Hallo zusammen,
vom 25.05.2018 18 Uhr - 28.05.2018 8 Uhr bleibt die Bude hier geschlossen!
Grund: die Belegschaft hat sich entschlossen der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO Folge zu leisten!
Schließlich will ja keiner irgend einem abmahnungswütigem (ich liebe das Wort :-)) Anwalt in die Hände fallen.
Leider wird das ganze nicht ganz so einfach da hier mehrere Schritte notwendig sind. Aber wat mut dat mut.
Wenn meine Tests erfolgreich sind ist hier ab Freitag 18 Uhr zu, wenn nicht muss ich es verschieben.

Viel Spass noch :-)
Gruß euer Administrator
aka kaputt

wartungsfreie Ketten

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 805
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

wartungsfreie Ketten

Beitrag #1 von jim-wormold » Montag 12. Februar 2018, 12:30

Hallo Spezialisten,

hat sich eigentlich mal jemand damit beschäftigt, anstelle der üblichen Verdächtigen DID etc. eine wartungsfreie Industriekette einzusetzen?

Wie eine Iwis Megalife II zum Beispiel?

http://www.iwis.de/fileadmin/user_uploa ... ife_DE.pdf

Ich habs noch nicht druchgerechnet, aber deren Argument ist ja, die Hülse aus einem dauergeschmierten Sinterwerkstoff anstelle von Stahl würde keine weitere Schmierung brauchen, weil die Rolle auf der einen Seite und der Bolzen auf der anderen Seite bereits durch die Hülse dauergeschmiert sind.


Gruß

Klavier
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4019
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: wartungsfreie Ketten

Beitrag #2 von Hans-Dieter » Montag 12. Februar 2018, 13:38

Die modernen Ketten sind auch alle dauergeschmiert.
Die Schmierung erfolgt nur noch zwischen der Stahlrolle und dem Kettenblatt.

Aber interessanter Denkansatz {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 805
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: wartungsfreie Ketten

Beitrag #3 von jim-wormold » Montag 12. Februar 2018, 14:26

Hans-Dieter hat geschrieben:Die modernen Ketten sind auch alle dauergeschmiert.
Die Schmierung erfolgt nur noch zwischen der Stahlrolle und dem Kettenblatt.

Aber interessanter Denkansatz {[]}


HD, die Schmierung ist an zwei Positionen notwendig: Zwischen Rolle und Kettenblatt/Ritzel sowie zwischen Rolle und Hülse. Die O-Ring oder Wieauchimmerring-Ketten haben nur zwischen Hülse und Bolzen eine Dauerschmierung.

Die wartungsfreien Ketten haben auch keine Schmierung zwischen Rolle und Kettenblatt/Ritzel sondern nur intern.

Gruß

Klavier
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 913
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wartungsfreie Ketten

Beitrag #4 von Bernd-Hamburg » Montag 12. Februar 2018, 21:31

Gibt es Langzeittests ?

Benutzeravatar
Zephyr_1100
Beiträge: 138
Registriert: Montag 12. November 2007, 11:35
Wohnort: jetzt 47829 Krefeld

Re: wartungsfreie Ketten

Beitrag #5 von Zephyr_1100 » Montag 12. Februar 2018, 21:52

Scheint wohl nichts für Motorräder zu sein.
Nicht geeignet in Umgebungen,
wo Korrosion auftreten kann.

Steht auf der Webseite :?
Gruß Gerd

Das Leben ist zu kurz, um eine KLEINE Zephyr zu fahren :-)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast