Tankuhr

Antworten
mariol

Tankuhr

#1

Beitrag von mariol » Donnerstag 28. März 2013, 19:48

Leider zeigt meine Tankuhr nichts an.
Den Geber im Tank habe ich überprüft. Der ist in Ordnung, nur liegt keine Spannung an.
Ich will mir nun die Tankuhr mal ansehen und scheitere bei der demontage der Armatur...
Ich krieg den Becher nur ein Stück abgezoegn. jemand einen Tipp?

Gruß

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Tankuhr

#2

Beitrag von Subway » Donnerstag 28. März 2013, 22:52

Arbeite mich grad erst in die Materie, da ich auf Motogatget umbaue.

Ich meine ich hab da was gelesen, das der Tankgeber über Masse schaltet. Dann dürfte da keine Spannung anliegen.
Nur mal so als Idee. Auf er Seite von Motogadget ist der Anschlussplan, vielleicht hilft dir das weiter.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

mariol

Re: Tankuhr

#3

Beitrag von mariol » Freitag 29. März 2013, 05:50

Ja, danke, der Anschlussplan hilft.

Rene

Re: Tankuhr

#4

Beitrag von Rene » Freitag 29. März 2013, 07:42

Hast du 750iger? Dann ist das normal. Tankuhren sind ab Werk kaputt. Irgend eine Kontaktschwäche in der Amatur.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Tankuhr

#5

Beitrag von Subway » Freitag 29. März 2013, 10:19

Bei unseren beiden gehen die ohne Probleme. :roll:

Wo wir beim Thema sind, was für einen Tankgeber haben wir in der 750er? Schwimmer?

Ich hab dir den Schaltplan der 750er mal dran gehangen. :D

@Rene: Was fährst du denn, wo dein Auffahrunfall weg ist? :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Rene

Re: Tankuhr

#6

Beitrag von Rene » Freitag 29. März 2013, 10:39

Auffahrunfall? Ich nenne das "hinten rum knackig" und mir gefällts. :mrgreen:
Hab mir übrigends wirklich was anderes gekauft. 8)

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Tankuhr

#7

Beitrag von Subway » Freitag 29. März 2013, 10:42

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

mariol

Re: Tankuhr

#8

Beitrag von mariol » Freitag 29. März 2013, 14:23

Sehr genial. Danke fuer den plan.
Ja, is nen Schwimmer dran. Der widerstandswert ændert sich aber bei verænderung der schwimmerposition... Funktioniert also

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 861
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Tankuhr

#9

Beitrag von jim-wormold » Freitag 29. März 2013, 15:48

Mariol, die Tankuhr mußt Du noch umstellen.

Am Sonntag auf Sommerzeit ;D
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Knut Schmidt
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 11. November 2007, 18:28
Wohnort: 47877 Willich

Re: Tankuhr

#10

Beitrag von Knut Schmidt » Freitag 29. März 2013, 18:45

Hallo Mariol!
Zumindest bei den ersten Baujahren vibriert häufig im Tachogehäuse ein Kabel der Tankanzeige ab. Soweit ich mich erinnere, müssen die Armaturen vollständig abgebaut werden, damit der Chrombecher entfernt werden kann. Sonst stört der Armaturenträger. Dann kannst du den Ring aufbördeln, um das Unterteil zu entfernen, oder das Gehäuse aufschneiden. Nach dem Festlöten des losen Kabels: Je nach gewählter Öffnungsmethode den umgebördelten Ring zurückbördeln oder stattdessen einen offenen Austauschring verwenden (ähnlich einer Klemmschelle, wurde hier mal angeboten). Oder, falls aufgeschnitten, das Gehäuse wieder kleben.
Gruß
Knut Schmidt

mrbridge

Re: Tankuhr

#11

Beitrag von mrbridge » Dienstag 9. Juni 2015, 21:00

Hallo Zusammen!
So bei meiner 750er Bj92 hat sich auch die Tankuhr verabschiedet. :(
Tankuhr Reparatur (3) kl..JPG
Danke erst mal für die Tipps hier im Forum. :D {[]}
Ich hab mich für das Aufschneiden des weißen Becher entschieden. Ich war mir nicht sicher auf welcher höhe man am besten schneidet. Institutiv habe ich mich für die richtig Höhe entschieden. Um anderen mal zu zeigen was einen erwartet habe ich mal ein paar Fotos gemacht um sich das Ganze besser vorstellen zu können. Den Draht anlöten war für mich das einfachste. Vor dem Schneiden habe ich den weißen Becher so markiert das ich Ihn auch wieder richtig herum zusammensetze. Blöd wenn der Drehzahlmesser auf dem Kopf steht :roll:

Ich habe den Becher mit weißem Silikon wieder verschlossen und setze noch ein Paketklebeband zur Sicherheit darüber.
Tankuhr Reparatur (7) kl..JPG
Euch allen viel Erfolg die auch diese Krankheit plagt

Gruß

Carsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sausack
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 1. September 2017, 23:11
Wohnort: Köln / Frechen

Re: Tankuhr

#12

Beitrag von Sausack » Samstag 30. September 2017, 04:25

Ich habe das Problem mit der Tankuhr auch Schwimmer geht. Schade dass die Fotos nicht mehr online sind ich würde gerne von unten Aufschneiden anlöten und wieder zukleben gibt es die Bilder vielleicht noch irgendwo?
girls get older but Rock'n'Roll dont

Benutzeravatar
gbm31
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 14:44
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Tankuhr

#13

Beitrag von gbm31 » Dienstag 17. Juli 2018, 12:55

Hätte auch gerne die BIlder - meine Anzeige hat sich vor 300km verabschiedet.

Antworten