wir basteln eine Lambda Anzeige

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

wir basteln eine Lambda Anzeige

#1

Beitrag von zrt11 » Montag 6. Januar 2020, 20:02

ja, sowas kann man(n) auch kaufen, is' vermutlich am Ende sogar billiger, aber ich will's halt nicht :lol:
Insgesamt sollen 30LEDs angesteuert werden, wobei das Gehäuse am Ende auch nicht viel grösser wie die LEDs selbst werden soll.

Soweit ich das übersehe habe ich dazu einen Ausgang mit einem Spannungsbereicht von 0-5V der entsprechende Lambdawerte darstellt.
Bevor das Ganze auf eine Platine gebraten wird, hier mal die ersten Versuche.

Das Ganze reagiert, wie man auf den beiden unteren Bildern sieht, schon mal auf Spannungsänderungen :wink:
Brauche noch ein bisschen Hardware, dann geht's weiter.

werde berichten... 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Beiträge: 4687
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#2

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 6. Januar 2020, 20:06

Geil Gerhard {[]}
Habe dazu einfach zu dicke Finger :mrgreen:
Gutes Gelingen :D
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ein Leben unter 1200ccm ist möglich, doch sinnlos :mrgreen:

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 825
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#3

Beitrag von Troubadix » Dienstag 7. Januar 2020, 00:13

Breitband Lambda oder Sprungsonde???

Wobei ich mir sicher bin das der Durchgeknallte meines Vertrauens dafür nur eine Breitbandsonde nehmen würde...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#4

Beitrag von zrt11 » Dienstag 7. Januar 2020, 09:27

den Gedanken hatte ich auch schon. Der Nachteil bei einer Sprungsonde ist aber, dass die Linearität der Sonde nur über einen sehr kleinen Messbereich gegeben ist. Im Bereich um Lambda 1 könnte man damit zwar eine Regelung realisieren, aber für unser alten Vergaser (ohne Regelung) über einen breiteren Bereich sind die dann doch eher ungeeignet. Dazu ist der Ausgangswert stark temperaturabhängig.
Soweit habe ich die unterschiedlichen Sonden zumindest verstanden. Bin da aber auch kein wirklicher Experte. Jugend forscht :lol:

Anyway, ich werde zur Messung eine Breitbandsonde verwenden.
Die Teile welche da alle zum Einsatz kommen werde ich auch mal bei Gelegenheit noch zeigen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#5

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 7. Januar 2020, 19:44

Hast du eine Schaltung davon ?

Also wenn es nur um die Anzeige eines Spannungsbereiches von 0-5V geht, nimm doch einfach ein großes Messinstrument mit analoger Anzeige, ein Multimeter reicht dazu.
Soll die Anzeige digital sein oder als LED-Band ?
Bei LED Anzeigen geht das auch recht simple, früher gab es das UAA170 mit Lichtpunktanzeige Video, ansonsten gehen diverse Komparatorschaltungen und neuere digitale Lösungen Video.

Die verwendeten Kabel sind natürlich viel zu dick, gehören aber wohl zum Break-out Board deiner Entwicklungsplatine.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 807
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#6

Beitrag von Reiner » Mittwoch 8. Januar 2020, 09:59

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2020, 19:44
nimm doch einfach ein großes Messinstrument mit analoger Anzeige, ein Multimeter reicht dazu.
Moin Moin,

so wie ich den Gerhard kenne, wird er die Anzeige - wie schon die Öltemperaturanzeige - in die vorhandenen Instrumente intergrieren :wink:

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7801
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#7

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 8. Januar 2020, 12:17

Reiner hat geschrieben:
Mittwoch 8. Januar 2020, 09:59
Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2020, 19:44
nimm doch einfach ein großes Messinstrument mit analoger Anzeige, ein Multimeter reicht dazu.
Moin Moin,

so wie ich den Gerhard kenne, wird er die Anzeige - wie schon die Öltemperaturanzeige - in die vorhandenen Instrumente intergrieren :wink:

Gruß
Reiner
Aus Platzgründen fällt dann die Tachoanzeige weg, braucht eh kein Mensch :wink: :lol:

Ein bisserl Schwund ist immer :mrgreen: .

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#8

Beitrag von zrt11 » Mittwoch 8. Januar 2020, 20:02

jo Reiner,
so ganz falsch liegst du da nicht 8)

@Bernd
natürlich gibt es schon einen Schaltplan dazu. Hierzu habe ich einen Tip bekommen, den ich natürlich auch gerne weiterreiche.
:arrow: www.easyeda.com Hier kann man ganz, ohne spezielle Software dazu auf dem heimischen Rechner installiert zu haben, Schaltpläne erstellen, Dateien für Platinen generieren und sich das Ganze auch gleich noch zuschicken lassen, wenn man denn so will.
Wer sich dafür interessiert, findet auch einiges auf Youdingsbums dazu :idea:
Auch das ist heute Internet. Gut die sind ansässig in China, d.h. das gibt wohl Ärger mit Greta wenn ich da bestelle :lol:

Ich schiebe bei Zeiten mal eine Screenshot mit den LEDs den drei LM3914 und der Beschaltung nach.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#9

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 8. Januar 2020, 20:04

Cool ! Lass mal sehen :)

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#10

Beitrag von Zeferl » Mittwoch 8. Januar 2020, 21:12

Und ich hab manchmal zu kämpfen,
dass ich einen Stiel in den Hammerkopf bekomme......
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1727
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: ELSASS

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#11

Beitrag von zephyrreiner » Mittwoch 8. Januar 2020, 22:19

Zeferl hat geschrieben:
Mittwoch 8. Januar 2020, 21:12
Und ich hab manchmal zu kämpfen,
dass ich einen Stiel in den Hammerkopf bekomme......
Bin ganz bei Dir...
Schon komisch wenn ich da lese wie Doof ich bin :shock: :shock: Bahnhof hab ich verstanden, sonst nix!!!!
Wunder mich nicht das ich meine automatische Blinkerrückstellung nicht zum laufen gebracht habe!!! Da sind es nur ein paar Kabel!! Liegt schon lang in der Schublade!! :lol: :lol:
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

http://www.rauchfrei.x-pressive.com/foo ... 8_9524.png

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#12

Beitrag von zrt11 » Freitag 24. Januar 2020, 13:19

Naja, der Leitungsverhau auf den Bildern, ergibt sich schon alleine durch die einzelnen Verbindungen zw. den LMs und den LEDs. Dazu noch die Brücken für die Versorgung. Also erst mal halb wild.
(Bild ist ein Screenshot aus den oben genannten Onlinetool/Programm)
zrt_eda_01.jpg
Dafür funzt die Beschaltung von der Eingangsreferenz noch nicht so. Dazu also nochmal ein Schritt zurück (hatte schon was gezeichnet) :?
Klar ist das zwischen dem Pin4/U1 und Pin6/U3 die zu vergleichenden Spannung zum Sondensignal (Pin5) liegen muss. Eingestellt wird an Pin 7 und 8, so dass die betreffenden Spannungsteilbereiche an den LMs anliegen.

Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen (wären ja dann schon Zwei :lol: ). Werde mal weiter berichten 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#13

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 25. Januar 2020, 17:21

Vielleicht kennst du diesen Link
http://www.netzmafia.de/skripten/hardwa ... index.html

Eigentlich ist die Referenzspannung nur eine mathematische Kleinigkeit, nämlich ein Spannungsregler.

Ich würde als Spannungsversorgung eine 9V Batterie nehmen. Du bist unabhängig vom Ripple der Bordspannung, brauchst weniger Kapazitäten und bei 5V Messbereich ist der Abstand mit 4v groß genug.

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#14

Beitrag von zrt11 » Sonntag 26. Januar 2020, 14:45

@Bernd
jo Danke, kenne ich - ist sehr informativ. Da ich die Versorgung nicht von einem 9Volt Block abnehmen will, muss ich die Spannungen, später am Moped, noch stabilisieren. Da wird ja viel, sehr einfach, mit einer Zenerdiode gemacht aber der LM317.... muss ich mal sehen (Jugend forscht :mrgreen: )

Die Referenz habe ich zur Zeit temporär mit einem Spannungsteiler von der Versorgung (altes 12V Netzteil) abgenommen. Mit 1k und 1,5k entsprechen die 12V von der Versorgung dann 4,8Volt. Das Signal geht auch über so einen Spannungsteiler, da das Netzgerät nur ab ~5Volt und nicht ab 0Volt regelt. Die angezeigten 12V entsprechen ebenfalls 4,8Volt.

Zur Funktion:
Hab' da ein Schnäppchen mit den Drahtbrücken gemacht. Leider gehen ein paar davon nicht. Muss man halt durchmessen vorher :| D.h. jetzt geht's :)
ZRT 2020_01_06sm.jpg
ZRT 2020_01_05sm.jpg
ZRT 2020_01_04sm.jpg
...... :arrow:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#15

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 26. Januar 2020, 21:23

Ich würde für stabilisierte 12v einen 7812 nehmen. Besser als jeder Zenerdiode und in ausreichendem Maß lastunabhangig. Bei einer Eingangsspannung bei laufender Maschine von 14,xV sollte das prima funktionieren.

Warum baust du es nicht gleich in Lochraster auf?

Ich schau mal weiter zu...

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#16

Beitrag von zrt11 » Mittwoch 29. Januar 2020, 12:41

Meinst du mit dem Lochraster eine Platine? Das wird ja auch noch lustig, da ich die LMs auf der einen Seite
und die LEDs auf die andere Seite bringen möchte. Soll ja sehr kompakt werden das Ganze.
So zum probieren finde ich das Steckbrett eigentlich ideal. Auf der finalen Platine möchte ich dann nichts mehr messen müssen.

So schaut's im Moment aus. Mit den passenden Widerständen kann ich das Ganze dann mal durchmessen.
Den 7812 will ich mir aber auch nochmal genauer ansehen, bevor ich mit einem LM317 in Unkosten stürze.

Die Online-Simulation geht leider, mit den von mir gewählten Bauteilen, nicht. Wäre aber auch etwas viel erwartet.
Der Fehlermeldung nach zu urteilen müssten die LMs genauer definiert werden und da will ich nicht wirklich dran.
Unbenannt.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#17

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 29. Januar 2020, 19:48

R8 im Ausgang des LM317 ist viel zu hochohmig, da bei der Spannung nur max. ein paar mA fließen. Da bleiben die LEDs dunkel und die Spannung fällt in sich zusammen.
Der 7812 ist simpler in der Außenbeschaltung. Eingang, Masse, Ausgang. 2 Cs zur Siebung und eine sehr stabile Ausgangsspannung von 12V. Du kannst auch einen 7808 nehmen, da deine Referenzspannung 5V betragen soll und die Komperatoren +2V brauchen. Der 7808 macht auch aus schlappen 11V Batteriespannung gute stabile 8V bei 500 - 1000 mA Strom. Die Gehäuse sind meines Wissens gleich.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#18

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 29. Januar 2020, 21:35

Ich hab mir grad den lm317 angesehen und mit deiner Schaltung verglichen. R8 und R7 sind mit dem Ausgang völlig falsch verdrahtet. R8 liegt nicht in Serie zu Uout, sondern muss einen Spannungsteiler mit R7 bilden, wobei der Uadj Anschluss des 317 in der Mitte der beiden Widerstände abgreifen muss.

Nimm einfach einen 78xx und spare dir das Rumgemache mit den Widerständen. Weniger Bauteile sind in dieser Schaltung eher die Wahl.

Machst du eine Platine dafür oder was hast du vor?

Benutzeravatar
Knut
Beiträge: 166
Registriert: Montag 24. März 2008, 18:31
Wohnort: Aerzen

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#19

Beitrag von Knut » Donnerstag 30. Januar 2020, 12:53

Noch eine Ergänzung: LM317 wird gern zum Einstellen genommen, wenn man ein Poti (R7) einsetzt. Ich würde auch einen 78xx (je nach Spannung) empfehlen...
R8 ist richtig in der Schaltung, R7 kommt von ADJ => GND;
Berechnung wenn ich mich noch recht erinnere : Uout = 1,25*(1 + R8/R7) und R7 ist mit 240R richtig dimensioniert.
Zephyr1100; Z1000

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#20

Beitrag von zrt11 » Donnerstag 30. Januar 2020, 13:03

ja klar, danke für's mitdenken. Rischtisch wär's dann wohl erst mal so, was den Ausgang noch entlasten dürfte.
An T1 hätte ich dann ~9V und an T2 ~5V. So habe ich es zumindest geplant :lol: .
Mal schauen ob ich zum WE noch ein paar Bauteile (78xx etc.) zum Probieren auftreiben kann.

... und ja, das soll auf eine Platine. Die Files dafür kann man auf der Onlineplattform auch erstellen, so dass ich die auch iwo in Auftrag geben könnte.
Unbenannt.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#21

Beitrag von Bernd-Hamburg » Donnerstag 30. Januar 2020, 19:48

So langsam klappt das ja mit der simplen Spannungsversorgung :)
Ich würde noch vor und nach dem Stabi je 1 470nF und 470uF Kondensator zur Siebung und Schwingneigungsunterdrückung setzen.
Die Batterie/Lima-Spannung würde ich noch mit einer Sperrdiode gegen Masse puffern, sonst raucht dir das Teil beim ersten defekten Limaregler ab.

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#22

Beitrag von zrt11 » Dienstag 11. Februar 2020, 12:41

So schaut's jetzt mal aus.
der 7810 vereinfacht die Sache verglichen zum LM317 - Danke für den Tip 8)
Bin noch hin und her gerissen ob ich die interne Referenz wirklich vom PIN 7 abnehmen soll oder doch lieber über einen Spannungsteiler von der 10V Versorgung (oder optional noch ein weiterer 7805 z.B.)
Unbenannt.jpg
Werde zum WE die Widerstände noch genau bestimmen. R1, R3, R5 sollten u.a. den Strom für die LEDs bestimmen R5 und R6 dann die Interne Spannungsreferenz. R6 wäre dann auch bestimmend für R2 und R4...
Dann noch die Kondesatoren, evtl. die Sperrdiode wie von Bernd vorgeschlagen und schon geht's ans Platinenlayout :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#23

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 11. Februar 2020, 19:49

Cool cool cool!!

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#24

Beitrag von zrt11 » Sonntag 16. Februar 2020, 18:11

Mathematik am Nachmittag :lol:
also die Widerstände R1, R3 und R5 sollen den Strom für die LEDs bestimmen. Die maximale Verlustleistung für die LMs ist mit 0,66W angegeben.
An den Klemmen 7 und 8 (siehe Bild oben) liegt eine Spannung von 1,25V (Uref) an. Auch das ist Messbar. Sind bei mir am Multimeter 1,24V
Der Strom (Iref) ergibt sich dann aus dem Widerstand. I=U/R
Bei den bisher verwendeten 1000Ohm ergibt sich ein Strom von 1,25mA. 1,25V/1000Ohm=0,00125A
Da der Strom für die LEDs (Iled) das zehnfache von Iref ist, muss Iref mit 10 multipliziert werden.
Dazu werden max. Zehn LEDs pro LM angesteuert, so dass Iref erneut mit 10 für Iges multiplziert werden muss. Ergibt Iges=Iref*10*10
Nun zur Leistung. Im Fall liegt eine Spannung von 10V an. Der maximale Strom ist 0,125A. Die LM würden also im Dauerbetrieb überlastet werden :!:
P=U*Iges 10V*0,125A=1,25W.
Wählt man für die Widerstände 2KOhm reduziert sich das Ganze um die hälfte.
Iref 1,25V/2000Ohm=0,000625A (Iges = 0,0625A) :arrow: 10V*0,0625A=0,625W
Hab's natürlich probiert und festgestellt das die LEDs nur geringfügig dunkler leuchten. Das sollte also passen 8)

Zur Ermittlung von R6 gibt es nachfolgende Formel. Das habe ich zumindest so diversen Datenblättern aus dem Inet entnommen.
R6=(Usig/Uref-1)*R5 (Referenz für Usig = max. Spannungssignal von der Sonde)
:arrow: (5V/1,25V-1)*2KOhm=6KOhm
Die Widerstandsreihe E96 (1%Tol) hätte dazu Widerstände mit 6K04 und 2K zu bieten. Mit denen geht's weiter....

Wobei ich mir die Skalierung auch nochmal ansehen werde. 0-5Volt wären ein Anzeigebereich von 10-20 AFR.
Die Anzeige lässt sich ja beliebig hintrimmen :D
Ich werde mal eine kleine Tabelle mit AFR und Lambda Werten sowie den zugehörigen Spannungsbereichen basteln.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#25

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 16. Februar 2020, 19:13

Für den Versuchsaufbau kannst du für den Spannungsteiler auch Potis nehmen und dann nachmessen.

Hier wird das mir dem iLed nochmal gut erklärt.
https://www.ti.com/lit/ds/symlink/lm3914.pdf

Sieht schon mal gut aus.

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#26

Beitrag von zrt11 » Mittwoch 26. Februar 2020, 13:04

kleines update, mit ersten Versuchen ein PCB zu erstellen 8)
Den Typ vom 7810 musste ich noch tauschen.
_zrt00.jpg
Auch bei den Widerständen muss ich nochmal schauen. Da habe ich sicher auch die falschen (Baugröße/-form) ausgewählt.
Die Kondensatoren hat es mir iwie noch nicht übernommen :|
_PCB01.jpg
Das drehen/speigeln der Bauteile, um sie auf der Rückseite der Platine zu montieren geht :D
Die Widerstände müssen natürlich auch noch anders plaziert werden.
_PCB02.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 807
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#27

Beitrag von Reiner » Mittwoch 26. Februar 2020, 17:10

Ich versteh ja mal so was von gar nichts, von dem was Ihr hier schreibt :oops:

...und finde es vielleicht gerade deshalb total faszinierend :lol:

Gruß
Reiner

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 7801
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#28

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 26. Februar 2020, 23:15

@Reiner
Die Beiden haben genau so wenig Ahnung, nur merkt es keiner, weil wir noch weniger Ahnung haben :wink: :lol:

Nein,
Spaß, Hut ab wer da durchblickt, ich nicht :?.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#29

Beitrag von Zeferl » Donnerstag 27. Februar 2020, 21:26

Ist doch ganz einfach,
das wird ein gelb-lila Elektroklavier,
und das ist der Kabelplan von den Tastenverbindungen!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
kaputt
Master of Desaster / Site Owner
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 29. Dezember 2007, 19:43
Wohnort: im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#30

Beitrag von kaputt » Freitag 28. Februar 2020, 01:36

Hi Gerhard,
Hut ab! Weiter so das wird!
Der Kondensator am Eingang des Spannungsreglers muss größer! Würde 470nF vorschlagen.
Das die zwei Kondensatoren keramische sein müssen ist klar und sie müssen sich mechanisch in der Nähe des 7810 befinden.
Wenn du Teile brauchst melde dich.

Gruß Uwe
Gruß aus L.E.
Uwe


Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
Mein Haus, Mein Auto, Mein Motorrad.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#31

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 28. Februar 2020, 21:46

Hi Gerhard,

ich bin bei Uwe und würde die beiden 100nF auch in Keramik nehmen und parallel dazu noch je einen 470uF Elko setzen. Die sind klein und puffern noch ein wenig, während die 470nF Schwingneigung unterdrücken.
Den 7810 nimmst du in der hochsten Spezifikation, dann sparst du dir ggf. den Kühler.
Wenn du schon so eine dicke Verpolungsschutzdiode D1 setzt, mach doch bitte noch eine Glassicherung mit rein. Oder halt in der Zuleitung im Kabel. Ansonsten brennt der Print beim ersten Verpolen komplett ab. Batterien haben einen ziemlich kleinen Ri.

Es wird. Ich bin optimistisch. Kurze Wege, große Masse.
*daumendrück*

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#32

Beitrag von zrt11 » Sonntag 1. März 2020, 21:19

Moin Männers
Danke für's mitdenken und auch für's Angebot mit den Teilen 8) Sind ja fast alles "Pfennigartikel" so dass ich am Samstag,
gepflegt bei 15°, die fehlenden Teile mit dem Moped einsammeln konnte :D
R2 und R4 fliegen noch raus, da ich die Spannungsreferenz ja nur für den oberen Wert an einem LM brauche.
Messtechnisch ändert sich nicht viel, wenn man die Widerstände raus nimmt, nur die gemessene Spannung an 7 und 8 reduziert sich leicht.
Interessanterweise braucht ich für die 5V (U3) an dem Pin 7 dann doch nur einen 5K6 Widerstand für R6 und keine 6040 Ohm.
470nF für den Eingang ist kein Ding, aber der 470uF Elko ist ja schon ein ganz schön grosser Eumel. Mal schauen ob ich den noch unter bekomme.
Die Sicherung kommt in jedem Fall in den Leitungsabgang von der Versorgung.

Und verflixt nochmal ja, das Klavier sollte eigentlich zumindest limegreen-lila sein :lol:
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#33

Beitrag von zrt11 » Dienstag 3. März 2020, 12:56

Weiter geht's mit dem Klavier 8)

einmal der Schaltplan, mal ein bisschen zusammengeschoben.
zrt0101.jpg
Das PCB mit den Bauteilen, mal ganz grob plaziert. Muss aber noch kompakter werden
zrt0102.jpg
Richtig dimensioniert sind dann auch die Widerstände nicht zu groß

und jetzt mal in 3D. Echt krass was da alles geht :D
zrt0103.jpg
Unten sind die LM3914 drauf. Mal schau'n was man da noch rüber schubsen kann :lol:
zrt0104.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#34

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 3. März 2020, 18:10

Kannst du C's und Widerstände in SMD nehmen ?
Den 7810 kannst du auch hinlegen.
IC Sockel nimmst du nicht, oder ?

Benutzeravatar
Damir
Beiträge: 903
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#35

Beitrag von Damir » Dienstag 3. März 2020, 20:42

Was ist das für eine Sprache ?
Ich versteh nur Bahnhof ??????


Damir :)

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1184
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#36

Beitrag von Zeferl » Dienstag 3. März 2020, 20:47

Hi Amir,
die tun nur so,
in Wirklichkeit haben sie keine Ahnung.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#37

Beitrag von zrt11 » Mittwoch 4. März 2020, 21:22

@Bernd
SMDs wären natürlich eine Option, aber ich lasse die Bauteile jetzt erst mal so.
Der 7810er wird natürlich noch umgelegt und Sockel mache ich keine rein, das muss so gehen.
Bin schon am rumschieben wie ich das Ganze möglichst kompakt zusammen bekomme.
Wenn ich die Leiterbahnen über beide Seiten auf die Platine bekomme, wird's :)
Hast du das Programm schon mal ausprobiert? Ich find's echt mega {[]}
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#38

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 4. März 2020, 21:32

Nein, leider nicht.
Ich hab früher Platinenlayout selbst gezeichnet und dann die Platinen belichtet und geätzt. Da gab es noch keine Programme.
Dann irgendwann mal hatte ich so ein Programm und hab mich immer geärgert, dass ich nicht die richtigen Libraries hatte, in denen die Rastermaße der Bauteile enthalten sein sollen.
Heute programmiere ich meine PIs und organisiere mein Netzwerk. Und ansonsten bin ich viel in Excel unterwegs *lol*

Aber so ein wenig Analogtechnik, da geht mir das Herz auf. Hab ich intensivst 10 Jahre meines Lebens gemacht und bin auch nicht davon weggekommen. Besonders audiophile Analogtechnik finde ich sehr spannend.
In Summe 3,5 Jahre Lehre und 8 Semester E-Technik. Das reicht für's Grobe ;)

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#39

Beitrag von zrt11 » Freitag 6. März 2020, 18:38

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
Mittwoch 4. März 2020, 21:32
Nein, leider nicht. Ich hab früher Platinenlayout selbst gezeichnet und dann die Platinen belichtet und geätzt. Da gab es noch keine Programme.
Dann irgendwann mal hatte ich so ein Programm und hab mich immer geärgert, dass ich nicht die richtigen Libraries hatte, in denen die Rastermaße der Bauteile enthalten sein sollen...
Ist alles in der Cloud, musst du mal probieren. Kostet Dich nur die "Bekanntgabe" einer Emailadresse (zum Erhalt deines Passworts) :wink:

weiter geht's... (habe jeweils 2Bilder zusammen geschoben)
ZRT 2020_01_17sm.jpg
ZRT 2020_01_16sm.jpg
Rot sind die Leiterbahnen auf der oberen Seite und Blau auf der Unteren. Punkte mit roten- und blauen Leitungen sind Verbindungen zw. beiden Seiten.

Ob das mal klappt :mrgreen:
Bei der Diode muss ich sicher nochmal schauen. Da habe ich die Seite nochmal getauscht... werde weiter berichten 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#40

Beitrag von Bernd-Hamburg » Freitag 6. März 2020, 21:10

Das hat schon Gesicht !
Weitermachen so :)

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#41

Beitrag von zrt11 » Dienstag 10. März 2020, 14:48

ZRT 2020_01_21sm.jpg
ZRT 2020_01_20sm.jpg
:mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
kaputt
Master of Desaster / Site Owner
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 29. Dezember 2007, 19:43
Wohnort: im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#42

Beitrag von kaputt » Dienstag 10. März 2020, 16:32

ACHTUNG Gerhard!
Position 14 musst du 2x nehmen die ist gaaanz wichtig :mrgreen:
Gruß aus L.E.
Uwe


Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
Mein Haus, Mein Auto, Mein Motorrad.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#43

Beitrag von Bernd-Hamburg » Dienstag 10. März 2020, 19:53

Vorfreude ist die schönste Freude !!

:)

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#44

Beitrag von zrt11 » Dienstag 10. März 2020, 21:25

@Uwe
sieht auf alle Fälle wichtig aus, so dass ich nicht drauf verzichten möchte :lol:
@Bernd
Ja, bin echt gespannt wie lange das geht bis ich die Dinger hier habe :wink:

Muss mich dann mal ans Gehäuse machen. Kurz mal eine Zeichnung in CAD anfertigen und dann auf den 3D-Drucker schicken (wäre schön gewesen).
Hab' leider noch kein passendes Programm und schon gar keinen 3D-Drucker, aber irgendwas ist halt immer.... :roll:

...aber ich habe da so eine Idee 8)
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
kaputt
Master of Desaster / Site Owner
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 29. Dezember 2007, 19:43
Wohnort: im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#45

Beitrag von kaputt » Dienstag 10. März 2020, 21:34

Hi Gerhard,
wenn du mir ne Zeichung schickst kann ich die durch nen 3D Drucker jagen!
Versuch dich mal mit Freecad.
Gruß aus L.E.
Uwe


Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
Mein Haus, Mein Auto, Mein Motorrad.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit :mrgreen:

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#46

Beitrag von zrt11 » Dienstag 10. März 2020, 21:55

@Uwe
Auch 'ne Idee {[]} Wir müssen mal telefonieren 8)
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#47

Beitrag von zrt11 » Sonntag 15. März 2020, 12:21

brauche dringend noch eine passende Lötspitze :wink:
ZRT 2020_01_40sm.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1723
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#48

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 15. März 2020, 12:30

Jetzt machst du es aber spannend !!

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#49

Beitrag von zrt11 » Montag 16. März 2020, 16:56

Gerade Post bekommen 8)
ZRT 2020_01_50sm.jpg
Sieht auf den ersten Eindruck sehr gut aus. Die Bauteile passen auf die Bohrungen und sind sogar gleich so aufgedruckt dass man die nicht versehentlich verkehrt herum steckt.
ZRT 2020_01_51sm.jpg
Zum Größenvergleich mal eine Euromünze daneben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 781
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: wir basteln eine Lambda Anzeige

#50

Beitrag von zrt11 » Montag 16. März 2020, 17:00

das gibt also die Spannungsanzeige 0-5V. Da ist keiner ist mehr gespannt als ich :lol:
ZRT 2020_01_52sm.jpg
Wo ist meine verflixte Diode abgeblieben :shock: Wer die findet darf den Euro behalten :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Gerhard

just do it

Antworten