Gabelöl Menge erhöhen...

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 458
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #1 von Troubadix » Donnerstag 17. August 2017, 20:28

Die Vorgeschichte,

Ich habe meiner 750er Über den Winter neues Gabelöl gegönnt, das Alte abgelassen, das neue nach Rep Anleitung abgemessen, bzw einen Messbecher mit der menge nach Gewicht gefüllt um den Messstrich zu "Eichen", dann (gut gereinigt) das Öl eingefüllt bis zum ermittelten Messtrich und das Ganze gewogen um den 2ten Gabelholm gleich zu füllen.

Pkt 1) Die rausgelassene Ölmenge war deutlich geringer als die ca 400ml die eingefüllt gehören.

Pkt 2) Das Fahrverhalten ist Deutlich besser als je zuvor, aber trotzdem Tauche ich meiner Meinung nach zu Tief ein, da ich Kontaktspuren an Gabelstabi und Bremsleitungen habe.

Jetzt würde ich gerne Schrittweise die Gabelölmenge erhöhen, tue mich aber mit der größe der Menge schwer, ich denke an 20ml die man per Spritze ja gut ausmessen kann, das entspräche ja ca 5% mehr...

... Ein ausbau und Neubefüllung bzw Anpassung per resthöhe scheidet erst einmal aus.

Ach ja, Progressive Federn (wohl Wirth) sind drin, Gabelöl ist 10er vom Hein.


Also Klartext 20ml Schritte oder mehr/weniger




Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3118
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #2 von Z-master » Donnerstag 17. August 2017, 20:40

um das Niveau des Fahrzeuges zu änder Federvorspannung mittels Hülsen anpassen, am Dämpungsverhalten kannst du mit Luftkammer und Ölviskosität tricksen.... was ordentliches wird die originale Gabel einer Meinung nach nie - leider

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 3888
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #3 von Hans-Dieter » Donnerstag 17. August 2017, 21:11

Johannes warum so kompliziert. :wink:
Messe die Luftkammer, Fülle Öl auf und verringere die Luftkammer in 5mm Schritten. Siehe auch unter Tutorial Gabelfedern Einbau.ob Wilbers oder Wirth spielt keine Rolle.
eine 100ml Spritze und einen Schlauch wirst ja haben. In dieser Art und Weise habe ich mich an das Setup für meine Gabel genähert, bis es für mich gepasst hat. :D
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 458
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #4 von Troubadix » Donnerstag 17. August 2017, 21:40

Hans-Dieter hat geschrieben:Fülle Öl auf und verringere die Luftkammer in 5mm Schritten


Klar ware mir das wohl auch lieber, da ich aber z,zt. froh bin das ich das Möpp endlich wieder auf der Strasse habe (seit Heute TÜV inkl Stummel eintragung, Reifen vorne kommt bis Morgen früh auch) werde ich mir das nicht so schnell antun.

Hab jetzt mal geschätzt das das Gabelrohr innen 38mm hat, 5mm wären dann ca 5,5ml, 20ml also ca 17mm...

...werde also wohl mal mit 10ml anfangen, grübel grad ob man sich nicht ein paar Verschlussschrauben mit Senkschraube dreht, dann wäre das einfüllen ein Kinderspiel.

Wie gesagt, nehme deinen Tipp sehr ernst nur will ich dieses Jahr noch ein paar KM machen und Gabel komplett aufmachen ist mir grad Too Much...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 3888
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #5 von Hans-Dieter » Donnerstag 17. August 2017, 22:36

Johannes wieso gabel komplett öffnen.
V Rad entlasten, gabelstopfen öffnen, Luftkammer abziehen. Dazu muss nix aufgebaut werden. Wichtig ist nur die gleiche Position an beiden Gabelholmen :D
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 811
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #6 von Nightwolf » Freitag 18. August 2017, 13:52

Moin,

Hans-Dieter hat geschrieben:Johannes wieso gabel komplett öffnen.
V Rad entlasten, gabelstopfen öffnen, Luftkammer abziehen. Dazu muss nix aufgebaut werden. Wichtig ist nur die gleiche Position an beiden Gabelholmen :D


Helfen tut dabei diese Spritzenvorrichtung, hab ich schon seit Jahren und vereinfacht das gleichmäßige Befüllen extrem.

10003232_910_FR_14.JPG
(2.3 KiB) 152-mal heruntergeladen


hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 635
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #7 von Zeferl » Samstag 19. August 2017, 21:10

Schaut nach Katheder aus..
Ok, funzt!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 458
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #8 von Troubadix » Sonntag 20. August 2017, 04:30

Hans-Dieter hat geschrieben:
V Rad entlasten,


Da fängts dann schon an ohne Hauptständer bzw Halter für Lenkkopf ect.

Hab jetzt je Holm 15ml aufgefüllt, hat auch bei einer Ausfahrt unter Freunden soweit gut Funktioniert, aber gegen Yamaha Thunderace, KTM 990 Duke und 900er Hornet braucht man´s eigentlich nicht versuchen :D :D :D , da die anderen es aber als "Gemütliche Ausfahrt" bezeichneten gings dann doch.

Da ich Gewichtsmässig solo im Bereich bin den andere mit Gepäck bzw leichter Sozia ereichen glaube ich das ich ggf auf 15er Öl "Upgraden" könnte, aber darüber denkt man frühestens am 1.11.2017 nach...


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 864
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #9 von Bernd-Hamburg » Sonntag 20. August 2017, 13:00

Merke, Flüssigkeiten lassen sich nicht komprimieren. Das geht nur mit Gasen (Luft).
So funktioniert das Hydraulikprinzip.

Wer also eine vollversteife Gabel haben möchte, macht sie randvoll mit Öl (oder auch Wasser).
Kleiner Physikexkurs ....

http://grund-wissen.de/physik/mechanik/ ... eiten.html

Die Möglichkeiten, die Gabelbauer haben, sind Durchflußmange der Ventile, viskosität des Öls, Anteil der Luftkammer und die Federkonstante der Feder.

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 458
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Gabelöl Menge erhöhen...

Beitrag #10 von Troubadix » Montag 12. Februar 2018, 09:26

Da es in der Saison 2017 besser aber noch nicht gut war hab ich über Winter Teile des 10er Öls abgezogen und durch 20er der gleichen Marke ersetzt...


Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast