Krümmer Rost

Antworten
Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Krümmer Rost

#1

Beitrag von Zehner »

Hallo,

wie kann man sowas behandeln bzw. was macht da am besten dagegen?
Wie bekomme ich dies am besten, am einfachsten weg und mit was versiegele ich dann neu?

Danke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Krümmer Rost

#2

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Entrosten und hitzebeständigen Silberlack aufbringen, würde ich meinen.
Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Krümmer Rost

#3

Beitrag von Zehner »

Wo ich mir halt unsicher bin, ob man da Rostumwandler nutzen kann?
:?: :?: :?:
Oder gibt es was besseres oder anderes?
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Krümmer Rost

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Rostumwandler wirkt auch dort, warum auch nicht.
Oder einfach die nicht verchromten Stellen mit einer Kunststoff- oder Messingbürste abschrubben und dann silber lackieren.
Ich würde in diese Richtung gehen: AD Chemie Zink-Spray Ct 21 400Ml Aerosoldose Spraydose Spray Auto Zink Lackspray Rostschutz Rost Zinkspray Karosserie Grundierung Hitzebeständig Bremsen Rostumwandler 41619057
Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Krümmer Rost

#5

Beitrag von Zehner »

Danke Dir schonmal
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Krümmer Rost

#6

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Schau mal hier, ein Test zu Rostlösern.
Ich finde, ein guter Überblick.
Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 1024
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Krümmer Rost

#7

Beitrag von Troubadix »

Der Fertan teil hätte nach dem Auftragen gewässert werden müssen...

Beim Krümmer würde ich wohl Messing oder (Edel?)stahldrahtbürste und danach Ofensillber zum Streichen nehmen, wird bedingt durch die Hitze eh nie wieder Perfekt, da ist verzögern das beste was geht.


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Krümmer Rost

#8

Beitrag von Zeferl »

Normale Hitzefestlack-Spraydose,
braucht immer wieder mal ne Auffrischung, die ich oft eingebaut mache.

Aber der Topf wird dich überleben und andere 750er sind genug in der Bucht.

Könnte man natürlich auch hitzefest pulvern, soll gehen.
Oder keramikbeschichten oder......
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 1024
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Krümmer Rost

#9

Beitrag von Troubadix »

Zeferl hat geschrieben: Freitag 26. November 2021, 22:09 Aber der Topf wird dich überleben und andere 750er sind genug in der Bucht.
Wohl dem der schon zeitig sich ein paar gute (Kurze) zugelegt hat, gelegentlich finden sich welche die recht früh gegen was aus dem Zubehör getauscht wurden


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Krümmer Rost

#10

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Warum sind die kurzen gut ? Weil sie lauter sind und 4 PS weniger bringen ?
Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 1024
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Krümmer Rost

#11

Beitrag von Troubadix »

Bernd-Hamburg hat geschrieben: Samstag 27. November 2021, 14:21 Warum sind die kurzen gut ? Weil sie lauter sind und 4 PS weniger bringen ?
Woraus schliesst du das die 4 PS Mehrleistung nur auf die Endtöpfe gehen???

Denke einiges kommt vom Krümmer, der Bereich der Zusammenführung ist besser gemacht beim "D", das Verbindungsrohr Dicker...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Krümmer Rost

#12

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Da der Motor identisch ist - bis auf das SLS - ist die Mehrleistung in der Abstimmung von Bedüsung, Krümmer und den Tüten zu finden.
Die "langen" sind wohl eher der Geräuschvorgaben gewidmet, gehören aber sicher in die Kombination für die etwas bessere Motorleistung.

Wurden die "guten" Kurzen denn wirklich mal gegen die langen leistungsmäßig gemessen oder ist es nur die Optik, die dich mehr begeistert ?
Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 1024
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Krümmer Rost

#13

Beitrag von Troubadix »

Mehr volumen schadet sicher am Auspuff nicht, wiegt aber auch mehr und JA, kurz finde ich bei Auspufftöpfen schon netter...


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)
Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 2172
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Krümmer Rost

#14

Beitrag von PuschkinSky »

meine idee wäre ihn glasperlen strahlen da bekommt man echt alles weg vor allem eine leichte rostschicht, dann ihn evtl. grundieren oder gleich mit auspufflack lakieren.... die rostumwandler kenne ich aber mit dem strahlen hast du einfach den blanken stahl da und eine top saubere oberfläche!
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Krümmer Rost

#15

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Da der Auspuff schon ab ist, ist das eine gute Idee. Vielleicht auch Nußstrahlen, das ist weniger aggro.
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1790
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Krümmer Rost

#16

Beitrag von Zeferl »

Gegen Rost muss agro...

Und wenn er sauber ist, ist grundieren und Hitzespray nur ein Provisorium.

Ich hab von Keramikbeschichtung und hitzefest Pulvern gehört.
Das würde ich machen!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Krümmer Rost

#17

Beitrag von Zehner »

PuschkinSky hat geschrieben: Montag 29. November 2021, 19:56 meine idee wäre ihn glasperlen strahlen da bekommt man echt alles weg vor allem eine leichte rostschicht, dann ihn evtl. grundieren oder gleich mit auspufflack lakieren.... die rostumwandler kenne ich aber mit dem strahlen hast du einfach den blanken stahl da und eine top saubere oberfläche!
Ja ist richtig. Aber in meiner Kammer passt kein Krümmer :|
Zudem wollte ich Chrom soviel es geht, retten. Vor dem Strahlen müssten mindestens die zwei kleinen Bleche weg und der Rest Chrom wäre auch weg :( wenn ich es zum Strahlen weg gebe.
Deswegen jetzt erstmal die Notlösung. Zum Strahlen geben und neu, wenn dann Keramik beschichten, kann ich immer noch.
Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 2172
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Krümmer Rost

#18

Beitrag von PuschkinSky »

da hast du auch wieder recht. aber die bleche müssen doch nach dem chrombad angebracht worden sein? was meint ihr sonst wäre die rostige stelle darunter doch auch chrom wie der rest.
ich würde ihn reinbringen. abgkelben und mit minimalen druck arbeiten. der krümmer ist von den japan irgendwie nicht durchdacht....
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif
Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Krümmer Rost

#19

Beitrag von Zehner »

Ja, die 2 kleinen Bleche sind angeschweißt :cry: hab ich leider selbst auch keine Möglichkeit das zu machen
Also, ich hab ich mich für die einfachste und wahrscheinlich geringste Lebensdauer Erhaltung entschieden.

Erstmal entrosten, da kommt blanker Stahl zum Vorschein. Grundlegend war dies aber nicht tragisch, nur das Mittelrohr ist ganz schön in Mitleidenschaft gezogen.
Danach mit Fertan einpinseln und mindestens 48h warten. Danach abspülen, aber nicht waschen oder schruppen. Sofort trocknen, am besten mit Fön.
Und wenn dann sauber trocken, mit 800° Lack angesprüht. Dann noch einbrennen lassen und schauen wie lange das hält.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Krümmer Rost

#20

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Sieht doch gut aus.
Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Krümmer Rost

#21

Beitrag von Zehner »

ja, hab mich auch ein wenig eingelesen. Wichtig ist wohl auch dabei, dass man das Fertan nur den überschuss abspült.
Zudem mehrere, dünnere Lackschichten drauf macht.
Aber Schlussendlich wird sich das dann in Praxis zeigen.
Antworten