Düsennadel

Antworten
Benutzeravatar
bmwtour530
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 14:09
Wohnort: Königslutter am Elm

Düsennadel

#1

Beitrag von bmwtour530 » Mittwoch 1. Januar 2020, 15:13

Hallo,

stelle mich erstmal vor und wünsche Allen ein Frohes neues Jahr 2020

Ich heiße Jens und wohne z.Zt. in WOB oder eher gesagt im Ort Bornum. Mein Baujahr ist 1963 im schönen HH


Im August 2019 habe ich mir einen Traum erfüllt und mir eine 750 Zephyr gegönnt.

Bj. 1992 / Original aus Kalifornien. Aus 1 .Hand war aber schon in Deutschland zugelassen.

Die große Vergaser-Überholung steht noch an.

Hier nun meine Frage:

Worin besteht der Unterschied zwischen diesen beiden Nadeln.

N52A und N52N ????

Danke in voraus

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4600
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Düsennadel

#2

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 1. Januar 2020, 16:16

Hallo Jens willkommen bei den Freunden {[]}

Da Du eine kalifornische Vergaserbestückung hast würde ich dir zu dem Keyster Kit der C1-C4 raten. Damit haben wir beste Erfahrungen gemacht. Mit diesem Kit habe ich auch D-Modelle ( ab 1996) und die C5 (1995) schon umgerüstet. Im Zuge der immer schärferen Abgasbestimmungen wurden die Motoren immer magerer abgestimmt. Keine Angst die für die Zephyr gültigen Abgaswerte schafft sie mit diesem Kit locker.

https://www.motorradbay.de/750_zephyr__ ... ecebc56bb9

Einmal investiert hast Du bei minimalem Wartungsaufwand zuerst mal Ruhe.

Denke an die Ansauggummis zwischen Vergaser und Zylinder, diese werden unter den Schellen gerne rissig.
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich bin anders als vermutet,
selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten! :)

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1695
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Düsennadel

#3

Beitrag von zephyrreiner » Mittwoch 1. Januar 2020, 16:25

Herzlich Willkommen!!! Hast schon kompetente Hilfe!!! Halt Dich an HD...der macht das!!! Wenn die Vergaser raus machst und die Gummis sind hart, schmeiß sie weg!!!
Ich wusste das nicht, Blutrausch Stundenlang!!! Neue Gummis, war in 10 Min. drin!! :mrgreen:
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
bmwtour530
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 14:09
Wohnort: Königslutter am Elm

Re: Düsennadel

#4

Beitrag von bmwtour530 » Mittwoch 1. Januar 2020, 17:06

Hallo,
vielen Dank für die schnelle Antwort und die guten Tipps. Dann habe ich mir ja das richtige Kit geholt von Keyster KK-0168. Die Erfahrung mit den Gummis habe ich auch schon hinter mir inkl. Blutrausch....
Wurde dann auch gleich beides erneuert Einlassstutzen und die Filtergummis.

Aber mich würde doch trotzdem das mit den Nadeln interessieren.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4600
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Düsennadel

#5

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 1. Januar 2020, 17:22

Sehr gerne!

Die Nadeln haben unterschiedliche Konturen. D.h. Je nach Stellung der Schieber geben sie unterschiedlich große Querschnitte frei. Das wurde gemacht um im Teillastbereich eine bessere Abstimmung und besseres Abgasverhalten zu erreichen.

Die genauen Auswirkungen weiß ich auch nicht.

Habe hier mal die D1 / D2 Konfiguration beigefügt. Bestimmte Länder haben andere Abstimmungen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich bin anders als vermutet,
selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten! :)

Benutzeravatar
bmwtour530
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 14:09
Wohnort: Königslutter am Elm

Re: Düsennadel

#6

Beitrag von bmwtour530 » Mittwoch 1. Januar 2020, 17:50

Hans-Dieter,
vielen Dank. War mir eigentlich nur wichtig, weil in den Keyster-Set ist überall die gleiche Nadel drin ist. Ich habe es so aus der Rep.Anleitung gelesen(Seite 123) und auf der Seite von Dieter´s Zephyr Seite. Wenn es wärmer wird baue ich die Vergaser nochmal aus, und dann wird alles neu bestückt. Welche Schraubendreher benutzt du für LGS-Schraube?

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4600
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Düsennadel

#7

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 1. Januar 2020, 19:14

Einen ganz normalen von Wiha. Allerdings auch nur für die Leerlaufgemischschrauben.

Auf die Werkseinstellungen geben wir noch ne 1/4 Umdrehung drauf.
Erfahrungswerte von Duke
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich bin anders als vermutet,
selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten! :)

Benutzeravatar
750.Michel
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 21:10
Wohnort: Lüdinghausen

Re: Düsennadel

#8

Beitrag von 750.Michel » Donnerstag 2. Januar 2020, 12:12

Hallo zusammen
Mal schnell aus der Mittagspause .

Was ist wenn mann alle Nadeln ausversehen ( natürlich ) :) , zusammen schmeißt ?
Gibt es genaue Maße zum Nachmessen , oder hat man dann Probleme die zu Sortieren. ?

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4600
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Düsennadel

#9

Beitrag von Hans-Dieter » Donnerstag 2. Januar 2020, 12:39

Nein die Nummern sind eingestanzt, geätzt.
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich bin anders als vermutet,
selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten! :)

Antworten