Stoßdämpfer 750er

Antworten
nuernis

Stoßdämpfer 750er

#1

Beitrag von nuernis » Mittwoch 29. April 2009, 06:41

Hallo

habe gestern gebrauchte Stoßdämpfer in mein Mopped eingebaut und stellte fest das eines der Einstellräder nach innen zeigt und eines nach außen,habe dann gewechselt aber das gleiche Ergebnis.
Das Einstellrad unten.
Es sind also zwei rechte Dämpfer?.
Kann ich so fahren oder gibt es Probleme.
Oder hat Kawasaki Geld sparen wollen und zwei gleiche Stoßdämpfer produziert.
Kann mir jemand helfen will am Wochenende eine große Tour machen und bin mir unsicher ob mein Mopped sicher ist.
Viele Grüße Jürgen

Benutzeravatar
evel knievel
Beiträge: 107
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 10:03
Wohnort: 47°28'12"N 7°26'53"E
Kontaktdaten:

Re: Stoßdämpfer 750er

#2

Beitrag von evel knievel » Mittwoch 29. April 2009, 07:34

Bei Kawa gibt als Ersatzteil scheinbar wirlkich Dämpfer für L und R :? !?
Kannst Du den unteren Dämpferteil nicht einfach um 180° verdrehen? Ich würd das mal (vorsichtig!) versuchen.

icerider

Re: Stoßdämpfer 750er

#3

Beitrag von icerider » Montag 30. November 2009, 09:43

8) moin! schau mal auf die innenseiten der oberteile / ausgleichsbehälter, da müssten je eine 1, bzw.2 zu sehen sein; ich hatte mal die federn raus, kann mich aber nicht erinnern, ob ich nur den federteller, oder auch das ganze unterteil drehen konnte... :? - geht auf jeden fall schwer, ohne die federn zu entlasten ( federspanner/ lederriemen ); bei der gelegenheit kannst du auch gleich prima kontrollieren, ob die kleinen einstellrädchen ( sollten beide nach aussen zeigen ) für die dämpferzugspannung auf der gleichen stufe stehen ( weisse strichmarkierungen / von unten kleine, erhabene zahlen )! viel spass! :D

paulatanzt08

Re: Stoßdämpfer 750er

#4

Beitrag von paulatanzt08 » Montag 30. April 2012, 18:15

Hallo,
hab ne Frage zu deinen/meinen Stoßdämpfern...
Meine scheinen nach 21 Jahren den Geist aufzugeben. Zumindest ist das schwarze Gummi innerhalb der Stoßdämpferspirale (wie soll ich es anders beschreiben) total auseinander gebröselt. Denke mal, daß ich so gar nicht erst zum TÜV fahren brauche.

Ist es besser orginal Kawa Stoßdämpfer einzubauen? Und was kostet mich der Spaß? Ich hab die mit dem Gasbehälter.

Dann suche ich noch diese Verlängerung vom Schutzblech, hinten unterm Nummernschild.

Ach ja, meine Zephyr 750 ist BJ 1991.

Benutzeravatar
DUKE
Beiträge: 414
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:02
Wohnort: Euskirchen

Re: Stoßdämpfer 750er

#5

Beitrag von DUKE » Montag 30. April 2012, 18:42

paulatanzt08 hat geschrieben:Hallo,
hab ne Frage zu deinen/meinen Stoßdämpfern...
Meine scheinen nach 21 Jahren den Geist aufzugeben. Zumindest ist das schwarze Gummi innerhalb der Stoßdämpferspirale (wie soll ich es anders beschreiben) total auseinander gebröselt. Denke mal, daß ich so gar nicht erst zum TÜV fahren brauche.

Ist es besser orginal Kawa Stoßdämpfer einzubauen? Und was kostet mich der Spaß? Ich hab die mit dem Gasbehälter.

Dann suche ich noch diese Verlängerung vom Schutzblech, hinten unterm Nummernschild.

Ach ja, meine Zephyr 750 ist BJ 1991.
also neue Kawa-Dämpfer wären mir für das Grbotene zu teuer, ich würde dir dann eher zu Wilbers
-Dämpfern raten oder vielleicht sogar noch besser deine alten Dämpfer bei FRS, HIER, überholen zu lassen, ist günstiger und auch die allerbeste Altenative meines erartens nach.


Gruß, DUKE 8)
ne Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen

Sledgehammer1

Re: Stoßdämpfer 750er

#6

Beitrag von Sledgehammer1 » Sonntag 24. März 2013, 09:49

Hallo
hänge mich hier mal mit rein kann jemand etwas zu den angebotenen alternativen Dämpfern sagen:
Wilbert
Ikon. ex. Koni
Hagon hergestellt von Wilbert
Bitubo
und Ölins aber die lasse ich wegen den 1200t€nen mal außen vor
MFG Matthias

Benutzeravatar
Knut Schmidt
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 11. November 2007, 18:28
Wohnort: 47877 Willich

Re: Stoßdämpfer 750er

#7

Beitrag von Knut Schmidt » Sonntag 24. März 2013, 11:03

Hallo Leute, ich mache mal den Anfang:

Allgemein:
Stoßdämpfer benötigen eine gewisse Anzahl Hubbewegungen als Einlaufzeit, bis sie feinfühlig ansprechen. Je nach Güte der Strasse können das ein paar hundert bis etwa 2.000km sein. Nach 20.000 bis 40.000 km ist wegen Abrieb und Alterung ein Ölwechsel empfehlenswert (beim Fahren im Gelände viel früher).

Originaldämpfer an 750: Klasse ist die Verstellbarkeit von Zug- und Druckstufe. Die lineare Feder ist für eine Person zu unsensibel, für zwei Personen aber zu weich.

Originaldämpfer an 750er mit Austauschfedern: Da fahre ich White Power Federn (hergestellt von Eibach). Diese sind stark progressiv. Sensibel bei einer Person, um zwei Kerben weiter vorgespannt gut geeignet für zwei Personen. In beiden Einsatzfällen ziemlich durchschlagsicher.

Koni an 750er: Einstellbar nur in der Zugstufe. Die Druckstufe ist für eine Person optimal. Schön progressiv, vorgespannt auch zu zweit gut fahrbar . Im Vergleich zu Originalstoßdämpfern mit WP Federn wird der Arbeitsweg deutlich stärker ausgenutzt (größere Hubbwegung auch bei kleineren Belastungen, dadurch mehr Komfort, aber auch mehr auf und ab in Wechselkurven). Klassische Optik (schwarz / chrom) und langlebig.
Grüße
Knut Schmidt

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Stoßdämpfer 750er

#8

Beitrag von Subway » Sonntag 24. März 2013, 12:43

Alternativ noch die ZRX Dämpfer.

Viel straffer als die Seriendämpfer. Erheblich besseres Fahrverhalten allein wie auch zu zweit.
Nicht zu hart alleine.

Wie oben schon steht, sollte man die auf jeden Fall überholen lassen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Sledgehammer1

Re: Stoßdämpfer 750er

#9

Beitrag von Sledgehammer1 » Sonntag 24. März 2013, 17:28

Danke erstmal leider habe ich erst jetzt gesehen das es hier um die750 geht und ich doch was über die 550er hören wollte.
bitte um Entschuldigung

mfg Matthias
Zuletzt geändert von Sledgehammer1 am Sonntag 24. März 2013, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Stoßdämpfer 750er

#10

Beitrag von Subway » Sonntag 24. März 2013, 20:26

Ob die auch in die 550er passen weiss ich nicht. Sollten aber.
Vom Gewicht her wird sich da auch nicht so viel tun und wenn sie länger sind, wird sie handlicher. :mrgreen:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Sledgehammer1

Re: Stoßdämpfer 750er

#11

Beitrag von Sledgehammer1 » Sonntag 24. März 2013, 20:58

Nabend,

jetzt mal wieder von einem Computer das Tab. schreiben geht mir mit der Zeit auf die Nerven.
Also nach etwas Such im Netz sin noch die
IKONS ( ex Koni, einstellbar in Zugstufe und Vorspannung, progres. Federn) und die
Bitubos ( einstellbar in Zugstufe und Vorspannung, progres. Federn) im Rennen.

Wenn jeman die Federbeine schon mahl verbaut hat würde es mich freun wenn es einmal Feedback git
( Vergleich bitte nur mit den Serien Teilen)

Mfg Matthias

Sledgehammer1

Re: Stoßdämpfer 750er

#12

Beitrag von Sledgehammer1 » Freitag 5. April 2013, 12:54

Mahlzeit,

ich pushe den Thread noch mal hoch,

noch Gründlichen überlegen sollen es die IKON´s werden,
also wer hat mit denen Erfahrungen gemacht. Besonders interesiert mich die TÜV Geschichte,
da ich leider keine ABE für die gefunden habe. Allerdings habe ich einen für die alten KONI´s mit der gleichen Teilenummer, lässt sich da was machen ohne den TÜVer noch mal 150€ für die Einzelabnahme zahlen zu müssen??

Mfg Matthias

PS.: bei uns macht das Wahrscheinlich die DEKRA, der TÜV ist hier im Osten ganz entspannt, die DEKRA ist :evil: :evil: :evil:

Andree

Re: Stoßdämpfer 750er

#13

Beitrag von Andree » Freitag 5. April 2013, 17:29

Sledgehammer1 hat geschrieben:Mahlzeit,

ich pushe den Thread noch mal hoch,

noch Gründlichen überlegen sollen es die IKON´s werden,
also wer hat mit denen Erfahrungen gemacht. Besonders interesiert mich die TÜV Geschichte,
da ich leider keine ABE für die gefunden habe. Allerdings habe ich einen für die alten KONI´s mit der gleichen Teilenummer, lässt sich da was machen ohne den TÜVer noch mal 150€ für die Einzelabnahme zahlen zu müssen??

Mfg Matthias

PS.: bei uns macht das Wahrscheinlich die DEKRA, der TÜV ist hier im Osten ganz entspannt, die DEKRA ist :evil: :evil: :evil:
Matthias, bei solche Fragen kann Dir nur eine Person eine definitiv gründliche Aussage machen, und das ist DEIN TÜV - Prüfer selber.
Jeder macht andere Erfahrungen was Eintragungen anbelangt, bei einem klappt´s auf Anhieb, ein anderer beisst sich fast die Zähne aus !!!
Fahr hin und rede mit Ihm über dein Vorhaben.
Alles andere ist, in meinen Augen, Kaffeesatzlesen !

Gruß aus Leverkusen

Andree

Benutzeravatar
Knut Schmidt
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 11. November 2007, 18:28
Wohnort: 47877 Willich

Re: Stoßdämpfer 750er

#14

Beitrag von Knut Schmidt » Freitag 5. April 2013, 17:42

Hallo Matthias!
Die Ikon-Stoßdämpfer werden unter http://www.ikonshocks.com/de/ mit ABE für die Zephyr-Modelle verkauft. Auf der Website ist rechts oben ein i-Symbol. Dort kannst du eine Liste mit den ABE aufrufen. In Fachzeitschriften wurden Ikon bei Tests für gut befunden. Ich habe gute Erfahrung gemacht mit den baugleichen Koni auf der 750er.
Gruß
Knut Schmidt

Sledgehammer1

Re: Stoßdämpfer 750er

#15

Beitrag von Sledgehammer1 » Freitag 5. April 2013, 17:53

Danke meine Güte das i da oben hätte ich ins 1000Jahren noch gefunden,

dachte irgendwo müssen ihre ABEs ja sein aber da jene ich werde alt

MFG Der Alte

Benutzeravatar
Saflo
Beiträge: 368
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2007, 21:46
Wohnort: Falkensee bei Berlin

Re: Stoßdämpfer 750er

#16

Beitrag von Saflo » Freitag 5. April 2013, 21:21

Hi,

Koni und Ikon hängt doch irgendwie zusammen, hat da nicht einer den anderen übernommen ?

Sonst hätten die doch nicht die gleiche Nummer.

Grüße

Stefan
...und nächstes Jahr will ich endlich weniger müssen müssen,
und dafür mehr wollen können :mrgreen: !!!

Sledgehammer1

Re: Stoßdämpfer 750er

#17

Beitrag von Sledgehammer1 » Samstag 6. April 2013, 10:54

Ikon hat die Moppedsparte von KONI übernommen und produziert jetzt in Australien
MFG mathias

Benutzeravatar
mecki70
Beiträge: 117
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 20:23
Wohnort: Berlin

Re: Stoßdämpfer 750er

#18

Beitrag von mecki70 » Sonntag 28. April 2013, 10:22

moin,

ich fahre die ikon-stossdämpfer mit abe (type 7610-1523) und bin ziemlich begeistert !

allerdings hatte ich vorher nicht die originalen, sondern hagon-dämpfer drin.
ein riesenunterschied !!

da ich meine abe zwischenzeitlich verlegt hatte, habe ich auf anfrage bei www.ikonshocks.com die antwort erhalten, dass ich sie gegen 10,- € zugeschickt bekommen könnte.
na, ich habe meine dann doch noch für die hu gefunden..

gruesse,
mecki

jayajay89

Re: Stoßdämpfer 750er

#19

Beitrag von jayajay89 » Montag 18. November 2013, 09:59

High Freunde

Ich bin auf der Suche nach günstigen Federbeinen für meine Zephyr 750 C3, da die alten bereits 50‘000 KM runter haben. Leider gibt es Momentan keine ZRX-Angebote, weder auf Ebay, noch auf Bike-Teile.de.

Für Wilbers Federbeine fehlt mir das Geld, Ikon kommen nicht in Frage.

Habe aber auf Ebay ein super-interessantes Angebot gesehen:

http://www.ebay.de/itm/Amortisseur-Shoc ... 1151826582

Was haltet ihr von diesem Angebot? Wer ist da der Hersteller? Jemand Erfahrungen damit?

Sieht eigentlich super aus…!

Passen diese Dämpfer an meine Zephyr 750?

Liebe Grüsse

Jay

Benutzeravatar
Knut Schmidt
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 11. November 2007, 18:28
Wohnort: 47877 Willich

Re: Stoßdämpfer 750er

#20

Beitrag von Knut Schmidt » Montag 18. November 2013, 17:44

Hallo! Die deutsche Übersetzung in der Ebay-Anzeige ist geil. Ich bezweifle, dass diese China-Federbeine besser als Ikon sind.
Grüße
Knut Schmidt, Willich

Andree

Re: Stoßdämpfer 750er

#21

Beitrag von Andree » Montag 18. November 2013, 18:55

Schöne Öhlins - Plagiate :mrgreen:
Aber nur wo ÖHLINS draufsteht, ist auch ÖHLINS drin :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ich persönlich würde von ALLEM was aus China kommt, und mit Fahrwerk oder Bremsen zu tun hat, die Finger lassen.
Für den verlangten Preis kannst Du genau so gut deine alten Dämpfer komplett überholen lassen bei z.B. Franz Racing.

Gruß aus Leverkusen

Andree

Benutzeravatar
cosmix
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 11:12
Wohnort: Kosice-Slowakei

Re: Stoßdämpfer 750er

#22

Beitrag von cosmix » Sonntag 6. Mai 2018, 09:01

Hallo
Ich habe meine 750 mit Hagons gekauft, sind aber fur mich (80kg angezogen) zu hart. Ich uberlege die mit original oder zbs yss zu ersetzen. Hat hier jemand mit yss erfahrung?

Benutzeravatar
Vaust
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 21. März 2018, 07:38
Wohnort: 64297

Re: Stoßdämpfer 750er

#23

Beitrag von Vaust » Montag 7. Mai 2018, 11:44

In der Motorradwerkstatt meines Vertrauens werden die YSS Federbeine gern verbaut. Laut Aussage des Meisters bieten die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6126
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Stoßdämpfer 750er

#24

Beitrag von Dirty Harry » Montag 7. Mai 2018, 20:52

Vaust hat geschrieben:In der Motorradwerkstatt meines Vertrauens werden die YSS Federbeine gern verbaut. Laut Aussage des Meisters bieten die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Sehe ich genauso, habe heute ein Solobein im einer Suzuki SV 650 verbaut, kann nicht klagen, wurde mir sogar von Franzracing empfohlen, als ich dort nach einer Reparatur für das Originalbein gefragt habe.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
cosmix
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 11:12
Wohnort: Kosice-Slowakei

Re: Stoßdämpfer 750er

#25

Beitrag von cosmix » Montag 7. Mai 2018, 21:09

Laut yss passen drei modele RD220-330P-19 , RE302-350T-19 und RZ362-350TRL-19. Der erste ist laut beschreibung eher fur scooter gedacht.

Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 128
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Stoßdämpfer 750er

#26

Beitrag von Zehner » Dienstag 8. Mai 2018, 08:31

Ich sag mal so, es gibt schlechtere.
Legt man aber Hochwertige Marken daneben, sieht man es auf der ersten Blick, dass da an Geld und Verarbeitung gespart wird.
Habe im gleichen Zeitraum ein YSS in meine alte GPZ und ein Hyperpro in meine relativ neue Z1000 verbaut.

Und so lange die Federbeine der 3/4 C4 in akzeptablen Zustand sind, würde ich zu einer Überarbeitung raten.

Antworten