Wilbers TS 633 - Problem Einbau

Antworten
Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 193
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#1

Beitrag von Rudi » Samstag 21. November 2015, 15:44

Hallo,

Wilbers 633.jpg
(287.03 KiB) 471-mal heruntergeladen
der Einbau der Wilbers TS 633 gestaltet sich schwierig bis unmöglich, weil der Dämpfer (nicht der Ausgleichsbehälter)
bei der oberen Aufnahme am Rahmen anstößt. Zu richtigen Montage müsste ich am Rahmen so 3 - 4 mm abfeilen/fräsen/schleifen,
damit der Dämpfer richtig sitzt. Das ist aber nicht im Sinne des Erfinders.

Bevor ich mich mit Wilbers in Verbindung setzte wollt ich mal hören ob es hier im Forum Erfahrungswerte dazu gibt.
Danke für Eure Rückmeldungen.

Gruß
Rudi
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3376
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#2

Beitrag von Z-master » Samstag 21. November 2015, 16:58

Das is ärgerlich!

Die Wilbers von Vaddern an der 11er sehen genau so aus - is bei dem Moped allerdings kein Platzproblem!
Der 2. Satz der hier noch liegt is ein älteres Baujahr (aber auch für die 11er) - da is eine Seite neben dem oberen Federbeinauge abgeschrägt wenn ich mich recht erinnere ...müsst ich nu nachschauen, steht aber ein Auto davor :mrgreen: (die Variante hat Gerhard "zrt11" drin ;))

Aber frag doch mal "750.Michael" der hat auch Wilbers mit Behälter in der 750er!!

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 648
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#3

Beitrag von zrt11 » Samstag 21. November 2015, 21:24

hier gab's kein Problem
_0021sm.jpg
(106.86 KiB) 446-mal heruntergeladen
_0022sm.jpg
(164.71 KiB) 442-mal heruntergeladen
@Rudi
Wenn die Wilbers geliefert hat, dann müssen die sich wohl in der Kiste vergriffen haben :shock: Geht ja so nicht. Denke mal die tauschen die problemlos aus :arrow:
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1682
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#4

Beitrag von Opodeldok » Samstag 21. November 2015, 22:11

Hi Rudi,

ich habe gerade mal bei WILBERS geschaut........

http://www.wilbers-shop.de/index.php?cl ... 8e65544266

schau dir mal die Bilder an und den Unterschied zur Reihe Competition und Competition S

Gruß,Jens
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Benutzeravatar
750.Michel
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 21:10
Wohnort: Lüdinghausen

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#5

Beitrag von 750.Michel » Samstag 21. November 2015, 22:45

Abend zusammen

Wie auf mein Foto zusehen ist, sind die Dämpfer oben Abgeschrägt .
Ich meine das diese Schräge auch bei den Dämpfern ohne Ausgleichbehälter wäre.

10.05.2008 010 - Kopie.jpg
(186.31 KiB) 425-mal heruntergeladen

PS: Da ich zur Costumbike Messe fahren möchte , werde ich mir das genauer anschauen, wenn Wilbers ein Stand auf der Messe hat.


Gruss
Michael

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#6

Beitrag von Jochen » Sonntag 22. November 2015, 11:30

Der Unterschied zwischen 632 und 633 sind die verdrehbaren Ausgleichsbehälter, 633 speziell für Motorräder mit fülligeren Heckverkleidungen, zusätzlich sind die Aufnahmen gefräst und nicht gegossen. Dadurch kommen die unterschiedlichen Optiken zustande.


Wie Gerd schon geschrieben hat- Wilbers anrufen, dafür gibt's ne Lösung

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 193
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#7

Beitrag von Rudi » Sonntag 22. November 2015, 13:02

@ All, danke für Eure Rückmeldungen.

@ Jochen, der Unterschied zwischen 632 und 633 ist mir schon bewusst, deshalb habe ich mich ja für die 633 entschieden.
Im eingebauten Zustand sind nur 2 -3 mm Platz zwischen Heckverkleidung (Bürzel) und dem Ausgleichsbehälter.
Wilbers 633 - 2.jpg
(278.79 KiB) 384-mal heruntergeladen
Bei den 633 sind die Ausgleichsbehälter ab Werk auch schon leicht nach außen gedreht.
Was Wilbers natürlich nicht schreibt ist die Tatsache, dass die Behälter nur im Werk oder bei einem Stützpunkthändler
gedreht werden dürfen :evil:
Wilbers 633 - 2.jpg
(278.79 KiB) 384-mal heruntergeladen
Werde Morgen mal bei Wilbers anrufen und mal hören was die so meinen, Ergebniss werde ich hier einstellen.

Gruß
Rudi
Dateianhänge
Wilbers 633 - 3.jpg
(128.75 KiB) 380-mal heruntergeladen
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#8

Beitrag von Jochen » Sonntag 22. November 2015, 13:30

Rudi hat geschrieben:
.........der Unterschied zwischen 632 und 633 ist mir schon bewusst, deshalb habe ich mich ja für die 633 entschieden.

Das war auch eher als Hinweis für meine Vorschreiber gemeint :wink:

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3376
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#9

Beitrag von Z-master » Sonntag 22. November 2015, 14:42

Moment mal - du hast die Metmachex drin oder???? Da hatte der Doc doch auch schon mal Probleme mit den Federbeinen (da passten die ZRX-Beine nicht an der Strebe vorbei)
Hier mal der Beitrag:
http://zephyrfreunde.de/phpBB3/viewtopi ... =17&t=6932

Kuck doch mal nach wie die Aufnahmen an der Metmachex im Vergleich zur originalen Schwinge sitzen - vllt is das des Rätsels Lösung?

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#10

Beitrag von Jochen » Sonntag 22. November 2015, 16:47

Vergleiche mal die obere Aufnahme- da scheint bei der Konfiguration Deiner Beinchen ein falsches Bauteil verwendet worden zu sein
Dateianhänge
mini-IMG_2305.JPG
(56.98 KiB) 349-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 193
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#11

Beitrag von Rudi » Sonntag 22. November 2015, 18:42

@ Jochen, mit hoher Wahrscheinlichkeit scheint hier der Hase im Pfeffer zu liegen, habe mal zum Vergleich bei mir gemessen
Wilbers 633 - 4.jpg
(207.7 KiB) 333-mal heruntergeladen
Besten Dank, melde mich wenn ich Wilbers gesprochen habe-

Gruß
Rudi
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 874
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#12

Beitrag von Nightwolf » Sonntag 22. November 2015, 19:50

Es ist doch immer wieder schön, wenn man bei Freunden vergleichen kann. Man sieht auch ohne Zollstock, daß Jochen ein Stück mehr Metall zwischen Dämpfer und Schraube hat.

Da bin ich ja auch mal auf Reaktion seitens Wilbers gespannt :?

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 193
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#13

Beitrag von Rudi » Freitag 27. November 2015, 09:56

Hallo,

kurzer Zwischenbericht; nach Rücksprache mit Wilbers sind die Federbeine wieder auf dem Weg ins Werk,
melde mich wenn der Postbote wieder bei mir geklingelt hat :wink:

Gruß
Rudi
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#14

Beitrag von Subway » Freitag 27. November 2015, 11:01

Rudi hat geschrieben:Hallo,

kurzer Zwischenbericht; nach Rücksprache mit Wilbers sind die Federbeine wieder auf dem Weg ins Werk,
melde mich wenn der Postbote wieder bei mir geklingelt hat :wink:

Gruß
Rudi
Benny ist da immer sehr cool und regelt Dinge schnell. Da passt der Service. {[]}
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#15

Beitrag von 701KM » Freitag 27. November 2015, 17:40

melde mich wenn der Postbote wieder bei mir geklingelt hat
hol die dämpfer doch persönlich ab, dann kommste anschließend hier vorbei auf´n käffchen, oder cola, ....oder bier :lol: {[]}

grez
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 193
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#16

Beitrag von Rudi » Freitag 27. November 2015, 20:48

@ Amir,

leider spielt die Musik zur Zeit genau in der entgegen gesetzten Richtung, aber die Einladung würde ich gerne, wenn es passt später annehmen.
PS: Steve hatte nur noch 2 Sätze, und die sind auf dem Weg 8)

Gruß
Rudi
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#17

Beitrag von 701KM » Freitag 27. November 2015, 21:04

jederzeit immer gerne, rudi {[]}
Steve hatte nur noch 2 Sätze, und die sind auf dem Weg
macht nichts, besser als nix. vielleicht kommt diesen winter ja was nach aus der turboecke. danke für deine mühen

gruß
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 193
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#18

Beitrag von Rudi » Samstag 12. Dezember 2015, 23:06

Hallo,

rechtzeitig zu Weihnachten hat der liebe Onkel mit dem gelben Auto ein Paket vom Benny vorbeigebracht.
Fazit: alles passt so wie es sein soll, Kosten = Null €.
Wilbers war an der Stelle sehr kooperativ, eben so wie es sein soll.

Euch allen eine frohe Weihnachten

Gruß
Rudi
P1120579a.jpg
(150.78 KiB) 188-mal heruntergeladen
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
C4-Harvy
Beiträge: 781
Registriert: Donnerstag 4. November 2010, 20:24
Wohnort: Geesthacht bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#19

Beitrag von C4-Harvy » Sonntag 13. Dezember 2015, 09:50

Sehr schön Rudi, das Geschenk würde mir auch gefallen ! schönen dritten Advent {[]}
The Spirit of Z1

app.php/gallery/album/16

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 16:08
Wohnort: Neustadt am Rübenberge
Kontaktdaten:

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#20

Beitrag von Jochen » Sonntag 13. Dezember 2015, 12:40

Viel Spaß damit {[]}

Benutzeravatar
Blacksa88a
Beiträge: 1388
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 09:03
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Wilbers TS 633 - Problem Einbau

#21

Beitrag von Blacksa88a » Montag 14. Dezember 2015, 13:27

Moin Rudi,
Die sind schon schön die Beinchen. Auch farblich stimmiger als die Zrx oder öhlins. Viel Spaß damit
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Antworten