Ventilführung

Antworten
Benutzeravatar
Kawa1902
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 22:28

Ventilführung

#1

Beitrag von Kawa1902 » Freitag 30. August 2019, 20:58

Moin eine technische Frage... ich habe ein 750 er Kopf zerlegt, und Ventilführungen vermessen. Einlass top, Auslass, weiß ich nicht. Laut Werkstattbuch noch lange nicht an der Verschleißgrenze aber im untern Bereich leicht Oval. 7,01mm quer und 7,05 mm Lenks zu Fahrtrichtung. Was machen? Ventilschaft ist auch weit unter der Verschleißgrenze, und gerade, usw.
kann man auch gebrauchte Führung benutzen? Sprich, raustreiben, reintreiben und höhnen?
Danke für die tips!

Benutzeravatar
turbopeter
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 5. April 2019, 20:48

Re: Ventilführung

#2

Beitrag von turbopeter » Samstag 31. August 2019, 22:16

Hallo....
wie weit bist du denn von der Verschleißgrenze weg? Und wie ist das Nominalmaß ? Klar neu wäre gut aber die Dinger sind ganz schön teuer. Gebrauchte einsetzen macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Die werden ja eingepresst und im Anschluss daran erst mit der Reibahle aufgerieben.
Gruss Peter

Benutzeravatar
Kawa1902
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 22:28

Re: Ventilführung

#3

Beitrag von Kawa1902 » Sonntag 1. September 2019, 10:06

Ja die Kosten Geld und müssen nach der Einbau aufgerieben werden, und die Sitze müssen dann auch nachgeschnitten werden. Die Frage ist ob es nötig ist weil die Maße sind noch in Toleranz Bereich und der daraus resultierende Spiel zwischen Schaft und Führung ist noch ok. Nur halt in eine Richtung leicht größer als in die andere... die Ventilführung ist nur im unteren Bereich leicht oval. Mit der Tastuhr kann man es messen mit Grenzleerdorn wahrscheinlich nicht ... einschleifen zusammenbauen oder Fügung austreiben, neue eintreiben, ausreiben, Sitze schneiden, einschleifen...
Nötig oder unnötig 😳???0

Antworten