Hallo zusammen,
vom 25.05.2018 18 Uhr - 28.05.2018 8 Uhr bleibt die Bude hier geschlossen!
Grund: die Belegschaft hat sich entschlossen der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO Folge zu leisten!
Schließlich will ja keiner irgend einem abmahnungswütigem (ich liebe das Wort :-)) Anwalt in die Hände fallen.
Leider wird das ganze nicht ganz so einfach da hier mehrere Schritte notwendig sind. Aber wat mut dat mut.
Wenn meine Tests erfolgreich sind ist hier ab Freitag 18 Uhr zu, wenn nicht muss ich es verschieben.

Viel Spass noch :-)
Gruß euer Administrator
aka kaputt

Was ist da los?!

Benutzeravatar
DrPete
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2018, 23:36

Was ist da los?!

Beitrag #1 von DrPete » Freitag 11. Mai 2018, 08:03

Moin Moin liebe Experten,

ich habe Euch zu meinem Einstieg ins Forum direkt einen kleinen Elektrik-Knobler mitgebracht. Wie folgt der Sachverhalt:

Letztes Wochenende Kawa mit einem feuchten Lappen geputzt, danach wollte ich sie anschalten -> Schlüssel gedreht, alles wie üblich, Startknopf gedrückt, kurzes (Anlasser-)Klacken, dann ausgegangen und nichts mehr. Keine Lampen, keine Zündung, keine Reaktion.

Sicherung geprüft, Spares eingesetzt, nichts zu machen. Stecker geprüft (auch im Frontscheinwerfer), nichts auffällig.

Multimeter beim Arbeitskollegen besorgt, Batterie herausgenommen, Spannung: 12,69 V.

Wieder eingesetzt, Spannung zunächst bei 0,7 V, dann langsam angestiegen, irgendwann ein Sprung auf 12.65, alle Lampen an, Glückseligkeit.

Startknopf gedrückt, gleiches Klacken, Spannung bricht zusammen auf 0,7 V, keine Zündung. Gleiches Spiel: Batterie braucht ca. 30 Sek um wieder auf die nötige Spannung ~12,5 V zu kommen. Alle Lichter gehen an, aber Starten funktioniert nicht...

Resumé: Batterie ist ziemlich sicher hin (oder?), frische Yuasa kommt am Montag. Bevor ich diese aber anschließe möchte ich auf Nummer sicher gehen, dass der Anlasser o.ä. nicht defekt ist und mir sofort die neue Bat mit 'nem Kurzen zerschießt...

Leider habe ich keine Auto und keine Zweitmaschine zur Starthilfe. Meint ihr es ist aber notwendig, die Elektrik vor Einbau der neuen Batterie zu testen? Oder lohnt sich die Ladung der alten Batterie?

Kennt einer von Euch den Sachverhalt von der eigenen Maschine? Ich habe einige ähnliche Fälle im Netz gefunden, jedoch keinen, bei dem sich die Spannung nach 30 Sek. wieder aufbaut...

Vielen Dank schon einmal Euch allen! Kann es kaum erwarten, mich an anderer Stelle zu revanchieren!

Liebe Grüße aus Berlin,

DrPete

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Was ist da los?!

Beitrag #2 von zephyrreiner » Freitag 11. Mai 2018, 13:17

Kannte ich von der Zephyr, und jetzt 1 mal von der Suzuki!!!
Mach die neue Batterie rein und fahr weg!!! :mrgreen: {[]}
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

[ img ]

Benutzeravatar
DrPete
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2018, 23:36

Re: Was ist da los?!

Beitrag #3 von DrPete » Montag 14. Mai 2018, 22:47

Hallo Reiner,

völlig richtig, Batterie ist drin und alles läuft wieder wie am Schnürchen!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Was ist da los?!

Beitrag #4 von zephyrreiner » Dienstag 15. Mai 2018, 04:30

DrPete hat geschrieben:Hallo Reiner,

völlig richtig, Batterie ist drin und alles läuft wieder wie am Schnürchen!

Vielen Dank für Deine Antwort!


Freut mich Dir geholfen zuhaben... {[]} Kenn das Gefühl, warum läuft diE :mrgreen: {[]} nicht...schlimm da kann man nicht schlafen111
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

[ img ]


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast