Ignitech Zündung Zephyr 750

Antworten
Benutzeravatar
Michaaaaa
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 14. August 2022, 18:13

Ignitech Zündung Zephyr 750

#1

Beitrag von Michaaaaa »

Hallo zusammen.

Ich bin der Michael vom Niederrhein, und baue gerade einen 750er Zephyr Motor in - einen Chopper ein! 😁 Der Hintergrund ist: Ich fahre AME. Der letzte Motor, ein KZ750E, hat einen Kopf-Schaden, und eine Reparatur ist nicht gerade wirtschaftlich. Da würde ich eher einen Z1000 verbauen, was aber wieder Papierkram mit sich bringen würde… 🫣 Also fiel die Wahl auf den 750er Zephyr Motor, der optisch ansprechend, erschwinglich, und auch in gutem Zustand zu bekommen ist. Mechanisch angepasst ist soweit alles, nun bleibt die Einbindung der Elektronik, was eigentlich nur die CDI ist. Hier habe ich nach zwei erfolglosen Versuchen mit der originales Zündbox nun eine Ignitech-CDI gekauft. Hat von euch schonmal jemand sowas verbaut und programmiert? Lieber gewesen wäre mir eine Plug&Play-Lösung. Die originale Zündbox hat selbst mit zwischengeschaltetem 100Ohm Widerstand auf dem grauen Draht nicht funktioniert. Nun muss ich halt die passende Zündkurve ermitteln. Ist meiner Meinung nach einfacher, als Elektronik einzubinden, zu der es keine vollständige Doku gibt, und ein Neuteil ist halt auch immer neu, und sollte somit funktionieren. Falls also schonmal jemand eine Zündkurve ermittelt hat, würde es mich freuen, wenn ich mir ein bisschen Jugend-forscht ersparen könnte. 🤓

Gruß,
Micha
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 2029
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Ignitech Zündung Zephyr 750

#2

Beitrag von Zeferl »

Servjus,
du stellst Fragen....
Da hab ich noch ein paar Jahre hin...
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Michaaaaa
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 14. August 2022, 18:13

Re: Ignitech Zündung Zephyr 750

#3

Beitrag von Michaaaaa »

Na, nach den ersten Versuchen mit der Zündbox mochte ich die Zephyr-Elektrik schon nicht mehr so. Zumal ich auch keine ganze Zephyr hier stehen haben, an der man mal eben was nachmessen könnte. Die Ignitech ist überschaubar aufgebaut, und auch erstmal einfach einzustellen.
Eine Plug&Play Zubehör-Lösung, wie Accent für den Z1000-Motor, gibts für die Zephyr ja vermutlich auch nicht, weil da ja dann auch die Zündkurve drin sein müsste.
Benutzeravatar
Knut
Beiträge: 224
Registriert: Montag 24. März 2008, 18:31
Wohnort: Aerzen

Re: Ignitech Zündung Zephyr 750

#4

Beitrag von Knut »

Moin,
ich könnte mir vorstellen, dass es doch mit den Originalteilen der Zephyr einfacher ist. ich vermute, dass hier noch keiner eine Zündkurve programmiert hat. Ignitech hatte ich mir damals in meine 900SL gebaut um die analoge Zündung zu ersetzen. Habe allerdings die fertige Software für die DUC genommen und nichts mehr 'optimiert'. Viel Glück ;-)
Zephyr1100; Z1000
Benutzeravatar
Michaaaaa
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 14. August 2022, 18:13

Re: Ignitech Zündung Zephyr 750

#5

Beitrag von Michaaaaa »

Mein Problem mit den Original-Teilen ist halt die unvollständige Dokumentation. Ich müsste, um sicher zu sein, dass ich alles richtig anschließe, halt eigentlich eine komplette Zephyr durchmessen, damit ich das Thema Zündschloss und Starterbox nachgebildet bekomme.
Benutzeravatar
rentetsu
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 10:01
Wohnort: SÜW

Re: Ignitech Zündung Zephyr 750

#6

Beitrag von rentetsu »

"Hier habe ich nach zwei erfolglosen Versuchen mit der originales Zündbox"

Wo lag das Problem?
Warum funktioniert der original Zephyr Motor nicht mit der original Zephyr Zündung bei Dir?
Dem Motor und der Zündung sollte es doch egal sein, ob er in einer original Zephyr sitzt oder in einem AME-Rahmen...
Benutzeravatar
rentetsu
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 10:01
Wohnort: SÜW

Re: Ignitech Zündung Zephyr 750

#7

Beitrag von rentetsu »

https://www.bikeside.de/IGNITECH-progra ... 2-UT-80-84

Ich hab mich noch nicht mit Zündungen beschäftigt, aber auf den ersten Blick scheint da doch die passende Software dabei zu sein.
Benutzeravatar
Michaaaaa
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 14. August 2022, 18:13

Re: Ignitech Zündung Zephyr 750

#8

Beitrag von Michaaaaa »

Wo lag das Problem?
Warum funktioniert der original Zephyr Motor nicht mit der original Zephyr Zündung bei Dir?
Dem Motor und der Zündung sollte es doch egal sein, ob er in einer original Zephyr sitzt oder in einem AME-Rahmen...
[/quote]

Ich habe die Zündbox in die vorhandene Elektrik eingebunden. Also ohne Zephyr-Starterbox und Zündschloss. Hier im Forum gibt es einen Betrag zu dem grauen Draht, der vom Zündschloss kommt, und über einen 100Ohm-Widerstand auf 12V gelegt wird. Allerdings passt die angegebene Spannung von ca.8V, die dort anliegen soll, nicht. Und nach ein bisschen hin und her habe ich mich für die Ignitech entschieden.
Antworten