750er mit WIWO Felge 5,5x17

Antworten
jopit78

750er mit WIWO Felge 5,5x17

#1

Beitrag von jopit78 » Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:43

Hi zusammen,
habe ein Reifen Problem bei meiner 750er BJ 1991 und den passenden Threat bisher nicht gefunden (immer 11er)

Ich habe die WIWO Speichenräder vorne und hinten. Hab noch einen Prüfbericht dazu, der angeblich nix mehr wert ist. Darin steht für hinten der Reifen mit BT50 R radial 170/60 ZR17. In meinem Fahrzeugschein ist die Felge auch eingetragen, aber die Bereifung steht da mit 150/70-17 69H. Jetzt habe ich das Problem einen neuen Reifen für die Maschine zu finden.
Ich suche daher nach Info meines Kawasaki Händlers ein "Reifenhersteller-unabhängiges Gutachten für die WIWO Felge" um die neuen Reifen fahren zu können.

Hoffe ich hab das jetzt richtig wiedergegeben...
Will halt einen zugelassenen Reifen haben.
Vielen Dank vorab.
Jopit

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3394
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: 750er mit WIWO Felge 5,5x17

#2

Beitrag von Z-master » Donnerstag 23. Oktober 2014, 20:08

Moin, das die mit den alten Teilegutachten rumzickeln ist bekannt - da gabs irgend so eine Verfallsklausel....hab dieses Jahr im Juni/Juli keine Probleme mit dem Wisch gehabt die Dinger eintragen zu lassen...

Frage ist nur: was für einen Reifen willst du drauf haben und in welcher Größe? Bei WiWo (Scheibe oder speiche? ;)-Gutachten is ja das selbe) gehe ich mal von 3,5x17 und 5,5x17 aus?!

Hab bei meinen Wiwos "vo. 120/70-17 hi 170/60-17 Reifenpaarung nur eines Herstellers zulässig drin" (und noch Tragfähigkeit/Geschw.index - is ja klar) d.h. nie wieder zum TÜV zum Reifen eintragen. Red mal mit einem Sachverständigen beim TÜV und schildere dein Problem - vllt tragen die ebenfalls deine Reifenbindung aus!
Wenne ne Bescheinigung willst kann ich dir aushelfen, das alte Teilegutachten hätt ich auch.

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

jopit78

Re: 750er mit WIWO Felge 5,5x17

#3

Beitrag von jopit78 » Donnerstag 23. Oktober 2014, 20:23

danke für deine schnelle Antwort!

Ich hab vorne einen Reifen von BT 120/70ZR17 der ist noch top.Würde hinten daher auch BT nehmen wollen. Breite 170...

reicht das mit deinem Gutachten?
Viele Grüße
Jopit

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3394
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: 750er mit WIWO Felge 5,5x17

#4

Beitrag von Z-master » Donnerstag 23. Oktober 2014, 21:40

Das Gutachten wird da nur für die Größe weiterhelfen - is jaschon so pi mal Auge 20 Jahre alt, da gabs den BT noch nicht ;)

ich würd mit dem Gutachten mal zum TÜV dackeln und die freundlichen Herren dein Problem schildern - du hättest da ein passendes Gutachten für die Felgen in deinem Moped mit folgenden Reifengrößen ... - nur die gibts nicht mehr - welchen Reifen dürftest du denn da fahren?
Dann hab ich damals nen Vorschlag gemacht - der wurde angenommen und dann war die Reifenbindung kurzerhand weg :mrgreen: :mrgreen: und der Supersportreifen drauf :lol:
wenn du einen amtlichen anerkannten Sachverständigen findest ist das normal kein Thema - Aber achtung, nicht jeder Prüfer darf die Einzelabnahmen durchführen! Dann heißt es gern mal das geht nicht!
Wenne die Gutachten/Kopie meiner eintragung willst sach bescheid

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4183
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: 750er mit WIWO Felge 5,5x17

#5

Beitrag von Hans-Dieter » Freitag 24. Oktober 2014, 09:16

habe das Gutachen Dir mal abgehängt.

Hier hilft nur eines: Reden.
Erkläre nett und freundlich dem TÜV Beamten dein Problem. Suche Dir einen aus der die Einzelabnahmen machen kann.
Sorry, die jungen Ingenieure, die noch nicht so alt wie die Zepyhr sind, machen / können das nicht abschätzen bzw eintragen.

Sprich auch das Problem der Reifenbindung an, wenn er ein Motorrad fährt wird er dich verstehen. Dass es möglich ist, haben hier ettliche nachgewiesen. ISt es der Prüfingenieur hier nicht, ist er woanders zu finden. Alternative wäre ein Händler, welcher Umbauten auch eintragen lässt.

Wie weit bist Du von Z Bike weg?
Dateianhänge
Teilegutachten WiWo.pdf
(936.94 KiB) 59-mal heruntergeladen
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Antworten