Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

Ihr habt etwas gefunden, was euch den Kopf schütteln lässt und wollt uns teil haben lassen, dann hier rein damit!
Antworten
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1388
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#1

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 14. September 2019, 11:07

Es braut sich etwas zusammen in Brüssel.
Ab 2022 wird es fies, ab 2024 unerträglich. Auch für Moppeds.

Wer will schon stattliche Datalogger und elektronische Speedlimiter. :oops: :evil: :twisted:

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... bgebrannt/

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 625
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#2

Beitrag von Reiner » Samstag 14. September 2019, 12:04

Guter Artikel {[]}

Benutzeravatar
rentetsu
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 10:01
Wohnort: SÜW

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#3

Beitrag von rentetsu » Samstag 14. September 2019, 12:58

Na ja, wer's glaubt...

Tichy gehört ja nicht unbedingt zu den seriösesten Medien.
Und das ist noch wohlwollend formuliert...

Ich persönlich sortiere das unter "Geschwätz ohne Belege" ein.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1388
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 14. September 2019, 19:22

Welche Medien sind denn seriöser?
Sind die EU Pläne fake news oder woher nimmst du deine Erkenntnisse?

Diskreditieren ist so ein leicht durchschaubar Zug.

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 948
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#5

Beitrag von Brad67 » Samstag 14. September 2019, 20:34

Wenn ich den Bericht überfliege habe ich den Eindruck das das Werke von Lobbyisten ist. :lol:
Gibt davon ja über 3500 in Brüssel die von der Autoindustrie bezahlt werden.
Klar wollen wir alle eine saubere und gesunde Welt, dafür etwas bezahlen sollen aber bitte nur die Anderen. :wink:

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 995
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#6

Beitrag von jim-wormold » Samstag 14. September 2019, 21:13

Naja, mit dem "Vernetzten Fahren" kann man natürlich noch andere nette Sachen machen:
Biometrische Führerscheine einführen, vor der Abfahrt feststellen ob der Fahrer eine Fahrerlaubnis hat die auch gültig ist, Fahrprofile anlegen, überwachen, mit Retinascannern feststellen ob der Fahrer auch zum Führerschein passt, die Karre abschalten wenn sie kontrolliert werden soll und so weiter.

Das geht weit über Orwells Phantasie hinaus.

Die jüngeren Menschen leisten aber keinen Widerstand, die sind auch noch froh über die Einschränkung des Individualverkehrs (und demonstrieren dafür wie heute in Frankfurt) und blubbers über Abschaffung des Bargeldes und ähnlichem Quatsch.

Gruß

Alex
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
rentetsu
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 10:01
Wohnort: SÜW

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#7

Beitrag von rentetsu » Sonntag 15. September 2019, 08:39

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 19:22
Welche Medien sind denn seriöser?
Sind die EU Pläne fake news oder woher nimmst du deine Erkenntnisse?

Diskreditieren ist so ein leicht durchschaubar Zug.
Ich habe nur gesagt daß ICH Tichy für keine seriöse Quelle halte!
Daß es keine EU Pläne gibt habe ich nicht behauptet, aber auch in Brüssel wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird...
Was davon am Ende wie in unsere nationalen Gesetzgebung stehen wird - who knows...???

Es steht Dir und jedem anderen natürlich frei Tichy als seriöse Quelle anzusehen und jedes Wort für bare Münze zu nehmen.
Ich wollte nur ausdrücken, daß ich das nicht tue.

Leben und leben lassen, ganz entspannt...

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1388
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#8

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 15. September 2019, 09:40

Danke rentetsu,

Ich sehe das nicht verbissen und will auch niemanden missionieren, auch wenn dieses Gefühl oft in vielen Medien daherkommt.
Für mich hat die Glaubwürdigkeit der Medien arg gelitten und die Relotius Affäre des Spiegel ist für mich nur die Spitze des Eisbergs. Die meisten Verlage sind in Händen der Politik, das ist zu berücksichtigen. Insofern lese ich gern kleine Redaktionen, so auch Tichy und vor allem Presse im Ausland. Die Berichte sind durchaus abweichend zu deutscher Einheitssoße, Pseudotrends und Belehrungen.

Was in Brüssel köchelt, ist durchaus interessant und auch kritisch zu beurteilen, denn es betrifft uns alle und das nicht zu knapp.

Benutzeravatar
mnk
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 13:00

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#9

Beitrag von mnk » Mittwoch 18. September 2019, 01:18

rentetsu hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 08:39
Daß es keine EU Pläne gibt habe ich nicht behauptet, aber auch in Brüssel wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird...
Eben, nur weil in Brüssel NOx-Grenzwerte beschlossen werden, wird doch niemand Fahrverbote gegen neuwertige Dieselautos verhängen...
Zephyr 750 D jetzt mit einem C-Motor vom Rudi!

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 625
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#10

Beitrag von Reiner » Mittwoch 18. September 2019, 08:14

Die freie Presse und der investigative Journalismus waren früher die sog. Vierte Staatsgewalt in demokratischen Staatsgebilden. Sie beobachtete jegliche Entwicklung und informierte den Bürger über Missstände.

Heute hat man jedoch mehr und mehr den Eindruck, dass sich Medien, Politik und Wirtschaft in vielen Fällen sehr einig sind und der Bürger eine vorgefertigte Meinung vorgesetzt bekommt, an die er dann einfach glaubt. Eigene Recherche zu betreiben ist schließlich sehr aufwändig und anstrengend, also geht die Mehrheit der Bürger lieber den Weg, einer bestimmten Nachrichtenquelle zu vertrauen, die man dann gerne als „seriös“ bezeichnet. Er kann somit nur allzu leicht in die Irre geführt werden...

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7191
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#11

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 18. September 2019, 09:03

@Reiner
{[]} {[]} {[]} {[]} {[]}
Du wirst von vorne bis hinten belogen, es hilft nur die eigene Birne einzuschalten und nicht alles glauben, was serviert wird.

Meine Meinung :!:

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Z-master
Beiträge: 3602
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Alte Autos und Moppeds werden gefragt werden

#12

Beitrag von Z-master » Mittwoch 18. September 2019, 10:19

wahre Worte Reiner ..... leider isses so
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Antworten