Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

Antworten
Benutzeravatar
sowonderful
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 14:36

Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#1

Beitrag von sowonderful »

Gemeinde hallo,
2 Fragen habe ich.

1. Ölverlust an der Ölwanne.
Wenn ihr die Fotos betrachtet, glaubt ihr auch so wie ich, das ich die Dichtung der Ölwanne wechseln sollte?
Ich habe vorher Öl nachgefüllt, allerdings innerhalb der Grenzen des Schauglases. Kann dies im Zusammenhang stehen mit dem Ölverlust?
oelwanne01_1.jpg
In der Bildmitte sieht man an der Trennlinie zwischen Getriebe und Ölwanne einen Ölaustritt.


##################################################################################


oelwanne05_1.jpg
Oben rechts-mitte im Bild. Was ist das für ein Kreisrundes Objekt? Kann auch hier Öl austreten?


######################################################################################

2. Schraube des Ventildeckels:
ventildeckel schraube03_1.jpg




Diese Schraube ist mir bei der Demontage des Ventildeckel abgerissen. Glücklicherweise nicht in der Mitte des Motors.
Meine Idee wäre die Schraube aufzubohren und das Gewinde nachzuschneiden oder ein Helicoil M5 Einsatz einzusetzen.

Mich würde eure Meinung interessieren.
Danke im voraus

Piet
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2088
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#2

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Ich glaube nicht an die Dichtung der Ölwanne. Öl fließt eher von oben nach unten als umgekehrt.
Ideal wäre eine Reinigung und dann schauen, wo es herkommt.

Ansonsten eher diese Dichtung
Dichtring.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 1000
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#3

Beitrag von Troubadix »

Schraube von oben mit Öl einweichen, Feststellzange (Cripzange) dran, seitlich mit einem Heissluftfön erwärmen und nochmal versuchen.

ggf bei der Ölorgie leichte Hammerschläge von oben drauf.

Oder eine Mutter von oben auflegen und an den Stumpf anschweissen, dann hast du was zum Drehen und die Wärmeeinwirkung gibts inkl...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)
Benutzeravatar
Damir
Beiträge: 1006
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#4

Beitrag von Damir »

Bernd-Hamburg hat geschrieben: Montag 6. September 2021, 20:31 Ich glaube nicht an die Dichtung der Ölwanne. Öl fließt eher von oben nach unten als umgekehrt.
Ideal wäre eine Reinigung und dann schauen, wo es herkommt.

Ansonsten eher diese Dichtung Dichtring.PNG





Genau dieser O-Ring ist undicht. War bei mir auch genau so.

Damir
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 2088
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#5

Beitrag von Bernd-Hamburg »

@Damir: Bei dir oder bei deinem Möppi ? :mrgreen:
Benutzeravatar
Damir
Beiträge: 1006
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#6

Beitrag von Damir »

Beim Moped,
wenn es bei mir wäre, dann wäre es eine andere Abteilung. :)

Damir
Benutzeravatar
sowonderful
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 14:36

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#7

Beitrag von sowonderful »

es geht weiter beim Schrauben.
Ich habe nun versucht das Gewinde aufzubohren und trotz helfender Hand habe ich das Loch nicht genau getroffen beim Freihandbohren.
Ich wollte halt den Motor nicht komplett ausbauen.

Nun Werde ich eine Schraube von oben durchstecken und mit einer Mutter gegenkontern. Ein Helicoil einzusetzen ist mir zu ungenau, kriege ich nicht zentriert.
ventildeckelschraube1.jpg
Beim Ölverlust sehe ich folgendes:

Vorher:

oelwannex01.jpg

Nachher:


oelwannex02.jpg


Das bedeutet das es tatsächlich wohl am O-Ring liegen muss. Vielen Dank für eure Hilfe ihr seid die BESTEN!!!!
Ich sehe die Bezeichnung 670B3046 = 3,0mm Dicke und 46 mm Durchmesser?
Nur wo kriege ich den her?
Und zum wechseln wohl Öl ablassen?



LG
PIet
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Damir
Beiträge: 1006
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#8

Beitrag von Damir »

Den gibt es nur bei Kawasaki original. Öl musst du nicht ablassen. Kommt fast nix raus.
Damir
Benutzeravatar
sowonderful
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 14:36

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#9

Beitrag von sowonderful »

nur Original ?
Ich habe das hier gefunden:

https://www.cmsnl.com/kawasaki-zr750c2- ... _670b3046/
Benutzeravatar
brummbär
Beiträge: 474
Registriert: Montag 24. März 2008, 12:15
Wohnort: Oberhausen

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#10

Beitrag von brummbär »

Bei HUG-Technik gibt es den für kleines Geld in der Qualität NBR

Grüße
Andreas
Benutzeravatar
Damir
Beiträge: 1006
Registriert: Sonntag 25. November 2007, 12:37

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#11

Beitrag von Damir »

Wegen 3 Euro plus minus würde ich jetzt nicht experimentieren.
Jeder wie er will.
Diesen Dichtring brauchst du ein mal im leben.

Damir
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1687
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#12

Beitrag von Zeferl »

"........habe ich das Loch nicht genau getroffen beim Freihandbohren...."

Bohren ist immer die letzte Lösung.

Wie schon andere schrieben:
Erst Crimpzange, anwärmen, leichter Hammerschlag,
dann schweißen,
dann bohren.
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 909
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Ölverlust und Schraube am Ventildeckel

#13

Beitrag von Reiner »

Hi Piet,

schade um den Zylinderkopf, hast Du vorher Johannes' Methode getestet? Ich denke so wie er es beschrieben hat, hätte es klappen müssen.

Gruß
Reiner
Antworten