Tank trockenlegen, Benzinhahn

Antworten
Benutzeravatar
matiro65
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 28. April 2017, 13:38

Tank trockenlegen, Benzinhahn

#1

Beitrag von matiro65 » Donnerstag 21. Dezember 2017, 17:51

Hallo liebe Zephyrfreunde.

Ich hab den Tank meiner 750er abgebaut und den Sprit über den Benzinhahn abgelassen, soweit irgend möglich. Tank auf die Seite gelegt, kopfüber gehalten, geschüttelt, bis nix mehr rauskam. Das war am Sonntag, seither steht der Tank offen im Trockenen. Wenn ich ihn heute/jetzt schüttele, plätschert es immer noch leise, aber ich krieg nichts mehr raus. Was ist da los?

Benzinhahn abgebaut, in Erwartung von zwei "Röhrchen" die da drinstecken, da waren aber keine (Röhrchen). Ist das normal? gut oder schlecht? Können die sich "in Luft auflösen"?

Ohne die Röhrchen gibt's keine Reservestellung, dachte ich. Dazu passt aber nicht, dass mir die Kawa bei meiner letzten Ausfahrt ausgegangen ist, obwohl die Tankanzeige noch "viertel voll" sagte. Ich habe dann umgeschaltet auf Reserve, woraufhin sie wieder ansprang.

Außerdem hab ich Rost und Gammel im und rund um den Benzinhahn erwartet, da sieht aber alles hervorragend aus. Das passt alles irgendwie nicht, ich bin irritiert. Kann sich da jemand einen Reim drauf machen?

Gruß - Matthias

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 825
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Tank trockenlegen, Benzinhahn

#2

Beitrag von jim-wormold » Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:03

matiro65 hat geschrieben: Benzinhahn abgebaut, in Erwartung von zwei "Röhrchen" die da drinstecken, da waren aber keine (Röhrchen). Ist das normal? gut oder schlecht? Können die sich "in Luft auflösen"?
Also einen Benzinhahn hab ich glaube ich noch. Mit zwei Röhrchen.

Es ist aber normal, daß Du nicht 100% herausbekommst, weil da immer Ecken und Kanten sind, wo ein Rest drinnen bleibt.

Und: Vielleicht hast Du ja auch einen klasse Tank, der noch nicht so arg vergammelt ist.

Gruß

Klavier
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3393
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Tank trockenlegen, Benzinhahn

#3

Beitrag von Z-master » Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:25

vllt. sind deine Röhrchen beim Kopfüber schütteln einfach rausgefallen?? die gehen dern mal schwimmen :mrgreen:
und nicht alle Tanks rosten.... nur viele :evil: meine beiden waren auf jeden Fall auch gut, dafür hab ich auch 4 durchgefaulte hier die als Muster für einen Tanbauer dienen sollen ;)

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 874
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Tank trockenlegen, Benzinhahn

#4

Beitrag von Nightwolf » Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:58

Moin,

1. schnapp dir ein Endoskop oder Taschenlampe und Spiegel um nach zu schauen, ob deine Röhrchen nicht im Tank "schwimmen gegangen sind", wie Daniel schon sagte.
2. das verdunsten kann dauern.
3. Viertel voller Tank - schau mal hier viewtopic.php?f=64&t=12341 - Tankbelüftung
hatte genau dieses Problem gestern auch, mit der GPZ 500. Auf 30km 2mal aus gegangen.
Hab nen Moment gestanden und auf Reserve gestellt, fuhr wieder und nach kurzer Zeit wieder während der Fahrt aus :? Nach dem Tanken alles gut und der Tank war noch 1/3 voll.
Zu Hause dann die 2te Membrane, also die mit den Ecken, rausgerissen. Heute die Menge Sprit von gestern wieder abgezogen und 30km, selbe Strecke von gestern, wieder gefahren und alles TOP {[]}

Im Moment zieh ich bei jedem Kawatankdeckel die 2te Membrane raus :mrgreen:

hand zum gruß
Nightwolf

P.S. Danke HD :wink:
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
matiro65
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 28. April 2017, 13:38

Re: Tank trockenlegen, Benzinhahn

#5

Beitrag von matiro65 » Donnerstag 21. Dezember 2017, 20:51

Nightwolf hat geschrieben:Moin,
3. Viertel voller Tank - schau mal hier viewtopic.php?f=64&t=12341 - Tankbelüftung
hatte genau dieses Problem gestern auch, mit der GPZ 500. Auf 30km 2mal aus gegangen.
....
Wenn das zutrifft, und das ist sehr gut möglich, ergibt die ganze Sache Sinn. Guter Hinweis!

Benutzeravatar
matiro65
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 28. April 2017, 13:38

Re: Tank trockenlegen, Benzinhahn

#6

Beitrag von matiro65 » Sonntag 14. Januar 2018, 16:54

Jetzt ist der Tank trocken, liegt warm im Keller und riecht nicht nach Sprit. Hab den Tankdeckel zerlegt, wie im anderen Faden beschrieben, nur den unteren Membranblock (also den, den man zuerst rausnehmen könnte, wenn man denn könnte) krieg ich im Moment nicht raus. Gewalt hab ich bisher vermieden. Muss man da nur dran ziehen, oder ist der noch irgendwie anders befestigt? Wenn ich den rausmache, und draußen lasse, richt's dann nach Sprit durch den Deckel?

Wenn ich den Tank jetzt schüttle, klappert es leicht.. könnte das vermisste Röhrchen sein. Kommt aber nicht raus trotz vielfacher Mühseligkeiten... schätze, ich lasse es drin?

Passt der ZR7-Tankverschluss?

Viele Teile des Tankverschlusses sind grau/weiß, kriegt man den "Belag" irgendwie chemisch sauber?

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 874
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Tank trockenlegen, Benzinhahn

#7

Beitrag von Nightwolf » Montag 15. Januar 2018, 20:07

Moin,

der ZR-7 Tankdeckel passt bei der 550er und 750er.

Den Tankdeckel kannst du mit FullService (Förch), WD-40 oder Ballistol (riecht nen bissel Streng) bearbeiten. Reinigen, konservieren, geschmeidig machen und ggf mit nem kleinen Stecker oder nem Haken die Membranblöcke vorsichtig heraus ziehen.

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 740
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Tank trockenlegen, Benzinhahn

#8

Beitrag von Zeferl » Montag 15. Januar 2018, 21:02

Röhrchen:
Staubsaugerrohr reinhalten, laufen lassen, schütteln.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Antworten