Polizei ermittelt gegen Mitarbeiter v. Kawasaki Hamburg

Antworten
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 970
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Polizei ermittelt gegen Mitarbeiter v. Kawasaki Hamburg

#1

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 29. Juli 2017, 09:59

Nur zur Info.
Bitte keine Namen, keine Adressen kommentieren, solange die Ermittlungen laufen.

Seit Jahren rumort es hier in der Händlerszene, wenn dieser Name oder der seines Vorgängers fällt, auch ohne Social Media.
Hamburger wissen, wo sie kaufen und ihre Mopped servicen lassen.
Entweder fährt man zu Guido Müntz nach Seevetal oder zur Motbox, Dirk Strackbein in Stapelfeld, wenn es um Kawa geht. Mit beiden habe ich erstklassige persönliche Erfahrungen.

Offen ist, wie Kawasaki Deutschland darauf reagieren wird.

Klick macht groß
https://www.zephyrfreunde.de/phpBB3/app ... e/461/mini

Benutzeravatar
FrankB
Beiträge: 221
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2007, 10:49
Wohnort: Krefeld

Re: Polizei ermittelt gegen Mitarbeiter v. Kawasaki Hamburg

#2

Beitrag von FrankB » Samstag 29. Juli 2017, 21:01

Wobei hier ja nicht von dem Händler (= Geschäftsinhaber), sondern ausdrücklich nur von einem MItarbeiter desselben die Rede ist.

Da würde KAWA wohl dem Geschäftsinhaber nahelegen, diesen aus dem Geschäftsbereich zu entfernen - wenn er nicht selber von sich aus dahingehend tätig würde um sich und sein Geschäft aus eigenem Selbsterhaltungstrieb zu retten...
Allzeit gute Fahrt!
FrankB

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 970
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Polizei ermittelt gegen Mitarbeiter v. Kawasaki Hamburg

#3

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 29. Juli 2017, 21:55

Ich spekuliere hier nicht und ich unterstelle auch nicht.
Ich teile nur.

Wir werden sehen, was aus den Anschuldigungen rechtlich wird.
In Hamburg hat der Laden zumindest keinen besonders guten Leumund, auch bedingt durch seinen Vorgänger.

Antworten