Überholung Bremsssattel und Pumpe

Bilder sagen mehr als Tausend Worte. Schritt für Schritt Anleitungen für bestimmte Arbeiten an unseren Motrrädern
Antworten
Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Überholung Bremsssattel und Pumpe

#1

Beitrag von Hans-Dieter » Samstag 25. Oktober 2014, 19:28

Hallo Leute angeregt durch die Diskussion in einem anderem Beitrag über die Qualität von 20 Jahre alten Dichtungen und Staubmanschetten, habe ich heute mit Rudi zusammen in seinem Domizil einen Schraubertag eingelegt.

Achtung die hier beschriebenen Arbeiten sind nur von Leuten zu erledigen, die das entsprechende Werkzeug Know How und Erfahrung haben. Im besten Falle kostet es nur Geld, im schlimmsten die Knochen .

Ich erspare mir den Abbau des Bremssattels zu erklären, dass man vorher aus der Bremspumpe mitteles eineer Spritze die Bremsflüssigkeit absaugt, man die Hände mit Schutzcreme schützt.
Wichtiger ist der Hinweis, dass man die Schrauben (4 Stück) welche den Bremssattel zusammen halten am Moped montiert leicht löst.

Mit Hilfe einer Bremskolbenzange kann man dann anfangen:
http://abload.de/img/bremssattelmitzangenszja.jpg

Den Sattel zerlegen, sich die Einbaulage der Kolben merken, bzw so ablegen, dass dersebe Kolben in die gleiche Bohrung kommt. Kann man machen, muss man aber sicher nicht.
http://abload.de/img/bremssattelmitkolbenlqypx.jpg

Jetzt kommt das Gefummel. Dieses kann man sich erleichtern wenn man an denZahnarzt denkt:


Die Dichtanschetten und Dichtungen entfernen und mit dem feinen Schaber den Kalk Dreck und Geschmodder entfernen. Ggf mit dem Dremel und einer wirklich weichen Kupferbürste die Nut säubern.
Kalk findet sich überall
http://abload.de/img/kalkdichtring2izil.jpg

Diese Bremskolben sind von der hinteren Bremse, hatte ich noch nie zum Reinigen herausgezogen. Deswegen auch der Grund warum man beim Bremsbelagwechsel mit Hilfe der Bremskolbenzange die Kolben etwas herausdrehen und säubern sollte. Einfach zurückgedrückt himmelt man seine Dichtungen.
http://abload.de/img/dreckrandandenkolbenmblz3.jpg

Mit Hilfe meines liebstes Werkzeuges der alten Gundelschlampe, einem Tuch und viel Spass beim Polieren sehen dann die Bremskolben so aus und laufen leicht und gefühlvoll. :lol:
http://abload.de/img/kolbenpoliertvorhernanix50.jpg

Den Sattel sauber machen, ausblasen mit Bremsenreiniger spülen, die kleinen Dichtringe mittels der Bremsenpaste fixieren, die Sättel zusammensetzen und verschrauben und fertig ist die Überholung.
http://abload.de/img/schrottdichtungenwayet.jpg
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Antworten