ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

Bilder sagen mehr als Tausend Worte. Schritt für Schritt Anleitungen für bestimmte Arbeiten an unseren Motrrädern
Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#1

Beitrag von 701KM » Dienstag 17. Mai 2016, 20:33

guten abend gemeinde,

nachdem ich vor nicht all zu langer zeit den mittlerweile 3. vollgelaufenen motor vorgefunden habe aufgrund eines tröpfelnden benzinhahn, hatte ich die schnauze voll und mich auf die suche nach passendem ersatz gemacht und zwar ohne unterdruckschei..e, einfach auf-zu-reserve.
ich habe diverse hähne gefunden, die aber irgendwie alle kompromisse erfordert hätten in form von anderem spritabgang, mangelndem drehknopf oder oder.

der dann schlussendlich optisch und auch technisch passende hahn baute etwas zu kurz, sodass er mit der tankfalz kollidierte. nach zahllosen, gescheiterten benzinhahnkäufen hatte ich keinen bock mehr, weiter zu suchen und habe den metaller meines vertrauens gebeten, mir einen adapter zu fräsen ( 10 mm). dieser natürlich mit der umlaufenden o-ring nut, um eine originale dichtung zu beherbergen.

der formschöne original yamaha benzinhahn passt nun sehr gut, alles ist dicht und ich bin zufrieden.

jeder halbwegs versierte metaller weiß, dass sich so eine fräsaktion nur halbwegs wirtschaftlich realisieren lässt, wenn man eine größere stückzahl ordert, was ich auch gemacht habe.

von daher kann ich hier einige sets anbieten, welches einen originalen neuen yamaha benzinhahn einer großvolumigen chopper beinhaltet (kostet je nach händler zwischen 78-85 euro), den adapter, eine neue originale dichtung für den adapter, zwei inbus schrauben und die 4 blindstopfen, um die unterdruckanschlüsse am vergaser zu verschließen.

das ganze rundumsorglospaket kostet dann 100.- euro plus nen fünfer versand als päckchen, wer den versicherten versand wünscht zzgl 6,90 euro.

jetzt fragt sich der ein oder andere bestimmt, was das ganze soll, wieso nicht einfach einen neuen hahn von kawa kaufen (wenn man denn nicht vorher bereits den motor durch flüssigkeitsschlag ins nirvana geschickt hat).

erstens hat man den vorteil, dass man den hahn kurz vor ankunft eines ziels bereits schließen kann (ich mache das immer ca 1 km vorher). die schwimmerkammern stehen nicht bis zum rand voll und die nadeln sind entlastet. beim neustart kann jungfräulicher, frischer sprit nachlaufen und das geleier mit zündunfähigem altsprit beim kaltstart hat ein ende.
zwotens, ich hatte bereits (ich bin mir sicher, andere auch, merken es nur nicht), flaschluftundichtigkeiten über die unterdruckschläuche, die ja dann komplett wegfallen. eine maschine, die ich damit bereits umgerüstet habe, läuft im stand merklich ruhiger. nicht weltbewegend und bedenklich (meine ich), aber deutlich spürbar.
drittens, sitzt im inneren des neuen hahns lediglich eine 3 euro dichtung (original, passt zufällig auch von kawa) :D , die nach jahren des betriebs und der dann möglicherweisen undichtigkeit in 30 sekunden gewechselt ist.

ich jedenfalls fahre nix mehr anderes und die ständige ölstandskontrolle vor fahrtantritt kann ich mir auch sparen. ich möchte nicht wissen, wieviel menschen hier nach etwas standzeit mit mehr oder weniger öl/spritgemisch losfahren.

also, wer möchte, meldet sich bitte.

glückauf
amir
Dateianhänge
P1110381.JPG
(90.89 KiB) 1003-mal heruntergeladen
P1110380.JPG
(86.67 KiB) 943-mal heruntergeladen
P1110379.JPG
(91.83 KiB) 928-mal heruntergeladen
P1110378.JPG
(88.47 KiB) 931-mal heruntergeladen
P1110377.JPG
(91.71 KiB) 933-mal heruntergeladen
P1110382.JPG
(89.42 KiB) 942-mal heruntergeladen
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
brummbär
Beiträge: 320
Registriert: Montag 24. März 2008, 12:15
Wohnort: Oberhausen

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#2

Beitrag von brummbär » Mittwoch 18. Mai 2016, 11:01

Will haben - hast PN. {[]}

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#3

Beitrag von Allan Sche Sar » Mittwoch 18. Mai 2016, 12:01

ich jedenfalls fahre nix mehr anderes und die ständige ölstandskontrolle vor fahrtantritt kann ich mir auch sparen.
Stimmt jetzt mit einem neuen Bezinhahn ist natürlich der Ölstand im Motor immer korrekt. Denn was du nicht gezeigt hast, ist das verstecke Ölreservoir, welches den Motor bei einer zu großen Differenz mit frischem Öl versucht.
Oder wie hat man das zu verstehen?

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#4

Beitrag von 701KM » Mittwoch 18. Mai 2016, 12:14

moin,
Stimmt jetzt mit einem neuen Bezinhahn ist natürlich der Ölstand im Motor immer korrekt. Denn was du nicht gezeigt hast, ist das verstecke Ölreservoir, welches den Motor bei einer zu großen Differenz mit frischem Öl versucht.
Oder wie hat man das zu verstehen?
man möge mir verzeihen, aber ich kann dir nicht ganz folgen :? :roll: :roll:

mit ölstandskontrolle meine ich, dass ich mir angewöhnt habe, vor fahrtantritt den stand zu kontrollieren. noch besser, den öldeckel zu demontieren und zu riechen, ob es nach sprit stinkt. wenn im ölschauglas schon klarere flüssigkeit zu sehen war, als wie man den motor abgestellt hat, nämlich schwarz, war´s schon scheisse.
klar, sind ein zwei schnäppschen im öl sicherlich nicht lebensbedrohlich für den motor, bei einem halben liter oder (nicht selten) mehr sieht die sache schon anders aus.

@brummbär: habe keine pn bekommen, aber ich schreibe dir. {[]}

gruß
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
brummbär
Beiträge: 320
Registriert: Montag 24. März 2008, 12:15
Wohnort: Oberhausen

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#5

Beitrag von brummbär » Mittwoch 18. Mai 2016, 13:03

:oops: Hallo Amir,
habe deine PN bekommen und warte auf die nächste :D
Keine Ahnung warum meine nicht angekommen ist, liegt wohl daran dass ich sie über das Smartphone abgeschickt habe. Melde mich beim nächsten Mal über das Laptop.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#6

Beitrag von Allan Sche Sar » Mittwoch 18. Mai 2016, 13:43

701KM hat geschrieben:mit ölstandskontrolle meine ich, dass ich mir angewöhnt habe, vor fahrtantritt den stand zu kontrollieren.
Und was hat der Bezinhahn damit zutun, dass du nun keine Ölstandskontrolle mehr machen musst oder wie du es geschrieben hast, dass du diese dir sparen kannst?

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#7

Beitrag von 701KM » Mittwoch 18. Mai 2016, 14:17

beim alten mebrangesteuerten benzinhahn passiert es nicht selten, dass der hahn beim motorabstellen eben nicht mehr absperrt und dir die suppe munter weiter in den vergaser läuft, bei nur einem undichten nadelventil weiter über das geöffnete einlassventil in den brenraum und/oder in den luftfilterkasten und dann über die motorentlüftung in den motor.

folglich steigt der öl/spritstand im motor, absehbar über das schauglas.

alles zunächst halb so wild, solange die kolben die flüssigkeit noch verdrängen können. ist zuviel flüssigkeit im motor, diese bakanntlich nicht komprimierbar ist, gibt es eifein deformierte pleuel und die suche nach einem ersatzmotor geht los.

erkundige dich mal im netz über flüssigkeitsschlag im motor, wenn leute munter den anlasserknopf betätigen nach langer standzeit, obwohl gar kein sprit mehr im tank war. :lol: :lol: :lol: stahl verformt sich dann wie weichgekochte spagetti. {[]}

grez
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
WernerZ
Beiträge: 311
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 11:29
Wohnort: Bei Worms
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#8

Beitrag von WernerZ » Mittwoch 18. Mai 2016, 15:23

Aus eigener Erfahrung kenne ich einige solcher Fälle wie amir geschildert hat, aber mit etwas anderen Auswirkungen.
a) Sprit im Öl = veränderte Vikosität, Schmierfilm reißt, Motorschaden, passiert aber nur wenn die Kolbenringe nicht mehr in Ordnung sind und der Sprit sich den Weg vom Brennraum zum Motorblock sucht.
b) Brennraum voll gelaufen = nichts geht mehr. Da sich Benzin nicht komprimieren läßt, passiert einfach gar nichts mehr, da sich der Kolben nicht bewegen kann. Tank ab, Zündkerzen raus und Anlasser betätigen, dabei aber bitte nicht rauchen :lol: und hoffen, dass die Kolbenringe noch in Ordnung sind, sonst a)

Das sich was verformt halte ich für eher ungewöhnlich. Den b) beschriebenen Fall habe ich schon 3 mal live erlebt. Jedesmal ohne Probleme. Sprit raus und weiter ging es.
Gruß Werner
Hat (leider) keine Zephyr mehr

Benutzeravatar
c-zett
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 05:50

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#9

Beitrag von c-zett » Mittwoch 18. Mai 2016, 18:21

Hi,

ich werde auf jeden Fall umrüsten.
Zu der Aussage das der Sprit nur in das Kurbelgehäuse läuft, wenn die Kolbenringe nicht mehr in Ordnung sind, kann ich nur sagen, die Maschinen von mir bei denen das passiert ist, laufen sehr prima. Genug Leistung, normaler Ölverbrauch. Also wer weiss schon ob sich der Sprit in das Kurbelgehäuse seiner Maschine den Weg bahnen würde.
Bei meiner Z650Cup gab es immer schwierigkeiten mit dem Benzinhahn, umgerüstet auf Pingel (War problemlos möglich, da runder Anschluss) und Ruhe mit Sprit im Öl.
Bei meiner roten 750er war als sie in einem erbärmlichen Zustand erworben habe auch Sprit im Öl, die abgelassene Menge lag bei ca. 8 litern Flüssigkeit.
Neue Dichtungen von Kawasaki verbaut, immer noch nicht dicht der Benzinhahn, also nochmal Kohle und Zeit in einen neuen Unterdruck Benzinhahn investiert... hätte es da schon die Möglichkeit auf eine Umrüstung gegeben....ich hätte mich gefreut

Weiterhin hatte ich letztes Jahr eine ER5 von einer Bekannten zur Reparatur... da war auch der Benzinhahn undicht.
Da war es so, das auch Sprit im Öl war UND in der Brennkammer verdichtet wurde. Die Folge hierbei war defekter Anlassertrieb, Keil des Anlasserritzels auf der Kurbelwelle abgeschert. Die zu erwartenden Reparaturkosten beim freundlichen hatten meine Bekannte dazu bewogen das Moped günstigst zu verkaufen.
Da fiel ihr ein das ich ihr helfen könnte.... Allerdings war auch meine Hilfe nicht ganz billig, da die Teile ja schon genug Kohle kosten. (Ölfilter, Öl, Motorgehäusedichtungen, Ersatzkeil und nicht zuletzt ein neuer originaler UnterDRECKbenzinhahn mit fragwürdiger Lebensdauer...

Greetz Dirk

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3376
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#10

Beitrag von Z-master » Mittwoch 18. Mai 2016, 18:39

habisch schon bei Amir bestellt - 5 Stück :lol: :lol: :lol:

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#11

Beitrag von 701KM » Mittwoch 18. Mai 2016, 19:35

habisch schon bei Amir bestellt - 5 Stück
kriegst den hals ja auch immer nicht voll :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

das ausmass des schadens bei vollgelaufenem motor erlaubt ja viele szenarien. ist der motor randvoll, hat man glück, wenn sich nichts mehr bewegt. steht jedoch nur ein zylinder voll und ist der im startvorgang auf dem weg der abwärtsbewegung, zünden die anderen und der vollgelaufene wird gegen die flüssigkeitswand gedrückt und die folge ist ein krummes pleuel.

das sind alles horrorszenarien, die meist gerade nochmal gut gehen. bei jedem sollten ja schon die alarmglocken leuten, wenn es ungewöhnlich stark nach sprit riecht. spätestens dann sollte man den den finger vom startknopf lassen.
aber allein der ölwechsel und die gewissheit, das irgendwas nicht stimmt, nerven ja schon.
jeder muss selbstverständlich abwägen, ob es ihm die investition wert ist. ich jedenfalls reisse überall den unterDRECKSscheiss raus, fahre nicht mehr mit gepanschtem öl rum und starte bei jedem startvorgang mit frischem saft ohne geleier und verlorenen zylindern.

glückauf
amir

p.s.
die abgelassene Menge lag bei ca. 8 litern
mein rekord lag bei 12 litern, die schweinerei bei einer 10L fassenden ablasswanne willst du gar nicht wissen :lol: :lol: :lol:
Zuletzt geändert von 701KM am Mittwoch 18. Mai 2016, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#12

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 18. Mai 2016, 20:11

Wasn Glück, der Hahn der Elfer gibt gerade auf. Perfektes Timing Amir {[]}
Hast Pm :D
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 528
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#13

Beitrag von riedrider » Mittwoch 18. Mai 2016, 21:37

ich jedenfalls reisse überall den unterDRECKSscheiss raus,
Habe ich auch gerade bei der Seven Fifty gemacht. Unterdruck gesteuerter Hahn mit "zu"-Position aber ohne Primestellung [{}]
Also völliger Schwachsinn.
In der zuständigen Nachbarkneipe hatte ich nicht viel Verständnis für die Aktion erhalten obwohl einige auch Probleme damit hatten, aber der "Komfort" ist da wohl wichtiger. Honda-Fahrer eben :mrgreen:
Abgesehen davon dass der Bock nach längerer Standzeit nicht mehr anspringt wenn zu wenig Sprit in den Vergasern ist (da fehlt die Prime-Stellung) kommt zusätzlich zum Überlaufen der Schwimmerkammern noch das Problem, dass der Honda-Benzinhahn über die defekte Membran so undicht werden kann, dass der Sprit direkt über die Unterdruckleitung in den Ansaugstutzen/Motor laufen kann.
Dafür ist der Umbau bei der Honda ein Kinderspiel. Unterdruckzeug raus und Aluplatte mit Dichtung drauf :wink:
Von den Laserteilen habe ich "im Hintergrund" trotzdem 6 Stück unter die Leute gebracht (hatte ein paar mehr machen lassen), aber die hatten nicht die Eier mich öffentlich bei meiner Meinung zu unterstützen.
Honda-Fahrer eben :mrgreen:
Das ist noch die handgeschnitzte Version:

http://i68.tinypic.com/2i6kgw.jpg

http://i68.tinypic.com/k0h937.jpg

Und hier die endgültige Ausführung (der Lieferant hatte erst ein wenig zu groß gefertigt :mrgreen: )

http://i65.tinypic.com/xpq9e.jpg

Gruß
Günter
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, Seven Fifty, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#14

Beitrag von 701KM » Mittwoch 18. Mai 2016, 21:59

bei der bolle war es ja noch schlimmer, da konntest du am tank den hahn aufreissen. 20 cm weiter hing dann erst die unterdruckdose dran, von der widerum dann ein schlauch richtung vergaser ging. :? :? die kaltstartprozedur war echt der brüller, wenn der zündunfähige, verdampfte saft erstmal aus der dose gesogen werden musste, während munter eine nasse kerze nach der anderen den dienst quittierte. wenn der schinken dann irgendwann mal (hoffentlich) auf einem oder zwei zylindern loszuknattern begann, durfte man schon froh sein.

nur um dem comfortverliebten hondatreiber das schliessen des hahns zu ersparen?? dafür aber der beste kunde beim zündkerzenhersteller zu sein? na ick wees nich.. :lol: :lol:

egal, jeder wie er mag, ich bin da old fashion und stehe auf manuell, fertig. :D :D

grez
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3376
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#15

Beitrag von Z-master » Mittwoch 18. Mai 2016, 22:05

on/off/res - RUHE!!! :mrgreen: :mrgreen: so einfach is das!
und nebenbei schafft es Platz! :lol: :lol: :lol:

und warum ich den Hals nicht voll genug bekomme?? ich habe Unterbestand!! es ist ein Moped dazugekommen :lol: :lol: :lol:
Zuletzt geändert von Z-master am Mittwoch 18. Mai 2016, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 528
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#16

Beitrag von riedrider » Mittwoch 18. Mai 2016, 22:07

egal, jeder wie er mag, ich bin da old fashion und stehe auf manuell, fertig. :D :D
Ich auch und meine BMW hat sogar zwei von den manuellen Dingern :mrgreen:

Gruß
Günter
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, Seven Fifty, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic

Benutzeravatar
Oberjosef
Beiträge: 112
Registriert: Freitag 8. Juni 2012, 14:34
Wohnort: NRW

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#17

Beitrag von Oberjosef » Donnerstag 19. Mai 2016, 08:34

Bei meinen 2-Taktern hat es auch schon defekte Pleuel oder herausgepresste Wellendichtungen gegeben, nur weil Sprit in der Kurbelkammer stand. (Ist ja beim 2-Takter geschlossen aus bekannten Gründen.

Das ganze passierte schon beim einfachen ankicken. Es ist also nicht damit zu spaßen!
Kawa hält Jung!
Alles unter 1000 ccm ist nur als Zweitakter zu gebrauchen. Aber da richtig.
http://www.bilderload.com/bild/344108/wheely1B2YU7.gif

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#18

Beitrag von 701KM » Dienstag 24. Mai 2016, 05:17

hab ich ganz vergessen zu schreiben. die original kunststoff schraubendichtungen können bedenkenlos weiterverwendet werden, brauchen also nicht neu.
ich jedenfalls habe die immer mehrfach genutzt, ist alles dicht. {[]}

also nicht wegschmeißen :D

gruß
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Hinrich
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 17:54
Wohnort: Siegen / Siegerland

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#19

Beitrag von Hinrich » Samstag 28. Mai 2016, 10:04

Päckchen ist angekommen, sieht gut aus, Danke !
Gruß, der Hinrich !

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#20

Beitrag von Hans-Dieter » Samstag 28. Mai 2016, 11:17

Super Amir, soeben auch Post bekommen. {[]} {[]}

Wird sogleich für Aibling verbaut und eingefahren :lol:
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3376
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#21

Beitrag von Z-master » Samstag 28. Mai 2016, 12:45

und ich finde meine Drecks-Adapterplatten nicht mehr..... irgendwer hat die wieder verbaselt! wollte das Teil eigentlich auch bis Aibling drin haben! aber mit anderem Hahn ;)

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Zerby
Beiträge: 291
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 12:10
Wohnort: bei Mannheim

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#22

Beitrag von Zerby » Samstag 28. Mai 2016, 14:23

Hallo Amir,
ich hab Dir eine Mail gesendet, wenn noch was für eine 750er da währe,
hätte ich Interesse :D :D
-----------------------------
Zerby

„Wer andere klein macht, ist noch lange kein großer Mann"

Benutzeravatar
brummbär
Beiträge: 320
Registriert: Montag 24. März 2008, 12:15
Wohnort: Oberhausen

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#23

Beitrag von brummbär » Samstag 28. Mai 2016, 14:25

Hallo Amir,
vielen Dank für das Päckchen {[]}
Kannst du bitte noch schreiben von welcher Yamaha der Benzinhahn ist, damit die Ersatzteile (Dichtsätze) beizeiten geordert werden können?

Danke und schönen Gruß
Andreas

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#24

Beitrag von Holli » Sonntag 29. Mai 2016, 12:56

Hahn ist drin, passt perfekt!
Kann mir jemand sagen , was ich denn mit den Schläuchen, welche am Vergaser waren, mache?
Und der, der noch am Benzinhahn war und zum Lastenregler geht?
Kann ich den einfach wegmachen, oder muss ich den
einfach verschließen oder den Lastenregler ausbauen?
Die vier Unterdruckschläuche schließen oder abziehen oder....?

....gerne würde ich auch mal dieses beknackte Abgassystem rausschmeißen. Gibt es da was zu beachten und weiß jemand, wo ich passende Abdeckungen für den Ventildeckel bekomme?

Kurze Antwort für das Schlauchproblem wäre klasse,
Dann kann ich "Mausi" wieder der Tank aufsatteln... ;-)


Gruß, Holli

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#25

Beitrag von Holli » Sonntag 29. Mai 2016, 13:21

Hans-Dieter hat geschrieben:Super Amir, soeben auch Post bekommen. {[]} {[]}

Wird sogleich für Aibling verbaut und eingefahren :lol:
Hi Hans-Dieter,
Kannst du mir bez. Meiner Frage, was ich mit den Schläuchen anstellen sol usw. ( siehe unten) helfen???
Ich komme nicht weiter und Amir sagt, du kennst dich aus...


Gruß, Holli

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#26

Beitrag von 701KM » Sonntag 29. Mai 2016, 13:52

moin gemeinde,

der hahn stammt von der yamaha XV1100 dragster, ich meine 2001er. teilenummer steht auf der verpackung.
der hahn beinhaltet lediglich eine einzige dichtung hinter dem betätigungshebel. diese ist zufällig identisch mit der dichtung des zephyrhahns und kostet 3,50 euro im original {[]} {[]}

@zerby: deine pn hatte ich beantwortet, wo die hin ist, keine ahnung. habe dir heute erneut geantwortet über pn, da die email an deine mailadresse zurück kam, irgendwas mit error :roll: :roll:

grüße
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#27

Beitrag von 701KM » Sonntag 29. Mai 2016, 14:00

ich möchte nochmal ausdrücklich betonen, dass die ganze sache nur sinn macht, wenn man sich zukünftig angewöhnt, den benzinhahn zu schließen. ansonsten hat man das gleiche problem in grün, wenn die nadelventile nicht mehr ordnungsgemäß ihren dienst verrichten.

schließen kann man wie gesagt schon einige hundert meter vor ankunft, oder eben ein zwei minuten im stand noch laufen lassen.

grüße
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#28

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 29. Mai 2016, 16:08

@ Holli wie bereits telf besprochen. Lege ich als quick and dirty Maßnahme den Unterdruckschlauch zum Benzinhahn mittels einer Schraube still.

Später, wenn ich mal die Ventile einstelle und dabei die Zündspulen ausgebaut habe, ändere ich den Schlauch vom Benzinhahn. So dass ich dann nur noch einen Unterdruckschlauch zum Boostsensor und einen zur Unterdruckdose des Sekundärluftsystems habe.
Hier ein Auszug aus den Parts Diagramm Quelle. Kawasaki.com
https://abload.de/img/slssystemkkjnd.jpg

Hier wird für die Unterdruckdose Zylinder 1 und 4 gebrückt, 2 und 3 gehen zum einen an den Benzinhahn und

https://abload.de/img/boostsensor24j9h.jpg
an den Boostsensor. oder umgekehrt. Müsste jetzt runter laufen [{}]


Wenn Du das Sekundärluftsystem ausbaust, brauchst Du zum einen Abdeckplatten um den Ventildeckel zu verschließen, hier bieten sich Frästeile an. Bei den ZRXen ist das eine beliebte Umbaumassnahme um sich mehr Platz unterm Tank zu verschaffen. Es gibt auch Varianten, dass ein Gewinde in den vorhandenen Deckel geschnitten und dann mit einem Gewindepfropfen das Loch verschlossen wird. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt.


Und das Loch im Lufi Kasten muss verschlossen werden. Man kann sich hier auch einen Stopfen drehen lassen, oder einen Sektkorken nehmen :lol:

Um den Sinn und/oder Unsinn läßt sich trefflich streiten, Meine Elfer fährt mit, meine ZRX ohne. Aber nur deswegen weil ich dazu die Vergaser ausbauen müßte. Wer das mal an einer ZRX gemacht hat, weiß eine Elfer echt zu schätzen :lol: :mrgreen:

Die Abdeckplatten kann man hier günstig beziehen.

http://www.ebay.de/itm/Kawasaki-ZR-1100 ... b6SIo2iZGQ
Dateianhänge
SLS Deckel.jpg
(3.06 KiB) 602-mal heruntergeladen
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#29

Beitrag von Holli » Sonntag 29. Mai 2016, 18:43

Hans-Dieter hat geschrieben:@ Holli wie bereits telf besprochen. Lege ich als quick and dirty Maßnahme den Unterdruckschlauch zum Benzinhahn mittels einer Schraube still.

Später, wenn ich mal die Ventile einstelle und dabei die Zündspulen ausgebaut habe, ändere ich den Schlauch vom Benzinhahn. So dass ich dann nur noch einen Unterdruckschlauch zum Boostsensor und einen zur Unterdruckdose des Sekundärluftsystems habe.
Hier ein Auszug aus den Parts Diagramm Quelle. Kawasaki.com
https://abload.de/img/slssystemkkjnd.jpg

Hier wird für die Unterdruckdose Zylinder 1 und 4 gebrückt, 2 und 3 gehen zum einen an den Benzinhahn und

https://abload.de/img/boostsensor24j9h.jpg
an den Boostsensor. oder umgekehrt. Müsste jetzt runter laufen [{}]


Wenn Du das Sekundärluftsystem ausbaust, brauchst Du zum einen Abdeckplatten um den Ventildeckel zu verschließen, hier bieten sich Frästeile an. Bei den ZRXen ist das eine beliebte Umbaumassnahme um sich mehr Platz unterm Tank zu verschaffen. Es gibt auch Varianten, dass ein Gewinde in den vorhandenen Deckel geschnitten und dann mit einem Gewindepfropfen das Loch verschlossen wird. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt.


Und das Loch im Lufi Kasten muss verschlossen werden. Man kann sich hier auch einen Stopfen drehen lassen, oder einen Sektkorken nehmen :lol:

Um den Sinn und/oder Unsinn läßt sich trefflich streiten, Meine Elfer fährt mit, meine ZRX ohne. Aber nur deswegen weil ich dazu die Vergaser ausbauen müßte. Wer das mal an einer ZRX gemacht hat, weiß eine Elfer echt zu schätzen :lol: :mrgreen:

Die Abdeckplatten kann man hier günstig beziehen.

http://www.ebay.de/itm/Kawasaki-ZR-1100 ... b6SIo2iZGQ


Vielen lieben Dank, Hans-Dieter.
War mir eine große Hilfe.
Auf den Booster-Schlauch ne 4er Inbus drauf und fertig.
Läuft perfekt und dank Amir hab ich jetzt nen "echten"
Benzinhahn drin.
Tipptopp !!!

Grüße, Holli

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#30

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 29. Mai 2016, 21:27

Hallo Holli,
den boostsensor solltest Du nicht ausser Betrieb setzen, da er die Zündung beeinflußt!

Ich habe das folgendermaßen gelöst, übrigens mit normalem Unterdruckgesteuerten Benzinhahn.
Du baust das ganze SLS-Geraffel aus, läßt nur die beiden Gummischläuche, die in die Ventildeckel gehen da drin, dann hast Du die Originaloptik und keine Probleme wegen eines Austauschdeckels.
Die beiden Enden der Gummischläuche habe ich mittels einer passenden Kugel verschlössen und zusätzlich die beiden Enden mit einem kurzen Stück Rohr miteinander verbunden.
Wie H.D. schon geschrieben hat, das Loch im Lufikasten verschließen, mit was auch immer, bei mir ist es ein Metallverschlußstopfen, Sektkorken könnte auch gehen, weiß ich aber nicht.
Dann verschließt Du 3 Vergaser mittes den mitgelieferten Gummistopfen von Amir und ich habe einen Unterdruckschlauch an einem inneren Vergaser ( sieht man dann nicht gleich, also nur wegen der Optik ) angeschlossen und bin von hier mittels Y-Stück, aber nur in meinem Fall, an den boostsensor und den Benzinhahn gegangen.

Funktioniert seit Jahren einwandfrei.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#31

Beitrag von Holli » Montag 30. Mai 2016, 10:12

Dirty Harry hat geschrieben:Hallo Holli,
den boostsensor solltest Du nicht ausser Betrieb setzen, da er die Zündung beeinflußt!

Ich habe das folgendermaßen gelöst, übrigens mit normalem Unterdruckgesteuerten Benzinhahn.
Du baust das ganze SLS-Geraffel aus, läßt nur die beiden Gummischläuche, die in die Ventildeckel gehen da drin, dann hast Du die Originaloptik und keine Probleme wegen eines Austauschdeckels.
Die beiden Enden der Gummischläuche habe ich mittels einer passenden Kugel verschlössen und zusätzlich die beiden Enden mit einem kurzen Stück Rohr miteinander verbunden.
Wie H.D. schon geschrieben hat, das Loch im Lufikasten verschließen, mit was auch immer, bei mir ist es ein Metallverschlußstopfen, Sektkorken könnte auch gehen, weiß ich aber nicht.
Dann verschließt Du 3 Vergaser mittes den mitgelieferten Gummistopfen von Amir und ich habe einen Unterdruckschlauch an einem inneren Vergaser ( sieht man dann nicht gleich, also nur wegen der Optik ) angeschlossen und bin von hier mittels Y-Stück, aber nur in meinem Fall, an den boostsensor und den Benzinhahn gegangen.

Funktioniert seit Jahren einwandfrei.

Harry

Hallo Harry, Hallo HD,
Harry,wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es falsch, den Booster so zu verschließen, wie HD meint...!?

Folgendes:
Dieser Lastensensor oder Booster:
Wenn dieser Booster seine Funktionsweise aus dem Unterdruck bezieht, muss er vermutlich ja angeschlossen sein, sonst kann ja kein Unterdruck entstehen und die Zündbox weiß nicht was Sie machen soll....?
Ist es aber umgekehrt ( ...dann müsste der Lasetensensor aber ja eine Ansaugpumpe sein..), also ab einer gewissen Drehzahl wird der Lastensensor aktiviert und er saugt an (...dann würde er ja Benzin schlucken.. :lol: ), dann wäre ne Schraube im Schlauch ja vermutlich egal....?

Ihr seht schon,- der Typ hat nicht viel Ahnung, aber macht sich Gedanken.. :lol: :lol: :lol: :lol:
So Fakt ist folgender:
Der Unterdruck -Benzinhahn ist raus, und der Neue On-Off von Amir ist drin.
Nächste Woche werde ich vermutlich die Ventile einstellen, d.h. ich muss eh nochmal ran.(Keine Angst, habe fachmännische Aufsicht dabei.. {[]} :lol:
Wenn ich diesen Ganzen Abgasreinigungsrempel so lasse, wie er ist, kann ich nicht einfach den Boosterschlauch, welcher vorher mit in den Benzinhahn ging, mittels eines T-Stücks in irgendeinen, vom Vergaser abgehenden Unterdruckschlauch einbauen???
Weshalb war der Bossterschlauch überhaupt am Benzinhahn angeschlossen?? :? :?
Also, wohin mit dem Ende des Boosterschlauchs, den ich dann vermutlich verlängert muss.... :cry:

Grüße, Holli




Oder ist es and

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#32

Beitrag von Holli » Montag 30. Mai 2016, 10:44

:lol: :lol: :lol: Bin ich doof... {[]}
Ist doch alles ganz einfach:
Der Schlauch vom Lastensensor hat ja nen Verteiler.
Der Unterdruckschlauch am Benzinhahn ist ja nur dafür da, um bei Vollgas mehr Sprit durch die Membrane zu ziehen.
Also kann ich den bedenkenlos schließen!
Den Unterdruck bekommt der Sensor ja durch seine anderen beknackten Schläuche!!!








Stimmt doch, oder :roll:


Holli

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#33

Beitrag von Dirty Harry » Montag 30. Mai 2016, 12:06

Holli hat geschrieben: Der Unterdruckschlauch am Benzinhahn ist ja nur dafür da, um bei Vollgas mehr Sprit durch die Membrane zu ziehen.

Holli
Der Unterdruckschlauch am Benzinhahn ist dafür da, daß der Hahn öffnet und sonst für nichts, wenn die Menge bei Vollgas nicht reicht, die durch den Hahn und Erdanziehungskraft läuft, hast Du ein ganz anderes Problem. :wink: :mrgreen: :lol: :mrgreen:

Zum Boostschlauch, einfach auf einen Stutzen am Vergaser, fettich.

Hatte ich aber alles schon geschrieben.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#34

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 30. Mai 2016, 12:45

Holli, alles ist gut. Genauso {[]} {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#35

Beitrag von Holli » Montag 30. Mai 2016, 14:06

HD,...so wie ich beschrieben hab, nä? {[]}

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#36

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 30. Mai 2016, 14:59

Ja Holli!.

Stelle Dir einfach anstelle des Benzinhahns die Schraube im Schlauch vor. Dann ist alles so wie es sein soll. Später, kannst Du einfach den Abzweig entfernen und den Schlauch direkt mit einem Vergaser verbinden
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#37

Beitrag von Holli » Montag 30. Mai 2016, 15:06

So mache ich das.
Ich hoffe, ich hab nicht all zu sehr genervt....
:D :D :D


Danke Euch!

Holli

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#38

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 30. Mai 2016, 15:29

ach was {[]} :P Wer nicht fragt bekommt keine Antwort.

Sicher habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Mir war das Bild vor Augen.

Also wenn Du nachfragen musst, habe ich was nicht richtig erklärt. :( :D So und nun wieder in die Garage. Hach kann Regen schön sein :lol:
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Dr.Goldwing
Beiträge: 391
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 16:34
Wohnort: Bad Honnef

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#39

Beitrag von Dr.Goldwing » Donnerstag 2. Juni 2016, 19:38

Hallo Amir, der Umbausatz ist heute angekommen. :)
Meiner Meinung nach eine super Lösung, für ein altes Problem.
Vielen Dank für die schnelle Lieferung, wäre aber nicht nötig gewesen so schnell. {[]}
Unsere Zephyr hat noch einen guten Benzunhahn drin, der ist erst drei Jahre alt.
Die neue Variante ist für die Zukunft.
Du weißt doch , der alte Zahnarzt spruch:" Vorsorge ist besser als Bohren"
Wieder ein Teil für Langzeitbetrieb des Moppeds. {[]} {[]}

Gruß und siehe unten.........
Alles wird gut sagt der Doktor! {[]}

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#40

Beitrag von 701KM » Donnerstag 2. Juni 2016, 21:41

nabend Dr. :D

danke für die rückmeldung. aber wie ich schon schrieb, ich war eh bei der post {[]} :mrgreen:

grüße
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#41

Beitrag von Holli » Montag 6. Juni 2016, 22:52

Dirty Harry hat geschrieben:Hallo Holli,
den boostsensor solltest Du nicht ausser Betrieb setzen, da er die Zündung beeinflußt!

Ich habe das folgendermaßen gelöst, übrigens mit normalem Unterdruckgesteuerten Benzinhahn.
Du baust das ganze SLS-Geraffel aus, läßt nur die beiden Gummischläuche, die in die Ventildeckel gehen da drin, dann hast Du die Originaloptik und keine Probleme wegen eines Austauschdeckels.
Die beiden Enden der Gummischläuche habe ich mittels einer passenden Kugel verschlössen und zusätzlich die beiden Enden mit einem kurzen Stück Rohr miteinander verbunden.
Wie H.D. schon geschrieben hat, das Loch im Lufikasten verschließen, mit was auch immer, bei mir ist es ein Metallverschlußstopfen, Sektkorken könnte auch gehen, weiß ich aber nicht.
Dann verschließt Du 3 Vergaser mittes den mitgelieferten Gummistopfen von Amir und ich habe einen Unterdruckschlauch an einem inneren Vergaser ( sieht man dann nicht gleich, also nur wegen der Optik ) angeschlossen und bin von hier mittels Y-Stück, aber nur in meinem Fall, an den boostsensor und den Benzinhahn gegangen.

Funktioniert seit Jahren einwandfrei.

Harry

Harry, sag mal...
Weshalb denn Kugeln in die Schläuche, reicht verbinden alleine nicht aus?
Kannst du mir den Schlauch Innendurchmesser sagen?


Holli

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#42

Beitrag von Dirty Harry » Montag 6. Juni 2016, 23:10

Den Durchmesser weiß ich nicht, die Kugeln deshalb, weil ich auf Nummer Sicher gehen wollte.
Geht vielleicht auch ohne.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4153
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#43

Beitrag von Hans-Dieter » Dienstag 7. Juni 2016, 07:10

Hä, jetzt treibt es aber Blüten :mrgreen:

Verschlossen ist verschlossen. Ja klar man kann auch 500% Sicherheit einbauen.
Stopfen drehen lassen, mit Schlauchschelle verschließen, zusätzlich mit Epoxitharz aufgießen, das ganze dann mit luftdichtem Schrumpfschlauch überziehen, und und :mrgreen: {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#44

Beitrag von Dirty Harry » Dienstag 7. Juni 2016, 09:03

Macht doch, was Ihr wollt, hier macht eh jeder was er will und keiner was er soll und alle machen mit!

Harry, der Kugeln übrig hatte :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#45

Beitrag von Holli » Dienstag 7. Juni 2016, 10:51

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Das find ich lustig!!!!

:D ....wie war gleich noch der Schlauch-Innendurchmesser? :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#46

Beitrag von Dirty Harry » Dienstag 7. Juni 2016, 12:00

[Den Durchmesser weiß ich nicht. :(


Wir sollten hier nicht den eigentlichen tread von Amir vergessen, es ging eigentlich um eine gute Lösung und Alternative zum Unterdruckbenzinhahn.]

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Holli

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#47

Beitrag von Holli » Dienstag 7. Juni 2016, 12:45

Dirty Harry hat geschrieben:[Den Durchmesser weiß ich nicht. :(


Wir sollten hier nicht den eigentlichen tread von Amir vergessen, es ging eigentlich um eine gute Lösung und Alternative zum Unterdruckbenzinhahn.]

Harry

....Amirs Tread fängt ja nicht unten an... :D

Benutzeravatar
Rainer R.
Beiträge: 450
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 19:23
Wohnort: 51515 Kürten/Bechen

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#48

Beitrag von Rainer R. » Donnerstag 23. Juni 2016, 00:30

Paket ist angekommen {[]}

Amir.......mein Dank wird Dir ewig nachschleichen !!! :wink:


Gruß
Rainer
8)

Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 142
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#49

Beitrag von Zehner » Samstag 28. Januar 2017, 18:25

Auch von mir an Amir ein rießen großes Dankeschön {[]}
http://www2.pic-upload.de/thumb/32573296/P1060024.jpg

Benutzeravatar
JudasCoyne
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 28. April 2017, 21:38
Wohnort: Obertrubach

Re: ON/OFF/RESERVE Benzinhahnlösung

#50

Beitrag von JudasCoyne » Dienstag 17. Juli 2018, 20:27

Hervorragender Thread! Mit dem neuen Hahn kann man gleich mehrere Fiegen mit einer Klappe schlagen. Ich kann es kaum erwarten bis mein Manueller hier ist, dann fliegen das SLS und die überflüssigen Unterdruckschläuche raus. Danke für die detaillierten Erklärungen!

Antworten