Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

Antworten
Benutzeravatar
schrauberchen
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 18. Januar 2020, 14:17
Wohnort: Neumünster

Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#1

Beitrag von schrauberchen » Dienstag 26. Mai 2020, 16:12

Moin allerseits,
unsere Zephyr 550 ist ein Kalifornisches Modell.
Hier gehen mehrere Schläuche vom Tank und Vergaser zu einer Pumpe im Rahmendreieck, von dort zu einem „Kanister“ im Heck und wieder zurück zum Tank … oder zurück zum Vergaser … oder alles andersrum … kein Ahnung.
Vermutlich darf in Kalifornien KEIN EINZIGER Tropfen Benzin den Erdboden berühren sonst werden wir alle sterben. :twisted:
Ich neige gerade dazu den ganzen Kram komplett rauszuwerfen, Ansaugstutzen zu, Schläuche nach unten irgendwo vors Hinterrad … feddich.
Hat das schon mal jemand gemacht ?

Gruß
Holger

FrankB
Beiträge: 321
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2007, 10:49

Re: Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#2

Beitrag von FrankB » Dienstag 26. Mai 2020, 18:53

Kann es sein dass Du mit "Pumpe" das Ventil des Sekundärluftsystem meinst?

Um einzelne Komponenten klar identifizieren zu können ist es hilfreich Baujahr bzw. Modelvariante (B2, B3, etc) genau zu kennen.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#3

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 26. Mai 2020, 22:09

Ich meine, da ist noch ein Verdampfer dabei, nicht nur das Sekundärluftsystem.

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 559
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#4

Beitrag von riedrider » Mittwoch 27. Mai 2020, 06:24

Könnte das die Tankentlüftung (und evtl. Schwimmerkammerentlüftung) mit Aktivkohlefilter (der "Kanister") sein wie es bei Dosen auch schon lange üblich ist?
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, BT1100, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic, RD200DX

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 559
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#5

Beitrag von riedrider » Mittwoch 27. Mai 2020, 17:29

Da ist das ganze Zeug:
https://www.cmsnl.com/kawasaki-zr550b2- ... s6G79vgodU
Das wie eine Pumpe aussieht scheint ein Abscheider zu sein.
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, BT1100, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic, RD200DX

Benutzeravatar
schrauberchen
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 18. Januar 2020, 14:17
Wohnort: Neumünster

Re: Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#6

Beitrag von schrauberchen » Donnerstag 28. Mai 2020, 10:02

Jaaa, genau das ganze Zeugs.
Hey das kostet ja richtig Geld.
Will das jemand gebraucht und günstig kaufen ? :lol:

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 559
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#7

Beitrag von riedrider » Donnerstag 28. Mai 2020, 13:02

Und da kommt sogar noch die Mehrwertsteuer drauf. Aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass ein großer Bedarf besteht :mrgreen:
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, BT1100, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic, RD200DX

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 806
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Zephyr 550 - Kalifornisches Modell

#8

Beitrag von Troubadix » Donnerstag 28. Mai 2020, 21:43

schrauberchen hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 10:02
Will das jemand gebraucht und günstig kaufen ? :lol:
Am besten bei Ebay in Amiland anbieten...


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Antworten