Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

Ted

Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#1

Beitrag von Ted » Dienstag 12. April 2016, 20:07

Aloha Leute!

Ich hab die Suchfunktion bereits genutzt, sie hat mir leider nichts ausgespuckt..

Ich hab hier meine Zr 750 c stehen mit einem Sebring 4 in 1 Krümmer (78mm Krümmerauslass) & einem GV 73 C Devil Endschalldämpfer & wollte nun auf offene Trichter umbauen. Mit 92' Düsen hustet Sie schon mal, hat da jemand Erfahrung mit welchen Düsengrößen ich da am besten arbeiten kann? Klar Versuch macht klug aber vielleicht habt ihr den ein oder anderen nützlichen Tipp was den Weg zum Optimum verkürzen könnte.

Grüße aus dem Ruhrpott.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4579
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#2

Beitrag von Hans-Dieter » Dienstag 12. April 2016, 20:12

Willkommen Ted bei den Zephyrfreunden,

unser geballtes Wissen steht Dir immer zur Verfügung. :P

Wir freuen uns jedoch auch über ein Mindestmaß an Vorstellung, Kameradschaft und so :D
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Ted

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#3

Beitrag von Ted » Dienstag 12. April 2016, 21:13

Ich muss zugeben das ist das erste Mal das ich ein Forum nutze, ich muss mich hier erstmal zurecht finden.
Aber ich arbeite daran! ✌

Benutzeravatar
kaputt
Master of Desaster / Site Owner
Beiträge: 599
Registriert: Samstag 29. Dezember 2007, 19:43
Wohnort: im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#4

Beitrag von kaputt » Dienstag 12. April 2016, 21:33

Helfe gern, schau mal hier
Gruß aus L.E.
Uwe


Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
Mein Haus, Mein Auto, Mein Motorrad.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit :mrgreen:

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#5

Beitrag von Z-master » Dienstag 12. April 2016, 21:48

Moin!

mit offenen Trichtern fährt hier keine auf der 750er rum ;) aber es gibt 1 oder 2 die mit Einzellufis experiementieren oder fahren.
Wobei du dabei um eine Prüfstandsabstimmung nicht rumkommen wirst - sonst wird der Karren nie in allen Bereichen ohne Löcher ziehen!
Abgesehen davon dass Gleichdruckgaser bauartbedingt mit Trichtern/Einzellufis nicht besonders gut harmonieren. Wenn du so viel Luft ansaugen kannst dass sich im Ansaugtrakt kein Vakuum aufbauen kann bleibt der Schieber unten :mrgreen:

Grüße

P.S.: Trichter gibts aus dem BMW 2-Ventilerbereich, passende Einzellufis die auf die 750er -Gaser passen kenne ich nicht! musst du überall nacharbeiten da der Durchmesser der K&N mit 50er Flansch immer 76mmm ist - die 750er aber nur 67mm Gaserabstand hat - abgesehen davon dassdie Rahmenschleifen dafür zu eng sind :evil:
und TÜV is ein ganz anderes Thema - müsste man erfragen ob was geht!
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Ted

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#6

Beitrag von Ted » Dienstag 12. April 2016, 23:14

Trichter hab ich, Strömungsoptimiert (poliert) wurden die Vergaser auch bereits, alles schon verbaut & getestet, passt alles ganz gut nur der Kupplungszug nervte ein wenig. Ich werde es wohl mit einem Dyno Stage 2 probieren, mal schauen was Sie mir dann flüstert. Was den Unterdruck angeht bei den kleinen 32'gern mach ich mir da noch keine Sorgen, aber wie die Bauteile wirklich miteinander arbeiten werde ich natürlich nur durchs probieren herausfinden. Danke für den Rat!

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#7

Beitrag von Z-master » Mittwoch 13. April 2016, 10:27

Dyno 2 is mal ein Ansatz, wird aber nicht reichen! Dyno 3 war für offene Filter gedacht und Trichter lassen doch noch mal mehr durch ;)
Aber wenn du noch mal mit den Düsengrößen spielst könnteste auf eine Grundabstimmmung kommen! und nicht die Leerlaufdüse vergessen - die kann dir sonst alles ruinieren (und die Sau ist nicht im Dynokit drin :mrgreen:)

Bin gespannt ob du die Trichter zum laufen bekommst - hatten hier mal den Fall das einer wie aus dem Autobereich gewohtn ohne Kasten getestet hat - Resultat war ein Teufelskreis! Schieber gehen bis Halbmast hoch, Unterdruck bricht weg und schieber fallen runter und das ganze wieder von vorne :mrgreen:

Grüße
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#8

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 13. April 2016, 12:16

Warum soll das mit Trichtern nicht gehen, ging doch bei mir mit DNA-Einzellufis auch, den bißchen mehr Durchsatz der Trichter bekommt man auch in den Griff und Leerlaufdüse habe ich nicht verändert.

Harry, dem damals auch gesagt wurde, das geht nicht!!!!!!!!
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#9

Beitrag von Z-master » Mittwoch 13. April 2016, 12:20

weil du mit Einzellufis immer noch eine andere "Nachstömrate" als mit trichtern hast!!!
wie gesagt wir hatten die Thematik schon mal bei einer 750er dass die Kiste ohne Lufikasten nur mit Gasern genau diese Sparifankerl gemacht hat!!
es kann sein dass ein Sieb über dem Trichter schon ausreicht um den nötigen Druckunterschied zu erhalten!
Wie sich da die Gasergröße ausweirkt weiß ich auch nicht, die 11er hat ja 34er!

und dass du die Leerlaufdüse nicht änder musstest wundert mich :shock: ich meine die Böck laufen in dem Bereich seriennmäßig doch eh schon mager ?!?

Grüße

P.S.: ich bin gespannt wie das weitergeht!!!
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#10

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 13. April 2016, 12:22

Z-master hat geschrieben:und dass du die Leerlaufdüse nicht änder musstest wundert mich :shock: ich meine die Böck laufen in dem Bereich seriennmäßig doch eh schon mager ?!?

Grüße

P.S.: ich bin gespannt wie das weitergeht!!!
Deswegen habe ich die Leerlaufgemischregulierschraube weiter rausgedreht.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#11

Beitrag von Z-master » Mittwoch 13. April 2016, 12:25

also auch angefettet ;)
Das Leerllaufsystem besteht ja auch Llgrs, Leerlaufdüse und Leerlaufluftdüse und jede wirkt auf das andere ein ... und das in verschiedenen Bereichen ;)
Aber das weißte ja! und irgendwie kriegt man das mit spielen ja schon hin ;)

Grüße

P.S.: Versuch macht Kluch!! versuch das mit den Trichtern, vllt änerst du die Stömung ja so dass es klappt!
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Ted

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#12

Beitrag von Ted » Mittwoch 13. April 2016, 15:12

Danke für euren Rat, jetzt geht es ihr erstmal an den Kragen. Melde mich dann wieder hier wenn es Neuigkeiten über das Thema gibt.
Wie kann ich hier 'n Bild mit dran hängen!?

cheers

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4579
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#13

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 13. April 2016, 15:57

beim Verfassen eines Beitrages unten auf Dateianhänge klicken und Bild anfügen
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Longhair

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#14

Beitrag von Longhair » Mittwoch 13. April 2016, 17:04

Hab am Sonntag ne Bolle mit Einzelfiltern gesehen, der ist um 30 Punkte rauf gegangen, meinte allerdings das es sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange sei.

Ted

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#15

Beitrag von Ted » Mittwoch 13. April 2016, 19:11

Solche Maßnahmen sind nunmal nicht 'mal eben'..
Also für die Ori. 32'ger finde ich das Dyno Kit nur bis Stage 2.

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#16

Beitrag von Z-master » Mittwoch 13. April 2016, 20:29

gibt für die 750er keinen 3er ;) nur für die GPZ - Gaser!
wobei du beim Dyno ja auch Düsen einzeln bestellen kannst!

Grüße
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#17

Beitrag von 701KM » Mittwoch 13. April 2016, 20:52

grundsätzlich sind offene trichter nur was für die eisdiele, um auf dicke hose zu machen. vorteile sind bei einem alltagsfahrzeug gleich null.
um offene trichter zu fahren, benötigst du eine grundsätzlich andere vergasercharakteristik, mit mal eben düsen fetter stellen ist es nicht getan.
die landläufige meinung, mit einzelfiltern oder gar offenen trichtern bekäme man mehr luft, ist ja im ansatz schon falsch. ein kolbenhub bleibt ein kolbenhub und somit auch seine angesogene menge luft, welche zwar durch auspuff, ventilüberschneidung etc beeinflusst werden kann, aber im grundsatz saugt der kolben immer die selbe menge luft an.
nimm man der strömung nun seinen luftfilterkasten, der keineswegs nur dazu dient, die angesaugte luft zu reinigen, so bricht der unterdruck ein und es verbleibt nach wie vor die selbe angesaugte luft, jedoch wird nicht mehr genug sprit/luftgemisch angesaugt. es passiert also folgendes, dass das verhältnis sprit zu luft zwar magerer wird, aber keineswegs mehr luft angesaugt wird. nun einfach die düsen zu vergrößern bringt nahezu null, da der entsehende venturi es schon nicht schafft, treibstoff durch die herkömmlichen düsen zu saugen, folglich auch erst recht nicht durch noch größere.
einen halbwegs vernünftigen kompromiss zu finden erfordert erfahrung, mindestens grundkenntnisse über die arbeitsweise eines vergasers (eigentlich auch schon falsch, da eigentlich ein zerstäuber) und professionelles equipement wie einen leistungsprüfstand etc.

lange rede, kurzer sinn, hinweise und tips wie ..."fang mal mit xy punkten mehr an"... sind nicht anderes als lagerfeuerlateinund allerhöchstens ausgeprägtes halbwissen.

ich habe an einer meiner maschinen vor etlichen jahren (ältere Z1000) offene trichter gefahren nach wochen und monaten der experimentierphasen und schlussendlich lief der hobel. aber eines sei gesagt, größer und noch größer wurde da keine düse. nach gefühlten 50 verschiedenen düsennadeln und nadeldüsen und luftdüsen hatte es dann schlussendlich einigermaßen funktioniert.

fazit: eine nette erfahrung und etliche hundert euro ärmer, aber um eine erkenntnis reicher , nämlich dass ich es in diesem leben nicht besser hinbekommen werde als die ingenieure bei kawa, honda, suzi oder oder..

ich fasse vergaser nicht mehr an, ist alles verschwendete zeit und geld, bei mir bleibt alles original, fährt am besten und zuverlässigsten.
da spiele ich lieber lotto, die wahrscheinlichkeit einen sechser zu bekommen ist höher, als einen vergaser auf offene trichter abzustimmen.
ich habe auch in 30 jahren noch keine maschine erlebt (wohlgemerkt auf der strasse), die in irgendeiner form das bessere gesamtpaket bieten konnte gegenüber einer originalmaschine. auf leistungsprüfständen habe ich schon leute in tränen ausbrechen sehen in anbetracht ihrer kümmerlichen leistung bishin zum totalausfall. ist immer wieder amüsant, wie die da drauf fahren und wie sie wieder runter rollen. :lol: :lol: :lol:

roll on!
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4579
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#18

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 13. April 2016, 21:54

HUGH Professor Amir hat gesprochen.
Habe zwar noch noch nie seine Erfahrungen gemacht, sehe das aber realistisch und genau so. {[]}
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
WernerZ
Beiträge: 312
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 11:29
Wohnort: Bei Worms
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#19

Beitrag von WernerZ » Donnerstag 14. April 2016, 07:48

Neben den von Amir beschriebenen Problemen beim abstimmen kommt auch noch sehr problematisches Fahrverhalten bei Regen hinzu, da durch offene Trichter du Wasser anziehst wie Sch.. Fliegen.
Und bei jeder Polizeikontrolle heißt es: Bitte laufen, da sowas an ner Zephyr auffällt wie eine 2 Meter großer ACAB Fahne.

Ist wirklich nur was für Show & Shine
Gruß Werner
Hat (leider) keine Zephyr mehr

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#20

Beitrag von Z-master » Donnerstag 14. April 2016, 09:37

gut - das mit dem Regen ist so ein Thema!
und was die Kontrolle angeht - sicher fällt das auf und wenn man die Teile dann noch ohne Eintrag durch die gegend kutschiert wird das sicher konsequenzen haben. Wenn man es aber schafft die Teile LEGAL - also ohne Gefälligkeit - zu TÜVen sollte es auch keinen Mecker geben (heißt TÜV bericht it Abgas- und Geräuschmessung immer in Kopie dabeihaben!) Mit den meisten Kollegen der Rennleitung kann man wirklich ganz vernünftig reden!

Auf der anderen Seite kann man die Teile aber auch so "einbauen" dass es nicht auffällt ;) heißt vordere Kastenblende stehen lassen und die Ausschnitte an den Trichter anpassen - und die Trichtermündung unter dem Seitendeckel stehen lassen. schätze mal das 70% das gar nicht sehen werden!

Grüße
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 647
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#21

Beitrag von Reiner » Donnerstag 14. April 2016, 14:18

Hi Ted,

ich selbst hab auch keine Erfahrung mit offenen Trichtern, aber ich hab ein Buch von Einem der Erfahrung hat :wink: :
Ulf Penners Tuningfibel
Gerade auf das Thema offene Trichter geht er darin ziemlich ausführlich ein. - Kann mir gut vorstellen, dass Dir das weiterhilft.

Viel Erfolg!

Gruß
Reiner

Ted

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#22

Beitrag von Ted » Donnerstag 14. April 2016, 17:57

Ich check das Buch mal! Danke!
Der Grundsatz das man durch offene Luftfilter oder Trichter nicht mehr Luft ansaugen kann ist vollkommen richtig aber das ist nicht der Zweck der Trichter. Die Zylinderbefüllung, was sich gerade in den höheren Drehzahlen bemerkbar macht, & der Durchsatz wird verbessert da das angesaugte Benzin-Luftgemisch leichter angesaugt werden kann da der Ansaugwiederstand verringert wird.
Das funktioniert auch nicht mit jeder Trichter Art das ist einfach ein testen bei welchen Trichter / Filtern der Unterdruck noch ausreicht um die Schieber anzusaugen und vollständig zu öffnen.

Longhair

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#23

Beitrag von Longhair » Donnerstag 14. April 2016, 18:48

Öhm! Aber wie ist das denn dann mit dem Unterdruck. Das heißt doch das da dann weniger als drum rum da ist. Weils ja unter dem Druck von drum rum ist (Druckunterschiede). Also saugt er dann eigentlich doch weniger an oder nicht? Ich denk das sich der Motor ja dann nur leichter tut anzusaugen, was ja auch Kraft kostet. Oft sind die Einzelnen ja nur wegen der Optik dran.

Ted

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#24

Beitrag von Ted » Donnerstag 14. April 2016, 18:58

Zu dem Regenthema, es wird nicht bei Regen gefahren! Das heißt nicht das ich ein Warmduscher bin sondern das ich meinen Spielzeugen keinen Regen zumuten will! :D

@Alex: Es wird dem Motor erleichtert Luft anzusaugen was nicht bedeutet das das Kraft kostet mann lässt ihn nur besser atmen, mit einer freien Nase kannst du auch besser atmen als mit einen verstopften. Ließ mal meinen letzten Beitrag da jab ich es erklärt.

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#25

Beitrag von 701KM » Donnerstag 14. April 2016, 19:36

allein mit luft verbrennt der motor aber leider noch nichts und bewegt sich leider keinen meter.
freier atmen hin oder her. sinn der ganzen vergaser geschichte im kern ist lediglich, dass es dem motor gelingt, solch einen unterdruck im vergaser aufzubauen, dass das vorbereitete luft/sprit gemisch im düsenstock angesagugt werden kann.
freier atmen kann der motor zweifelsfrei, genau wie bei deiner nase. nur, um einen dicken popel oder einen frosch aus den tiefen deines halses zu saugen, musst du den saugkanal verengen, den unterdruck erhöhen oder bei gleichbleibenden löchern doppelt kräftig ziehen, sonst kommt nüscht. :lol:

ich kann dir auch aus eigener erfahrung mit sicherheit sagen, dass es nicht mal regen sein muss, der dir den fahrspaß rauben wird. schon die vorbeiströmende luft im fahrbetrieb reicht aus, damit dein motor gar nichts mehr atmet. mit eng anliegenden beinen am tank war alles wunderbar, aber wehe ich habe die beine breit gemacht.........böööööööööhhhhhh...machte es und nichts ging mehr voran. beine zusammen gekniffen schob die fuhre wieder an.

mit ulf penner und steven topham habe ich damals tage und nächte verbracht, bis der karren einigermaßen gelaufen ist. und ich spreche hier von einem rundschiebervergaser. mit den unterdruckdingern kannst du die sache gleich vergessen.

aber ich will dir auch nicht den mut rauben, jeder muss seine eigenen erfahrungen machen. ich wünsche dir, dass du es schaffst.

grüße
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#26

Beitrag von Dirty Harry » Donnerstag 14. April 2016, 22:30

Probiere es, Du wirst viel Zeit brauchen, aber es wird gehen.
Ich hatte 4 Einzellufis drauf und es hat auch funktioniert.

In Verbindung mit einer offenen Auspuffanlage wir es auch Leistung bringen, aber nicht zu viel erwarten, aber wenn es gut eingestellt wird, sind meiner Meinung nach 5-10 PS mehr drin.

Meine 11er hat laut Prüfstand 104,5 PS.

Verändert wurden die Auspuffanlage, der Luftfilter und die Hauptdüsen, die Leerlaufregulierschrauben wurde fetter gestellt.

Zeitaufwand bei mir ca. 2 Jahre, bis ich zufrieden war, immer wieder Düsen gewechselt und Probegefahren.

Und im Zweifelsfall lieber zu fett, als zu mager einstellen und auf etwas Leistung verzichten.

Viel Erfolg und berichte bitte, so wie wir versucht haben Dir zu helfen.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Ted

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#27

Beitrag von Ted » Donnerstag 14. April 2016, 23:41

Klar berichte ich!

Longhair

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#28

Beitrag von Longhair » Freitag 22. April 2016, 19:23

In meiner alten Schrauberhalle steht ein Rollenprüfstand. Leider bin ich da raus weil zu weit vom Wohnort weg!

Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#29

Beitrag von Zehner » Sonntag 22. Januar 2017, 16:51

@Ted
was ist daraus geworden?
Danke vorab

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4579
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#30

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 22. Januar 2017, 19:46

Mache dir keine Hoffnung, letzte Anmeldung Juni 2016 :roll: :wink:
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#31

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 22. Januar 2017, 19:56

Tja so läuft das hier leider immer öfters, man zieht die Info, die man will und das war es dann!
Ich für meinen Teil werde mich da nicht mehr so einbringen, bin enttäuscht.
Man kann doch wenigstens ein feedback geben, hilft doch allen hier.
Beobachte das hier schon eine Weile, wenn sich Neue anmelden, schade eigentlich,......................

...............denn die Gemeinschaft lebt von der Gemeinschaft.

Letzte Aktivität von Ted hier am 19.Juni 2016, denke mal die Kiste läuft und er ist zufrieden.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Damir
Beiträge: 856
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#32

Beitrag von Damir » Sonntag 22. Januar 2017, 20:11

Tja Harry, das bemängelte ich schon lange, aber du hast solche Leute immer mit allen Mitteln verteidigt.
Manche brauchen halt länger bis sie darauf kommen. :lol:

Damir

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#33

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 22. Januar 2017, 20:17

Manche haben halt eine längere Lernphase. :?

Harry, jetzt mit Baumschulabschluß {[]} :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#34

Beitrag von Zeferl » Sonntag 22. Januar 2017, 21:03

Ist ein gesellschaftliches Problem, nicht forumstypisch.
Beruflich nageln und betteln mich Leute,
hab ich ihre Begierden gestillt,
erfahre ich nicht einmal die Ankunft meiner Lösung.

Ein paar Gutmenschen muss es geben,
bleibt bei der Stange.
Ich hab hier schon viel bekommen
und gebe eigentlich nur Senf zurück................................
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4579
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#35

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 22. Januar 2017, 21:15

Ich sehe das entspannt. Natürlich freut man sich über Feedback.

Dennoch ohne die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft anderer würde ich immer noch Suzuki fahren. :D :mrgreen:

Und hätte viele gute Leute einfach verpasst. {[]}
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#36

Beitrag von Zeferl » Sonntag 22. Januar 2017, 21:31

"...noch Suzuki fahren..."

Du meinst doch nicht etwa das aufgeblasene Vögelchen?!?!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#37

Beitrag von 701KM » Sonntag 22. Januar 2017, 22:09

denke mal die Kiste läuft und er ist zufrieden
das glaube ich mal nun gar nicht. ich denke, der eimer ist so´n fall von "läuft top, aber vergaser müssen noch eingestellt werden" kleinanzeigen oder egay opfer. :lol: :lol:

grez
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#38

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 22. Januar 2017, 22:21

Das könnte natürlich auch sein.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#39

Beitrag von Z-master » Sonntag 22. Januar 2017, 22:24

@Amir: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1684
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#40

Beitrag von PuschkinSky » Montag 13. März 2017, 18:21

so ists halt ... manche bedeutet es einfach nichts hier zu sein. man merkt ja wer aktiv im forum unterwegs ist um es am laufen zu halten und wer es nur nutzt um zu saugen!
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Longhair

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#41

Beitrag von Longhair » Samstag 1. Juli 2017, 08:32

Gebt mich nicht auf!! Ich versuch es ja öfter hier zu sein! Aber mich übermannt abends immer schneller der Drang nach Sofa und Augen zu!!

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1436
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#42

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 1. Juli 2017, 15:03

Was für ein amüsanter Gesamtbeitrag !

Offene Lufis sind -meiner Meinung nach - was für Rennstrecken (also früher) und was für Motorradmessen. Oder Schaufenster.
Die Rennleitung legt dir im Straßenverkehr die Fuhre umgehend still und wenn's 10° kühler ist, springt sie nicht mehr an. Solche Diven brauche ich persönlich nicht.
Die Jungs vom TÜV werden sich auf die Schenkel schlagen :)

Aber jeder, wie er möchte. Deutschland ist ein liberales Land.

Benutzeravatar
chilly
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 24. Juni 2017, 11:47
Wohnort: östlich von Linz / D

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#43

Beitrag von chilly » Samstag 15. Juli 2017, 02:30

hallo

mein Beitrag zum Thema: offene Trichter

Was willst du ? Mehr Leistung, Probleme, Anfälligkeit ?

Leistungssteigerung - nicht relevant ( 72 Ps oder 80 Ps ?)
Probleme - TÜV, Polizei, Ansauggeräusche
Anfälligkeit - Feuchtigkeit, Brandgefahr, Sicherheit
Fahrbarkeit - Leistungseinbrüche in den Übergangsbereichen
es gibt:
Probleme der Bedüsung, wenig bzw schlechte Leistungsentfaltung, Gleichstromvergaser eher ungeeignet, viel besser Drehschiebervergaser.
Dies ist alles aber sehr aufwändig zu realisieren dass ich generell dazu abrate. Kosten / Nutzenrechnung stimmt nicht.

Wir haben schon vor 30 Jahren getunt , mit Rennnockenwelle, Zündung, Vergaser, Auspuff - alles sehr aufwändig und bringt dann doch nicht das erhoffte.

Hubraum ist immer im Vorteil.

Heute, wenn mehr Leistung erwünscht ist wird Chiptunig fabriziert, Rennkit verbaut - auch nicht billig.

Daher wenn euer Bike zu lahm erscheint, dann steigt´s um, Modelle gibt´s genug und ihr werdet vermutlich mehr Spaß finden.

Schöne Bikergrüße
Hans

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1684
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#44

Beitrag von PuschkinSky » Sonntag 10. Februar 2019, 10:55

thema offene trichter ist für mich auch durch
aber wie siehts mit einzelfilter und bedüsung aus....
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Z-master
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#45

Beitrag von Z-master » Sonntag 10. Februar 2019, 11:36

Da wirst du nichts finden ..... es gibt kaum Leute die das durchgezogen haben - und jedes Moped reagiert anders auf so was. Fakt ist: Das Moped reagiert deutlich empfindlicher auf Umwelteinflüsse!
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4579
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#46

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 10. Februar 2019, 12:12

Also Markus versuche es!
Ran an einen Tuner mit Prüfstand und Lambdasonde. Dort kann es ggf gelingen einen Gleichdruckvergaser auf die offenen Lufis abzustimmen ohne eine dauerhafte Vergaser Ein/Ausbau Orgie

Schwierigkeiten haben dich ja noch nie abgeschreckt :D {[]}
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#47

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 10. Februar 2019, 20:37

Moin, erst mal brauchst Du keinen Prüfstand, nur Inbusschrauben ( für die Schwimmerkammern, so kannst Du die Düsen schnell wechseln )und Geduld, so habe ich es auch gemacht, allerdings mit einem offenen K+N, ist aber im Prinzip das Gleiche, wie 4 Einzelne, nur mit dem Unterschied, die 4 Einzelnen ziehen etwas mehr Luft als der große offenen K+N wie ich ihn verbaut habe.

Als ich damals auf die 4 Einzelnen umgebaut habe mußte ich sonst nichts verändern, ausser die Motorenentlüftung, da ich sowieso fetter fahre als nötig.
Fakt war, mit den 4 Einzelnen drehte sie schneller hoch uns beschleunigte etwas besser.

Warum brauchst Du erst mal keinen Prüfstand?

Weil es unnötig viel Geld kostet und ich Dich so einschätzen, als daß du das auch mit dem Popometer hinbekommst.
Ich fahre keinen Dynojet, die Schieber sind original, ich habe nur größere Düsen drin und die Leerlaufgemischregulierschrauben weiter rausgedreht, das sollte auch bei Dir reichen, kann Dir leider nicht sagen, welche Düsen Du brauchst, vielleicht hift Dir hier Daniel weiter, der hat bei der 7,5er viel Erfahrung.
Die Llgrs drehst Du einfach weiter raus und dann fahren, bis die Kiste sauber läuft, ist eine Probiererei, war bei mir auch so. Und wenn sie Deiner Meinung nach gut läuft, dann auf den Prüfstand und eventuell Feinabstimmung, war bei mir aber nicht nötig, da sie auf dem Prüfstand gut lief.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 1684
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 18:46
Wohnort: Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#48

Beitrag von PuschkinSky » Mittwoch 20. Februar 2019, 13:35

@ HD wenn die sache jetzt mit tüv segen durchziehen kann dann mache ich das. das einstellen ist ein anderes thema! wir werden sehen.


@ Harry klingt einfach... ich hab ein dyno drinnen, bin jetzt mal auf die 108er und mal sehen.
hab mich über den text von dr.M nochmal gemacht .... wie er auch schreibt gibts viele faktoren die man berücksichten muss.

zu dem prüfstand , lambasonde hab ich bereits im krümmer.könnte somit gemessen werden.
ich würde aber mal wie harry auch schreibt den bock einfach mal probieren und sehen wie er sich verhält!
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

Marcushttp://www.greensmilies.com/smile/smile ... _laola.gif


http://www.greensmilies.com/smile/smile ... maeher.gif

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 953
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#49

Beitrag von Brad67 » Mittwoch 20. Februar 2019, 18:08

Ich stimme auch ohne Prüfstand ab, habe mir aber sagen lassen das mein Popometer besser funktioniert als bei vielen Grobmotorikern :lol: :lol:

Ich merke mit das Startverhalten, die Warmlaufphase, Durchzug und Ansprechverhalten in unterschiedlichen Einstellungen auf meiner Hausstrecke, die Spitzenleistung vergleiche ich an einer bestimmten Autobahnsteigung welche V-Max ich am Berg erreiche. Auch der Verbrauch wird verglichen. Das mache ich bei unterschiedlichsten Temperaturen und bei unterschiedlicher Luftfeuchte. Wenn alles passt synchronisiere ich nochmal und gut ist. {[]}

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7307
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Zr 750 c Vergaserbedüsung offene Trichter

#50

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 20. Februar 2019, 22:23

Hallo Brad,
das Synchronisieren ist nebensächlich, da nur für Dein Standgas und den sauberen Leerlauf zuständig, das hat nichts mit Tuning zu tun, höchstens mit Feintuning.

@Marcus
Mache es so, Du brauchst nicht mal Vollgas zu fahren, wichtig, das sie in allen Drehzahlbereichen sauber am Gas hängt, Du wirst sofort merken, wenn Du andere Düsen drin hast, entweder sie läuft sauber, oder in irgendeinem Drehzahlbereich kotzt sie, dann muß Du schauen, ob größer, oder kleiner.
Wenn sie perfekt läuft, mach´eine Nummer größer rein, scheiß auf ein halbes PS, wichtig die Kiste bekommt genug Kühlung.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Antworten