USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#1

Beitrag von Subway » Samstag 10. November 2012, 23:24

Hallo Leute,

wie in dem anderen Fred schon steht, bin ich dabei eine USD Gabel in meine 750er Zephyr zu bauen. (Schuld ist Andree) :mrgreen:

Ich wollte dabei versuchen so viele Teile wie möglich aus dem original Kawa Sortiment zu nehmen und das Ganze so kostengünstig wie möglich zu halten.
Allerdings ist bei so einem Umbau das "kostengünstig" immer relativ zu sehen. :roll:

Bisher verbaute Teile:

Gabel ZX9R,
Passt von der Länge her in unsere Zephyr.

Gabelbrücken original ZX9R
Weil ich einen Superbikelenker fahren will, musste ich für oben eine Zubehörbrücke kaufen. Wenn jemand Stummel fahren will, geht auch die Originale.

Rad und Bremse ZX6R,
dadurch habe ich genau das gleiche Design wie hinten und es war günstig zu bekommen.
Allerdings hat die 6er keinen Tachoantrieb vorne. Was für mich sogar gut war, da ich eh einen Elektronischen fahren will und so hab ich unten keine Tachoschnecke und
keine Tachowelle.
Dafür muss ich eine 9mm längere Hülse drehen lassen um die fehlende Schnecke auszugleichen.

Bremsscheiben ZX9R
Wegen der 320mm. Die 6er hat 310mm original.

Alles passt Plug & Play zusammen. (bis auf die Hülse) Abstände stimmen, die 6er Steckachse passt in die Gabel, nichts muss unterlegt, oder distanziert werden.

Ich habe die Gabel heut mal probeweise in unser Bastelbike gebaut. Ist noch das falsche Joch drin, aber oben sitzt das gleiche Lager. (aaargh, warum nicht auch unten???) :roll:
Was mich dabei am meisten freute, die Steuerkopfmutter der ZX9R kann so übernommen werden, es muss nichts an der Gabelbrücke geändert werden
und das Zünd-/Lenkradschloss passt perfekt. Funktioniert einwandfrei. :P

Die Gabel habe ich auch mal probeweise durchgeschoben, um zu sehen wie weit es bei dem Lenker geht. 25mm, das sollte reichen.
Ich denke mal es wird sich vielleicht bei 15 - 20mm einpendeln, da ich ja hinten die ZRX Dämpfer drin hab und das Heck dadurch ja schon etwas höher ist.
Wird handlich, denke ich mal.

Das einzige was jetzt noch geändert werden muss, ist das Joch und der Lenkanschlag. Wird beides von Performance Parts erledigt. Kosten ca, 250,-€
Danach kommt die Gabel zu Franz Racing und wird kompl. überholt und neu eloxiert.

Alles in allem wird mich der Spass mit Kleinteile ca. 1500,-€ kommen. Dabei hab ich die Teile alle in der Bay supergünstig geschossen.
Aber dafür entschädigt schon die Optik. Wollt am liebsten heut in der Garage schlafen. :mrgreen:

Was jetzt noch auf dem Plan steht ist die Lampe. Ich steh ja auf die Doppelscheinwerfer und der kleinen Buell Lampenverkleidung.
Allerdings sieht man dann nicht mehr so viel von der Gabel, was man ja soll.
Vorteil: Ich kann das Kabelgemüse gut verstecken. :D

Oder, ein 5" Scheinwerfer auf der unteren Brücke. Alles minimalistisch und clean. Dann hängt aber das Lenkradschloss wie ein Geschwür da oben.
Geht gar nicht.
Und ich muss alle Kabel weg bekommen und noch einen Platz für die Blinker suchen. (Ochsenaugen mag ich gar nicht.)

Mal schauen was es wird?

Hier mal ein paar Bildchen von dem Bike und der Buell Lampe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Subway am Samstag 24. November 2012, 23:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4301
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: USD Gabelumbau Zephyr 750

#2

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 11. November 2012, 07:59

so liebe ich das! Bin zwar ein Freund der klassichen Linie :roll: . Aber.....

wenn ein Umbau so geplant und handwerklich gut zusammengebaut wird. Nix gefrickelt und zusammengesschuster ist, dann gibt es von mir ganz klar ein "Daumen hoch".

Mikey in diesem Zusammenhang kann ich mir wirklich gut den Doppelscheinwerfer mit diesem Flyscreen vorstellen! Wenn dann noch eine Lackierung im "progressiven Stil" dazu kommt, wird das Moped ein Hingucker. :P :P

Ach ja und durch das Flyscreen hast Du auch die freie Wahl bei den Instrumenten, könntetst also ein Koso oder Moto Gaget verbauen. Diese verarbeiten ja digitale Signale!
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabelumbau Zephyr 750

#3

Beitrag von Subway » Sonntag 11. November 2012, 11:32

Danke dir Hans-Dieter.

Nee, gefrickel geht gar nicht. Will damit ja auch mal was schneller fahren. :mrgreen: Ausserdem will ich sie noch was länger behalten. :wink:
Beide Bikes werden ja noch kompl. zerlegt und alles neu lackiert, bzw. gepulvert. Ist halt Hobby und das Schrauben entspannt mich als Ausgleich zur normalen Arbeit.

Das mit den Doppelscheinwerfer stand eigentlich schon fest, aber wenn ich jetzt so davor stehe, sieht die aus wie ein Dirttracker. :lol:
Käme schon cool so nackt. Bin da grad etwas hin und her gerissen. Muss das dann nur vernünftig mit dem Lenkradschloss lösen.

Also Tacho hab ich mich in das Motogadget Pro verliebt. Alles drin. Kontrollleuchten, Ganganzeige etc. Auch schon vorbereitet für Temperaturanzeigen.
Die Verarbeitung ist einfach klasse. Alu gefräst...... :P
...und das ist grad mal 110 x 47mm. Hab mir das mal ausgedruckt und dran gehalten.............. lechz. :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabelumbau Zephyr 750

#4

Beitrag von Subway » Freitag 23. November 2012, 00:15

Mal ein kurzes Update:

Gabel ist bei Franz Racing und wird kompl. überholt und auf mein Gewicht und das Motorrad fein getuned.

Gabelbrücken sind bei TS Machines. Es wird ein neues Joch gefertigt und die Lenkanschläge versetzt.

Ich hoffe mal, das ich alles noch vor Weihnachten zurück bekomme und es zusammen bauen kann.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Dr. M

Re: USD Gabelumbau Zephyr 750

#5

Beitrag von Dr. M » Freitag 23. November 2012, 07:56

Na, da sind wir aber alle neugierig, wie es ausschauen wird! :D :D :D :D

hein

Re: USD Gabelumbau Zephyr 750

#6

Beitrag von hein » Freitag 23. November 2012, 12:50

Dr. M hat geschrieben:Na, da sind wir aber alle neugierig, wie es ausschauen wird!
.....ich nicht....

.....immer diese fiesen Umbauten....also ich hab`s lieber original

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabelumbau Zephyr 750

#7

Beitrag von Subway » Freitag 23. November 2012, 14:08

Ich auch Hein. Und die ganze Arbeit erst..........

Daher habe ich auch ne originale ZX9R Gabel genommen,
ne originale ZX6R Felge................... :wink:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD/ZRX Gabel-/Schwingenumbau Zephyr 750

#8

Beitrag von Subway » Samstag 24. November 2012, 23:55

Fasse das mal hier zusammen, damit es nicht so viele Freds gibt. Ist ja alles Fahrwerk, oder?

Schwinge von der ZRX 1100 ist heute angekommen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: (schon wieder Weihnachten) :mrgreen:
Ich finde die passt am Besten in die 750er Zephyr, weil wir auch die dünnen Stahlrohre am Rahmen haben. Setzt sich dann bei der Schwinge fort.
Aber jeder hat halt einen anderen Geschmack, was auch gut so ist. :D

Was mich voll verwirrte, die Schwinge hat die gleichen Masse wie unsere Zephyr Schwinge. Nur die Aussparung am Motor ist bei uns rechts, bei der ZRX in der Mitte.
Ist aber mit einer Feile in ein paar Minuten sauber gelöst.

Schwingachse???? Passt. :P :P :P
Exenter hinten???? Passen. :P :P :P
Kompl. Achse mit der ZX6R Felge???? Passt. :P :P :P
Kettenflucht?? (bis auf die 2,3mm)??? Passt. :P :P :P
ZX750R Bremse????? Passt nicht. :cry: :cry: :cry:

Wäre ja auch zu schön gewesen. Der Halter ist zu kurz und sitzt zu weit von der Bremsscheibe weg. (Hatte die Bremse noch liegen, daher der Versuch.)
Es muss bei der Schwinge ja eine nach unten hängende verbaut werden, da die Bremsankerstrebe unten ist.

Ich wollte das sowieso ändern, weil mir die Bremsfabrik bei der Zephyr hinten eh ein optischer Dorn im Auge war.

Was auch nicht passt, sind die schönen goldenen Exzenter der ZRX. :cry: Die Achse der ZRX ist anders geformt.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten.

1. Bremse der ZRX besorgen. Neue Hülsen drehen lassen, weil die ja jetzt für ne 20er Achse im Bremshalter sein müssen, falls das von den Abständen her überhaupt mit der 6er Felge harmoniert, was noch auszuprobieren wäre.

2. ZRX Felge plus Bremse besorgen, alles im originalen Zustand verbauen, wie es an der ZRX dran ist. (wobei man dann gleich nach einer 5.5" aus der 1200er schauen könnte.)

Das mit der originalen Felge, Bremse und der Achse gefällt mir vom Gedanke her eigentlich ganz gut. Kein gehülse und gebastel. Rein und passt.
Dann hätt ich ne 6er Felge, Plug and Play für ne 750er Zephyr zum Verkauf, oder ich bau die bei meinem Frauchen ein, dann hätt ich einen fast neuen Satz Metzler Z8zum Verkauf. Aaargh. :roll:

Mal schauen. Erst mal drüber schlafen.

Hier ein paar Bilder von der eingebauten Schwinge.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Jan Petersen
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 08:32
Wohnort: Sylt

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#9

Beitrag von Jan Petersen » Sonntag 25. November 2012, 18:25

Moin,
ich hatte auch schon mal eine ZRX Schwinge zum Einbauen
Wie schon beschrieben passt das Ding gut bis auf die Schleifarbeiten wegen der Motoraussparung.

Einbauen lassen habe ich Sie dann doch nicht,da sich die Federbeine nur unter Spannung oben am Rahmen befestigen ließen(die Aufnahmen an der Schwinge stehen zu steil).Mein Schrauber meinte,dass dann der Kolben im Federbein unter ständiger Spannung(Biegung) steht, was irgendwann mal zu unangenehmen Problemen((Stillstand des Federbeins oder schlimmeres) führen kann.
Lösen lässt sich das ganze glaube ich nur mit einer verlängerten Aufnahme am Rahmen(Stabilität?).

Ist das für Dich auch ein Problem bzw. wie hast Du es gelöst??

Farewell
Jan

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#10

Beitrag von Subway » Sonntag 25. November 2012, 19:14

He Jan,

kann jetzt grad nicht nachvollziehen was du meinst???

Die Dämpfer gingen völlig spannungsfrei in die Schwinge rein. Vom Winkel her, ich müsste Morgen mal genau messen,
stehen sie augenscheinlich im gleichen Winkel wie bei der original Schwinge.

Auch von hinten gesehen, stehen sie vollkommen gerade.

Wüsste jetzt nicht, wo da ein Problem sein sollte???? :|

Oder hattest du die Schwinge von der 1200er? Die soll breiter sein, da kann es oben zu Verspannungen führen. (denke ich mal)
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Jan Petersen
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 08:32
Wohnort: Sylt

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#11

Beitrag von Jan Petersen » Sonntag 25. November 2012, 23:02

hi Mikey,

hätte Deinen Vorbericht wohl genauer lesen sollen.Da schreibst Du,dass in Deine Schwinge die Originalachse der Zephyr eingebaut ist.

Damit sollte dann ja auch das normale Hinterrad der Zephyr mit den originalen Distanzen in die Schwinge passen-oder?

Gruß Jan

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#12

Beitrag von Subway » Sonntag 25. November 2012, 23:45

Ja, du kannst das originale Rad mit der Achse verbauen, allerdings musst du die Exzenter mit verwenden, da die Achse der ZRX an den Enden anders aufgebaut ist.
Ich hatte ja ne 5 Zoll ZX6R Felge für die original Schwinge vorbereitet, mit allen Hülsen.

Nur mit der Bremse musst du dann schauen, was da passen könnte.
Die ZRX hat ne 250er Bremsscheibe. Also passt die Bremse nicht auf unsere Zephyr Scheibe.
Die Scheibe von der ZRX aber auch nicht auf die Zephyrfelge. :mrgreen:

Wobei es auch wieder dann die Frage ist, wie ein 150er Reifen in der Schwinge aussieht?
Es sei denn du hast ne verbreiterte, dann würde das wirken.

Ich hab mich jetzt dazu entschieden alles kompl, von der ZRX zu nehmen. (hab ne 5.5er Felge geschossen) :mrgreen:
Ist dann kompl. und kein gebastel, grad wenn man mal ein Ersatzteil braucht.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

bischof

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#13

Beitrag von bischof » Montag 26. November 2012, 06:45

DSCI0447 (640x480).jpg
Moin

hab ich schon hinter mir guggst du
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#14

Beitrag von Subway » Montag 26. November 2012, 08:18

Die is ja ma richtig schick. :P

Wie hast du das mit der Bremse gelöst? Original Teile von der ZRX?
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Zephyr_1100
Beiträge: 142
Registriert: Montag 12. November 2007, 11:35
Wohnort: jetzt 47829 Krefeld

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#15

Beitrag von Zephyr_1100 » Montag 26. November 2012, 21:34

@ bischof, so wie es auf deinem Bild aussieht, hast du es mit der Schwinge aber bei einer 11er gemacht.
Der Mike baut eine 750er um :wink:
Gruß Gerd

Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.
:wink:

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#16

Beitrag von Subway » Montag 26. November 2012, 22:41

@Gerd. Kann man aber gelten lassen, oder? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

So, heut noch ne kompl. Bremse bekommen. Jetzt ist das Ende kompl. ZRX 1100 mit einer 1200er Felge.
Reinstecken, passt und Ruhe ist. :P

Jetzt muss ich nur mal schauen, was ich da an Kette drauf mache. 750er 525 - ZRX 1100 530.

Will bei der 525er bleiben. Mal nach einem Kettenrad Ausschau halten.

Übersetzen werde ich vorne ein 17er Ritzel und hinten 46 Zähne. Damit ist sie 2,70 übersetzt. (Serie 2,60) Etwas kürzer, wie es soll und die Kette
schleift vorne nicht über die Schwinge, weil sie ja durch die Dämpfer hinten und den Exzenter viel weiter runter steht, sprich das Heck kommt höher.

Übrigens kann man bei der Schwinge den Exzenter ohne Probleme rund um die Uhr drehen.
Heist ich kann das Heck höher oder tiefer legen, den Radstand kürzer oder länger machen.
Vorausgesetzt natürlich ich hab die passende Kette dafür.

Das geht bei der Originalen nicht, weil der Bremssattel auf die Schwinge schlägt.

Mit der Gabel vorne, den Dämpfern hinten und den Exzentern kann man das Fahrwerk nun fein einstellen, wie man es mag. :D
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

bischof

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#17

Beitrag von bischof » Dienstag 27. November 2012, 06:06

DSCI0444 (640x480).jpg
Moin

jo is ne 11er denke bei der 750er sollte das auch alles passen ohne probleme

Felge hab ich die von der ZX9R verbaut ,Bremse von der ZRX 1100
was machst mit der schwinge: polieren ,lackieren oder verchromen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4301
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#18

Beitrag von Hans-Dieter » Dienstag 27. November 2012, 07:19

Tip Mikey !

Wenn Du deinen Rad/Schwingenumbau legalisieren willst, behalte zunächst die Originalübersetzung bei. Ansonsten will der TÜV ein Gutachten Abgas/ Fahrgeräusche etc.
So kannst DU argumentieren, dass nur stärkere Komponenten eingebaut wurden.
Und wie schon oft angesprochen, binde den TÜV Ingenieur von vorne herein in deinen Umbau mit ein. So kannst Du dir Irrwege ersparen. Bzw er nennt Die seine Vorgaben und Du kannst danach bauen!
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#19

Beitrag von Subway » Dienstag 27. November 2012, 10:43

@Hans-Dieter:
Ja, klar will ich die legalisieren.
(obwohl manche Sachen vollkommener Schwachsinn sind und nur wir in Deutschland uns mit dieser geldmachenden Bürokratie rumschlagen müssen.
Aber das ist ein anderes Thema) :wink:
Alles am Bike soll legal sein. Hab keine Lust auf Stress mit der Rennleitung, oder der Versicherung.

Bisher sind alle Umbaumassnahmen mit dem zuständigen Eintragern abgestimmt. Bei der Übersetzung besteht ein gewisser Toleranz Wert.
Das muss ich noch mal genau klären. Allerdings finde ich die Argumentation hierfür ziemlich bescheuert. Abgas und Geräuschbestimmung.........was ein Blödsinn. :roll:

@Bishof.
Hat das einen bestimmten Grund, warum du die 9er Räder drin hast, oder hattest du die einfach nur?

Die Schwinge wird mit dem Rahmen gepulvert. Obwohl ich finde das es sehr schön anzusehen ist, stehe ich nicht so auf Chrom. :mrgreen:

Hast du die Kettenschutzhalter bei dir einfach runter geschliffen? Trau mich da noch nicht so wirklich ran. Weiss ja nicht, wie die geschweisst haben da drunter. :|
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4301
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#20

Beitrag von Hans-Dieter » Dienstag 27. November 2012, 19:28

@ Mikey zu den Rädern kann ich Dir aus was sagen, den ZX9R und ZRX sind baugleich 8) , wie so vieles bei Kawasaki :mrgreen:

Berichte mal über den Grenzwert bei der Übersetzung, würde meiner 12er gerne etwas kürzer übersetzen, traue mich aber nicht :roll: 8) . Dreht im 5ten nur bis 8500 hätte da noch etwas Luft nach oben :roll:
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#21

Beitrag von Subway » Dienstag 27. November 2012, 19:59

Ah, siehste, wieder was gelernt. :P

Kann ich gerne machen, wird aber dann erst nächstes Jahr im Frühjahr.
Ich denk mal von 2,6 auf 2,7 ist nicht so ein grosser Sprung.
Hatte irgendwo im Netz mal gelesen, wo das einer genau in Drehzahlen ausgerechnet hat.
(da sind hier mal die Mathegenies gefragt) :mrgreen:

An einer japanischen 750er hab ich eine Übersetzung von 16 zu 48 gesehen, das wären dann 3,0.

Wie gesagt, bei mir ist das eher der Grund, das die Kette nicht über die Gabel schleift und ein feines goldenes Alurad hinten hat was. :mrgreen:

Kommt aber ganz darauf an, was man mit dem Moped macht. Ich fahr kaum Autobahn und wenn nur 120 - 130km/h.
Mehr Landstrassen und da soll sie gut abgehen. :P
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Zephyr_1100
Beiträge: 142
Registriert: Montag 12. November 2007, 11:35
Wohnort: jetzt 47829 Krefeld

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#22

Beitrag von Zephyr_1100 » Dienstag 27. November 2012, 20:52

@ Mike, du meinst bestimmt dieses hier:

http://www.svs-tools.de/5.html

musst du ganz unten runterladen.

Da kannst du deine Übersetzung und Drehzahlen aussuchen :mrgreen:
Gruß Gerd

Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.
:wink:

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#23

Beitrag von Jochen » Dienstag 27. November 2012, 22:22

Hans-Dieter hat geschrieben:@ Mikey zu den Rädern kann ich Dir aus was sagen, den ZX9R und ZRX sind baugleich 8) , wie so vieles bei Kawasaki :mrgreen:
Nicht ganz, optisch sind sie identisch, aber in kleinen, fiesen Details gibts Unterschiede- so sind z. B. die Bremsscheiben nicht kompatibel
Zuletzt geändert von Jochen am Dienstag 27. November 2012, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#24

Beitrag von Subway » Dienstag 27. November 2012, 22:47

@Gerd:
Das is ja mal klasse. Die hatte ich noch gar nicht gesehen. Danke. :D

@Jochen:
Siehste, den kleinen Detailteufel bin ich auch schon oft aufgesessen. :mrgreen:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4301
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#25

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 28. November 2012, 08:33

:oops: :oops: :oops: Jochen, Danke, da hast Du mich vor einem Fehlkauf bewahrt. :!: Wie immer gilt, wer es nicht selbst probiert, erhält immer nur halbe Weisheiten. :twisted: Werde am nächsten ZRX Stammtisch mal den Kollegen fragen wie er die ang. ZX9R Felgen seine ZRX Scheiben verbaut hat 8) :lol:

Getriebeabstufung berechnen kann man auch mit der Excel Tabelle von Dieter ( Old Didda) er hat jede Menge nützliche Tips zuisammengestellt :P :P

http://www.zrx-1200.de/download/getriebe.htm
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Marko
Beiträge: 194
Registriert: Montag 19. November 2007, 12:31
Wohnort: Lockenhaus-Österreich

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#26

Beitrag von Marko » Mittwoch 28. November 2012, 20:48

Hi Mikey,

wie löst du das Problem mit der Kettenflucht? Durch die ZRX Felge bekommst du bei mittiger Ausrichtung einen Kettenversatz so um die 10mm!
Gruß
Marko

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#27

Beitrag von Subway » Mittwoch 28. November 2012, 21:06

He Marko,

ich hab die Felge leider noch nicht da.

Bei der 6er 5 Zoll Felge läuft die Kette gerade. Ich hab auch nicht den beschriebenen Versatz von 2,3mm drin.
Vorne könnte ich das Ritzel um ca. 7mm nach aussen setzten (sprich anderes Ritzel verbauen) dann hab ich bei der 525 Kette noch ca 3mm Luft zum Rahmen.

Was auch unterschiedlich ist, sind die Ritzel vorne bei den verschiedenen Baujahren. Die alten haben glatte Ritzel, die neueren einen Kragen am Ritzel.
Steht dann wohl weiter ab.

Werd das dann mal austüfteln, wenn die Felge da ist. Dann kann ich alles genau messen und probieren.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#28

Beitrag von Subway » Donnerstag 29. November 2012, 21:43

So, Felge kam heut. Ich hatte leider keine Zeit sie ein zubauen, aber wissen wollte ich das doch. :mrgreen:

Hab das mal nachmessen, wo der Unterschied bei der 6er und der ZRX bzw. 9er Felge sein soll und
kurioses kam zu Tage:

Bei beiden Felgen ist der Abstand von der Felgenkante bis Mitte Kettenrad (sind ja verschieden breite drauf) 2,80cm.
Was ja auch logisch ist, da ja der Reifen an der Felgenkante sitzt bei beiden. :mrgreen:

Aber, die ZRX ist einen halben Zoll breiter. Ergo, sitzt das Kettenrad 0,625cm weiter nach aussen!!!!!

Nachdem was ich Gestern gemessen habe, mit dem Ritzel und dem Rahmen dürfte das mit einem anderen Ritzel vorne kein Problem sein und
man braucht nichts am KRT abdrehen lassen. Falls, es ein passendes Ritzel gibt. :mrgreen:

Soweit die Theorie. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Jetzt spielen noch Fertigungstoleranzen eine Rolle. Schwinge, Rahmen, KRT......................wie gerade sind die wirklich?????
Da wir aber ja 2 Mopeds haben und die Schwinge ja bei mir letztendlich rein soll, haben wir schon mal 2 Masse und zwei verschiedene Baujahre.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#29

Beitrag von Subway » Donnerstag 29. November 2012, 23:54

Grad mal kurz etwas geschaut.

Die ZX6R hat die gleiche Ritzelaufnahme wie wir. (laut Teilehändler)
Da gibt es für unsere so auch für die 6er verschiedene Dicken.

Bei dem ersten Ritzel, das von der Zephyr 750 ist das Ritzel gegenüber dem Standard Ritzel 3,5mm weiter aussen.
Bei dem ZX6R Ritzel sogar 8mm, da die Ritzelbreite bei der Zephyr 750 7,2 mm beträgt bei einer 525er Kette.

Alles gemessen an einer 91er Zephyr!!!!!!! Die hat Serie ein flaches Ritzel drauf.

Ich denk mal, wenn ich das genaue Mass weiss, was ich brauche, werd ich schön das passende Ritzel finden.
Es gibt da noch einige anderen Zwischenmasse.

@Marko: Hast du die 10mm gemessen? Vielleicht ist was schief bei dir, oder die Motoraufnahme am äusseren Ende des Toleranzwertes???
Addiert man das zusammen.............
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Marko
Beiträge: 194
Registriert: Montag 19. November 2007, 12:31
Wohnort: Lockenhaus-Österreich

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#30

Beitrag von Marko » Freitag 30. November 2012, 07:52

Die 10mm Differnez sind von Felgenmitte bis Anschlagfläche Kettenrad gemessen.
Ich hab die ZX-9R Felge. Die Abmessung zwischen Kettenrad und Bremsscheibe ist 201mm, bei der Zephyr sind es 182mm. Der Unterschied ist also 19mm, die sich ziemlich genau auf beiden Seiten aufteilen. Gemessen mit dem Maßstab. Genauere Messungen folgen.

Das mit den Ritzeln ist ja ein interessantes Thema, nur hab ich nicht ganz verstanden, welches Ritzel welchen Versatz aufweist! Vielleicht kannst du das ja noch genauer beschreiben. Ich werd mich da auch mal schlau machen!
Gruß
Marko

Benutzeravatar
Marko
Beiträge: 194
Registriert: Montag 19. November 2007, 12:31
Wohnort: Lockenhaus-Österreich

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#31

Beitrag von Marko » Freitag 30. November 2012, 07:59

Die 6,25mm sind aber der Unterschied zur 5Zoll ZX-6R Felge, die ja auch schon 2,3mm Breiter als die Zephyrfelge ist. Wären dann 8,55mm. Da kommen wir meinen ca. 10mm schon sehr nahe. :wink:
Gruß
Marko

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#32

Beitrag von Subway » Freitag 30. November 2012, 09:14

He Marko,
jetzt weiss ich was du meinst. Da ich keinen Versatz bei meiner 6er Felge habe, bin ich davon ausgegangen.
Allerdings ist der Vorbesitzer schon mal runter gefallen. Vielleicht ist bei meinem Rahmen ja was krumm?

Das wird sich dann alles ergeben, wenn das Rolling Chasis steht und man wirklich alles gerade in Flucht bringen kann. (mit ner Lehre etc.)

Bei den Ritzeln schein es je nach Baujahr verschiedenen zu geben, bei uns und bei der 6er.
Da muss man mal forschen. Zur Not mal ein oder zwei kaufen um zu probieren, kosten ja nicht die Welt.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Marko
Beiträge: 194
Registriert: Montag 19. November 2007, 12:31
Wohnort: Lockenhaus-Österreich

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#33

Beitrag von Marko » Samstag 1. Dezember 2012, 14:16

Leider ist für ein breiteres Ritzel kaum Platz, da die Antriebswelle zu kurz ist und die Mutter jetzt schon bündig mit der Welle abschließt.

Das Ritzel der Z1000 ab 07 hat Gesamtbreite 8,5mm und bringt die Kettenflucht um 1,3mm weiter raus.Mehr wird die Welle nicht zulassen.
Eine weitere Möglichkeit wäre ein gekröpftes Ritzel. Dieses müsste allerdings einzeln angefertigt werden und würde meinen Kostenrahmen sprengen.

Soweit ich das auf deinen Fotos erkennen kann, dürftest du bereits ein breiteres Ritzel draufhaben, da die Scheibe weggelassen wurde und die Mutter dennoch etwas über das Ende der Welle übersteht.
Gruß
Marko

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#34

Beitrag von Subway » Samstag 1. Dezember 2012, 21:48

He Marko,
nee, auf dem Foto habe ich nur mal das Ritzel soweit wie es geht runter gezogen, um zu sehen wie viel Platz zum Rahmen da wäre.
Ist ein schmales Ritzel, 7,2mm. Wie gesagt, bei der 91er. Die neueren haben einen Kragen dran. Werd ich dann sehen, wenn ich meine zerlege.
Hab dir mal ein Bild dran gehangen.

Ich hab mal ein Alu U Profil an das Kettenblatt gehalten. Vorher an einer Scheibe gecheckt, ob das auch gerade ist.
Also mit der 6er 5 Zollfelge komme ich genau an der Innenseite vom Ritzel aus. (das Profil ist für´s Foto etwas verrutscht. Hab nich so lange Arme.) :mrgreen:
Langsam beunruhigt mich das.

Dann hatte ich ja ne angebliche ZRX1200 Felge bekommen. Kettenflucht ok, aber die Felge sitzt 1,5cm zu weit rechts. Sie ist ganz anderes aufgebaut.
Laut dem Teilehändler haben die da wohl unterschiede drin. 1200S, Baujahr. Also war nix. Nächste Woche kommt er mit einer Neuen vorbei.

Ich denke mal ne 9er Felge wird ähnlich sein vom Aufbau her. Die stehen viel weiter raus, obwohl der Kettenträger 1,2cm dünner ist.
Abdrehen geht da auch nicht, weil unten ja gleich das Lager sitzt.

Also mal fröhliches weiter tüfteln. :mrgreen: Da haben wir heute wieder viel gelernt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

nobbie

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#35

Beitrag von nobbie » Samstag 8. Dezember 2012, 19:02

Hallo

gekröpfte Ritzel haben die zzr 1100 und die ZX 10 Tomcat sereinmäßig .
Wird auch bei der GPZ 900 verbaut bei Felgenumbauten.
Ich weiß nur nicht ob das bei der Zephyr passt.
Wär aber ein Versuch wert.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#36

Beitrag von Subway » Samstag 8. Dezember 2012, 22:02

He Nobbie,
danke für den Tip. Erleichtert die Suche. :P

Hab heut mal das Rad. (ZXR750 H1, 5,5 Zoll) genau mittig gesetzt.
Auf der Kettenradseite muss ich die Bolzen um ca. 3mm kürzen. Die schauen dann immer noch aus den Muttern raus.
Also kein Problem.
Ein neuer Distanzer muss dann dazwischen, damit ich ca 2mm Luft zur Schwinge habe. Auf der anderen Seite muss der Distanzer für die Bremsankerstrebe um das gleiche Mass dicker gemacht werden.

Für die genaue Ketteflucht, brauche ich vorne ein Ritzel was um ca. 7mm nach aussen sitzt.
Auf dem Bild kann man schön erkennen, wie trotz nach vorn gesetztem Ritzel noch viel Platz am Rahmen ist.
Abdrehen vom Kettenradträge brauche ich da nichts.

Werd dann mal die Distanzer in Auftrag geben. :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#37

Beitrag von Subway » Samstag 29. Dezember 2012, 21:18

Wie es dann immer so kommt.....

Da ich mich dann doch für die ZXR Felge entschieden hatte, brauchte ich einen neuen Ruckdämpfer, weil der in der Felge hinüber war.
Hatte mein Teileonkel da, aber hing ne Felge dran. Da hab ich die dann doch gleich mit genommen. :mrgreen:

6 Zoll Felge einer Z1000, nie gefahren, wie neu. :mrgreen: ........und schon ging das basteln wieder los. :|
Aber so ein 190er sieht ja schon echt schick aus in der Zephyr und jetzt habe ich auch wieder das gleiche Felgendesign wie vorne.
Das hatte mich doch am meisten gestört.

Rad sitzt exakt in der Mitte. (gar nicht so einfach die Mitte wirklich zu finden, da die Schwinge nicht symmetrisch ist und man nicht einen vernünftigen Messpunkt findet.
Bei der Kette habe ich einen Versatz von 1,84mm, das passt. Brauchte nichts am Träger abdrehen lassen, nur vorne ein 8,8mm Ritzel der ZX7R
drauf. Alles in 520er Teilung. Würde wahrscheinlich auch mit einer 525 gehen, aber so bin ich auf der sichern Seite, was den Platz angeht.

Auf der Bremsseite passte natürlich der Anker nicht mehr. Er ist zu stark gekröpft, der Bremssattel wäre zu weit weg. Also ging die Suche nach einem neuen los.
Fündig wurd ich bei Suzuki. Die haben gerade Anker dran. (bisher hat sie das Teil noch nicht wieder abgestossen) :mrgreen:
Mit dem ZRX Bremssattel brauche ich jetzt noch ne 550 Zephybremsscheibe, die ist wohl 240mm im Durchmesser und hat der passenden Lochkreis.

Ansonsten ging der Einbau super. Überall Luft. Muss jetzt nur noch zwei Distanzer drehen lassen und die 20er Lager rein machen.
Die Bolzen für das Kettenrad müssen ca. 2mm gekürzt werden.

Hier mal die Teileliste, falls das einer nachbauen will.

Felge: Z1000 BJ. 2004 6 Zoll.
Reifen: 190/50 17
Kettenrad: 46z/520
Kette: 520
Ritzel: ZX7r 8,8mm/520 17z
Bremsscheibe: 550 Zephyr (240mm)
Bremssattel: ZRX 1100
Bremsanker: GSXF 750 (laut Teileonkel)
Lager: ZXR 750 20mm. (Kettenradträger sind gleich.)
Distanzer: Liste mit Massen stell ich hier dann rein, wenn sie fertig sind und passen.

Hier mal ein paar Bildchen. Sieht echt fett aus. :P :P :P :P :P :P :P

PS: Falls jemand ne Felge sucht, ich hätte da ein paar. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

hein

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#38

Beitrag von hein » Samstag 29. Dezember 2012, 21:49

.......mmhh....lecker.....fein gemacht...... :mrgreen:

190er kommt sicher gut.....mach ich auch....warte aber noch auf deinen Tüvbericht :wink:

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#39

Beitrag von Subway » Samstag 29. Dezember 2012, 22:03

Alles schon geklärt, Hein, alles schon geklärt. :P
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

hein

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#40

Beitrag von hein » Samstag 29. Dezember 2012, 22:08

......dacht ich`s mir doch...immer schön vorher zu Tüvonkel...ich mach`s immer andersrum :roll: ....ist irgendwie aufregender.... :mrgreen:

Also dann bring dein Werk mal zu Ende....das Teil will ich mal live sehen...

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#41

Beitrag von Subway » Samstag 29. Dezember 2012, 22:11

Ich feire mit ihm Sylvester. :mrgreen:

Nee, Scherz. :wink:

Wirst du sicherlich Hein. So weit wohnste ja auch nicht weg. :P ....und dto. Deine will ich auch mal live sehen. :P
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#42

Beitrag von Subway » Freitag 4. Januar 2013, 22:56

Update:

Meine Gabel ist heut von Franzracing zurück gekommen. :P :P :P :P :P :P
Jetzt ist sie besser wie neu. Neue Standrohre, neue Federn , neues Innenleben, neu eloxiert.
Fehlen nur noch die Brücken. :cry:

Kettenrad und Ritzel sind auch eingetrudelt. Jetzt kann ich endlich die Distanzer korrekt ausmessen und in Auftrag geben.
Kettenflucht hab ich 1,5mm. Das passt mit der 520er.

Was echt ein Kreuz ist, wie findet man die genaue Mitte? Gemessen an der Steckachse ist das Rad zu weit links.
Sitz aber laut Schwingachse in der Mitte. :roll:
Stossdämpfer kann man auch vergessen, der linke steht weiter nach aussen. Schwinge ist auch asymmetrisch.
Ich hab jetzt mal angefangen am Rahmen immer die Mittelpunkte zu markieren und eine Schnur drüber zu legen.

Hat jemand noch ne Idee????????
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Rene

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#43

Beitrag von Rene » Samstag 5. Januar 2013, 09:34

Mmm. Sieht ja echt lecker aus. Das meinte ich damit wenn ich sage "ihr bringt mich immer auf dumme Ideen".
Zur Mitte: Könnte man nicht einfach von der Schwingenaufnahme am Rahmen ausgehen? Normalerweise müsste ja Mitte Rahmen auch mitte Fahrspur sein, weil Gabelbrücke u.s.w auch mittig sind. Oder?

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#44

Beitrag von Subway » Samstag 5. Januar 2013, 10:15

Ja ne. :mrgreen:

Ja, das wäre die Mitte, aber wie kommt man dann exakt nach hinten zur Steckachse?
Hab schon versucht einen Winkel an zu legen, was bei eingebauten Motor gar nicht so einfach ist. :x

Ich denke mal, wenn die Brücken da sind, werde ich das genau an einem leeren Rahmen vermessen.
Aber so kann man nur schätzen, ob das Rad wirklich mittig ist.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

hein

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#45

Beitrag von hein » Samstag 5. Januar 2013, 10:48

Subway hat geschrieben:Ich denke mal, wenn die Brücken da sind, werde ich das genau an einem leeren Rahmen vermessen.
Ich hab einen "leeren" Rahmen hier stehen, wenn ich dir da irgendwie weiterhelfen kann.............

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#46

Beitrag von Subway » Samstag 5. Januar 2013, 11:09

Dank dir Hein, hab selber ja noch 2 hier stehen. :wink:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
mazel83
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 10. November 2007, 17:20
Wohnort: RLP

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#47

Beitrag von mazel83 » Sonntag 13. Januar 2013, 20:30

Hey Mikey,

da ich auch gerade beim Suchen der Fahrzeugmitte war,... hier meine Lösung: Eine (lange) "Latte":
(Über die halbe Differenz von Felgenbreite und vorderen Bremsscheiben-Abstand, kannst du die Mitte ermitteln,...)
Wird bei dir wahrscheinlich schwierig, weil du den Reifen schon auf der Felge hast?! Und der Auspuff muss komplett ab.

Gruß
Marcel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#48

Beitrag von Subway » Sonntag 13. Januar 2013, 23:12

He Marcel,
der Reifen ist nicht das Problem. Ich hab keine Gabel drin. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Brücken sind noch nicht da. :cry: Aber das was du da machst, wollt ich später auch machen, um zu sehen, ob das Rad hinten genau gerade läuft.
Auf die Markierungen kannste dich ja nicht verlassen.

Was haste denn da für ne feine Schwinge drin?? :wink: ...........und ne USD!!!!! Wird cool das Bike.

Ich hoffe man sieht sich mal? :P
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6646
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#49

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 13. Januar 2013, 23:56

Sieht interessant aus, gibt es da Bilder von der Seite?

Und meinst Du nicht, die Schraubzwingen am Hinterrad stören in Schräglage?

Späßle vom Harry :P
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: USD Gabel- und Schwingenumbau ZRX Zephyr 750

#50

Beitrag von Subway » Montag 14. Januar 2013, 10:26

Aber Harry,

das wird doch die Snow Version. Das siehste doch an der Kufe unten.
Da legst du dich doch gar nicht in die Kurven. :shock:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Antworten