Reifenempfehlung für Zephyr 550

Antworten
diekuh

Reifenempfehlung für Zephyr 550

#1

Beitrag von diekuh » Sonntag 16. Februar 2014, 11:51

Servus,

ich der Vorstellungsecke hat ich ja schon geschrieben, dass ich eine 20 Jahre alte 550er im Original-Zustand für meine Gattin gekauft hab. Die montierten Reifen sind schon über 10 Jahre alt. Risse sind zwar nicht vorhanden, aber der Gummi ist auf den Laufflächen deutlich härter als normal. Daher müssen neue drauf.

Was für Reifen könnt Ihr mir denn empfehlen? Fahreigenschaften sind mir wichtiger als z.B. Laufleistung, da die Zephyr sicher max. nur 2-3 tkm im Jahr bewegt wird. Bei Regen sollten sie aber auch zu gebrauchen sein, weil meine Gattin nicht viel Praxis hat und falls es sie mal anregnet soll sie auch sicher fahren können. Und die Reifengröße sollte auch gleich bleiben, weil sie absolut Original bleiben soll.

Vielen Dank

Roland

Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 11:20
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#2

Beitrag von tobi » Mittwoch 19. Februar 2014, 16:51

Moin,

also auf meiner 55er hatte ich den BT045. Ich kann dir leider keinen Vergleich zu anderen Reifen geben, da ich ausschließlich den BT045 gefahren bin. Ich bin mit meiner 55er damals sowohl im Winter als auch im Regen gefahren und hatte nie ein ungutes Gefühl in Kurven oder beim Bremsen. Ich würde mich vermutlich wieder für den Bridgestone entscheiden.



Gruß


Tobi
I love it when a plan comes together!

Leslie

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#3

Beitrag von Leslie » Mittwoch 12. März 2014, 16:03

Servus,

ich habe auch das Vergnügen eine 550er (BJ 1991 - mit mittlerweile mehr als 100tkm) zu fahren und bin mit dem von tobi ziterten BT045 von Bridgestone rundum zufrieden.

In den ersten Jahren mit der kleinen Zehyr hatte ich auch mal einen Metzeler montiert. Der half dem damalig auftretenden Aufschaukeln flott ab - war allerdings auch kostenintensiv.

Als ich dann auf den BT045 umgestiegen bin war ich erst skeptisch. Aber völlig unbegründet wie sich schnell herausstellte.

Gruss
Leslie

Benutzeravatar
Mr Nick
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 21:17

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#4

Beitrag von Mr Nick » Mittwoch 12. März 2014, 16:39

Hallo,

Also ich habe mir für diese Saison frische BT 45 gehohlt. Ich bin diese auch letztes jahr gefahren und bin sehr begeistert von dem Reifen.
Im trockenen macht er beim Kurvefahren eine richtig gute Figur und beim bremsen hatte ich noch keinen Rutscher. War auch mal ne eins heftigere Verzögerung dabei :mrgreen:
Im nassen bin ich auch schon gefahren, bin da aber eher vorsichtig :shock:
Der Reifen kann da bestimmt auch ne Menge, doch das reize ich aus Respekt nicht aus. Im nassen rutscht man bestimmt ziemlich schnell...

Was andere Reifen angeht wie den Metzler oder von Avion, würde ich dir empfehlen google mal nach Testberichten bezüglich der Marken.
Wenns eh im Jahr nur 2-3k km sind muss es eig nicht der BT 45 sein. Auf Moppedreifen.de waren andere Reifen günstiger.
Von Conti gibts auch ne Alternative heißt glaub ich 'Classic Attack'. Man muckelt man bekommt den auf die Zephyren zugelassen. Bin mir aber nicht ganz sicher. Meine aber im www mal dazu was gefunden zu haben :roll:

Korrigiert mich wenn ich falsch liege

Gruß Dominik

Sledgehammer1

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#5

Beitrag von Sledgehammer1 » Donnerstag 13. März 2014, 21:33

Hallo,

suche auch neue Reifen, ich fahre momentan den BT45 super Grip aber 6000km finde ich für ein 50PS Mopped etwas wenig Laufleistung!
Mir wurde der Avon Roadrider oder der Mezeler Lasertec empfohlenen was sagt ihr dazu?

Ich brauche auf der Zephyr keinen Reifen mehr um durch die Kurven zu fliegen dafür
habe ich ab 7.6. mein neues Mopped!


Mfg Matthias

Leslie

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#6

Beitrag von Leslie » Freitag 14. März 2014, 08:46

Guten Morgen,

ich erinnere mich, dass die Metzeler früher immer schnell "runter" waren. Und dass ich damals, Mitte der 90er, für einen Satz locker 500 DM abdrücken musste. Da war allerdings das WWW auch noch nicht erfunden ...

Für einen Satz der BT045 berappe ich diese Saison keine 170 EUR. Erstaunlich. Der letzte Satz vor 2 Jahren war knapp 20 EUR teurer.

Meine betagte Zephyr ist sicherlich nicht für die Kurvenhatz ausgelegt, aber anspruchsvolles Touren, auch bei widrigen Wetterverhältnissen, meistert sie mit dem Bridgestone wunderbar. Bremsverhalten top, keine Rutscher bei Nässe und Regen. Obwohl vollbepackt.

Und Sloweniens Pässe waren u.a. eine sehr nette "Teststrecke".

Für mich passt der Reifen auf die 550er wie Ar..h auf Eimer :mrgreen: .

Allen einen sonnigen Freitag
Leslie

diekuh

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#7

Beitrag von diekuh » Montag 24. März 2014, 21:25

Servus,

vielen Dank für eure Tips. Hab mir jetzt grad einen Satz BT045 bestellt und bin gespannt.

VG
Roland

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#8

Beitrag von Allan Sche Sar » Samstag 29. März 2014, 12:01

Ich fahre auch die BT45 Reifen und das seit mehreren Saisons. Bis auf die Sägezahnbildung am Ende der Lebensdauer auf dem vorderen Reifen finde ich diese gut. Am Dienstag wird bei mir wieder ein neuer aufgezogen.

Der Rote Baron

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#9

Beitrag von Der Rote Baron » Mittwoch 4. Juni 2014, 21:46

ich hatte vorher die von bridgestone drauf (die originalen ) habe mir aber jetzt Pirelli Sport Demon gekauft optisch ist da nur ne geschmackssache aber ich war damit gleich nachem aufziehen im urlaub in Bregenz ( von nähe hannover aus ) und ich muss sagen bei regen waren die super und bei trockenheit sowieso , man hat von mir aus kein unterschied zu trocken und nass bemerkt .

Euer Baron

Benutzeravatar
Mr Nick
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 21:17

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#10

Beitrag von Mr Nick » Donnerstag 5. Juni 2014, 20:38

Hallo Leute,

Hier ein kleiner Report von meinen BT45. Wie ich ja ein paar Beiträge weiter oben geschrieben habe, wurde im Februar einmal komplett neu bereift mit BT45. Nach nun 6500km hab ich vorne recht schlimme Sägezahnbildung, hinten ist das Profil in der Mitte auf 2,7mm (neu 7,2mm) geschrumpft und vorne auf 3,5mm (neu 4,5mm). Ich fahre viel Autobahn, leider :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: Lässt sich auch nicht vermeiden.

Ich bin stets mit korrektem Luftdruck gefahren, allerdings fahre ich, wie einige aus dem Süd-Westen bestätigen können, nicht langsam :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Aktuell fühlt sich der Reifen nicht mehr so pornös an, liegt warscheinlich an dem Sägezahn. Ich werde spätestens in 4 Wochen neu Reifen aufziehen da ich im Juli zum TÜV muss. Der Graukittel siehts einfach lieber wenn neue drauf sind.

Soll ich weiter die BT45 fahren oder zu Pirelli wechseln? Eure Meinungen?

Gruß Dominik

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1668
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#11

Beitrag von Opodeldok » Donnerstag 5. Juni 2014, 20:44

Du fährst ja auch wie Sau :mrgreen:

Bei deinem Fahrstil wird der Pirelli auch nicht länger halten, eher weniger, weil die Pirellis von Haus aus ne recht weiche Mischung haben.
Sägezahnbildung vorne kommt in der Regel vom langen und heftigen Einbremsen IN der Kurve.

Versuche deinen Fahrstil mal etwas zu korrigieren, heißt: Geschwindigkeit sollte VOR der Kurve stimmen und dann kurz vorm Scheitelpunkt der Kurve, mit Bedacht das Gas aufziehen.

So sollten zumindest die Sägezähne verschwinden


Gruß,Jens
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Benutzeravatar
Allan Sche Sar
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:49
Wohnort: Dresden und Plauen (Vogtl.)
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#12

Beitrag von Allan Sche Sar » Donnerstag 5. Juni 2014, 20:45

Also ich habe im März auch einen frischen Vorderreifen aufgezogen und es war wieder ein BT45. Klar er bildet am Ende Sägezähne aus - leider. Aber meine Lebensdauer ist im Durchschnitt 10.500 km gewesen.

Benutzeravatar
Tommes
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 10:46
Wohnort: Dresden

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#13

Beitrag von Tommes » Sonntag 14. September 2014, 11:06

Hallo Leute,

ich häng mich gleich mal hier dran mit meiner Frage:

Welchen Luftdruck fahrt Ihr mit dem BT45 auf der 550er? Bzw. gibts irgendwo eine amtliche Empfehlung?

Momentan hab ich vorn 2,5 und hinten 2,8 drauf...ich bild mir ein das mal irgendwo gelesen zu haben...

verregnete Grüße
Thomas
Trotz Flügeln...Einmal Zephyrist - Immer Zephyrist

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 801
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Oberbecksen

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#14

Beitrag von Brad67 » Sonntag 14. September 2014, 12:12

Bei 2,5 und hinten 2,8 bist Du schon am oberen Ende, ich würde eher weniger probieren. Wichtig ist eben das Du bei ganz kalten Reifen mißt, also ab Besten Zuhause vor Fahrtbeginn ,mit einem recht genauen Handmanometer. bloß keine Fahrradluftpumpe, die zeigen extrem ungenau an.

Benutzeravatar
Mr Nick
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 21:17

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#15

Beitrag von Mr Nick » Sonntag 14. September 2014, 12:27

Hallo,

Ich halte vorne 2,5 und hinten 2,8 für nen bisschen viel.
Ich fahre meine BT45 auf der 550er mit vorne 2,0 und hinten 2,2. Fährt sich so echt gut.
Ich hab aber nicht den vergleich zu Anderen Drücken.

Gruß

Nick

Benutzeravatar
Tommes
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 10:46
Wohnort: Dresden

Re: Reifenempfehlung für Zephyr 550

#16

Beitrag von Tommes » Sonntag 14. September 2014, 12:39

Hmm...das hätte ich jetzt nicht gedacht. Ich weiß jetzt auch, wo ichs herhabe. Ich habe mal nochmal gekramt und nen Zettel gefunden, wo ich mir mal was von der Seite "Zepyristen.de" notiert hatte...die Seite existiert jetzt aber wohl nicht mehr. Ja und da hab ich sogar 2,6/2,9 bar drauf stehen :shock:
Trotz Flügeln...Einmal Zephyrist - Immer Zephyrist

Antworten