Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Benutzeravatar
Chendo2307
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 15:15

Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #1 von Chendo2307 » Freitag 21. April 2017, 21:44

Hallo zusammen,
Kurz zu meinem Motorrad: ich besitze eine Kawasaki Zephyr 550 seit etwas über einem Jahr und hab z.Z 60000km drauf (gekauft bei 45000km) nun zum Vorfall.

Ich hab gestern bei meiner kawa einen Öl Wechsel gemacht mit Filter, Dichtung u.s.w sowie vor 6 Monaten auch! Normal hat mein Motorrad beim starten rasselnde, klimpernde, tickende Geräusche gemacht (was ziemlich laut war besonders bei kälte) seitdem Öl Wechsel ist allerdings sogut wie alles an Geräusche fast weg! Nur die Ventile hört man fein ticken! Auch die Kupplung reagiert anders bzw. Rutscht sie nicht mehr durch und auch so hab ich das Gefühl das sie besser packt! Das ganze Motorrad fährt und schaltet aufeinmal butterweich als hätte ich ein anderes Motorrad :D
Normal hab ich immer Motul 3000 10w40 Mineralisches Öl benutzt dieses mal jedoch wollte ich die eigenmarke von Louis ausprobieren auch 10w40 aber Teilsynth.

Ich ging wie folgt vor:
Ich hab das Motorrad 10min warm laufen lassen (rasseln, klimpern und Co. Waren da) nach den 10min, Motorrad aus, ablassschraube gelöst, Filter gelöst, altes Öl abgelassen.
Danach rückwärts mit neuen dichtungsring und Filter zusammen geschraubt! 3l Louis Öl nachgefüllt, kurz gewartet und Motorrad gestartet und schwupps das moped lief extrem ruhig!

Bin heute auch 40km gefahren, hab kein Öl Verlust, sie zieht wie immer durch, Drehzahl ist ruhig alles perfekt fast zu perfekt!

Ich weiß ich sollte vielleicht froh sein aber mir wurde mal gesagt keine kawa die nicht klappert ist kaputt^^ abgesehen davon verstehe ich nicht was das Öl so verändert hat? Wie gesagt Kupplung packt besser, kein rutschen, der Motor rasselt nicht mehr so gewaltig u.s.w

Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
Carsten1100
Beiträge: 160
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 23:06

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #2 von Carsten1100 » Freitag 21. April 2017, 21:49

Naja, die Frage ist natürlich, wie alt das Motul schon war. Ich mache jedes Jahr Ölwechsel, obwohl ich nur ca. 3.000-4000 km fahre. Da kommt es garnicht dazu, dass der Motor komisch klingt. Außerdem ist die Zephyr von alter, robuster Herkunft (quasi Agrar-Technik). Die nimmt fast jedes Öl, solange es nicht zu HiTec ist (wg. Kupplungs-Rutschen usw.).

Das Louis-Öl ist meines Wissens von Fuchs Deutschland. Das ist schon ganz ordentlich. Wundert mich nicht, dass der Motor das gut verträgt. Reinkippen und wohl fühlen sag ich nur. Und nächstes Mal etwas früher wechseln und wieder Louis nehmen (oder Polo Hausmarke).


Edit: Louis-Öl ist wohl doch eher von der Firma Pentosin (sagt Google). Ist aber auch ein Markenöl. Keine Gefahr!
Zuletzt geändert von Carsten1100 am Freitag 21. April 2017, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße von Carsten

Benutzeravatar
Chendo2307
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 15:15

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #3 von Chendo2307 » Freitag 21. April 2017, 22:03

Hab mir halt Gedanken gemacht weil viele halt meinten wenn es nicht klappert dann ist sie kurz vorm tot.

Vor dem Ölwechsel hatte ich im Standgas immer ein rasseln, Klapper Geräusch (ziemlich laut) und auch beim beschleunigen. Nun ist aber alles sogut wie weg bis auf das feine Ventil ticken.

Mein Nachbar hat auch ne zephyr 550 und die war schon immer viel leiser als meine ^^

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 539
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #4 von 701KM » Samstag 22. April 2017, 09:15

weil viele halt meinten wenn es nicht klappert dann ist sie kurz vorm tot


FAKE NEWS! :lol: :lol:
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 839
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #5 von Bernd-Hamburg » Samstag 22. April 2017, 10:09

FAKE NEWS! :lol: :lol:


Trump treibt hier auch sein Unwesen ?????

Benutzeravatar
Chendo2307
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 15:15

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #6 von Chendo2307 » Samstag 22. April 2017, 11:21

Schön das ihr Spaß habt :D aber ich mein das ernst

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 3851
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #7 von Hans-Dieter » Samstag 22. April 2017, 11:43

Okay im Ernst. Öl altert und verliert und verliert einen Teil seiner Eigenschaften. Zu denen gehören zu. Bsp. Schmierung und Dämpfung. Deswegen hören sich Motoren anders an. Ich muss dir zu deinem Gehör und Gespür gratulieren. Nicht jeder bemerkt eine Veränderung. Das meine ich im Ernst {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 5733
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #8 von Dirty Harry » Samstag 22. April 2017, 12:45

Chendo2307 hat geschrieben:Schön das ihr Spaß habt :D aber ich mein das ernst


Locker bleiben :!: :wink:

Das ist völlig normal hier, es wird halt gerne geblödelt, aber genauso gerne geholfen.

Zu Deinem Problem, was ja eigentlich keines ist :wink: :lol: , kann mir nur vorstellen, daß das alte Öl derart verbraucht war und dementsprechend dünnflüssig war, das die Kiste Geräusche gemacht hat.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Carsten1100
Beiträge: 160
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 23:06

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #9 von Carsten1100 » Samstag 22. April 2017, 16:55

Nochmal Nachtrag:

Louis-Öl war bis 2015 von Pentosin. Dann hat Fuchs den Laden übernommen. Deshalb jetzt Fuchs. Alles gut!

Habe übrigens heute bei meiner FJR 1300 auch auf die Louis-Suppe 10w-40 gewechselt. Vorher war ein Castrol 20w-50 drin weil ich mit der Mühle nach Südeuropa bei hohen Temperaturen wollte. Hier oben im hohen Norden bei gerade 6 Grad Celsius brummte mir die Fuhre mit dem 20w-50 doch etwas stark vor sich hin.
Ich muss sagen, dass sich das 10w-40 doch um Einiges besser fährt und anhört. Für läppische € 20,00 für 4 Liter gibbet da kein Meckern von mir.
Beste Grüße von Carsten

Benutzeravatar
zephyrreiner
Beiträge: 1084
Registriert: Montag 10. August 2009, 19:11
Wohnort: Gerolsheim

Re: Nach Öl Wechsel, Ruhe im Motorraum?

Beitrag #10 von zephyrreiner » Samstag 22. April 2017, 16:58

[quote="Chendo2307"]Hab mir halt Gedanken gemacht weil viele halt meinten wenn es nicht klappert dann ist sie kurz vorm tot.

Vor dem Ölwechsel hatte ich im Standgas immer ein rasseln, Klapper Geräusch (ziemlich laut) und auch beim beschleunigen. Nun ist aber alles sogut wie weg bis auf das feine Ventil ticken.

Du hast Recht, nach dem Ölwechsel läuft meine Haya, und die Fazer 1000 meiner Freundin, bedeutend leiser und ruhiger... {[]}
Gruss Zephyrreinerder keine 11er mehr hat!!
jetzt Suzuki GSX 1300 R ..... :mrgreen:
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

[ img ]


Zurück zu „Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste