Lenkkopflager 750

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1006
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Lenkkopflager 750

Beitrag #1 von Bernd-Hamburg » Freitag 11. August 2017, 17:25

Tscha, nun ist es soweit: Vor 3 Wochen wurde das Mopped getüvt und letzte Woche war's zum Ventileeinstellen beim Grünen Onkel. Der Tipp kam vom Meister: Das Lenkkopflager hat Rastpunkte. Ich muss gestehen, ich hab's offensichtlich nicht so wirklich beim Fahren wahrgenommen. Ist halt ein schleichender Prozeß.

Meine Motivation liegt im Selbstwechseln. Ich möchte sehen, wie es darin aussieht und warum es schon jetzt (nach 20 Jahren) kaputt ist :)

Gutes Werkzeug habe ich, in meiner Ausbildung habe ich ein Jahr im Metallbau gearbeitet und Drehmomente sind mir bekannt, das Wärmeverhalten von Metallen und Lagern auch. Also los.
Ich werde mir noch einen guten langen Splintentreiber zum Austreiben besorgen, ein halbes Pfund Fett, wie auch einen Gewindestab und ein paar übergroße Unterlegscheiben, um die Lagerschalen einzuziehen.
Die einzige echte Sorge ist die Lagerhülse auf dem Dorn, aber hier vertraue ich auf meinen Schwager (im Maschinenbau), der mir nen Abzieher besorgt.

Ach ja, die Nutschlüssel brauche ich noch zum Spannen der Lager. Die originalen Kawa-Lager (sind von Koyo) hatte ich schon liegen, vor Jahren schon mal sehr preiswert gekauft (Werkstattauflösung).

Ansonsten gibt's viel bei YT zu sehen, Hexenwerk ist es nicht, solange man es nicht an der Strasse macht und das Werkzeug brauchbar ist, sollte es mit Geduld und ohne Spucke klappen.
Ein paar super Tipps hab ich hier schon gelesen.

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 1111
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #2 von Nightwolf » Freitag 11. August 2017, 19:19

Moin Bernd,

keine Angst, so nen Steuersatz oder Lenkkopflager wechsel kriegst du schon hin. Bei dem, was du aufgezählt hast, vermisse ich nichts :wink:

Bernd-Hamburg hat geschrieben:Die einzige echte Sorge ist die Lagerhülse auf dem Dorn, aber hier vertraue ich auf meinen Schwager (im Maschinenbau), der mir nen Abzieher besorgt.


Wenn ich mich recht entsinne, habe ich es damals (glaube 2007) mit nem alten großen Schraubendreher und nem Hammer runter geschlagen und mit dem alten Gabelkonus und nem Rohr den neuen Gabelkonus wieder draufgetrieben.
Vor 2 Wochen hatte es bei der VN1500 meines Nachbarn nicht geklappt,da die Gabelbrücke ziemlich sperrig ist und wir den Dichtungsring nicht zerstören wollten.
Nach langem überlegen kam die Lösung: die untere Gabelbrücke bei 80Grad für ne halbe Stunde in den Backofen, dann den Dorn von innen mit Kältespray behandelt und Schlag 1, Schlag 2, AB {[]}

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1006
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #3 von Bernd-Hamburg » Freitag 11. August 2017, 22:54

So stelle ich mir das auch vor. Mit Wärme und Kälte klappt das schon. Oder eben mit dem Abzieher. wenn ich ihn dann wirklich brauche.
Aber die ganze Schrauberei, die Front frei zu bekommen, ist auch ne Fleißarbeit :)
ich überlege noch, die Gabel zu inspizieren, aber mir fehlt dazu der lange Spezailschlüssel. Dann würde ich die Hülsen auch noch tauschen.

Aber erstmal noch ein bißchen fahren, der Sommer ist ja noch da und der Herbst noch lang. Ich such mir erstmal die ganzen Sachen zusammen und dann geht's los.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6898
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #4 von Dirty Harry » Samstag 12. August 2017, 11:17

Hallo Bernd,
so ging es mir auch, die Kiste hatte schon 90000 km auf der Uhr und ich meinte das Lkl ist noch top, keine Rastpunkte, das tut´s noch lange. :mrgreen:
Dann im Winter vorne alles zerlegt, weil die Gabel überholt werden sollte und nur noch die beiden Gabelbrücken alleine im Rahmen, hin- und herbewegt, ein Rastpunkt nach dem Anderen.
Muß dazusagen, fahre einen Z-Lenker, da hast Du natürlich einen Mordshebel mit, aber selbst im aufgebockten Zustand habe ich durch die Züge und Kabel nicht bemerkt.
Zum Wechsel selbst, man(n) sollte nicht gerade 2 linke Hände haben, oder jemanden der Einem hilft und sich auskennt, ist schon was Größeres, anders als Vorderradausbauen.
Aber so wie Du schreibst, kennst Du Dich ja aus und dann klappt das auch.
Bei mir war das größte Problem die alten Lagerschalen rauszubekommen, alles andere ist dann Pillepalle.
Nicht vergessen, nach etwas Fahrzeit das Spiel zu kontrolliere, da sich die Schalen noch etwas setzen.

Viel Erfolg. {[]}

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4524
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #5 von Hans-Dieter » Samstag 12. August 2017, 11:41

das Problem wurde durch Rudi schon gelöst {[]} viewtopic.php?f=62&t=9513

@ Bernd PM haste bekommen? :D
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1006
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #6 von Bernd-Hamburg » Samstag 12. August 2017, 16:39

Hey, ich bin sehr gerührt und begeistert von der Hilfe, die mich hier erreicht. Das hätte ich in diesem Umfang nicht erwartet *schnief*
Ich bin nun sehr motiviert und guter Dinge, das gut zu schaffen.

Ihr seid tolle Menschen ! Danke !

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6898
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #7 von Dirty Harry » Samstag 12. August 2017, 18:38

Bernd-Hamburg hat geschrieben:Ihr seid tolle Menschen !



Häh :?:

Tolle Menschen :?:

Aber doch nicht hier :!:

Die sind doch alle total bekloppt :!:

Ok, es gibt Ausnahmen, aber die sind gerade alle im Urlaub :!:

Harry, total bekloppt :lol: :lol: :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1006
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #8 von Bernd-Hamburg » Samstag 12. August 2017, 21:02

Gut, dann muss ich es wohl relativieren. Cool, bekloppt und brutal hilfsbereit.
Ich finde, das ist heutzutage sehr selten und sehr aus der Mode gekommen.

Immer eine gute Gelegenheit, auch mal danke zu sagen.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6898
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #9 von Dirty Harry » Sonntag 13. August 2017, 11:34

{[]} :lol: {[]} :lol: {[]}

Harry, der bald Urlaub hat
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1006
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager 750

Beitrag #10 von Bernd-Hamburg » Sonntag 13. August 2017, 11:59

Same here !
Noch einen Monat, dann geht's nach Italien.

Danach wird die Moppedfront zerlegt. Spätestens.


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: riedrider und 1 Gast