Montageständer vorne

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Montageständer vorne

#1

Beitrag von Juergen » Sonntag 28. Oktober 2018, 08:27

Ich möchte mein Moped gerne vorne aufbocken und wollte mal fragen, ob ihr Erfahrungen mit Montageständer habt, die ihr weitergeben könnt.
Damals hatte ich an meiner ZXR einen Montageständer, den man in das Loch am Lenkkopflager stecken musste. War eine scheiß fummelei. War nicht wirklich das gelbe vom Ei.
Könnt ihr was empfehlen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. {[]}
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4235
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#2

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 28. Oktober 2018, 09:08

Ganz klar Kern X4

Nicht billig, in der Handhabung gibts nichts besseres.

Durch die Spindel kann man stufenlos das Moped anheben. Rad Ein/Ausbau wird zum Kinderspiel. Platzsparend ist er auch.
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#3

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 28. Oktober 2018, 10:56

Sehe ich auch so, nachdem ich dieses Jahr auch Probleme mit meiner bisher bewährten Aufbockmethode hatte, habe ich mir auch überlegt das Teil zu kaufen, was mich bisher davon abgehalten hat ist die Geschichte mit der Spindel, ich habe keinen Accuschrauber und werde mir auch keinen kaufen, weil ich so was nicht brauche und jedesmal die Bohrmaschine aus dem Keller holen,...................

................und mit der Rätsche siehst Du kein Land.


Sind ja bald wieder Motorradmessen, da gibt´s die Teile reduziert, vielleicht dann doch und die Bohrmaschine in der Garage deponieren :wink: :mrgreen: .

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#4

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 28. Oktober 2018, 11:19

ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
j-o-e
Beiträge: 454
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 14:39
Wohnort: Willich
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#5

Beitrag von j-o-e » Sonntag 28. Oktober 2018, 12:00

Sowas tut auch wunderbar seinen Dienst, ohne schrauben und kurbeln und zudem ne Ecke günstiger :wink:

https://www.ebay.de/itm/STFL-Lenkkopf-M ... :rk:1:pf:0

Gruss Jürgen

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4235
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#6

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 28. Oktober 2018, 12:32

Harry Akkuschrauber :shock: 13er Ringschlüssel {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#7

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 28. Oktober 2018, 12:56

Ist die Spindel so grob?

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 506
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Montageständer vorne

#8

Beitrag von Reiner » Sonntag 28. Oktober 2018, 13:09

Dirty Harry hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 10:56
ich habe keinen Accuschrauber und werde mir auch keinen kaufen, weil ich so was nicht brauche
Wow, ich hätte nie und nimmer gedacht, das ich einen Heimwerker kenne, der keinen Akkuschrauber hat :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Montageständer vorne

#9

Beitrag von Juergen » Sonntag 28. Oktober 2018, 14:47

Reiner hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 13:09
Dirty Harry hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 10:56
ich habe keinen Accuschrauber und werde mir auch keinen kaufen, weil ich so was nicht brauche
Wow, ich hätte nie und nimmer gedacht, das ich einen Heimwerker kenne, der keinen Akkuschrauber hat :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Reiner
Ich hab zwei :D Harry willst einen? So zur Probe :mrgreen:
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#10

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 28. Oktober 2018, 14:54

Danke für´s Angebot,
ich brauche den nicht, habe bisher alles mit der Bohrmaschine gemacht, mit Kabel, hat mich nicht gestört, Accu mußt Du pflegen, oder regelmäßig benutzen.

Aber zurück zum Thema, bin auch angefixt, habe alles durchsucht, selbst mit Rabatt bei Louis, 25€ bei Einkauf über 99€, ist der Anbieter bei eBay am günstigten.

Harry, Schnäpplejäger :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 857
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Montageständer vorne

#11

Beitrag von jim-wormold » Sonntag 28. Oktober 2018, 16:31

Dirty Harry hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 14:54
Accu mußt Du pflegen, oder regelmäßig benutzen.
Also ich hab meine beiden Makita, gekauft 1997, im April entsorgt.
Beim Chinaman über Ebay für 30EUR welche mit nominal größerer Kapazität gekauft.

Die alten wurden am Anfang regelmäßig, in den letzten 15 Jahren nur noch sporadisch benutzt.

Die werden wahrscheinlich eher kaputt sein, aber damit kann ich dann leben.

Bei Sachen, die mehr Leistung erfordern nehme ich aber auch die Kabellösung. Das nervt nicht so wie Akkus, die nach drei Schrauben heiß sind und schlapp machen.

Gruß

Alex, der keinen Montage -Ständer hat, weil er meistens samstags schraubt 8)
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Brad67
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 13:17
Wohnort: Obermeuchelheim

Re: Montageständer vorne

#12

Beitrag von Brad67 » Sonntag 28. Oktober 2018, 17:26

Immer wieder einfach geht es mit Spanngurten die Mopete zu liften. Nen Montageständer hatte ich früher auch mal, so geht's einfacher.

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1696
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Montageständer vorne

#13

Beitrag von Opodeldok » Sonntag 28. Oktober 2018, 18:20

Reiner hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 13:09
Dirty Harry hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 10:56
ich habe keinen Accuschrauber und werde mir auch keinen kaufen, weil ich so was nicht brauche
Wow, ich hätte nie und nimmer gedacht, das ich einen Heimwerker kenne, der keinen Akkuschrauber hat :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Reiner
Naja,zu Arry's Zeiten waren die Akkus ungefähr groß wie ne Autobatterie. Li Akkus gab's auch noch keine. Harry ist gefangen im Memory Effekt.
Es war schon ein Quantensprung,als er sich Anfang der 80er von der Brustleier getrennt hat. :mrgreen: :mrgreen:
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Damir
Beiträge: 749
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Montageständer vorne

#14

Beitrag von Damir » Sonntag 28. Oktober 2018, 19:20

Hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, kenne Harry schon ewig, aber er überrascht mich immer wieder.
Ich kenne außer Harry niemanden aus meinem Bekanntenkreis, der keinen Akkuschrauber hat.

Damir

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#15

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 28. Oktober 2018, 19:35

Leute,
Jürgen hat hier eine Frage gestellt :!:

Hat noch jemand Lösungsvorschläge :?:

Bin auch interessiert.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1696
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Montageständer vorne

#16

Beitrag von Opodeldok » Sonntag 28. Oktober 2018, 19:49

Damir hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 19:20
Hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, kenne Harry schon ewig, aber er überrascht mich immer wieder.
Ich kenne außer Harry niemanden aus meinem Bekanntenkreis, der keinen Akkuschrauber hat.

Damir
Damir, wir wissen doch das Harry sehr speziell ist :mrgreen:
Manche Leute besitzen sogar 2, so wie Jürgen.

Jürgen,wenn es nur ums Aufbocken für den Winter geht, dann schau mal bei Ebay oder Amazon. Da gibt's manchmal 2 zum Preis von einem bzw. fast.....
Ich hatte mir vor ein paar Jahren so ein Set geholt. Das hab ich heute noch. Für vorne wird es einfach unter die Gabelholme gestellt zum Anheben. Vorderradausbau kein Problem und Lenkkopflager wechselt man ja nicht so oft.
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#17

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 28. Oktober 2018, 19:57

Wie sicher steht die Kiste damit?

Da gibt es zwei Varianten, mit Spitzen, die unten in die Tauchrohre eingreifen und mit beweglichen Endstücken, die unten vorne und hinten an das Tauchrohr greifen.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1696
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Montageständer vorne

#18

Beitrag von Opodeldok » Sonntag 28. Oktober 2018, 20:30

Dirty Harry hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 19:57
Wie sicher steht die Kiste damit?

Da gibt es zwei Varianten, mit Spitzen, die unten in die Tauchrohre eingreifen und mit beweglichen Endstücken, die unten vorne und hinten an das Tauchrohr greifen.

Harry
Die letztere Variante..... steht Bombensicher {[]}
Aber ich bin nicht so der WinterAufbockBatterieAusbauTyp.
Wenn es trocken ist und die Strassen salzfrei, fahre ich auch im Winter mal ne Stunde.
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#19

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 28. Oktober 2018, 20:57

Ich brauche das Teil auch nur zum Radausbau und um die Radlager zu kontrollieren, mit ein Grund, warum ich mich scheue einen dreistelligen Betrag auszugeben, würde ich ihn öfters brauchen, wäre der Kern meine erste Wahl.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1696
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Montageständer vorne

#20

Beitrag von Opodeldok » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:10

Dirty Harry hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 20:57
Ich brauche das Teil auch nur zum Radausbau und um die Radlager zu kontrollieren, mit ein Grund, warum ich mich scheue einen dreistelligen Betrag auszugeben, würde ich ihn öfters brauchen, wäre der Kern meine erste Wahl.

Harry
Du hast ja keinen Akkuschrauber und nur den alten Schraubenzieher mit Holzgriff......
Lass den Schwaben in dir raus und gönn dir die günstigen zu Weihnachten von den Kids{[]}
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Damir
Beiträge: 749
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Montageständer vorne

#21

Beitrag von Damir » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:25

Womöglich hat er noch die alte Vollmetall Bohrmaschine? :lol:

Damir :mrgreen:

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1696
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Montageständer vorne

#22

Beitrag von Opodeldok » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:33

Damir hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 21:25
Womöglich hat er noch die alte Vollmetall Bohrmaschine? :lol:

Damir :mrgreen:

Die mit den Hase und Igel Gängen und das Kabel noch mit Gewebe isoliert??
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Damir
Beiträge: 749
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Montageständer vorne

#23

Beitrag von Damir » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:43

Rein rechnerisch hebt die ihn aus. :lol:
Also warum eine sichere kaufen?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Montageständer vorne

#24

Beitrag von Juergen » Montag 29. Oktober 2018, 05:16

Boaaa :shock:
Was die alten Leute alles wissen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#25

Beitrag von Dirty Harry » Montag 29. Oktober 2018, 10:14

Juergen hat geschrieben:
Montag 29. Oktober 2018, 05:16
Boaaa :shock:
Was die alten Leute alles wissen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bin auch etwas überrascht :shock: , aber mit dem Schraubenzieher mit Holzgriff hat Jens schon recht, das sind die Besten, die haben nämlich noch den Sechskant am Schaft {[]} .

Aber zurück zum Thema,
ich habe mich nach langem hin und her dafür entschieden, meine bisherige Aufbockvorrichtung zu optimieren, war schließlich die ganzen Jahre einwandfrei {[]} .

Jetzt bin ich mal gespannt, was Jürgen macht.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Montageständer vorne

#26

Beitrag von Juergen » Montag 29. Oktober 2018, 11:09

Bin noch ein bisschen unentschlossen. Normalerweise, wenn ich mir was kaufe, dann was gescheites. Auch wenn es ein bisschen teurer ist. Bin sogar am überlegen, ob ich mir aus einem BMW E 30 Wagenheber und etwas selber baue. So ein Gestell Zusammen schweißen und den Wagenheber integrieren traue ich mir schon zu. Dann hätte ich eigentlich so ein Prinzip wie von Kern.
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1696
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Montageständer vorne

#27

Beitrag von Opodeldok » Montag 29. Oktober 2018, 13:00

Juergen hat geschrieben:
Montag 29. Oktober 2018, 11:09
Bin noch ein bisschen unentschlossen. Normalerweise, wenn ich mir was kaufe, dann was gescheites. Auch wenn es ein bisschen teurer ist. Bin sogar am überlegen, ob ich mir aus einem BMW E 30 Wagenheber und etwas selber baue. So ein Gestell Zusammen schweißen und den Wagenheber integrieren traue ich mir schon zu. Dann hätte ich eigentlich so ein Prinzip wie von Kern.

Klar,wenn man mit seiner Zeit nix besseres anzufangen weiss.
Stahl besorgen,den Quatsch zusammenbrutzeln, schleifen und lackieren oder sogar beschichten lassen...... da ist so ein Samstag mal schnell rum.
Der Kontakt mit Klaus bekommt dir nicht Jürgen :mrgreen:
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 506
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Montageständer vorne

#28

Beitrag von Reiner » Montag 29. Oktober 2018, 14:22

...ich bin ja sooo froh, dass ich ne Hebebühne hab... und ein paar Ösen an der Decke... dazu Spanngurte und zu allem Überfluss auch noch meinen treuen Begleiter :arrow: den Akkuschrauber :lol: :mrgreen:

mit dankbaren Grüßen
Reiner

Benutzeravatar
Blacksa88a
Beiträge: 1397
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 09:03
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#29

Beitrag von Blacksa88a » Dienstag 30. Oktober 2018, 15:06

auf jeden Fall den Kern X4. ich hab davon 2 und kann das nur empfehlen. natürlich braucht man dazu weder Akkuschrauber noch Bohrmaschine... 13er Nuss oder Schlüssel und fertsch !!!!!geht ratz fatz…
den STFL Lenkkopf Montageständer Vorderrad hatte ich auch schon in Gebrauch. wenns nur ums Aufbocken geht funktioniert der auch . aber der X4 ist definitiv die bessere Wahl
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Benutzeravatar
Gustel
Beiträge: 374
Registriert: Montag 28. Januar 2008, 20:08
Wohnort: Hildrizhausen

Re: Montageständer vorne

#30

Beitrag von Gustel » Mittwoch 31. Oktober 2018, 07:55

Schaut mal auf der Homepage von "Motea" nach.
ZR 750 C3

Damir
Beiträge: 749
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Montageständer vorne

#31

Beitrag von Damir » Mittwoch 31. Oktober 2018, 17:54

Gustel hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 07:55
Schaut mal auf der Homepage von "Motea" nach.


Wieso ?
Haben die Akkuschrauber ? :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1123
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Montageständer vorne

#32

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:24


Benutzeravatar
s45chBO
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 2. November 2018, 12:45

Re: Montageständer vorne

#33

Beitrag von s45chBO » Samstag 3. November 2018, 10:57


Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4235
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#34

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 4. November 2018, 09:05

Ein Montageständer, welcher nur unter die Gabel greift ist, nach meiner Meinung nicht sinnvoll. Man kann keine Wartungsarbeiten an der Gabel bzw das Rad aus/einbauen. Es sollte also schon ein Heber sein, welche an der unteren Gabelbrücke anfasst.
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Montageständer vorne

#35

Beitrag von Juergen » Mittwoch 5. Dezember 2018, 12:12

Habe mich jetzt auch für den X4 von Kern entschieden.
Nicht billig, aber den Kauf ich auch nur einmal.
Dankeschön für eure Entscheidungshilfe {[]}
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#36

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 5. Dezember 2018, 12:33

Du hast mitbekommen, daß der Adapter vorne nicht richtig paßt?

Habe gerade mit einem Dreher telefoniert um meinen anzupassen.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 204
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Montageständer vorne

#37

Beitrag von Rudi » Mittwoch 5. Dezember 2018, 12:35

Ich habe 2 Stück Kern X4 und bisher noch nie Probleme mit dem Adapter gehabt,
spreche allerdings ausschließlich von der 750er.
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 204
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Montageständer vorne

#38

Beitrag von Rudi » Mittwoch 5. Dezember 2018, 12:36

…. auch nicht bei der ZRX 1200R
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Montageständer vorne

#39

Beitrag von Juergen » Mittwoch 5. Dezember 2018, 13:10

Habe bei mir die Gabel von der Hayabusa verbaut. Ich lass mich mal überraschen.
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: Montageständer vorne

#40

Beitrag von Juergen » Mittwoch 5. Dezember 2018, 13:16

Dirty Harry hat geschrieben:
Mittwoch 5. Dezember 2018, 12:33
Du hast mitbekommen, daß der Adapter vorne nicht richtig paßt?

Habe gerade mit einem Dreher telefoniert um meinen anzupassen.

Harry
Beim Louis ist die C4 1100 gar nicht aufgelistet :shock:
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4235
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#41

Beitrag von Hans-Dieter » Mittwoch 5. Dezember 2018, 16:15

Bei der Elfer ist der Bremsverteiler im Weg.. Die Abgänge befinden sich hinten und verdecken das Joch. Den Verteiler entweder entfernen ( siehe Reiner ) oder den Verteiler mittels Hülsen nach vorne setzen. Oder den Tipp von Bulli nutzen u d den Kegel an einer Seite abflachen.

Es gibt viele Lösungen ....
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#42

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:44

Rudi hat geschrieben:
Mittwoch 5. Dezember 2018, 12:35
Ich habe 2 Stück Kern X4 und bisher noch nie Probleme mit dem Adapter gehabt,
spreche allerdings ausschließlich von der 750er.
Hallo Rudi,
wa heute bei Louis und da stand ne 7,5er Zephyr zum Draufsitzen, habe mal den Bremsverteiler angeschaut, er gibt mehr Platz für den Adapter als bei der 11er.

Harry

@Jürgen
Die Gabel selbst ist nicht das Problem, sonder der Bremsverteiler, weiß nicht, wie das bei Dir gelöst ist, wenn Du es wie Reiner hast, ist es kein Problem.
Da es ein Univesalheber ist, ist die 11er klar nicht aufgelistet, habe gerade noch mal geschaut.
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3422
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Montageständer vorne

#43

Beitrag von Z-master » Donnerstag 6. Dezember 2018, 09:32

Wie HD schon schrieb - mach einfach 2 Hülsen zwischen Verteiler und Gabelbücke rein. das sollte sich mit den Leitungen noch ausgehen und du hast ruhe ohe irgendas am Heber zu ändern. Und rückbaubar ist es auch :mrgreen:
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4235
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#44

Beitrag von Hans-Dieter » Donnerstag 6. Dezember 2018, 10:01

Daniel, das wäre für unseren Dirty Harry zu einfach :mrgreen: :lol:
Dann gilt es die Frage zu klären ob schnödes Alu, Stahl oder Edelstahl......die Schrauben in Linsenkopf oder original Look, ggf Schrauben vom Ventildeckel der 750, Fragen über Fragen :lol:
Und verdammt nochmal, warum liefert das Kern nicht sofort mit [{}] Was das alles wieder kostet :wink: 8)
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Blacksa88a
Beiträge: 1397
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 09:03
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Montageständer vorne

#45

Beitrag von Blacksa88a » Donnerstag 6. Dezember 2018, 11:00

soweit ich mich noch erinnere sind bei mir nur 2 Muttern zwischen Verteiler und Brücke gekommen, die Schrauben sind lang genug. den Dorn abzudrehen ist kein ding.
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 857
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Montageständer vorne

#46

Beitrag von jim-wormold » Donnerstag 6. Dezember 2018, 21:34

Blacksa88a hat geschrieben:
Donnerstag 6. Dezember 2018, 11:00
den Dorn abzudrehen ist kein ding.
Der ist aber ganz schön abgedreht, Dein Dorn! :D :D :lol:

BTW: Nachdem mich das Navi heute auf dem Heimweg aus den Niederlanden an einer Ausfahrt "Jüchen" vorbeigeführt hat, bin ich da mal rausgefahren.

Zufällig war da ein Polo, also dem Onkel seine Konkurenz.

Hab da mords billisch einen Montagehäbär für vorne von der Hausmarke geschossen.
Der greift unter den Tauchrohren an, nicht am Lenkkopf.
Das hat Nachteile, ich weiß, aber der Preis war heiß....
Naja, ich war in Holland.....

Am WE bau ich den mal zusammen und werde weiter berichten.

Gruß

Klavier
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Montageständer vorne

#47

Beitrag von Zehner » Freitag 7. Dezember 2018, 18:15

Nix ist richtig und nix ist falsch.
Kommt halt drauf an, welches Moped und für was. Habe beide, OK auch mehrere Mopeds, aber es kommt auch Mal vor, das der unter der Gabel von Vorteil ist.

Benutzeravatar
Dieselpeter
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 19. Mai 2018, 18:23
Wohnort: Viernheim

Re: Montageständer vorne

#48

Beitrag von Dieselpeter » Sonntag 9. Dezember 2018, 09:54

Moin @ll.
Hat irgendjemand diese "Teile" mal ausprobiert ?
https://www.telefix-products.de/categor ... tegory=174
Gruß Peter

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6517
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Montageständer vorne

#49

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 9. Dezember 2018, 11:21

jim-wormold hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 16:31

Gruß

Alex, der keinen Montage -Ständer hat, weil er meistens samstags schraubt 8)

jim-wormold hat geschrieben:

Zufällig war da ein Polo, also dem Onkel seine Konkurenz.

Hab da mords billisch einen Montagehäbär für vorne von der Hausmarke geschossen.

Gruß

Klavier

Aha,
also kein Montage-Ständer sondern ein Donnerstage-Ständer {[]} :lol: .

Wobei die Geschichte mit dem Ständer irritiert mich etwas, können wir uns auf Heber einigen, ich habe schon wieder Kopfkino :wink: :mrgreen: :lol: :mrgreen: .


Harry, eindeutig zweideutig :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 857
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Montageständer vorne

#50

Beitrag von jim-wormold » Sonntag 9. Dezember 2018, 12:11

Hallo Harry,

jaja, da misversteht man absichtlich die Kommentare von anderen Forenschreibern, interperetiert sie anders, nutzt Zweideutigkeiten aus und dann?

Dann?

Dann dreht jemand völlig unvorhersehbar und ohne jeden Grund den Spieß um!

Also: Es ist ein He Bär!

So sieht er aus:
DSC_1054[1].JPG
Anders als in der bürokratischen Bedienungsanleitung angegeben funktioniert der bei den beiden 1300ern ohne den Heckheber und ohne die Maschine umzuwerfen, weil das Hinterrad jeweils den Boden nur leicht berührt.

Für mich zum Ausbau des Vorderrades ein Vorteil!
Wenn das Lenkkopflager dran ist, brauche ich eine andere Strategie, aber für Reifenwechsel und Radlager langts :)

Gruß

Alex, der Mistverstandene :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das war schon kaputt!

Antworten