Motorständer selbst gemacht

Erfahrungen und Tips zu Zubehör für die Zephyr
Antworten
Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4521
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Motorständer selbst gemacht

#1

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 10. Januar 2016, 17:13

Das ist der Beitrag von Rudi.
Bevor er aber im Mörderthread : Was habt ihr heute an eurer Zephyr gemacht/geschraubt?
untergeht , hier ´gesichert :wink: :P


Beitragvon Rudi » Samstag 19. Dezember 2015, 17:20
Frei dem Motto "Arbeit am Motor leicht gemacht" habe ich mir Amirs Beitrag als Anlass genommen
einen Motorhalter in einer bezahlbaren Variante zu bauen.
Ist noch nicht ganz fertig, ein paar Kleinigkeiten fehlen noch.............
http://abload.de/img/motorstnder1xukur.jpg
http://abload.de/img/motorstnder2ftrxo.jpg



2 x Motorhalter von TBS Aachen, gesamt 79,80
2 x Gewindestab M16
1 x Gewindestab M10
1 x Vierkantrohr 50x50x4x1200
6 x Flacheisen 30x5x60
Kleinkram wie Muttern und U Scheiben M10, M12, M16

Die beiliegenden 4.8 Schrauben habe ich gegen 8.8 ersetzt.

Alles zusammen ca. 130 Euro an Material, plus diverse Stunden für Flexen, schneiden, bohren, fräsen, schweißen, feilen.......
Ich denke eine preiswerte Alternative zu einem professionellen Motorhalter.

Gruß
Rudi
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

bikerfranz

Re: Motorständer selbst gemacht

#2

Beitrag von bikerfranz » Freitag 2. September 2016, 20:09

Einfach genial, macht bestimmt spass damit zu arbeiten. Sowas fehlt mir auch noch {[]} :lol: Ich bin gerade dabei alle halterungen die abbaubar sind zu demontieren und durch VA Halterungen zu ersetzen -alles in eigenbau das zeug lässt sich nur wiederwillig bearbeiten und nimmt mengen zeit in anspruch.Die halter von Motorschutzbügel hab ich fertig, 7mm weiter vom block entfernt, sieht geiler aus. Mal sehen was ich als nächstes mache.??

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1584
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Motorständer selbst gemacht

#3

Beitrag von PuschkinSky » Freitag 4. August 2017, 17:41

coole sache HD muss ich sagen!
wenn man öfters das teil braucht absolut lohenswert! {[]}
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1249
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Motorständer selbst gemacht

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 4. August 2017, 18:13

Sehr ergonomisch ! {[]} {[]}

Schnurzel

Re: Motorständer selbst gemacht

#5

Beitrag von Schnurzel » Freitag 4. August 2017, 20:25

Genial, Rudi! {[]}

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1249
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Motorständer selbst gemacht

#6

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 4. August 2017, 21:14

Noch einfacher wäre es, wenn man das ganze Mopped drehen könnte (also Tank vorher entleeren).
Dann kann der Motor auch im Rahmen bleiben :)

Antworten