Empfehlung Ausrüstung

Antworten
Mayhem93

Empfehlung Ausrüstung

#1

Beitrag von Mayhem93 » Freitag 5. Mai 2017, 22:04

Hallo allerseits :D
Wie man meinem Vorstellungspost entnehmen kann, bin ich gerade dabei, meinen führerschein zu machen, und mache mir bereits gedanken um die ausrüstung die ich besorgen könnte. angemerkt sei, dass ich student bin, und finanziell nicht mehr als 300 euro ausgeben wollen würde (400 würden auch noch gehen). Ich habe von der Fahrlehrerin nen katalog von Polo erhalten, und sie meinte auch, die kann mir nen 25% rabatt mitgeben, sofern ich vor ort das zeug kaufe, also sollte ich theoretisch auf 400€ einkaufen können, aber nur 300€ bezahlen. nun sind die preise von polo... ziemlich happig, hose mit protektoren 100 aufwärts, jacke ab 150, wenn nich sogar mehr, wenn man noch die nehmen würde, die mir wenigstens optisch gefallen, ist es eh deutlich mehr.
Nun habe ich bei meinen recherchen im internet eiiiinige produkte auf amazon gefunden, die teilweise 3 mal billiger sind. nun versteht es sich von selbst, dass ich nur einen kopf habe, deswegen will ich auch nicht gleich das günstigste nehmen, aber nicht alles, was teurer ist, ist gleich besser, und so wende ich mich an euch. habt ihr irgendwelche empfehlungen, die im preis/leistungs-verhältnis top sind? mich interessiert vor allem kleidung, dessen futter man z.b. entnehmen kann, um diese sowohl im winter, als auch im sommer tragen zu können. wasserdicht wäre auch schön, optik sollte ggf eher klassisch sein, aber so komplett-leder wäre auch zu übertrieben und teuer :D (aufgrund meines eeetwas höheren körpergewichts wären lockere, cargo-artige hosen sogar besser, habe ich nich so nen krassen weiberar***)

Mein bisheriger plan ist, zum polo zu fahren, mich etwas umzusehen, vll finde ich ja noch das eine oder andere schnäppchen, und um primär meine größen herauszufinden, damit die internet-bestellungen etwas reibungsloser verlaufen.

was mich auf amazon bisher am meisten interessiert hat:



wäre super, wenn wir das ausdiskutieren könnten, und ihr mir paar empfehlungen mit auf den weg geben könntest! danke im voraus! :)

-Rudi

Z-master
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Empfehlung Ausrüstung

#2

Beitrag von Z-master » Samstag 6. Mai 2017, 01:52

wenn es funktional sein soll:

-Kevlarjeans
-irgendeine Jacke mit Protektoren
-nen Integralhelm ohne Schnickschnack und Design
-ordentliche Handschuhe!!
-Schuhe gibts verschiedens - zur not tut es auch ein alter Satz BW-Stiefel mit Knöchelpolster....

Preislich gibts in der Rubrik Klamotten eignetlich kein Limit nach oben ...

Grüße
Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#3

Beitrag von Mayhem93 » Samstag 6. Mai 2017, 03:44

Zunächst, danke für deine antwort :D
Mir ist schon klar, was ich alles so grob brauche, und auch, dass nach oben kein limit ist, was mich eher interessiert, ist das qualitative limit nach unten, ab wann riskiere ich meinen hals, wenn ich zu sehr spare und so :D gerade beim thema handschuhe gibt's bei polo meistens welche bei 150€ (mit knöchelschutz), auf amazon finde ich schon welche für 20€, ich tendiere aber eher zu dickerem rindsleder oder so. Fehlt noch jacke, hose und helm, stiefel trage ich prinzipiell immer.
Bin weiterhin offen für empfehlungen :D

Benutzeravatar
msrx111
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 14. Juni 2015, 09:19
Wohnort: 52511 Geilenkirchen

Re: Empfehlung Ausrüstung

#4

Beitrag von msrx111 » Samstag 6. Mai 2017, 05:36

Ich hab für meine Kombi in der Bucht 130€ bezahlt. Jacke und Hose mit Protektoren und das ganze Atmungsaktiv und Wasserdicht und fahre mit einem Helm vom Lidl für 50€ rum. Sicher kann man auch mehr ausgeben. Aber ob das dann wirklich auch so viel besser ist? Die von Tante Loise und Polo kaufen auch in China und verkaufen dann teurer....
Ja ich fahre eine Mini Bonsai Zephyr! Und das ist auch gut so....... und wenn ich nicht mit der Mini Bonsai fahre, fahre ich mit der Bonsai!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4540
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Ausrüstung

#5

Beitrag von Hans-Dieter » Samstag 6. Mai 2017, 08:26

Schau einfach mal bei Motorradonline rein. Die haben immer Tests von Ausrüstung bis 300 € zum Beispiel auch günstige Helme. Da bekommst du schon eine gute Einschätzung über die Einschränkungen und Vorteile.
Ich kaufe immer gerne Ware aus dem Vorjahr, schwarz aus 2015 ist auch noch schwarz in 2017 :mrgreen:
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 631
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Empfehlung Ausrüstung

#6

Beitrag von Troubadix » Samstag 6. Mai 2017, 09:06

Ich hatte zuerst die Polo Hausmarke ROAD Jacke und Hose, Jacke finde ich immernoch OK bis auf die Mangelhafte Lüftung, Hose saß gut, Scheuerte im Schritt aber die Innenlage durch und war auch gut warm.
Aktuell ca 150€ (Jacke)

Louis hat ne tolle Kevlarjeans, auch die Hausmarke (Highway One), Die gibts auch in Großen Größen und sitzt super bei mir trotz 44/36!!! (192m/125Kg)
Aktuell ca 100€

Stiefel hatte ich zwar auch mal welche, trage aber seit längerem meine LOWA Wanderstiefel auch zum Fahren (überlege ggf Highcut statt Midcut zu kaufen)...

Helm, war erstaunt wie gut ausgestattet ein 100€ Helm sein kann (in meinem Fall HJC), beim Helm aber unbedingt anprobieren!!!!!!!

Handschuhe hatte ich noch, denke das man die am Problemlosesten im Netz kaufen kann.


Mit gelegentlichen Gutscheinen kommst du gut in deinen Finanzrahmen rein und bist trotzdem geschützt (ich schreib absichtlich nicht sicher) unterwegs.



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
FrankB
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2007, 10:49
Wohnort: Krefeld

Re: Empfehlung Ausrüstung

#7

Beitrag von FrankB » Samstag 6. Mai 2017, 14:25

Mayhem93 hat geschrieben:Hallo allerseits ....

wäre super, wenn wir das ausdiskutieren könnten, und ihr mir paar empfehlungen mit auf den weg geben könntest! danke im voraus! :)

-Rudi

Du hast für die gewünschte Beratung meines Erachtens eine ganz wesentliche Info vergessen:
Was willst Du denn eigentlich?
Im Sommer gelegentlich mal eine Runde fahren (und dabei ein bisschen geschützt sein) oder willst Du ganzjährig fahren, vielleicht auch mal eine größere Tour, so dass die Bekleidung auch durch alle Jahreszeiten tragbar sein soll - variabel von der Temperaturregulierung, wetterfest, bequem und langlebig?
Allzeit gute Fahrt!
FrankB (Z1000 A1 ´78)

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4540
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Ausrüstung

#8

Beitrag von Hans-Dieter » Samstag 6. Mai 2017, 19:11

ich habe Dir mal den Link gesucht..... :wink: :roll:

http://www.motorradonline.de/kombis/tes ... 54150.html

darunter findest Du dann noch viele andere nette Angebote passend zu jedem Geldbeutel. Bevor ich irgendetwas kaufen würde, verlasse ich mich lieber auf die Meinung von Motorrad. Meine Meinung 8)
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben!

Benutzeravatar
j-o-e
Beiträge: 475
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 14:39
Wohnort: Willich
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Ausrüstung

#9

Beitrag von j-o-e » Samstag 6. Mai 2017, 19:52

Die getesteten Textil Kombis liegen aber alle ausserhalb des Budget ...

Vielleicht käme auch etwas Gebrauchtes in Frage? Bei ebay oder ebay Kleinanzeigen gibt es viel Auswahl. Ich persönlich würde mal nach Lederkombis / Zweiteiler schauen. Da bekommt man sehr guten Schutz für kleinen Preis. Ein leichte (günstige) Textiljacke drüber schützt an kalten Tagen und leichtem Regen.

Erfahrungsgemäß bekommt man bei Lederkombis wenige Anfragen von Interessenten und sie sind daher echte Schnäppchen. Daher würde ich raten, freundlich um Rückgabe bei "nicht passend" zu fragen, meist ist auch beim Preis noch etwas drin.

Auch kaum getragene Helme, (wenn man weiss das sie passen) kann man bei ebay recht häufig finden. Hab letztens einen Shoei XR 1000 mit Dekor und zusätzlichen dunklem Visier (TOP Helm, aber schon 2 Generationen alt, damals Neupreis 550.- € ) für schlanke 90.- € gekauft. Dank Fiberglas auch keine Alterrung durch Versprödung des Materials. Allein das Visier liegt heute noch bei 69.- € ...

Gruss Jürgen

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#10

Beitrag von Mayhem93 » Samstag 6. Mai 2017, 20:15

(disclaimer: keine ahnung, ob mein post zur freischaltung aussteht, oder ich vergessen hab, ihn abzuschicken, weiß auch nicht, wo ich das sehen kann, aber bitte löschen, wenn redundant. auf ein neues!)

danke für die zahlreichen antworten! :D

@msrx jup, hab auch in etwa vor, so viel auszugeben, denke, das sollte eigentlich auch vollkommen ausreichen.

@hand-dieter danke für den link! hab da mal durch die testsieger durchgescrollt, und mir ein paar herausgesucht, unter anderem eine jacke für 150€, das wäre dann aber auch die obergrenze, die ich für eine jacke ausgeben würde. auch die handschuhe für 50€ sehen lukrativ aus.

@troubadix einen allzu komplizierten helm brauche ich nich, aber visier und sonnenvisier sollte schon integriert sein, so ein helm, wie in dem von mir geposteten link scheint ganz geil, innerorts oder über kurze strecken mal als jet-helm, wenns mal ne längere tour wird, schwupps, klapphelm. aber ja, ich werde erstmal bei polo diverse helme durchprobieren, auf amazon scheinen einige leute probleme mit bestimmten marken zu haben, maße und so.

@frank wie bereits erwähnt, sollten die klamotten allwetter und das ganze jahr tauglich sein, also am besten mit herausnehmbaren innenfutter und wasserdicht. eigentlich alles so, wie du es in deinem letzten satz erwähnt hat :D

@joe jap. die eine kombi direkt am ziel des links war etwas happig, hab mich aber sonst auch so dort mal umgesehn. gebraucht wäre auch ne gute wahl, hab heut von meinem nachbarn ne hose geschenkt bekommen, passt auch soweit super, die ist ihm wohl einfach zu klein.
(er kam vorbei, als er hörte, wie ich mich mit meinem anlasser abquälte, scheinbar hab ich meine 550er abgesoffe, muss mich noch etwas an das kaltstartverhalten von denen gewöhnen :D durfte die kerzen rausdrehen und etwas lüften lassen, doll)

Benutzeravatar
FrankB
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2007, 10:49
Wohnort: Krefeld

Re: Empfehlung Ausrüstung

#11

Beitrag von FrankB » Sonntag 7. Mai 2017, 07:18

Mayhem93 hat geschrieben:
@frank wie bereits erwähnt, sollten die klamotten allwetter und das ganze jahr tauglich sein, also am besten mit herausnehmbaren innenfutter und wasserdicht. eigentlich alles so, wie du es in deinem letzten satz erwähnt hat :D
Dann hast Du sicher schon eingesehen, dass Du mit den Sachen aus Deinen LInks im ersten Post nicht weit kommen wirst.
Z.B. diese Camouflage-Hose, die im Titel als "wasserdicht" bezeichnet wird:
DIe Produktbeschreibung korrigiert das schon auf "wasserabweisend", was nichts anderes bedeutet, als das vereinzelte Regentröpfchen nicht durchgehen, nach 15 MInuten richtigem Regen Du aber durch bist!
Billige Helme mögen zwar auch Sicherheit bieten, sind aber bei längerem Fahren oft weniger bequem (Gewicht, Lautstärke) und verlieren aufgrund der einfacheren Qualität oft schneller die Passform - und da die Passformpolster oftmals auch nicht auswechselbar sind, schlackert der Helm dann nur noch.

Es mag im EInzelfall andere Erfahrungen geben, aber ich bin nach 30 Jahren auf zwei Rädern der Meinung "wer billig kauft, kauft zweimal" - und am Ende ist das dann doch die teurere Variante....

GUTEN EINKAUF mit den Tipps die Du hier bekommen hast!
Allzeit gute Fahrt!
FrankB (Z1000 A1 ´78)

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1513
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#12

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 7. Mai 2017, 08:37

Fang klein an....erst Billigware, kriegst auch bei Stadler!! Nach und nach holst Dir hochwertige Klamotten...
Aldi hatte warme Handschuhe für 19,95...( waren meine besten) {[]}
Hab mir gestern erst Mohawk Lederhose für 240 € geleistet!!! Nach 40 Jahren...Ich will weg von den Kunststoffklamotten..nur noch Leder
Muss nicht immer das beste und teuerste sofort sein....Billighelm geht auch..
Ich leg nicht viel Wert auf Schutzkleidung....was meine Freundin maßlos ärgert!!!
Also mit wenig Kohle kommst auch weit!! :mrgreen:
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 631
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Empfehlung Ausrüstung

#13

Beitrag von Troubadix » Sonntag 7. Mai 2017, 11:02

FrankB hat geschrieben:aber ich bin nach 30 Jahren auf zwei Rädern der Meinung "wer billig kauft, kauft zweimal" - und am Ende ist das dann doch die teurere Variante....

Leider ist Teuer nicht immer ein Zeichen für Qualität, und meist bekommt man erst mit der Zeit ein Auge dafür was man braucht, grad bei Hobby sachen wo sich auch einmal alles wieder ändern kann...

Einmal Preißbewust zum Anfangen sollte ok sein...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#14

Beitrag von Mayhem93 » Sonntag 7. Mai 2017, 11:23

danke für die tipps, @frank, ich versteh schon, dass wenn ich an den falschen stellen spare, ich die ar***karte ziehe, aber wie troubadix später erwähnte, nicht alles, was teuer ist, ist gleich besser. deswegen wende ich mich ja in erster linie an euch, vll gibts ja so geheime preisknüller :D aber letztenendes werde ich mit meinem budget sowieso keine kleidung für 10 jahre holen können, aber 2 jahre langt erstmal (sofern unfallfrei :D ).
Glücklicherweise hab ich seit gestern auch ne hose, kann also den helm etwas mehr finanziell gewichten, danke für den tipp. denke, wird wohl besser sein. muss dann auch bei polo einfach mal rumprobieren, aber so fahrteigenschaften.. werde ich wohl erst nach dem kauf sehen/hören. aber wie zephyrreiner schon sagt, ich fang erstmal klein an :D

@zephyrreiner, gaanz klein brauch ich ja glücklicherweise auch nich anfangen, hab ja etwas an budget, ich denke, 100 - 120 für eine jacke, 100-150 für einen helm und 20-50 für handschuhe sollte aber erstmal langen. später, wenn ich mit meinem studium durch bin und hoffentlich ne gut-bezahlte arbeit finde, kann ich ja bissl mehr ausgeben :D
Ich muss zugeben, ich lege auch nicht sooo viel wert auf meinen ar***, packe mich deswegen nicht komplett in hartplastik ein, vll gehe ich auch einfach davon aus, dass ich möglichst unfallfrei bleibe. damals mit der simson hab ich mich auch "nur" 2 mal hingelegt, ein mal direkt vor der einfahrt bei glatteis, weil ichs einfach provoziert habe, und ein mal im kreisverkehr, da lag ziemlich viel rollsplitt rum. loch in der hose, scheinwerfer put, aber ansonsten bin ich ungeschoren davongekommen. vll überschätze ich mich auch einfach nur :D ich sehe aber ein, dass ein guter helm schon sein sollte.

so ein multifunktionshelm wie in meinem link, gibts davon mehr? weil ich mag jethelme eigentlich, sehe aber auch ein, dass bei schnelleren und längeren fahrten bezüglich komfort und sicherheit diese abstinken, kann ja dann einfach das "kieferstück" ranknipsen, und schon bin ich bereit zu fahren.

@troubadix, ganz mein gedankengang :D

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1513
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#15

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 7. Mai 2017, 12:25

Mit dem Budget kommt hin!!! Jethelm bin ich immer gefahren...zum Glück hatte ich beim Rehunfall schon Integralhelm an...
Mit dem Jethelm hätte mich nimmer rasieren brauchen...also überlegs mit Jethelm.. :mrgreen:
20160531_222141.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#16

Beitrag von Mayhem93 » Sonntag 7. Mai 2017, 12:31

@zephyrreiner: du wirst es nicht glauben, aber tatsächlich war es deine geschichte mit dem reh, über die ich hier gestolpert bin, als ich nach "helm" mit der such-funktion gesucht habe, die mir verklickert hat, dass jethelme außerorts nicht so gut sind :D gerade deswegen will ich auch so n multifunktionshelm haben, anstatt 2 zu holen, einen für innerorts und einen für längere trips. auf der anderen seite sind jethelme teils total günstig, aber mir ists dann doch lieber, nur so ein kieferstück mitschleppen zu müssen, falls ich mal wechseln mag :D
irgendwelche idee, ob es mehr davon gibt?

-rudi

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1513
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#17

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 7. Mai 2017, 12:49

Hab den Nolan Helm noch...da kannst das Teil abklippsen...ist bloss bei hohen Tempo etwas lauter...ab 200 :mrgreen:
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1290
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlung Ausrüstung

#18

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 7. Mai 2017, 12:56

Kleine Story nebenbei: Meine Nichte macht grad ihren "Lappen" und fragte mich mach Klamotte und Helm. Dabei fragte sie mich auch, ob sie sich mit ihrer Mum einen Helm teilen kann, weil sie ja auch ab und zu bei Papa auf dem Roller mitfährt.

"Familienhelm", nein danke.

Danke für das Foto. Einen besseren Beweis für das Anschaffen eines Integralhelmes oder Klapphelm braucht es nicht. Vielleicht fallen die Fahrer der Eisenschweinchen aber auch nicht so häufig "auf die Fresse". Wahrscheinlich kippen die öfter beim Rangieren um .... da reicht der Jethelm.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7014
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Empfehlung Ausrüstung

#19

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 7. Mai 2017, 13:29

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Danke für das FotVielleicht fallen die Fahrer der Eisenschweinchen aber auch nicht so häufig "auf die Fresse". Wahrscheinlich kippen die öfter beim Rangieren um .... da reicht der Jethelm.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ich wollte mich zu dem Thema eigentlich gar nicht melden, aber jetzt muß ich doch mal.

Theoretisch kannst Du nackt und ohne Helm fahren, wenn es draußen warm und trocken ist und Du eine 100%ige Sicherheit hast, weder einen Unfall, noch einen Sturz zu haben!

Da dies aber nicht der Fall ist, kommt es natürlich auf Dein Budget an, wie Du selbst schon geschrieben hast. Ich fahre z.B. im 1500€ teueren Schwabenlederkombi rum, der zwar teuer war, aber mir maximale Sicherheit im Falle eines Sturzes/Unfalles gibt, wobei beim Motorradfahren maximale Sicherheit nicht sehr groß geschrieben wird.
Aber ich fahre bei warmen Wetter auch unheimlich gerne in meiner alten Harrolederjacke ohne Protektoren und in Lewisjeans rum, Sicherheit hier?

Du solltest daß was Dir finanziell möglich ist voll ausschöpfen, denn es ist besser als gar nichts, und wenn Du merkst, Dir macht das Fahren Spaß und Du willst doch länger als 2 Jahre fahren, nebenher anfangen zu sparen und dann nach und nach bessere Klamotten kaufen.

Ich brauchte dieses Jahr z.B. neue Stiefel, hatte bisher Daytona, wollte auch wieder welche, bis ich die Preise gesehen habe.
Also baugleiche von Büse geordert, waren im Angebot, bei Sofortzahlung noch Rabatt, also für 120€ geschossen.
Als die dann kamen, dachte ich noch, sehen aus wie Daytona, aber das war es dann auch schon.
Zurückgeschickt, Daytona geordert, mehr als das Doppelte investiert, zufrieden.

Also Qualität und Sicherheit muß nicht zwingend mit hohen Kosten zusammenhängen, aber irgendwo ist doch was dran.

Harry

P.S.:
Louis hat gerade einen Lederkombi von Vanucci im Angebot, waren aber 300€ glaube ich.
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1290
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlung Ausrüstung

#20

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 7. Mai 2017, 13:46

Hallo Harry,

wusstest du schon, dass Daytona deine Stiefel auch repariert ?
ich hab meine vor 2 Jahren mit neuen Sohlen und Schaltflecken bestücken lassen. 80€ waren das und die Stiefel waren wie neu.

Es gibt nur eine Gesundheit. Daran zu sparen, ist nicht nur ein bißchen fahrlässig.

Benutzeravatar
wudl
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 25. August 2013, 13:46
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Ausrüstung

#21

Beitrag von wudl » Sonntag 7. Mai 2017, 14:27

Kann nur jeden anraten nicht an der Bekleidung zu sparen. Hatte leider das Vergnügen das mich gestern ein Autofahrer über den Haufen fuhr.
Bilanz Fuß verletzt, Helm im arsch und was am Bike kaputt ist weiß ich noch nicht da ich sofort ins Klinkum gefahren wurde.
Also bitte nicht am verkehrten Ende sparen wie mit Wanderschuhen fahren usw. Ich glaube meine Bikerstielel haben schlimmeres vermieden.
Wünsche allen eine Unfall freie Fahrt.
Gruß Mike

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#22

Beitrag von Mayhem93 » Sonntag 7. Mai 2017, 14:45

@reiner hab mal nach deinem nolan-helm gegoogled, und bin auf den begriff gestoßen, den ich gesucht hab. modularhelm. mit abnehmbaren kinnbügel. sowas suche ich :D innerorts gern mal offen und ungeschützt, und wenns mal schneller werden soll, brauche ich nich nen neuen helm holen :D
danke dafür, damit weiß ich, wonach ich beim polo fragen werde!

@bernd exakt dieselbe wirkung bei mir :D bin zwar mit nem original-helicopterhelm auf meiner simson unterwegs gewesen, aber ich denke, werde ich in zukunft lieber doch nich.. wobei mit der simson vll doch noch, sind ja "nur" 60 kmh.

@harry gerade weil der sommer vor der tür steht suche ich etwas mehr oder weniger lockeres, will nich einen auf sportler oder so machen, aber es muss halt noch in gewisser weise zweckmäßig sein und mich schützen. und so anfordernd wie ich bin, soll es noch ausrüstung sein, die auch im winter zu gebrauchen ist, also innenfutter bliblablubb :D
länger als 2 jahre fahren werde ich garantiert, ist schließlig wie so ein kleiner traum, der wahr wird. und sparen werde ich auch, auch wenn ich wahrscheinlich bereits einiges in die instandhaltung der 550er investieren werden muss.
ebenfalls tendiere ich auch dazu, ein bastler zu sein, habe vom verkäufer meiner 550er noch nen extra 550er motor mitbekommen, verstaubt und ohne vergaserbank, will den auch noch zerlegen, da muss das werkzeug aber her. dann noch ne kleinen ständer/anheber/wiemansnennt für die 550er wenn ich mal die räder abmontieren muss. habe vor, einiges selbst zu machen. (auch, weil ich mir die werkstattkosten nich leisten kann. allein 150€ für die vergaserreinigung im ultraschallbad.. )

@wrudi herrje, dann schonmal gute besserung von mir :O hast schon recht, ich darf nicht an den falschen ecken sparen. ein guter helm muss her, aber hose hab ich ja schon. in besondere stiefel werde ich denke mal auch nicht investieren müssen, wie erwähnt trage ich prinziell 14-loch-springer aus ordentlichem leder,stahlkappe, und die halten schon was aus.

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1513
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#23

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 7. Mai 2017, 16:19

20170507_161012.jpg
20170507_160940.jpg
Grösse L...kannst haben, Polster kannst selbst waschen.. :mrgreen:
Porto und Verpackung auf Dich...plus Kaffee :mrgreen: :mrgreen:
Habe damals Jethelm getragen, wegen Raucherei...Kette... :mrgreen: :mrgreen: {[]}
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1513
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#24

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 7. Mai 2017, 16:31

wudl hat geschrieben:Kann nur jeden anraten nicht an der Bekleidung zu sparen. Hatte leider das Vergnügen das mich gestern ein Autofahrer über den Haufen fuhr.
Bilanz Fuß verletzt, Helm im arsch und was am Bike kaputt ist weiß ich noch nicht da ich sofort ins Klinkum gefahren wurde.
Also bitte nicht am verkehrten Ende sparen wie mit Wanderschuhen fahren usw. Ich glaube meine Bikerstielel haben schlimmeres vermieden.
Wünsche allen eine Unfall freie Fahrt.
Gruß Mike
War mein Fuss nach dem Rehunfall, mit Mopedstiefeln (Sommer), danach Moped repariert um 22 Uhr waren wir im Elasass...
nächsten Morgen war Kurventraining im Schwarzwald..Haarrisse in den Handknochen!!
Beim Trainig bekam ich das Knie nicht auf den Boden :mrgreen: {[]}
20160528_002245.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
Rainer R.
Beiträge: 505
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 19:23
Wohnort: 51515 Kürten/Bechen

Re: Empfehlung Ausrüstung

#25

Beitrag von Rainer R. » Sonntag 7. Mai 2017, 16:43

Mayhem93 hat geschrieben:.....innerorts gern mal offen und ungeschützt,
Gerade da passieren die meisten Ünfälle ! :oops:
Mayhem93 hat geschrieben:@wrudi herrje, dann schonmal gute besserung von mir
Von mir auch :P


Gruß
Rainer
8)

Benutzeravatar
FrankB
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2007, 10:49
Wohnort: Krefeld

Re: Empfehlung Ausrüstung

#26

Beitrag von FrankB » Sonntag 7. Mai 2017, 17:27

Mayhem93 hat geschrieben: aber wie troubadix später erwähnte, nicht alles, was teuer ist, ist gleich besser.
DAS habe ich ja auch an keiner Stelle behauptet - aber der Punkt war ja, dass Du bestmögliche Qualität zum möglichst kleinen Preis möchtest (wie wir alle?).
Deswegen z.B. das Beispiel mit Deiner Camouflage-Hose oben - die ist nämlich kein Schnapper, sondern für Deinen gewünschten Einsatzzweck nicht geeignet und schon von daher eigentlich noch viel zu teuer...
Allzeit gute Fahrt!
FrankB (Z1000 A1 ´78)

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 973
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Empfehlung Ausrüstung

#27

Beitrag von jim-wormold » Sonntag 7. Mai 2017, 19:00

Also ich habs gemacht fast wie Johannes, Polo Road Hausmarke zum Start gefahren, dazu ein Paar Handschuhe vom Louis ( die ich tendenziell preiswerter finde als die von Polo) und ein Kohlefaser Integral Helm vom Polo.

Schuhe: Meine geliebten Redbacks.

Resümee:
Handschuhe für 29 EUR sind klasse
Polo Road: Wasserdicht und warm, guter Kauf,
Helm: War zwar gut, aber teuer. Hab ich durch einen preiswerteren und besseren Xlite ersetzt.

Meine Emofehlung:
Handschuhe: Besorg Dir was passendes um die 30-50 EUR. Es gehen notfalls auch Cruiser Handschuhe aus Hirschleder von Louis für 28 EUR
Bekleidung: Nach heutigem Kentnisstand würde ich die bei Ebay aus zweiter Hand ersteigern. Das reicht zumindest für die Fahrschule und erlaubt Dir dann, mit mehr Wissen um deine besonderen Bedürfnisse Passendes zu suchen
Da würde ich Polo Road kaufen (ersteigern). Das ist dann preiswert und gut.
http://www.ebay.de/sch/Kleidung-Helme-S ... =polo+road

Helm: Würde ich von Louis oder Polo aus einem Sonderangebot kaufen, wenn es auf den Kopf passt.

Schuhe: Etwas was über die Gelenke geht und aus Rindsleder ist wäre passend.

IMHO ist es ein Fehler, jetzt loszuziehen und in dem Versuch, im ersten Schlag die Universallösung zu finden das Budget komplett zu verbraten.

Du findest erst in den kommenden sechs Monaten heraus, was für Dich selber wichtig ist.

Außerdem: Nach meiner bescheidenen Erfahrung ist es ein Irrglaube, daß Bekleidung die im Herbst und Frühling angenehm warm ist, im Sommer angenehm kühl sein kann.
Das hab ich probiert und das klappt nicht.

Deshalb hab ich mittlerweile Sommerklamotten mit extrem guter Durchlüftung und welche für den Rest des Jahres.

Gruß

Alex

BTW: Meine Polo Road Klamotten in XL hängen noch im Keller.
PS: Mein Favorit (das sind meine Rest vom Jahr Klamotten):
Polo Mohawk V1 oder V2, Teilleder.
Die gibt es nicht mehr neu, nur noch so:

http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=tan ... cat=177074
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7014
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Empfehlung Ausrüstung

#28

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 7. Mai 2017, 19:47

@Bernd
Danke für die Info, aber das wußte ich, nur waren meine alten Daytona so alt, das sich das nicht mehr gelohnt hat und wenn die Neuen wieder 15 Jahre halten, waren das eh meine Letzten.

@Wudl
Auch von mir gute Besserung, hoffe es ist nichts Ernsteres. Die Dicke bekommt man wieder hin, auch wenn es tierisch nervt, hauptsache die Knochen und der Rest sind heil.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#29

Beitrag von Mayhem93 » Sonntag 7. Mai 2017, 20:41

@zephyrreiner danke für das angebot, ich schau dann bei polo mal, was für eine größe ich hab, vll komm ich ja drauf zurück :D
zu deinem fuß, sieht ja richtig übel aus. was für stiefel hast du denn da nochma getragen gehabt?

@reiner nja, schon, aber ich denke, das ist nu etwas weniger gravierend als wenn man mit 100 aus der kurve fliegt :D aber hast schon recht, ein gewisses minimum muss sowieso sein, auch wenn ich mal kurz durch die gießener innenstadt durchtucker.

@frank, soll auch kein vorwurf sein, oben genannte hose war auch nur ein ansatz von mir, schonmal in die richtige richtung zu recherchieren, hab ich aber längst wieder verworfen :D

@jim, jap, ein paar jacken von polo road sind bei mir auch in engeren auswahl, werde mal vor ort schauen, wie die mir sitzen.
es stimmt schon, dass ich versuche, jetzt schon das richtige set zu bekommen, schließlich brauche ja eine ausrüstung, um überhaupt mal auf die straße zu kommen. und da kann ich ja nich einfach mal die hose zum beispiel erstmal weglassen, weil ich nicht weiß, was mir am besten passt :D du hast recht, ich werde wahrscheinlich erst durchprobieren müssen, was am besten zu mir passt, aber iwo muss ich ja anfangen :D trotzdem danke für den rat!
es wäre natürlich ein optimum, kleidung für beide temperatur-extrema zu finden. was meinst du, kommen die polo-road jacken aber zumindest schonma in die richtige richtung?

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1513
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#30

Beitrag von zephyrreiner » Sonntag 7. Mai 2017, 20:58

War nicht so schlimm der Fuss...die Stiefel waren von TCX {[]}
Die Roadjacken sind auch OK....wirst schon was finden... {[]}
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
wolfkull
Beiträge: 139
Registriert: Samstag 26. Dezember 2015, 08:28
Wohnort: 74321 Bietigheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#31

Beitrag von wolfkull » Montag 8. Mai 2017, 20:47

Wer die Wahl hat, hat die Qual...
Es ist nicht jedermann/frau s Sache in gebrauchtes zu schlüpfen.
Gute Kleidung ist schon bei einem kleinen Hinfalles ihr Geld wert - Abrieb etc.
Wetter soll sie ja auch draußen lassen.

Wenn Du nicht weißt was es am Ende und zusammen werden soll, geh doch in einen der hier schon genannten Shops oder ins Netz und lasses Dir mit ner kleinen Finanzierung geben.

Meine erste maßgefertigte Leder-Kombi wollte ich damals auch nicht Cash löhnen, tat so nicht weh, hatte was ich wollte und :D

Gruß
"Bikes are like Wives"
If it aint your`s don`t touch !

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#32

Beitrag von Mayhem93 » Montag 8. Mai 2017, 22:06

@wolfkull so hab ich das auch erstmal vor, sobald ich den rabattschein von der fahrschule bekomme, fahre ich nach frankfurt und seh mich beim polo bei der hanauer straße um, primär, um meine größen herauszufinden, was ja angeblich vor allem bei helmen schwer ist :D und wenn ich was gutes finde, was in mein budget passt, wirds geholt, halte mich dann auch hauptsächlich an die tipps von allen leuten hier, also polo road sieht schonma ganz lukrativ aus :) und wenn ich etwas nich finde, gehe ich mit meinen größen ins netz und hol es mir dort, sofern die rezensionen überwiegend positiv sind :D
will selbstverständlich dann meine kleidersammlung in zukunft auch ausbauen, die jahreszeiten trennen, aber erstmal soll etwas allround-artiges genügen, auch finanziell.

-rudi

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#33

Beitrag von Mayhem93 » Donnerstag 11. Mai 2017, 17:33

Wollte nochmal n update geben, hab mir heut schließlich folgendes geholt:
Road tour textiljacke von polo (plus rückenprotektor)
Nexo klapphelm comfort, die Helme nolan haben mir leider garnich gepasst, und die modularhelme waren enweder teuer oder haben nich gepasst, schade :D
Akuma touren lederhandschuhe, für den kommenden winter will ich mir dann die polo road handschuhe zulegen :D
Danke nochmal an alle für die tipps!
-rudi

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1513
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Empfehlung Ausrüstung

#34

Beitrag von zephyrreiner » Donnerstag 11. Mai 2017, 17:44

Ich hab fast alle Klamotten in 3 facher Ausführung...
hatte bei Polo die shorty Stiefel von Daytona in der Hand..270€...
Hab sie neuwertig gebraucht in der Bucht geschossen...Top Zustand...60€ :mrgreen:

Ich muss mir abgewöhnen alles neuzukaufen, bezahlen zuviel Geld, bin jetzt an den Goretex Stiefeln von Daytona dran...auch neuwertig.. :mrgreen:
Obwohl ich genug Stiefel habe!!
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
Coolcool
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 18:59
Wohnort: Schuttertal Schwarzwald (echter Südwest!)

Re: Empfehlung Ausrüstung

#35

Beitrag von Coolcool » Donnerstag 11. Mai 2017, 18:34

zephyrreiner hat geschrieben:Ich hab fast alle Klamotten in 3 facher Ausführung...

Ich muss mir abgewöhnen alles neuzukaufen, bezahlen zuviel Geld, bin jetzt an den Goretex Stiefeln von Daytona dran...auch neuwertig.. :mrgreen:
Obwohl ich genug Stiefel habe!!
Früher war der Mensch Jäger und Sammler. Heute gibt es nicht mehr viel zu jagen (abgesehen von ein Reh ab und zu :shock: :wink: ) also wird das bei manchen mit Sammelwut kompensiert :lol: :lol: :lol:
Die Linke zum Gruß und immer eine handbreit Asphalt unter den Reifen :wink:
Zephyr 750 von 1992 und glücklich damit 8)

Mayhem93

Re: Empfehlung Ausrüstung

#36

Beitrag von Mayhem93 » Donnerstag 11. Mai 2017, 19:17

jop, ich denke, gerade bei den teureren sachen, wirds iwann viel zu teuer :D mal schauen, werde vll auch iwann anfangen, gebraucht zu kaufen, aber das hat noch zeit. dein Nolan-helm hat mir leider selbst als XL nicht gepasst, musste leider auf nexo ausweichen. ansonsten wäre ich auf dein angebot zurückgekommen :D

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 286
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 16:11
Wohnort: Köln

Re: Empfehlung Ausrüstung

#37

Beitrag von Sammy » Mittwoch 17. Mai 2017, 09:18

Zum Thema Daytona-Stiefel:
Ich habe mir vor 15 Jahren ein Paar Daytonas geleistet (damals schon 220,- €, heute nochmal gut 100,- € mehr). Das war mit Abstand die beste Investition!!!
Vor 4 Wochen hab ich die Stiefel zu Daytona geschickt und für 100,- € die Sohlen und Schaltverstärkungen erneuern lassen. Toller Service!

Die Dinger fahre ich wahrscheinlich noch, wenn ich in Rente gehe! :mrgreen:

Grüße
Ralf
カワサキゼファー750 - ボンザイ フラクショ

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7014
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Empfehlung Ausrüstung

#38

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 17. Mai 2017, 12:06

Sammy hat geschrieben:Die Dinger fahre ich wahrscheinlich noch, wenn ich in Rente gehe! :mrgreen:

Grüße
Ralf
Also nicht mehr lange,.......................jetzt aber ganz schnell wech. :wink: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Daytona-Harry :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1290
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlung Ausrüstung

#39

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 17. Mai 2017, 18:53

Also nicht mehr lange,.......................jetzt aber ganz schnell wech. :wink: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Riiiiiieeeessiiiiiikoooooo ....... Harry, du lebst gefährlich und spielst mit deiner Rente !

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 908
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Empfehlung Ausrüstung

#40

Beitrag von Zeferl » Mittwoch 17. Mai 2017, 23:01

Na Ja.....
Ich hab jetzt auch Daytonas.
Aber wenn es richtig kalt ist, also unter Null,
zieh ich die guten alten Knobelbecher mit Stiefelsocken an!
Und wenn es über 25 Plus hat, nehm ich leichte Sommerkurzstielefel.

DIE Lösung für alles gibt es selten.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7014
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Empfehlung Ausrüstung

#41

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 17. Mai 2017, 23:24

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Also nicht mehr lange,.......................jetzt aber ganz schnell wech. :wink: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Riiiiiieeeessiiiiiikoooooo .......Harry, du lebst gefährlichund spielst mit deiner Rente !

Und das schon, seit ich hier meinen Senf dazu gebe, aber die meisten kennen mich, so auch Sammy, er weiß also wie es gemeint ist, deswegen.............................................


..................immer uffbasse................................



..........................................am Zebrastreifen! :mrgreen: :lol: :mrgreen:

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 973
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Empfehlung Ausrüstung

#42

Beitrag von jim-wormold » Donnerstag 18. Mai 2017, 06:58

Dirty Harry hat geschrieben:deswegen.............................................


..................immer uffbasse................................



..........................................am Zebrastreifen! :mrgreen: :lol: :mrgreen:

Harry
Uff! Und ich hab schon befürchtet, Du würdest Dir vor lauter Angst sämtliche Haare raufen!

:mrgreen: :mrgreen: :wech:
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7014
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Empfehlung Ausrüstung

#43

Beitrag von Dirty Harry » Donnerstag 18. Mai 2017, 09:11

Das würde ich nie machen.

Harry, mit ohne Haar :wink: :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 286
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 16:11
Wohnort: Köln

Re: Empfehlung Ausrüstung

#44

Beitrag von Sammy » Donnerstag 18. Mai 2017, 13:59

Boah, seid ihr doof! :lol:
Aber deshalb schau ich immer noch gerne hier rein, obwohl meine 750er seit gut einem Jahr ihr Dasein abgedeckt in der Garage fristet ... :roll:

Vom 26.06. - 28.06.2017 bin ich in Landsberg am Lech unterwegs ... vielleicht sieht man sich ja mal wieder?! {[]}
カワサキゼファー750 - ボンザイ フラクショ

Benutzeravatar
Simsondevil
Beiträge: 280
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 12:02
Wohnort: München Untergiesing

Re: Empfehlung Ausrüstung

#45

Beitrag von Simsondevil » Donnerstag 18. Mai 2017, 14:41

Aber warum tust Du Ihr das an? :shock:
* Das blaue Sofa *

Antworten