
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 2454
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#48

Beitrag von Zeferl »

......Galvanik bei mir........

Pfff.........
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 23:24

Re: Drosselklappenwelle Bilder gesucht

#49

Beitrag von Brender »

Sorry :lol:
mfg Sebastian ;)
Antworten