Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

Bilder sagen mehr als Tausend Worte. Schritt für Schritt Anleitungen für bestimmte Arbeiten an unseren Motrrädern
Antworten
Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1682
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

#1

Beitrag von Opodeldok » Sonntag 21. September 2014, 13:12

Hast du fein gemacht HD :mrgreen:

Hast du die Möglichkeit z.B. einen Foto- u. Bastelthread zu erstellen wo man solche Beiträge abkippen kann, den aber gleichzeitig für "sinnfreie" Beiträge zu sperren?

Im Idealfall füllt sich das ganze im Laufe der Zeit, unterteilt in 550,750 und 1100er und die jeweiligen Wartungskapitel so daß diejenigen, die mit dem Schrauben beginnen ,sich auf diese Weise belesen können OHNE sich durch zig Seiten wälzen zu müssen.



Edit:
Ups...........waren die Hände wieder schneller wie das Auge :mrgreen: , also vergiss das dumme Geschwätz weiter oben :D :D :D :D
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 840
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Oberbecksen

Re: Gabelfedernwechsel Zephyr

#2

Beitrag von Brad67 » Sonntag 21. September 2014, 13:51

Wenn der Hauptständer vorhanden ist geht es auch ohne Frontheber wenn man einen kleineren Spanngurt hat. :wink:

Ich hatte mein Klaviermoped heute auf den Hauptständer gestellt und an einer Gepäcköse unter der Sitzbank den Spanngurt durchgezogen. Dann habe ich mir einen Verzurrpunk im Bodenbereich gesucht (war meine Hebebühne) und dann gespannt. Das Vorderrad hing so leicht in der Luft, und ich konnte das Vorderrad ausbauen. Mit etwas mehr oder weniger Zug auf dem Gurt kann man die Höhe vorne leicht variieren.

Durch den schrägen Zug kann man das Heck recht weit in die Federn ziehen und man bekommt so die Front schön hoch. 8)

Benutzeravatar
kawafreund
Beiträge: 412
Registriert: Samstag 31. Mai 2014, 23:18
Wohnort: Enzkreis (BaWü)

Re: Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

#3

Beitrag von kawafreund » Mittwoch 24. September 2014, 17:42

super Sache der Beitrag...so was müsste es hier viel öfters geben.

gruss
thomas

Benutzeravatar
C4-Harvy
Beiträge: 781
Registriert: Donnerstag 4. November 2010, 20:24
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

#4

Beitrag von C4-Harvy » Mittwoch 24. September 2014, 18:09

toll HD, mehr davon ! :D :D
The Spirit of Z1

app.php/gallery/album/16

Benutzeravatar
kawafreund
Beiträge: 412
Registriert: Samstag 31. Mai 2014, 23:18
Wohnort: Enzkreis (BaWü)

Re: Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

#5

Beitrag von kawafreund » Donnerstag 25. September 2014, 07:37

Wenn der Hauptständer vorhanden ist geht es auch ohne Frontheber wenn man einen kleineren Spanngurt hat. :wink:
Ich nehme immer einen kleinen Scherenheber mit einem Stück Holz unter der Ölwanne. Damit lasse ich sie nur soviel nach oben das der Haupständer noch nicht die Bodenhaftung verliert. Auf die Sitzbank des Sozius kommt dann ein Kistchen Bier (alternativ kann man auch die großen 6er Packs Apfelsaftschorle vom Discounter nehmen, schmeckt halt net so gut), so das hinten genug Gewicht ist. Kommt die Karre langsam wieder nach vorne, weiß man das man zuviel Bier getrunken hat und langsam mit dem Schrauben aufhören sollte. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1050
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

#6

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 26. September 2014, 20:40

Ich nehme immer einen kleinen Scherenheber mit einem Stück Holz unter der Ölwanne.
Genau so !

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 528
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

#7

Beitrag von riedrider » Samstag 27. September 2014, 00:34

Und für die kleinen:
da die 550er keinen Hauptständer hat (den kann man aber durch einen Montageständer an der Schwinge ersetzen und den Kasten Bier kann man gleich leer saufen, weil man ihn nicht braucht :mrgreen: ) und der Auspuff sich unter dem Motor ziemlich breit macht und damit die Sache mit einem Scherenheber und Holzbrett nicht funktioniert hatte ich mir das hier gebaut:

http://i61.tinypic.com/315eslw.jpg

Damit kann man zwischen Rahmen und Auspuff gehen (natürlich mit einer Holz- oder Gummi-Zwischenlage um den Lack nicht zu beschädigen).
Inzwischen hat das Ding auch bei 4 Fremdfabrikaten sehr gute Dienste geleistet und ich bin froh, dass ich es habe :wink:

Gruß
Günter
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, Seven Fifty, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic

Benutzeravatar
Blacksa88a
Beiträge: 1388
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 09:03
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Gabelfedernwechsel Zephyr Kommentare

#8

Beitrag von Blacksa88a » Samstag 27. September 2014, 18:58

HD : top Arbeit ist sogar für einen Laien wie mich verständlich. wenn du sowas mal mit edelstahlkrümmer machen willst :D bin ich dabei :D
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Antworten