Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#51

Beitrag von PuschkinSky » Donnerstag 21. Februar 2019, 10:29

danke Harry

gebe ich dir recht. man muss sich rantasten probieren und testen. autobahn ist vor der türe sollte somit kein problem sein!
denke und da bin ich daniel seiner meinung, eine original eingangsmessung mit der lambasonde und dann zu wissen wohin müssen wir.
wie du schreibst mir gehts nicht um 100ps am hinterrad, eher eine optische aber auch natürlich technische sache. sie soll nicht schlechter laufen wie davor.

wir werden sehen.... für weitere tipps hilfe ... düsen bin ich dankbar!
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4579
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#52

Beitrag von Hans-Dieter » Donnerstag 21. Februar 2019, 12:57

ich gehe mal aus eigener Erfahrung an die Sache anders heran........

Nachdem ich mit einem DynoJet Vergaser an meinem Moped herum experimentiert habe, stellte ich fest, dass Zylinder 4 sich verfärbte. Sie also zu heiß lief.

Danach habe ich mir gesagt: Einen Motorschaden zu riskieren und stundenlang Düsen zu wechseln habe ich keinen Bock.
Erfahrung habe ich mir eingekauft und die Elfer optimal auf die Gegebenheiten abstimmen lassen. :D

Stimmt hat Geld gekostet. 8) Das kommt wieder! Die entgangene Freizeit und Lebensfreude weil der Bock nicht läuft nicht mehr.

Wen ich daran denke, wieviel Zeit, Mühe und Geld Du in dein Moped gesteckt hast. Kommt es da noch auf 300€ an? :roll: :roll:

Dennoch jedem Narren seine Kappe :mrgreen:
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 703
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#53

Beitrag von zrt11 » Donnerstag 21. Februar 2019, 13:12

Moin Marcus
Also ich würd' auch 'ne Eingangsmessung machen. Kostet doch nicht die Welt und zeigt dir Leistungstechnisch mal den Iststand.
Heisst ja nicht automatisch das dein Popometer gleich am A.... sein muss :wink: Also auch selbiges kann hier gut zu Einsatz
gebracht werden.
Die Überwachung mit der Lambdasonde halte ich auch für sehr sinnvoll. Es heisst zwar wer viel misst misst Mist,
aber warum nicht mögliche Hilfsmittel ausprobieren. Schlimmsten Fall wird man schlauer dadurch.

Wird trotzdem viel "try and error and do it again" übrig bleiben, aber einfach kann ja jeder 8)
Gruss Gerhard

just do it

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#54

Beitrag von Z-master » Donnerstag 21. Februar 2019, 15:44

zum Try-and-Error-Prinzip halte ich mal ganz schnell mein Maul :mrgreen: bin mit meinen Ergebnissen ja immern och nicht zufrieden....

Ich würde eine Messfahrt mit Lambda-Messgerät auf Originalem Lufi-/Düsenequipment machen und diese Werte als das Optimum ansehen. Dann mit den neuem Equipment an diese Werte rantasten.
Aussage bei meinem Prüfstandsbetreiber: "mach die Grundabstimmung mit Onboard-Lambda, nur das Feintuning am Prüfstand" Die Prüfstandsstunden gehen richtig ins Geld und um die Düsenspielerei kommst du so oder so nicht rum....
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#55

Beitrag von PuschkinSky » Donnerstag 21. Februar 2019, 16:58

Hans-Dieter hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 12:57
ich gehe mal aus eigener Erfahrung an die Sache anders heran........

Nachdem ich mit einem DynoJet Vergaser an meinem Moped herum experimentiert habe, stellte ich fest, dass Zylinder 4 sich verfärbte. Sie also zu heiß lief.

Danach habe ich mir gesagt: Einen Motorschaden zu riskieren und stundenlang Düsen zu wechseln habe ich keinen Bock.
Erfahrung habe ich mir eingekauft und die Elfer optimal auf die Gegebenheiten abstimmen lassen. :D

Stimmt hat Geld gekostet. 8) Das kommt wieder! Die entgangene Freizeit und Lebensfreude weil der Bock nicht läuft nicht mehr.

Wen ich daran denke, wieviel Zeit, Mühe und Geld Du in dein Moped gesteckt hast. Kommt es da noch auf 300€ an? :roll: :roll:

Dennoch jedem Narren seine Kappe :mrgreen:

verstehe...
wir versuchens einfach, filter liegen da, eintragung ist auch fix, ob ichs dann verbaue oder nicht eigentlich egal.
aber natürlich wäre es fein wenns klappen würde.

wir werden sehn.... zum glück hab ich meine bmw damit zum fahren komme :lol:
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7309
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#56

Beitrag von Dirty Harry » Donnerstag 21. Februar 2019, 20:53

Z-master hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 15:44

Aussage bei meinem Prüfstandsbetreiber: "mach die Grundabstimmung mit Onboard-Lambda, nur das Feintuning am Prüfstand" Die Prüfstandsstunden gehen richtig ins Geld und um die Düsenspielerei kommst du so oder so nicht rum....

So isses.

zrt11 hat geschrieben: Moin Marcus
Also ich würd' auch 'ne Eingangsmessung machen. Kostet doch nicht die Welt und zeigt dir Leistungstechnisch mal den Iststand.

So isses, ärgert mich noch heute, daß ich nicht weiß, wie viel PS sie original hatte.
Wahrscheinlich mehr wie nach dem tuning :wink: :lol: und ich Vollpfosten denke ich habe mords Leistung rausgeholt :lol: :lol: :lol: :lol: .

Harry, Negativtuner :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#57

Beitrag von Z-master » Freitag 22. Februar 2019, 08:26

klassischer tunerspruch : serienleistung erreicht
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Roadfux
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 1. Januar 2019, 12:34
Wohnort: Niederbayern

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#58

Beitrag von Roadfux » Freitag 22. Februar 2019, 17:35

Dirty Harry hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 20:53
Z-master hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 15:44

Aussage bei meinem Prüfstandsbetreiber: "mach die Grundabstimmung mit Onboard-Lambda, nur das Feintuning am Prüfstand" Die Prüfstandsstunden gehen richtig ins Geld und um die Düsenspielerei kommst du so oder so nicht rum....

So isses.

zrt11 hat geschrieben: Moin Marcus
Also ich würd' auch 'ne Eingangsmessung machen. Kostet doch nicht die Welt und zeigt dir Leistungstechnisch mal den Iststand.

So isses, ärgert mich noch heute, daß ich nicht weiß, wie viel PS sie original hatte.
Wahrscheinlich mehr wie nach dem tuning :wink: :lol: und ich Vollpfosten denke ich habe mords Leistung rausgeholt :lol: :lol: :lol: :lol: .

Harry, Negativtuner :mrgreen:
Servus Harry,

ich kann ja ( Probeweise ) meine 11er mit ihren jungfräulichen 8.000 km auf der Uhr " auf die Rolle " schicken.
Dann wüßten wir gleich was deine Mühle vor dem " Tuning " gehabt hätte ! :lol: :wink:

TOM.
Original Bavaria !

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7309
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#59

Beitrag von Dirty Harry » Freitag 22. Februar 2019, 17:39

Ja, wäre mal interessant, aber nur für Dich :wink: .

Jeder Motor ist unterschiedlich, also kann man sie nicht direkt vergleichen, da gibt es ordentliche Unterschiede.

Aber nur zu, bin gespannt, was Deine/Meine :wink: an Leistung hat :mrgreen: .

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#60

Beitrag von PuschkinSky » Mittwoch 30. Oktober 2019, 13:06

thema is durch. läuft perfekt. bin baff. hat sich alles gelohnt.
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 703
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#61

Beitrag von zrt11 » Donnerstag 31. Oktober 2019, 20:15

Moin Marcus
hast du eine Vorher- Nachhermessung gemacht? Was hast du geändert? Wäre bestimmt interessant wenn für uns ein bisschen berichten würdest :wink:
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#62

Beitrag von Juergen » Sonntag 3. November 2019, 20:44

701KM hat geschrieben:
Donnerstag 14. April 2016, 19:36
allein mit luft verbrennt der motor aber leider noch nichts und bewegt sich leider keinen meter.
freier atmen hin oder her. sinn der ganzen vergaser geschichte im kern ist lediglich, dass es dem motor gelingt, solch einen unterdruck im vergaser aufzubauen, dass das vorbereitete luft/sprit gemisch im düsenstock angesagugt werden kann.
freier atmen kann der motor zweifelsfrei, genau wie bei deiner nase. nur, um einen dicken popel oder einen frosch aus den tiefen deines halses zu saugen, musst du den saugkanal verengen, den unterdruck erhöhen oder bei gleichbleibenden löchern doppelt kräftig ziehen, sonst kommt nüscht. :lol:

ich kann dir auch aus eigener erfahrung mit sicherheit sagen, dass es nicht mal regen sein muss, der dir den fahrspaß rauben wird. schon die vorbeiströmende luft im fahrbetrieb reicht aus, damit dein motor gar nichts mehr atmet. mit eng anliegenden beinen am tank war alles wunderbar, aber wehe ich habe die beine breit gemacht.........böööööööööhhhhhh...machte es und nichts ging mehr voran. beine zusammen gekniffen schob die fuhre wieder an.

mit ulf penner und steven topham habe ich damals tage und nächte verbracht, bis der karren einigermaßen gelaufen ist. und ich spreche hier von einem rundschiebervergaser. mit den unterdruckdingern kannst du die sache gleich vergessen.

aber ich will dir auch nicht den mut rauben, jeder muss seine eigenen erfahrungen machen. ich wünsche dir, dass du es schaffst.

grüße
amir
Ich habe letzten Winter meine TMR 38 mit Trichter auf dem Prüfstand abstimmen lassen. Hat alles gepasst {[]}
Als ich dann im Frühjahr auf der Straße gefahren bin, war es echt übel. Um so schneller, umso schlechter lief sie.
Das gleiche Phänomen: Beine am Tank, alles super. Beine auseinander... Scheiße.
Erst als ich ein Lambda Messgerät angeschlossen hatte, sah ich, das der Motor mit zunehmenden Fahrtwind immer mehr abmagert. Ich hatte danach auch regen Kontakt mit Topham, der mir sagte, dass das Problem nicht bekannt ist.
Ich habe mir dann zwei Seitenverkleidungen gebastelt und konnte so in Ruhe Abstimmungsfahrten machen.

Wie hast du das dann gelöst??? Wäre sehr interessant für mich. Denn die Verkleidungen sind keine dauerhafte Lösung. Luftfilter passen bei mir leider nicht in der benötigten Größe.
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7309
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#63

Beitrag von Dirty Harry » Montag 4. November 2019, 22:13

Hallo Jürgen,
Amir´s letzte Aktivität hier war im Februar 2018, denke der kann Dir nicht weiterhelfen.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#64

Beitrag von Juergen » Dienstag 5. November 2019, 05:21

Schade :-(

Danke für die Info Harry
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#65

Beitrag von PuschkinSky » Sonntag 10. November 2019, 13:28

zrt11 hat geschrieben:
Donnerstag 31. Oktober 2019, 20:15
Moin Marcus
hast du eine Vorher- Nachhermessung gemacht? Was hast du geändert? Wäre bestimmt interessant wenn für uns ein bisschen berichten würdest :wink:
Gerhard war für meine 750. du hast die Filter an der 11er, wende dich mal an den Daniel {[]}
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#66

Beitrag von PuschkinSky » Sonntag 10. November 2019, 13:29

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 5. November 2019, 05:21
Schade :-(

Danke für die Info Harry

zeig mal ein Bild Jürgen der Blenden.
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7309
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#67

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 10. November 2019, 17:45

PuschkinSky hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 13:29
Juergen hat geschrieben:
Dienstag 5. November 2019, 05:21
Schade :-(

Danke für die Info Harry

zeig mal ein Bild Jürgen der Blenden.
Das willst Du nicht sehen :lol: :lol: :lol: .

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#68

Beitrag von Juergen » Sonntag 10. November 2019, 18:15

PuschkinSky hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 13:29
Juergen hat geschrieben:
Dienstag 5. November 2019, 05:21
Schade :-(

Danke für die Info Harry

zeig mal ein Bild Jürgen der Blenden.
Gugst du
921C830E-5258-4DDB-B98B-FB58CF746B80.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1001
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#69

Beitrag von Zeferl » Sonntag 10. November 2019, 19:13

Super Bild,
da würden mir jetzt tausend sarkastische Kommentare einfallen,
aber aus Respekt vor Fahrer, Besitzer und Schöpfer lasse ich es.......................
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#70

Beitrag von PuschkinSky » Sonntag 10. November 2019, 19:19

:roll: ihhh Jürgen.... :roll:

ja das geht nicht auf dauer. was willste machen?
das problem hab ich nicht. sind aber diese bekannten verwirbelungen.

habe auch getestet, wenn ich in einen vergaserfilter reinblase stört das sofort den rundlauf der maschine.
aber bei voller fahrt vollgas 180kmh keine probleme.

vielleicht sind die gaser geschützter als bei deiner und bekommen dadurch keinen fahrtwind ab. blöd :roll:
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#71

Beitrag von Juergen » Sonntag 10. November 2019, 19:57

PuschkinSky hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 19:19
:roll: ihhh Jürgen.... :roll:

ja das geht nicht auf dauer. was willste machen?
das problem hab ich nicht. sind aber diese bekannten verwirbelungen.

habe auch getestet, wenn ich in einen vergaserfilter reinblase stört das sofort den rundlauf der maschine.
aber bei voller fahrt vollgas 180kmh keine probleme.

vielleicht sind die gaser geschützter als bei deiner und bekommen dadurch keinen fahrtwind ab. blöd :roll:
Ich hab ja keine Filter drauf, sondern Trichter. Das ist das Problem. Mit den Filtern die ich am Anfang drauf hatte, hatte ich das Problem nicht. Aber die Filter haben zu wenig Luft durchgelassen. Also zu klein. Größere habe ich bis heute nicht gefunden. Ist zu wenig Platz vom Vergaser zum Rahmen.
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#72

Beitrag von Juergen » Sonntag 10. November 2019, 19:58

Zeferl hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 19:13
Super Bild,
da würden mir jetzt tausend sarkastische Kommentare einfallen,
aber aus Respekt vor Fahrer, Besitzer und Schöpfer lasse ich es.......................
Nur keine Hemmungen , das kann ich ab :mrgreen:
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#73

Beitrag von PuschkinSky » Sonntag 10. November 2019, 20:17

würden die original blenden des seitendeckels nicht helfen?
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 687
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#74

Beitrag von Troubadix » Sonntag 10. November 2019, 22:07

PuschkinSky hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 20:17
würden die original blenden des seitendeckels nicht helfen?
Denke ich auch, zumindest wäre es ein Anfang und ggf könnte man eine 2te Blende am Vergaser Festmachen...

@Jürgen: was Fährst du denn für eine Monster Untersetzung? Schaut ja fast wie ein Stuntbike aus, lt grober Zählung komme ich auf 57 Zäne Hinten!!!



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 703
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#75

Beitrag von zrt11 » Montag 11. November 2019, 09:22

PuschkinSky hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 13:28
zrt11 hat geschrieben:
Donnerstag 31. Oktober 2019, 20:15
...hast du eine Vorher- Nachhermessung gemacht? Was hast du geändert? Wäre bestimmt interessant wenn für uns ein bisschen berichten würdest :wink:
Gerhard war für meine 750. du hast die Filter an der 11er, wende dich mal an den Daniel {[]}
@Marcus
Ich hatte schon vorher einen offenen K&N Pilz (mit Gaseranpassung) im Kasten, deshalb läuft das schon so. Weiteres werde ich sehen, wenn ich die Lambda Sonde drin habe.
Interessiert aber auch sicher einige andere was du gemacht hast :wink:
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#76

Beitrag von Juergen » Montag 11. November 2019, 09:32

Troubadix hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 22:07
PuschkinSky hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 20:17
würden die original blenden des seitendeckels nicht helfen?
Denke ich auch, zumindest wäre es ein Anfang und ggf könnte man eine 2te Blende am Vergaser Festmachen...

@Jürgen: was Fährst du denn für eine Monster Untersetzung? Schaut ja fast wie ein Stuntbike aus, lt grober Zählung komme ich auf 57 Zäne Hinten!!!



Johannes
Das ist ein 55er Kettenrad. Liegt daran , dass ich sonst mit dem Schwingenschleifschutz Probleme bekomme. Aber da ich vorne auf 17 gewechselt habe, ist es zu 98% identisch wie die Original Bandit Übersetzung.
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 687
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#77

Beitrag von Troubadix » Montag 11. November 2019, 21:16

Juergen hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 09:32
zu 98% identisch wie die Original Bandit Übersetzung.
Danke für die Info, sah gefährlich aus, irgendwie wie extrem in der Geschwindigkeit eingebremmst, so nach 150PS mit 200Km/H Highspeed aber senkrecht die Wand hochfahren können


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1001
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#78

Beitrag von Zeferl » Montag 11. November 2019, 21:37

"Aber die Filter haben zu wenig Luft durchgelassen. Also zu klein."

Basteln, schnitzen, aus einem zusätzlichen Fikter Erweiterungsteile machen?

In Blenden würde ich weder Zeit noch Geld investieren..........
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Antworten