Lenkkopflagerwechsel

Bilder sagen mehr als Tausend Worte. Schritt für Schritt Anleitungen für bestimmte Arbeiten an unseren Motrrädern
Antworten
Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Lenkkopflagerwechsel

#1

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 14. Dezember 2014, 17:56

Hallo Leute,

heute mal ein paar Fots wie wir am Samstag in einer gemeinsamen Aktion an 2 75er innerhalb kürzester Zeit die LKL gewechselt haben.

Die Werkzeuge dazu, kann man haben, muss sie aber nicht. Rudi und ich haben eine Vorliebe dafür, also lasst uns unseren Spass. Man kann auch nach alter Väter Sitte die LKL wechsen. :roll: :mrgreen:

Wie immer ist der Strip des Mopeds wichtig. Also alles was vorne ist mal weg. Wichtig ist hierbei ein guter Stand des Chassis. Der kleine Heber von Rothewald in Verbindung mit einem Gurt für maximale Sicherheit biete sich hier an.
http://abload.de/img/lenkkopffreipfulu.jpg

Mit dem Kukko Innenabzieher 21-6 und einem entsprechenden Steckschhlüssel, den Abzieher einführen, spreizen und mit einem kräftigen Schlag die Lagerschale herausschlagen. Alternativ geht ein Vierkantrohr, an dem die kanten angeschliffen sind, so dass es den kleinen Rand der Lagerschale erfassen kann, mit vielen kleinen leichten Schlägen rei um die lagerschale austreiben. Auf einer Seite nicht zu weit ausschlagen ( schräg), so dass der Lagersitz nicht zu sehr gestresst bzw aufgeweitet wird.http://abload.de/img/ausziehenunterelagersz4u8y.jpg
das gleiche oben, hier sieht man wie der Innenabzieher von hinten an die Lagerschale greift.
http://abload.de/img/ausschlagenoberelagerg7uj6.jpg

Schwupp die wupp waren die Lagerschalen draußen. Das Einschlagen der neuen Lagerschalen ist genauso einfach und läßt sich leichter bewerkstelligen wenn die Lagerschalen aus dem Eisfach kommen und der Lenkkopf mit dem Fön handwarm gemacht ist. Ansetzten mit dem Schonhammer

http://abload.de/img/einschlagenoberelagerepu76.jpg

dann mit Hilfe eines passenden Einschlagdorns in den Lenkkopf eintreiben, bis die Schale satt sitzt http://abload.de/img/einschlagenoberelager2juds.jpg

Das nächste Spiel ist das untere Lager auf der unteren Brücke abzuziehen. Es ist wirklich sehr passgenau aufgeschrumpft, mit Hilfe zweier Schraubenzieher und Meißel ist es zu bewerkstelligen. Die Luxusausführung ist hier zu sehen.http://abload.de/img/gabelbrckeuntenmitabz2muwp.jpg
Das Werkzeug wenn es angesetzt ist..
http://abload.de/img/gabelbrckeuntenmitaus25ue2.jpg

Die Schrauben der Klemmung eindrehen und etwas mehr als handfest anziehen, die obere Platte it Hilfe der Schraube auf den Lagerdorn aufsetzen andrehen und das Lager löst sich aus dem sitz und kann dann nach oben abgezogen werden.

Mit Hilfe einer passenden Hülse, es leben die Dreher Fräser und Zerspaner :mrgreen: ( siehe Überblickbild hinten) das neue Lager auf den Sitz aufpressen.

Godfather of WerkzeugentwicklungsakompetenzcenterKadenbachWesterwald bei der Arbeit
http://abload.de/img/rudiamarbeiten95usx.jpg
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Kawa-elch
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:21
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Lenkkopflagerwechsel

#2

Beitrag von Kawa-elch » Sonntag 14. Dezember 2014, 18:27

Hans-Dieter: aaaach Gott wie einfach - und Rudi, der Perfektionist, kam wohl nicht mal in´s Schwitzen. :mrgreen: :mrgreen:

Klar ,Schwupp die wupp, nur mal vorne so schnell abbauen und fertig :wink:

Gut gemacht ! Macht weiter so, Ihr C4-Doktoren in HOME OF ZEHYR-KLINIK. :lol:
http://fs1.directupload.net/images/1505 ... n8kovv.jpg

Die beste Medizin: 2 Räder - 4 Zylinder - 365 Tage im Jahr Moppedfahren...egal welche von den Beiden...
http://up.picr.de/22847224al.jpg

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 509
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Lenkkopflagerwechsel

#3

Beitrag von Troubadix » Sonntag 14. Dezember 2014, 22:13

Als Ersatz für einen so perfekt gefertigten Einsetzdorn hatte ich die Alten Lagerschalen verwendet denen ich einen Schlitz eingeflext hab, dadurch bauen sie keine Spannung mehr im Sitz auf und können leicht wieder entfernt werden...


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1050
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Lenkkopflagerwechsel

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg » Montag 15. Dezember 2014, 22:18

Alles wie immer eine Frage des Werkzeugs.
Schöne Doku.

Verleihst du das Werkzeug auch ?

Benutzeravatar
Zeh4
Beiträge: 300
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 12:38

Re: Lenkkopflagerwechsel

#5

Beitrag von Zeh4 » Dienstag 16. Dezember 2014, 05:46

Moin, Moin,

fein gemacht...Danke. Die Meisters bei die Arbeit... :D

Das Mopped kenn ich doch... :!:

Gruss,
Zeh4
Wenn Du erst einen Grund zum Fahren brauchst, sitzt Du auf dem falschen Mopped.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflagerwechsel

#6

Beitrag von Hans-Dieter » Dienstag 16. Dezember 2014, 07:17

Bernd-Hamburg hat geschrieben:Alles wie immer eine Frage des Werkzeugs.
Schöne Doku.

Verleihst du das Werkzeug auch ?
Bernd das Werkzeug gehört Rudi. Wer nicht frägt bekommt keine Antwort, :)

Ich glaube eher nicht. Sein Moped darf ich fahren, sein Werkzeug benutzen nein :mrgreen: :mrgreen: :roll:
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1441
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflagerwechsel

#7

Beitrag von PuschkinSky » Mittwoch 31. Dezember 2014, 14:42

super gemacht ;)


sein moped darf ich fahren, aber sein werkzeug benutzen nein!

*genial* :mrgreen: :mrgreen:


da muss sich der einfachere schrauber mit schraubenzieher usw. behelfen :mrgreen:

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflagerwechsel

#8

Beitrag von Subway » Mittwoch 31. Dezember 2014, 15:09

Hab ich Gestern auch noch gemacht. :-) Allerdings leider ohne so ein tolles und perfektes Werkzeug. :-(

Sauber Jungs. So muss dat!!! :D
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Kawapit 64

Re: Lenkkopflagerwechsel

#9

Beitrag von Kawapit 64 » Mittwoch 31. Dezember 2014, 17:11

Sauber gemacht, da kann sich manche Zweirad-Werkstatt mal nen Beispiel dran nehmen.

Guten Rutsch :D

Antworten