Motorschaden, das war's...

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Motorschaden, das war's...

Beitrag #1 von Schnurzel » Freitag 2. Juni 2017, 22:34

Meine Zephyr hat es heute zerlegt :?
...und ich bin froh, dass ich heil davon gekommen bin!

Ich habe heute mit einem Kumpel die Ölwanne getauscht, weil mein Ölablassgewinde bekanntlich nicht mehr dicht hielt.
Alle Teile besorgt, Original Dichtungen verwendet, Stahlbus Ventil montiert. Keine Schrauben am Ende übrig gehabt, es war auch alles dicht.
Behutsam frisches Öl eingefüllt, alles war gut. Mein Kumpel fragte mich nur, ob sie immer so rauh laufen würde. Seine Z1 von 1974 hört sich besser an. Na ja, für mich klang es normal, ich kenne es nicht ja nicht anders.

Dann schnell nach Hause, Gewitter waren im Anmarsch.

Auf dem ca. 40 km Nachhauseweg passiert es dann, ca. 5 km vor dem Ziel. Regen hatte eingesetzt, ich wollte nur noch nach Hause. Das Hinterrad blockierte an der Ampel bei ca. 30 km/h plötzlich ganz kurz, dann war wieder alles normal (dachte ich), also wieder sanft beschleunigt. Beim genauen Hinhören (es regnete mittlerweile ganz ordentlich) hörte sich der Motor doch irgendwie komisch an. Bevor ich auf der Bundesstraße anhalten konnte, blockierte das Hinterrad plötzlich nochmal. Ich ahnte Böses und zog die Kupplung, was mich wohl vor Schlimmerem bewahrt hat. Motor heulte kurz auf, dann nichts mehr. Aus und vorbei. Mit gezogener Kupplung auf den Lkw-Parkplatz gerollt, qualmte und stank die Zephyr fürchterlich. Thema Zephyr durch, das war mir klar.

Kumpel aus dem Ort angerufen, Mopped auf Hänger im strömenden Regen und ab nach Hause. Hin und her überlegt, was passiert sein kann. Rad ließ sich im 5. Gang durchdrehen, keinerlei Kompression. Dann bei Licht besehen die Bestätigung, dass es den Motor zerlegt hat :shock: - zum Glück ging die Bewegung nach vorne. Jo, das war es dann.

20170602_213707_Motorschaden.jpg
(506.18 KiB) 978-mal heruntergeladen


Nachdem ich in den letzten Wochen einiges an Geld in neue Reifen, polierte Motorendeckel, Lenker, Stahlflexleitungen und Navihalterung investiert hatte, steht nun die Zephyr mit einem kapitalen Motorschaden in der Garage und leckt langsam vor sich hin. [{}]
Zwar Glück im Unglück, die Straße war nass, ich hätte mich auch ziemlich lang legen können mit dem Bock. Trotzdem weiß ich gerade nicht, ob ich heulen oder kotzen könnte. :cry: :cry: :cry:

Ich kann sie nicht verscherbeln und zerfleddern auch nicht - von den Investitionen einmal abgesehen. Ein neuer Motor ist wohl noch die vernünftigste Variante. Aber da muss ich mir in Ruhe einen Kopp machen. Jetzt trink ich erstmal ein Bier.
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Skydriver750
Beiträge: 21
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 15:40
Wohnort: Dortmund

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #2 von Skydriver750 » Freitag 2. Juni 2017, 23:14

Oh das ist bitter. Habe eine 92er stehen die demnächst an Bastel abstoßen möchte. Motor ist ok bis auf die Ablassschraube (Gewinde defekt)
Falls du interesse hast kannste dich ja mal melden.
DLzG aus Dortmund

Benutzeravatar
Rainer R.
Beiträge: 417
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 19:23
Wohnort: 51515 Kürten/Bechen

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #3 von Rainer R. » Freitag 2. Juni 2017, 23:40

Boh....das hätte auch anders Enden können. :shock:
Trink Dir mal zwei, drei Bier :roll: und mach mal in den nächsten Tage den Motor auf um zu kucken weshalb er die Pfoten gestreckt hat. :?

Aber sehe es positiv, kannst das Bier aus der Flasche trinken :P hättest auch im schlimmeren Fall es aus der Schnabeltasse im Krankenhaus trinken müssen! :x
Will damit sagen das es ärgerlich mit dem Motor ist......aber Deine Knochen sind noch heil....und das ist das wichtigste {[]}


Ich fühle mit Dir :cry:
Grüße aus Bechen
Rainer
Hubraum geht vor Wohnraum
[ img ]
Kürten-Bechen, meine Heimat

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #4 von Schnurzel » Samstag 3. Juni 2017, 00:02

Rainer R. hat geschrieben:Aber sehe es positiv, kannst das Bier aus der Flasche trinken :P hättest auch im schlimmeren Fall es aus der Schnabeltasse im Krankenhaus trinken müssen! :x

Genauso sehe ich es auch... Wie heißt es so schön: Man weiß nie, vor welch größerem Unglück einen das Pech bewahrt hat.
Mit mir sollte es heute weitergehen, mit der Kawa wird es das auch irgendwie. Weiß nur noch nicht, wie...
Danke für die mitfühlenden Worte :wink:
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #5 von 701KM » Samstag 3. Juni 2017, 06:53

hast du die 3 o-ringe der ölleitung im motorgehäuse zweifelsfrei wieder eingebaut, auch in der richtigen einbauposition. idealerweise neue?
ich möchte fast wetten, dir ist beim zuammenbau einer aus dem gehäuse gefallen, heißt null öldruck bzw zu gering. das ergebnis ist in aller regel das deine :roll:

gruß
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #6 von Schnurzel » Samstag 3. Juni 2017, 07:48

O-Ringe haben wir mit etwas Fett eingeschmiert und wieder eingesetzt, mit der gewölbten Seite nach außen.
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Suthi
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 25. Mai 2014, 16:57

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #7 von Suthi » Samstag 3. Juni 2017, 14:38

Hallo Schnurzel, freut mich das Du dennoch mit heilen Knochen zu hause angekommen bist.
VG Suthi

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 839
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #8 von Nightwolf » Samstag 3. Juni 2017, 23:16

Moin Schnurzel,

hoffe du hast die Nacht gut schlafen können und hast die Biere verdaut.
So ne Aktion ist echt ärgerlich. Die Zephyr kann man immer wieder aufbauen/umbauen, ABER die Knochen (wie bereits erwähnt wurde) nicht immer und das ist wichtig, daß da nichts passiert ist.

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #9 von Schnurzel » Sonntag 4. Juni 2017, 15:14

Ja, der erste Kater ist verflogen.

Mein Helfer und ich haben uns hier natürlich auch die ganze Zeit überlegt, was bei der Montage der Ölwanne schief gelaufen sein könnte. Wir haben uns noch mal genau die alte Wanne angeguckt und gesehen, dass auf der Innenseite der Wanne auf dem Ölkanal, der vom Ölkühleranschluss kommt, eine Art Ventil (Sicherheitsventil) eingeschraubt ist. Wir sind uns beide jetzt im Nachhinein ziemlich sicher, dass dieses Ventil bei der neuen gebrauchten Wanne nicht vorhanden ist! Ein Beweis könnte natürlich nur die nachträglich Demontage liefern. Unser Fehler war, dass uns das beim Einbau nicht aufgefallen ist, wir haben wohl zu sehr auf die korrekte Montage der Dichtungen geachtet. Immerhin ist es im Werkstatt-Handbuch eingezeichnet, hätten da vielleicht mal reinschauen sollen ;-(
Durch das Fehlen dieses Ventils konnte das Öl vermutlich nicht zum Ölkühler, sondern nur zurück in die Wanne laufen und der Motor hat sich einfach überhitzt. Das wäre nach meinem/unseren Verständnis zumindest eine plausible Ursache für den Motorplatzer ;-((

Mein Signaturspruch scheint sich mal wieder zu bewahrheiten.

Die neue Wanne habe ich von einem Gebrauchtteile-Händler mit Rechnung erworben. Ich möchte gerne klären, ob dieses Ventil zwingend zur Wanne dazugehört oder immer extra geordert werden muss. Bei z. B. Kawasakiersatzteile.de ist es bei der Ölwanne nicht extra aufgeführt und ich habe es auch sonst nicht im Katalog gefunden. Weiß jemand da was Genaues? Ich will den Händler wahrlich nicht für meine eigene Schludrigkeit büßen lassen, aber es beschäftigt mich schon.

Mal wieder ein herzliches Dankeschön an das tolle Forum hier. Durch Eure Anteilnahme und Hilfe habe ich eine Perpektive, wie es mit der Zephyr weitergehen kann. Einen ungeprüften Gurkenmotor aus der Bucht wie die Katze im Sack wird es für die Zephyr nicht geben.

Marco,

der auf der Zephyr einen Motorplatzer hatte und immer noch froh ist, dabei nicht auf die Fresse gefallen zu sein.
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3205
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #10 von Z-master » Sonntag 4. Juni 2017, 15:40

Moin!

das wichtigste ist erstaml dass Dir nix passiert ist!

zum Ventil in der Wanne: das ist das Überdruckventil zur Steuerung des Öldrucks!Es hat bei Kawa eine extra Teilenummer und ist nicht Teil der Ölwanne!
Sinn des Teils: bei Kaltem Motor und hoher Drehzahl wird der zu hohe Öldruck (da das Öl ja noch Zäher ist) hier in die Wanne zurück gelassen, bei warmem Motor ist das teil eigentlich immer geschlossen da die Öffnungsschwelle oberhalb des bestehenden Öldruck liegt!
Wenn das Ventil ganz fehlt hast du keinen Öldruck im Motor - Resultat sieht dann aus wie bei dir, leider!

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #11 von Schnurzel » Sonntag 4. Juni 2017, 16:53

Danke für die erhellende Antwort - wieder was gelernt...
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 911
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #12 von Bernd-Hamburg » Sonntag 4. Juni 2017, 19:58

@Z-Master: Ich entdecke dieses Ventil der Ölwanne nicht in den Microfiches und finde auch keine Nr, was nicht heißt, dass es nicht da ist.
Wo muss ich suchen ?

Benutzeravatar
riedrider
Beiträge: 525
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 17:35
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #13 von riedrider » Sonntag 4. Juni 2017, 20:02

Wird wahrscheinlich die 16130 hier sein:
https://www.cmsnl.com/kawasaki-zr750d1- ... ml#results
Der Fremdgänger mit R100R, TDM850, Seven Fifty, 2 x NTV650, FZS600 und Royal Enfield Classic

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3205
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #14 von Z-master » Sonntag 4. Juni 2017, 20:26

@ Bernd: wie riedrider schon geschrieben hat ist das Ventil in der Explo-Zeichnung der Ölpumpe vermerkt....Teilenummer 16130-1001
(abweichend von der die in cmsnl da von Kawa geändert - siehe KFM ;))

Grüße
Daniel
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 911
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #15 von Bernd-Hamburg » Sonntag 4. Juni 2017, 20:56

Danke, gefunden !

Auf die gebrauchte Ölwanne wäre ich wohl auch hereingefallen.

Benutzeravatar
subcomandante
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 9. Juni 2015, 18:58
Wohnort: 68519 Viernheim

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #16 von subcomandante » Dienstag 27. Juni 2017, 07:30

Bei ebay ist gerade ein z7 Motor zu kaufen, 48.000 km für rund 280 EUR (http://www.ebay.de/itm/Kawasaki-ZR7-Mot ... Sw4CFY5h2y) ... den kannst Du wohl einbauen (mit geänderter Zündung). Hans Dieter weiß wie das geht ;-)

Ansonsten: Dank Deinem Schutzengel

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's... (ABER ES GEHT WEITER!!)

Beitrag #17 von Schnurzel » Mittwoch 28. Juni 2017, 23:04

So wie es aussieht, hat meine Geschichte ein zweites Happy ending: Heute durfte ich nämlich meinen "neuen" Motor mit 56.000 km (hier aus dem Forum) auf dem Prüfstand quasi vorab testen und was soll ich sagen:

*ER LÄUFT* ;-)) und das ziemlich gut (und dicht ist er auch!)
Ventile sind frisch eingestellt, der Steuerkettenspanner ist neuwertig, Öl und alle Dichtungen neu!

Ich bilde mir ein, dass besonders die Primärkette ein ganzes Stück dezenter rasselt als mein alter {[]} (was zugegebenermaßen nicht einfach ist, denn der läuft ja jetzt richtig ruhig, nämlich gar nicht :lol: ).
Vergaser, Seiten- und Ventildeckel nehmen wir vom alten Motor und für meine noch unpolierten Ventildeckel werde ich mir kurzfristig noch was überlegen, wo wir schon mal dabei sind.

Noch 3 x schlafen, dann schreiten wir Samstag früh zur Tat ;-) Besser kann es eigentlich nicht laufen bei all dem Pech :mrgreen:

20170628_175726_DRO.jpg
(1.18 MiB) 606-mal heruntergeladen


In den letzten Wochen vor dem Motorgau hat die Zephyr aber auch noch weitere Zuwendung erfahren:

- Neue Roadtec-Reifen vo und hi
- Tachogehäusebecher ausgetauscht (das alte war verkratzt) und bei der Gelegenheit auch gleich alle 4 Glühbirnen ersetzt.
- LSL-Tourlenker gegen Micron MSB10 Lenker ausgetauscht (muss ich noch eintragen lassen)
- Lenkergewichte von Hein Gericke (lassen sich aber teilweise sch**** montieren... Am Gasgriff sieht es nicht gut aus, da muss ich nochmal ran)
- Stahlflex-Bremsleitungen vo und hi
- Neue Kupplungs- und Bremshebel (die alten waren verkratzt)
- neue Navihalterung
- H&B-Kofferhalter wieder abgebaut
- Chrom-Seitengriffe für den Sozius montiert
- Seitenteile und Auspuffendkappen polieren lassen.
- Neu bezogene Sitzbank aus forums-bewährter Meisterhand (Vielen Dank an Stephan!)

Samstag werde ich sicher mal weitere Eindrücke von der Herzverpflanzung zeigen.
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6032
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #18 von Dirty Harry » Donnerstag 29. Juni 2017, 09:04

Hallo Marco,
Du gibst Dir aber Mühe, Mordskonstruktion Euer Prüfstand. {[]} {[]} {[]} {[]} {[]} {[]} {[]} {[]} {[]}

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3205
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #19 von Z-master » Donnerstag 29. Juni 2017, 11:35

irgendwoher kenne ich diesen Prüfstand :mrgreen:
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
zrt11
Beiträge: 633
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 20:56
Wohnort: Schwarzwald Süd-West

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #20 von zrt11 » Donnerstag 29. Juni 2017, 12:18

also wenn das 'ne ZRX mit leckeren PVM Rädern im Hintergrund ist, könnte man etwas vermuten :wink:
Gruss Gerhard

just do it

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #21 von Schnurzel » Donnerstag 29. Juni 2017, 15:02

Ich sach' dazu jetzt mal nix únd lass Harry ruhig in dem Glauben, dass ich diesen allseits bekannten Motorprüfstand selbst konzeptioniert und konstruiert hätte :lol: :lol: :lol:

Marco

der in seinem Leben noch nie einen Motorprüfstand gebaut hat
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6032
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #22 von Dirty Harry » Donnerstag 29. Juni 2017, 15:54

Wieso Du,
Rudi behauptet er war´s.

Harry :lol: :lol: :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #23 von Schnurzel » Donnerstag 29. Juni 2017, 17:51

Sag ich doch :lol: :lol: :lol:
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #24 von Schnurzel » Freitag 30. Juni 2017, 16:30

Habe ich Euch eigentlich schon erzählt, dass ich morgen einen neuen Motor bekomme? Noch 1 x schlafen... :mrgreen:
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 839
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #25 von Nightwolf » Freitag 30. Juni 2017, 22:32

{[]} Viel Spaß {[]}

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6032
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #26 von Dirty Harry » Freitag 30. Juni 2017, 23:58

Da freut sich aber Einer. :lol:

Wünsche Euch viel Erfolg.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #27 von Schnurzel » Sonntag 2. Juli 2017, 09:01

Moin Moin,

die Herztransplantation war erfolgreich. Hat natürlich länger gedauert als gedacht und dieser Regen den ganzen Tag hat auch irgendwie genervt, aber was solls. Am Anfang lief sie naturgemäß noch ein wenig holprig, so dass zwei von drei Anwesenden im Raum erstmal mäßig besorgte Mienen machten, aber Master Rudi hatte natürlich alles im Griff, d. h. nach der exakten Vergasersynchronisierung schnurrt sie jetzt genau wie zuvor auf dem Prüfstand wie ein Kätzchen und alle sind zufrieden. :mrgreen:

Übrigens passt mein Kettenritzel vom alten C5-Motor nicht mehr an den jetzigen C4-Motor. Rudi hatte zufälligerweise noch ein passendes Originalritzel in der Schublade. Mal sehen, wie es sich mit der geänderten Übersetzung fährt (jetzt vorne wieder 15 statt 16 Zähne) - bei Bedarf besorge ich mir wieder ein neues 16'er Ritzel - kommt sicher mit auf Rudis Liste mit Einkaufs- und Umrüstempfehlungen für meine Zephyr 8)

Als i-Tüpfelchen kam pünktlich das neu bezogene Sitzkissen von Stephan mit der Post, so dass wir die Zephyr gestern komplett vom Hof rollen konnten. @Stephan: Danke, ich bin echt begeistert! Sieht gut aus, super verarbeitet! {[]}

Vielen Dank an Rudi, dass er sich die Stunden Zeit für mich genommen hat, obwohl der Enkel zu Besuch war. Die ganze Woche wurden Fragen geklärt und verbindliche Detailabsprachen getroffen, so dass die ganze Aktion gestern recht reibungslos vonstatten gehen konnte. Man merkt, dass er alles ganz akkurat macht und weiß, was er tut. Aber wem sage ich das ...

Das nächste Mal sollte Rudi nur dafür sorgen, dass sein angepriesener Döner-Mann nicht einfach Urlaub macht, wenn wir kommen... :lol:

Ein besonderer Dank geht auch an Ralf, der mich trotz eines Todesfalls im Freundeskreis nicht hängen gelassen hat und wie vereinbart mit seinem Motorradhänger Samstags morgens vor der Tür stand. Mein Respekt!

Es war ein spannender Tag und lustiger Tag für das Trio in Rudis Garage und ich glaube, wir haben ganz gut miteinander harmoniert. Ich hab was gelernt, die Zephyr einen neuen Motor und selbst die alten Hasen Rudi und Ralf konnten noch nützliche Informationen und Kontakte austauschen, so war es sicher für alle ein Gewinn.

Jetzt habe ich eine Zephyr und Probleme, die ich vorher nicht hatte - aber zum Glück gibt es die Zephyrfreunde, die irgendwie immer eine Lösung parat haben. :mrgreen:

@Rudi: Wir freuen uns schon, wenn Du Dich bald mal bei uns blicken lässt.

2017-07-01_Zephyr_110517.jpg
Los geht's!
(152.13 KiB) 434-mal heruntergeladen

2017-07-01_Zephyr_112524.jpg
Das Herz ist raus
(127.88 KiB) 431-mal heruntergeladen

2017-07-01_Zephyr_112544.jpg
Rudi: "Ob es hier auch eine Tube Hylomar getan hätte?"
Marco: "Nein."
(99.41 KiB) 433-mal heruntergeladen

2017-07-01_Zephyr_145137.jpg
Motor fixiert, jetzt kommen die Feinarbeiten
(134.68 KiB) 428-mal heruntergeladen

2017-07-01_Zephyr_162616.jpg
Operation gelungen, Patientin lebt
(153.05 KiB) 440-mal heruntergeladen
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 3996
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #28 von Hans-Dieter » Sonntag 2. Juli 2017, 10:34

That's Zephyrfreunde {[]} {[]}

Es gibt Dinge, die kann man mit Geld nicht bezahlen. Ich freue mich für Dich Marco, dass Du wieder " on the Road" bist. :P
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Zerby
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 12:10
Wohnort: bei Mannheim

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #29 von Zerby » Sonntag 2. Juli 2017, 12:07

Dann wünsche ich mal gute Fahrt nach dem vorangegangenem
Fiasko, wegen dem blöden Gewinde der Ölablassschraube.
-----------------------------
Zerby

„Wer andere klein macht, ist noch lange kein großer Mann"

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3205
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #30 von Z-master » Sonntag 2. Juli 2017, 12:10

is nun eignetlich raus was den alten Motor gekillt hat??? wirklich das Überdruckventil vergessen oder doch etwas anderes??

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #31 von Schnurzel » Sonntag 2. Juli 2017, 14:31

Da wir keinen anderen Anhaltspunkt gefunden haben, gehe ich von einem (fehlenden) Öldruckventil als Ursache aus
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 911
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #32 von Bernd-Hamburg » Sonntag 2. Juli 2017, 14:31

Sehr schön. Freut mich zu sehen, dass alles glatt ging.
Gute Fahrt und immer eine Handbreit Reifen auf der Strasse !

Benutzeravatar
Coolcool
Beiträge: 679
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 18:59
Wohnort: Schuttertal Schwarzwald (echter Südwest!)

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #33 von Coolcool » Sonntag 2. Juli 2017, 15:39

Gute Fahrt und Gummi immer unten auf der Strasse :!: :wink:
Die Linke zum Gruß und immer eine handbreit Asphalt unter den Reifen :wink:
Zephyr 750 von 1992 und glücklich damit 8)

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #34 von Schnurzel » Sonntag 2. Juli 2017, 17:27

Rudi hat scheinbar etwas Langeweile und ist so freundlich, den zerbröselten Motor zu sezieren. :D Dabei ist ihm gleich aufgefallen, dass die Werkstatt, die damals den Steuerkettenspanner getauscht hat, bei der Montage 2 Schrauben vertauscht hat (was sicher nicht die Ursache ist - und Ja: irgendwie habe ich mit 2Rad-Mechaniker-Meister geführten Werkstätten kein Glück, was mich mehr und mehr dazu bringt, dass die Zephyr nach Möglichkeit keine kommerzielle Werkstatt mehr von innen sehen wird).
Mal sehen, was Rudi zwischen gerissenener Steuerkette und abgerissenem Kolben noch zu Tage fördert. Er hat mich ermuntert, die Bilder später hier ins Forum zu stellen. Ihr dürft also - ein bisschen - gespannt sein.
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6032
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #35 von Dirty Harry » Sonntag 2. Juli 2017, 17:51

Schnurzel hat geschrieben: irgendwie habe ich mit 2Rad-Mechaniker-Meister geführten Werkstätten kein Glück, was mich mehr und mehr dazu bringt, dass die Zephyr nach Möglichkeit keine kommerzielle Werkstatt mehr von innen sehen wird).


Deswegen läuft meine 11er so gut und macht nie Probleme, seit 25 Jahren keine Werkstatt von innen gesehen.

Harry, Fahrer, Mechaniker, Pfleger und Reinigungskraft in einer Person :wink: :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 839
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #36 von Nightwolf » Sonntag 2. Juli 2017, 20:02

Schnurzel hat geschrieben:irgendwie habe ich mit 2Rad-Mechaniker-Meister geführten Werkstätten kein Glück, was mich mehr und mehr dazu bringt, dass die Zephyr nach Möglichkeit keine kommerzielle Werkstatt mehr von innen sehen wird.


Also meine Zephyren kriegen hin und wieder kommerzielle Werkstätten von innen zu sehen. Und zwar wenn es um die Scheinwerfereinstellung geht :wink: Zusätzlich nutze ich diese Besuche zu pädagogischen Zwecken :arrow: die Zephyren sehen, was ihnen erspart wird und wie gut sie es bei mir haben :mrgreen:

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 681
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #37 von Zeferl » Sonntag 2. Juli 2017, 21:01

Mein kommerzieller ist gottseidank anders,
Der liest abends im Bett Werkstatthandbücher,
um sie auswendig zu lernen,
damit er die in der Werkstatt nicht benutzen muss.

Und er küßt die Bikes, wenn sie wieder abgeholten werden.

Und es ist eine 1 Mann KAWA-Vertragswerkstatt.

Aber die Freaks hier sind echt gut,
ob ich da mal einen ich echt sehe?
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #38 von Schnurzel » Montag 3. Juli 2017, 13:58

Ölwannentausch und seine Folgen:

Pleuel von Zylinder 2 an der Kurbelwelle abgerissen, Primärkette gerissen, Loch im Motorgehäuse.
Dateianhänge
IMG-20170703-WA0007.jpg
(785.35 KiB) 297-mal heruntergeladen
IMG-20170703-WA0004.jpg
(787.95 KiB) 296-mal heruntergeladen
IMG-20170703-WA0001.jpg
(724.59 KiB) 297-mal heruntergeladen
IMG-20170703-WA0008.jpg
(781.16 KiB) 297-mal heruntergeladen
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 187
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 21:01
Wohnort: Westerwald

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #39 von Rudi » Montag 3. Juli 2017, 15:34

tja, und was war die Ursache?

WP_20170703_11_38_29_Pro-a.jpg
(194.36 KiB) 290-mal heruntergeladen

WP_20170703_11_38_46_Pro-a.jpg
(155.53 KiB) 291-mal heruntergeladen

WP_20170703_11_38_51_Pro-a.jpg
(205.84 KiB) 288-mal heruntergeladen


Gruß
Rudi
Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #40 von Schnurzel » Montag 3. Juli 2017, 15:58

Das war jetzt noch mal für Alle zum Mitschreiben :wink:
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 911
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #41 von Bernd-Hamburg » Montag 3. Juli 2017, 18:10

Au weia !!

Benutzeravatar
Longhair
Beiträge: 273
Registriert: Donnerstag 10. März 2016, 20:01
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #42 von Longhair » Montag 3. Juli 2017, 23:29

Danke!
__________
Grüße Alex

Benutzeravatar
Acceron
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 19. Juni 2015, 09:22
Wohnort: Scheibbs (Ö)
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #43 von Acceron » Donnerstag 6. Juli 2017, 10:08

Letztendlich tolle Geschichte eigentlich, die zum Glück in jeder Richtung gut ausgegangen ist! Für alle sicher eine nützliche Information.

Zum Thema konventionelle Werkstatt muß ich euch größtenteils recht geben, ABER es gibt auch Ausnahmen wie bei uns in Ö die Firma, wo ich meinen Motor diesen Winter überholen ließ. 1A Arbeit und verhältnismäßig moderat im Preis.

LG

Benutzeravatar
Zehner
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:59
Wohnort: LKR KT

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #44 von Zehner » Donnerstag 6. Juli 2017, 14:58

Danke für die Bilder und der Sezierung.
Und vorallem schön zu lesen, dass sie wieder läuft.
Spaß gehört zum Leben [ img ] der ernst kommt früh genug [ img ]

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3205
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #45 von Z-master » Donnerstag 6. Juli 2017, 18:56

und wieder was gelernt - die Angebotsbeschreibung einer gebrauchten Ölwanne beinhaltet eine Ölwanne und nicht unbedingt eine Ölwanne mit Überdruckventil! Bei wie vielen Leuten ist das schon gut gegangen..... schade dass du das Pech des ersten hattest!
Also bitte immer auf das Ventil schauen - bei der 750er in der Wanne, bei der 11er an der Ölpumpengrundplatte!
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
W650
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 20. November 2013, 15:53
Wohnort: Oldenburg

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #46 von W650 » Freitag 7. Juli 2017, 08:27

Was ich mich frage ist, hat die Öldruckkontrolllampe nicht geleuchtet?
Gruß Martin
ZR550 Wartungsbeauftragter:)

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6032
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #47 von Dirty Harry » Freitag 7. Juli 2017, 09:07

W650 hat geschrieben:Was ich mich frage ist, hat die Öldruckkontrolllampe nicht geleuchtet?


Das ist eine sehr gute Frage. {[]} {[]} {[]}

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Schnurzel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 10:44
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #48 von Schnurzel » Freitag 7. Juli 2017, 09:25

Dirty Harry hat geschrieben:Das ist eine sehr gute Frage. {[]} {[]} {[]}


...die ich Euch aber leider nicht mehr werde beantworten können. :(
Zephyr 750 D mit neuem Herz
War der Tag nicht Dein Freund, so war er Dein Lehrmeister.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #49 von Reiner » Freitag 7. Juli 2017, 11:20

Z-master hat geschrieben:Bei wie vielen Leuten ist das schon gut gegangen..... schade dass du das Pech des ersten hattest!
Also bitte immer auf das Ventil schauen - bei der 750er in der Wanne, bei der 11er an der Ölpumpengrundplatte!


Naja, ob man das nun wirklich als "Pech" bezeichnen kann? Ich halte das für ein wenig verharmlosend.

Bei allem (ehrlich gemeinten!) Mitgefühl für Schnurzel und dem ganzen "Rattenschwanz", den sein Fehler nach sich zog, geht mir beim Mitlesen schon die ganze Zeit durch den Kopf, dass das ja normalerweise niemals hätte passieren dürfen! - Okay, dass nun gerade ich das schreibe, nach meiner Ölwannen-Story aus 2016 sei mal dahingestellt, aber bei einem Mindestmaß an Aufmerksamkeit hätte doch der offensichtliche Unterschied zwischen alter und neuer Wanne jedem vor dem Einbau ins Auge springen müssen. - und Rudi's Fotos bestätigen das m.E. ganz eindeutig. Ist ja schließlich kein wirklich kleines Teil... eigentlich nicht doch zu übersehen, oder?

Ich kann mir aber vorstellen, dass es passiert, weil sie zu zweit geschraubt hatten und sich jeder auf den anderen verlassen hat...

Gruß
Reiner
(der auch schon "Schrauber-Lehrgeld" bezahlen musste)

Benutzeravatar
W650
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 20. November 2013, 15:53
Wohnort: Oldenburg

Re: Motorschaden, das war's...

Beitrag #50 von W650 » Freitag 7. Juli 2017, 12:21

Aber 35km gefahren bis der Ofen explodiert, das ist mal Qualität {[]}
Gruß Martin
ZR550 Wartungsbeauftragter:)


Zurück zu „Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast