Batterie mit weniger Ah verbauen

Antworten
Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Batterie mit weniger Ah verbauen

#1

Beitrag von Dirty Harry » Donnerstag 2. März 2017, 20:47

Hallo Leute, bzw. Elektriker, oder Stromcracks,
ich habe da mal ne Frage.

Bezieht sich jetzt nicht direkt auf das bike, könnte man da aber genauso machen. :wink:

Es geht um Folgendes, habe in meiner Winterkiste eine 6 Jahre alte Batterie und hätte im Keller eine 1Jahr alte Batterie.
Was mich hindert sie gegen die Alte ( Batterie :wink: :lol: ) auszutauschen ist die unterschiedliche Ah- und A-Zahl.

Also im Moment habe ich eine 50 Ah, 420 A verbaut, die im Keller ist eine 44 Ah, 360 A.

Die Ah.Zahl bezieht sich doch auf die Kapazität, also Größe der Batterie und die A-Zahl ist der Startstrom, ist beides etwas kleiner, ist das ein Poblem?

Spenderfahrzeug war ein VW Lupo 1,0 Ltr., ich habe einen Opel Agila 1,2 Ltr..

Eigentlich müsste die kleinere Batterie reichen, und der Regler schaltet die Lima ab, wenn sie voll ist, oder liege ich da falsch.

Harry, etwas unsicher
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 874
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#2

Beitrag von Nightwolf » Donnerstag 2. März 2017, 22:09

Bin auch kein Elektriker, aber hatte schon mal eine stärkere Batterie ins Auto gebaut, also von 44Ah auf 60Ah 8)

Geht schon.
Ah = Stärke - A = Startstrom ist auch richtig. Von den Werten her ist eigentlich nur zu bedenken, daß du bei Kälte den Schlüssel vielleicht 2 mal drehen mußt bzw. Startschwierigkeiten kriegen könntest.

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#3

Beitrag von jim-wormold » Donnerstag 2. März 2017, 22:19

DH, da steht sicher was in der Anleitung.

Aber in meinem allerersten Ford Escort RS2000 hab ich auch mal eine kaputte 50Ah Batterie durch eine neue 44Ah Batterie ersetzt. Solange die in den Halter passt und die Kabel anschließbar sind ist das kein Problem.

Laden macht der Regler und der regelt die Ladespannung. Der kleine Unterschied macht es nicht.

Was hat denn der Anlasser für eine Leistung?

Weil: Leistung = Spannung x Strom (hier der Startstrom)

Gruß

Alex
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#4

Beitrag von 701KM » Donnerstag 2. März 2017, 22:29

50Ah beziffert die Leistung in A (ampere) und stunden. einen 50 Ah akku kannst du quasi mit einer abnahme von 1 A 50 stunden betreiben, die kleinere 44 Ah demzufolge nur 44 stunden.

in aller regel sollte der kleinere akku unter normalen bedingungen und temperaturen reichen. du kannst ja mal alle verbraucher addieren, die deine karre beim starten benötigt. als dickster verbraucher natürlich der starter, dann alle birnchen die brennen beim startvorgang und alles andere, was saft benötigt, bis die lima die versorgung übernimmt.

nicht zu unterschätzen ist die limaleistung, viel mehr die überschüssige power, die sie abgibt und die der akku aufnehmen muss. ist der akku zu unterdimensioniert, macht der möglicherweise dicke backen.

glückauf
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 142
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#5

Beitrag von Zehner » Freitag 3. März 2017, 07:44

Das ging bei älteren, kleineren bis mittleren Dosen meisten Einwandfrei.

Zu beachten ist genau dies, was Amir schon schrieb! Die Lima Leistung.
IN den neueren Dosen ist die Lima bzw. die Batterie auf die Lima abgestimmt.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#6

Beitrag von Dirty Harry » Freitag 3. März 2017, 09:13

Erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten.

Bin ja selbst Kfz-Schlosser und habe auch etwas Stromkunde gehabt, wollte nur mal von den Profis hören. was da die Meinung ist.

@Nightwolf
Eine Größere ist nie das Problem, dann lädt die Lichtmaschine nur länger bis sie voll ist, dafür kannst Du länger orgeln, wenn die Kiste mal nicht anspringt. :mrgreen:

@Amir
Denkst Du wirklich die macht dicke Backen, eigentlich müßte der Regler, wie der Name schon sagt, das rechtzeitig abregeln und die Lima läuft leer mit?

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#7

Beitrag von 701KM » Freitag 3. März 2017, 22:40

so der stromprofi bin ich auch nicht, um nicht zu sagen, eher flasche leer in sachen elektrik.
aber eine lima läuft nie "leer" mit, sie gibt immer strom ab. in aller regel zapfen die verbaucher dann saft ab, alles was nicht benötigt wird, wird gepuffert in dem akku. ist der aber ständig voll, weil unterdimensioniert, kann der überschüssige saft nirgends hin. und irgendwas macht defintiv dicke backen, lima, regler oder akku.
aber ich denke, bei deinen beiden akkus wird da nicht viel passieren. immer schön mit licht, radio und scheibenwischer an fahren, dann passiert auch nichts :lol: :lol:

grez
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 874
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#8

Beitrag von Nightwolf » Freitag 3. März 2017, 22:54

Die Heckscheibenheizung nicht vergessen :wink:

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#9

Beitrag von Dirty Harry » Samstag 4. März 2017, 11:11

Na endlich wird´s lustig hier, dachte schon, ich bin im falschen Forum. :lol: :lol: :lol:

Da die Kiste nur im Winter bewegt wird und ich immer kalte Eier habe, ist natürlich immer der nachgerüstete Popowärmer an und der zieht so viel Saft, das ich eine zweite Lima einbauen mußte um ein angenehmes Fahrgefühl zu haben. :wink: :mrgreen: :lol: :mrgreen:

Also noch mal danke an alle, die sich hier eingebracht haben, ist immer wieder interessant, was alles für Info´s zusammen kommen.

Habe gestern mit einem Bekannten telefoniert, der einen Boschdienst leitet und er hat auch das gesagt, was von Euch kam und er sagte auch, daß der Regler, wenn die Batterie voll ist, die Lima leer mitlaufen läßt.
Natürlich hat Amir auch recht, auch wenn die Batterie voll ist, muß die Lima etwas arbeiten, denn Zündstrom, Blinker, Kontrollleuchten, Bremslicht verbrauchen während der Fahrt immer etwas Strom.
Und die Batterie ist nur der Puffer, heißt, wenn der Motor aus ist, versorgt sie alles was gebraucht wird und natürlich den Anlasser.

Also für alle, die hier auch interessiert mitgelesen haben:

Eine kleinere Batterie, solange im Rahmen mit der Kapazität, ist kein Problem.


Schwieriger wird es bei Dieselfahrzeugen, da hier der Anlasser zum Starten mehr leisten muß, denke aber mal es hat hier keiner eine Zephyr 550 D, oder 750 D, oder 1100 D.

Harry, der heute nachmittag umrüstet, oder alle gehen von 34 PS auf offen, ich dagegen von 50 AH auf 44 Ah :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1050
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#10

Beitrag von Bernd-Hamburg » Samstag 4. März 2017, 17:21

Alles ist gesagt und alles ist mehr oder weniger richtig. Und wie DH schon sagte, bei nem Diesel wird es mit so einer Spassbatterie weniger angenehm.
Der Regler ist übrigens eine Konstantspannungsquelle und stabilisiert zwischen 14,1 und 14,4V. Nicht zu verwechseln mit einer Konstantstromquelle. Die braucht man für andere Dinge.

Wichtig ist bei Drehstrom-Limas (und die sind heute überall verbaut), NIE ohne Batterie betreiben.

So, Harry, da es keinen echten Frost mehr gibt, kommst du mit der kleinen Bakterien durch den Sommer ! Feuer frei.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#11

Beitrag von Dirty Harry » Samstag 4. März 2017, 20:45

Bernd-Hamburg hat geschrieben:
So, Harry, da es keinen echten Frost mehr gibt, kommst du mit der kleinen Bakterien durch den Sommer ! Feuer frei.
Hey Bernd,
hoffe Du bist jetzt nicht enttäuscht :wink: , aber im Sommer kommt die große 60 AH Batterie zum Einsatz, die kleine ist nur für den Winter. :?

Harry, ab heute mit der Kraft von 44 AH {[]}
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1050
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#12

Beitrag von Bernd-Hamburg » Sonntag 5. März 2017, 14:19

Ah ... die mit der Kraft der zwei Herzen !
Perfekt !

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#13

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 5. März 2017, 20:34

Bernd-Hamburg hat geschrieben:Ah ... die mit der Kraft der zwei Herzen !
Perfekt !
Nee, nee,
die mit der Kraft der zwei Kerzen schiebe ich zur Not an, da langt die 16 AH Batterie. {[]}

Die große Batterie ist für das vierräderige Spielzeug mit der unendlichen Kopffreiheit. :wink: :mrgreen:

Harry, ab April wieder mit einem Luxusproblem, fahre ich Kawa, oder Cabrio :wink:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#14

Beitrag von jim-wormold » Montag 6. März 2017, 06:22

Dirty Harry hat geschrieben: oder Cabrio
und niemand fährt Genaubrio. :mrgreen:

Gruß

Alex, Briobahnfahrer :)

http://www.brio.de/product/all-products ... st-railway
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 731
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#15

Beitrag von Zeferl » Montag 6. März 2017, 21:23

"...........l wieder mit einem Luxusproblem, fahre ich Kawa, oder Cabrio.............."

Ich hab auch so ein Problem: Mit welcher Kawa soll ich fahren? :lol:
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#16

Beitrag von Dirty Harry » Dienstag 7. März 2017, 09:09

Zeferl hat geschrieben:"...........l wieder mit einem Luxusproblem, fahre ich Kawa, oder Cabrio.............."

Ich hab auch so ein Problem: Mit welcher Kawa soll ich fahren? :lol:

Vielleicht sollten wir zwei Beide ein neues Forum eröffnen:

Luxusproblemzonenfreunde

Harry :wink: :P
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Knut
Beiträge: 152
Registriert: Montag 24. März 2008, 18:31
Wohnort: Aerzen

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#17

Beitrag von Knut » Dienstag 7. März 2017, 09:30

Dirty Harry hat geschrieben: Schwieriger wird es bei Dieselfahrzeugen, da hier der Anlasser zum Starten mehr leisten muß, denke aber mal es hat hier keiner eine Zephyr 550 D, oder 750 D, oder 1100 D.
Ich fahre schon einige Jahre die Batterie der 900R in der 1100 Zephyr. Die hat etwas weniger Leistung und ist kleiner. Hat bis jetzt immer problemlos funktioniert und hat den Vorteil, dass ich zwei gleiche Batterien habe, die ich mal eben tauschen kann, wenn eine ihr Lebensdauerende erreicht...

Knut
Zephyr1100; GPZ900R; Ducati 900SL

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#18

Beitrag von jim-wormold » Dienstag 7. März 2017, 10:09

Sachma, eine ketzerische Frage:

Könnte man nicht einen vernünftigen Adapter bauen, um das Motorrad im Notfall an der Ladesäule eines Elektroautos anzustöpseln und laden oder zu starten?

Gruß

Alex
Das war schon kaputt!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6354
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#19

Beitrag von Dirty Harry » Dienstag 7. März 2017, 12:17

jim-wormold hat geschrieben:Sachma, eine ketzerische Frage:

Könnte man nicht einen vernünftigen Adapter bauen, um das Motorrad im Notfall an der Ladesäule eines Elektroautos anzustöpseln und laden oder zu starten?

Gruß

Alex
Zum Starten brauchst Du keine Ladestation, wenn noch genug Reststrom da ist, also die Kontrollleuchten an sind, Licht ausmachen und anschieben, geht problemlos, wenn Du nicht gerade 1,60 cm gro0 und 45 Kg schwer bist.


@Knut
Du hast also das Kawabaukastensystem sinnvoll verbessert. {[]}

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Knut
Beiträge: 152
Registriert: Montag 24. März 2008, 18:31
Wohnort: Aerzen

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#20

Beitrag von Knut » Dienstag 7. März 2017, 12:36

Dirty Harry hat geschrieben: @Knut
Du hast also das Kawabaukastensystem sinnvoll verbessert. {[]}

Harry
ja so ein Mist, das Kawa in fast jedes Moped eine andere Batterie einbaut 8) 8) 8)
Zephyr1100; GPZ900R; Ducati 900SL

Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Batterie mit weniger Ah verbauen

#21

Beitrag von jim-wormold » Dienstag 7. März 2017, 13:07

Knut hat geschrieben: ja so ein Mist, das Kawa in fast jedes Moped eine andere Batterie einbaut 8) 8) 8)
Naja, die haben bestimmt von Yuasa eine Bemusterungskollektion nach Akashi bekommen und brauchen die erst mal auf... ;)
Das war schon kaputt!

Antworten