Schaltprobleme 750er

Antworten
Benutzeravatar
marcel
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 16. August 2013, 09:59
Wohnort: Lebach/ Saar

Schaltprobleme 750er

#1

Beitrag von marcel »

Guten Abend Gemeinde,
letztes Wochenende wollte ich die erste Ausfahrt mit meiner Zephyr starten, kam allerdings nicht weit.
Folgendes Problem trat auf:
Schalten in den ersten, Leerlauf und zweiten Gang ohne Probleme. Beim Versuch in den Dritten zu schalten war ein Widerstand zu spüren.
Gang einlegen funktionierte nicht. Vor der letzten Fahrt Anfang November gabs keine Probleme. Muss dazu sagen, Öl ist noch nicht gewechselt, mache ich immer im Frühjahr zu Beginn.
Bis jetzt kontrolliert habe ich den Leerlaufschalter sowie unter dem Deckel ordentlich gereinigt. Welle hat leicht Spiel, denke aber, dass das normal ist.
Laut den TÜV Prüfer wäre meine Kupplung auch am Ende, ich kam allerdings damit klar.
Ich Tippe auf die Schaltklauen...
Diese müssten ja hinter dem Ritzel sitzen. Was meint ihr dazu?

Gruß Marcel
Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 945
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Schaltprobleme 750er

#2

Beitrag von Troubadix »

Ich würde erstmal das Öl auf Betriebstemperatur bringen und dann nochmal Testen, also mehrere Runden im 2ten um den Block bis das Öl

A) Schön warm

B) Überall hingeschleudert wurde im Motor

Dann nochmal Testen.

Kupplung am Ende? Evtl nur Durchrutschen beim Kräftigen Beschleunigen, würde zuerst Härtere Federn oder die Serienfedern unterlegen mit Scheiben, ist in der Suche sicher zu finden da das öfters auftritt



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)
Hans-Dieter

Re: Schaltprobleme 750er

#3

Beitrag von Hans-Dieter »

Moin, wieviel Km hat sie denn gelaufen?
Kettensatz gewechselt? :mrgreen:
Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1998
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Schaltprobleme 750er

#4

Beitrag von Bernd-Hamburg »

Hallo Marcel,
das Thema Schaltung haben wir gerade in den letzten Tage durchgekaut. Lies dich gern mal ein, dort stehen ein paar Ursachen.
viewtopic.php?p=156977#p156977

Wie H.D. schon gefragt hat, gab es einen Kettenwechsel (oder Ritzelwechsel) und war dabei ein Gang eingelegt ?
Benutzeravatar
marcel
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 16. August 2013, 09:59
Wohnort: Lebach/ Saar

Re: Schaltprobleme 750er

#5

Beitrag von marcel »

Guten Morgen!
Danke für die schnellen Rückmeldung. Ja, Kettensatz wurde von mir vor 2 Jahren getauscht. Aber ohne eingelegten Gang. Hatte das Rad mit schönem Hickory-Holz an der Schwinge blockiert.
Was mich so wundert, nach der letzten Fahrt - wo alles normal funktionierte - und dem Problem jetzt sind keinerlei Reparaturen erfolgt.
Vielleicht ist es ja wirklich das Öl oder die Kupplung. Eventuell kann ich auch am Zug noch etwas nachstellen...
Heute passt das Wetter ja halbwegs, vielleicht komme ich dazu, die Straße mal auf und abzufahren.
Ich halte euch auf dem laufenden!

Gruß Marcel

Nachtrag: Sie hat jetzt rund 56000Km gelaufen
Hans-Dieter

Re: Schaltprobleme 750er

#6

Beitrag von Hans-Dieter »

ok mit 56000 sollte die Kupplung noch nicht fertig sein.

Die Standzeiten sind doch relativ lang, ggf sind die Kupplungslamellen einfach nur verklebt.
Es macht Sinn den Ölwechsel im Herbst zu machen, damit das alte Öl und der Schmutz und Rückstände aus dem Motor sind.
Benutzeravatar
jim-wormold
Beiträge: 1137
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 12:38
Wohnort: Alzenau

Re: Schaltprobleme 750er

#7

Beitrag von jim-wormold »

Hans-Dieter hat geschrieben: Montag 12. April 2021, 11:19 ok mit 56000 sollte die Kupplung noch nicht fertig sein.

Die Standzeiten sind doch relativ lang, ggf sind die Kupplungslamellen einfach nur verklebt.
Es macht Sinn den Ölwechsel im Herbst zu machen, damit das alte Öl und der Schmutz und Rückstände aus dem Motor sind.
also bei meinem krassen Pferd war die Kupplung bei ca. 50000km platt. Die ist dann im vierten und fünften Gang gerutscht.
Polo10W40 teilsynthetisch.

Weiterrhing: Je länger das Öl drinnen war, desto hakeliger war die Schaltung.
Frisches Öl hat jedesmal Wunder gewirkt.

Wie HD vorschlägt, so hab ich gute Erfahrungen gemacht: Warm machen und im Herbst Öl wechseln.
Dann hast Du im Frühling keinen Kopfschmerz.

Bei der XJR ist es übrigends das gleiche Spiel, mit frischem Öl ist die Schaltung klasse, über 6000km wird es hakelig.
Da wechselt man gerne freiwillig.

Gruß

Alex
Das war schon kaputt!
Benutzeravatar
marcel
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 16. August 2013, 09:59
Wohnort: Lebach/ Saar

Re: Schaltprobleme 750er

#8

Beitrag von marcel »

So, heute doch später heim gekommen als gedacht.
Habe bei Louis aber frisches 20w50 geordert.
Mal sehen, wie es sich mit dem Pick-up verhält...
Werde als erstes Öl und Filter wechseln, dann sehe ich mir mal die Kupplung an.
Halte euch auf dem laufenden {[]}
Benutzeravatar
marcel
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 16. August 2013, 09:59
Wohnort: Lebach/ Saar

Re: Schaltprobleme 750er

#9

Beitrag von marcel »

Danke an Alle für die Unterstützung, so soll es sein! Letztlich lebt ein Forum dadurch auch.
Das Problem ist behoben, obwohl ich nicht weiß wo durch :D
Hatte ja geschrieben, dass ich alles ordentlich gereinigt und wieder zusammengesetzt hatte. Für eine Probefahrt passte das Wetter ja nicht so ganz. Heute habe ich die Gute vor dem geplanten Ölwechsel warm laufen lassen und bin dann die Straße auf und ab. Siehe da, Schaltung funktioniert einwandfrei. Schätze, irgendwas war verklemmt...
Hab dann noch ne extra Runde gedreht und den Ölwechsel freudig aufs WE geschoben.

Gruß Marcel
Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 1532
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Schaltprobleme 750er

#10

Beitrag von Zeferl »

Da fällt einem doch ein Brett vom Hirn,
äh - Stein auf`s Herz,
oh - ............

Das tut auch dem Mitleser = Mitfühler gut!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer
Antworten