Schaltschema

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3084
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Schaltschema

Beitrag #1 von Z-master » Montag 3. Oktober 2016, 14:47

so mal ne ganz blöde Frage: hat wer von euch das Schaltschema umgedreht?? heißt runterdrücken zum hochschalten und Ziehen zum runterschalten??
wird im Rennbetrieb so gefahren und bringt den Vorteil dass einem die Pfote beim raufschalten in der Kurve nicht auf Grund läuft - kenne das Problem zur genüge, man will in der Kehre raufschalten und schrapp....deswegen schon mal fast abgeflogen :? :? :twisted: :twisted:
Macht das im Straßenbetrieb Sinn?? Wie schaut es mit der Legalität aus?? muss man das Eintragen??

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
FrankB
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2007, 10:49
Wohnort: Krefeld

Re: Schaltschema

Beitrag #2 von FrankB » Montag 3. Oktober 2016, 15:42

Meinst Du ein schlichtes Umdrehen oder in Verbindung mit einer anderen Rastenanlage?

Ich wüsste nicht, dass das Schaltschema zulassungsrelevant ist - bei der nächsten HU würde ich aber vorsichtshalber das Prüferlein instruieren bevor es zur Probefahrt aufbricht... 8)

Ohne Dir zu nahe zu treten, aber was ich in diversen Fahrtrainings gelernt habe:
VOR der Kurve wird der passende Gang eingelegt!

Außerdem - meine ich - bezogen auf die serienmäßige Ausrüstung
a) lässt sich das Schrappen der Stiefel auch beim Aufsetzen auf den Schalthebel (statt drunter) praktisch nur dann vermeiden, wenn die Stiefelspitze nicht nach vorne über den Schalthebel hinausragt, da muss man also erstens kleine Füsse haben (habe ich mit Gr.48 leider nicht) und zweitens immer sehr punktgenau aufsetzen, was bei mir hiesse, den Absatz nicht wie gedacht auf der Raste ansetzen zu können...
b) ziehe ich eine kleine Rückmeldung des Aphalts über etwas Stiefelsohlengummi einem weggeschliffenen oder verbogenen Schalthebel vor.
Das darf man meinem Stiefelpaar welches ich auf "Altherrentour" trage auch gerne ansehen... :wink:
Ansonsten: Metallkappe auf die Stiefelspitze!
Allzeit gute Fahrt!
FrankB

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3084
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Schaltschema

Beitrag #3 von Z-master » Montag 3. Oktober 2016, 16:13

FrankB hat geschrieben:Meinst Du ein schlichtes Umdrehen oder in Verbindung mit einer anderen Rastenanlage?


ich hab ne zurückverlegte von RF drauf - hängt aber mit dem umdrehen nicht zusammen ;) ich würde den Anlenkmechanismus am ritzeldeckel um 180° drehen und gut is. durch die Rastenanlage kommt die Scaltstange dann immer noch waagerecht ;)

FrankB hat geschrieben:Ich wüsste nicht, dass das Schaltschema zulassungsrelevant ist - bei der nächsten HU würde ich aber vorsichtshalber das Prüferlein instruieren bevor es zur Probefahrt aufbricht... 8)


is logisch - will ja nicht dass er was zusammenschmeißt :mrgreen: :mrgreen:

FrankB hat geschrieben:Ohne Dir zu nahe zu treten, aber was ich in diversen Fahrtrainings gelernt habe:
VOR der Kurve wird der passende Gang eingelegt!


stimmt - aber es gibt kurven bei denen das nicht möglich ist ;)
man stelle sich folgende Sitation vor: eine Schmale einspurige Passstraße, sehr schlechter Straßenbelag, rollsplitt - dazu eine 180° Spitzkehre die auch noch einen deutlichen Höhenunterschied aufweist....
dazu ein Moped mit durch Stummellenker begrenzten Lenkeinschlag und zurückverlegten Rasten - also schön zentrierte Masse, aber bei langsamer fahrt doch etwas instabiler als mit Superbike ;) und wer weniger lenkeinschlag hat muss das mit mehr schräglage kompensieren :twisted: :twisted:
und nun soll ich bei Rollsplitt mit eh schon kippeligem Moped im ersten Gang aus der Kehre rausbeschleunigen?? mir persönlich ist der erste dafür einfach zu unkontollierbar! deswegen will ich in dieser Situation möglichst schnell in den 2. schalten. und genau dann würde sich das umgedrehte lohnen - sonst wohl eher weniger :wink:

FrankB hat geschrieben:Außerdem - meine ich - bezogen auf die serienmäßige Ausrüstung
a) lässt sich das Schrappen der Stiefel auch beim Aufsetzen auf den Schalthebel (statt drunter) praktisch nur dann vermeiden, wenn die Stiefelspitze nicht nach vorne über den Schalthebel hinausragt, da muss man also erstens kleine Füsse haben (habe ich mit Gr.48 leider nicht) und zweitens immer sehr punktgenau aufsetzen, was bei mir hiesse, den Absatz nicht wie gedacht auf der Raste ansetzen zu können...
b) ziehe ich eine kleine Rückmeldung des Aphalts über etwas Stiefelsohlengummi einem weggeschliffenen oder verbogenen Schalthebel vor.
Das darf man meinem Stiefelpaar welches ich auf "Altherrentour" trage auch gerne ansehen... :wink:
Ansonsten: Metallkappe auf die Stiefelspitze!


den Hebel bringe ich nie auf die Erde - so viel ist ohne restlichen Bodenkontakt gewiss ;) Da laufen vorher Rastenkörper, Lima oder Schwingenunterzug auf grund :mrgreen: das is alles Starr und hebelt mit Sicherheit aus :mrgreen:
Problem sind häuptsächlich meine nach außen gedrehten "Entenhaxen" mit Schuhgröße 45.....Eisen hab ich dran seit es mir mal den Fuß wegen einer sich fangenden Gummisohle unters Moped gerissen hat :twisted: :twisted: Kampfspuren sind auch schon wieder dran ...
Als vorteil sehe ich einfach auch die Lage des fußes - ist der fuß beim schalten oberhalb des hebels kann man die Extremität bei bodenkontakt wegziehen, geht bei Fuß unter dem Hebel nicht so gut ;)

Grüße

@ Frank: Danke für die Rückmeldung ;) jeder sieht be so was andere Blickwinkel ;)
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 5731
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Schaltschema

Beitrag #4 von Dirty Harry » Montag 3. Oktober 2016, 17:15

Hallo Daniel,
bin 7 Jahre Honda Dax ST 70 gefahren, gut die hat nur 3 Gänge, aber so wie Du es haben willst, nämlich Erster oben, dann zwei mal runter und noch mal runter.
Wieso soll man so etwas legalisieren müssen, Du machst Dir da immer zu sehr einen Kopf, schau mich an, ich kann auch ruhig schlafen. :mrgreen:

Mein Kumpel, Hobbyrennfahrer hatte so etwas an seinem Straßenbike auch, also ich war nicht begeistert.

Ich habe auch Größe 48 und schalte auch in der Kurve, wo ist das Problem?

Harry, der Erste ist unten :wink:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 3851
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Schaltschema

Beitrag #5 von Hans-Dieter » Montag 3. Oktober 2016, 17:29

hier eine professionelle Beschreibung warum man was macht....
Berücksichtigt man die Fahrsituation von Daniel, die der versammelten Position eines Rennfahrers nahe kommt ergibt das durchaus einen Sinn.
Fahrer eines Gesundheitslenkers oder ähnlichem Konstrukt kennen das Problem nicht. :mrgreen:

http://www.motorradonline.de/sixcms/med ... schema.pdf
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 5731
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Schaltschema

Beitrag #6 von Dirty Harry » Montag 3. Oktober 2016, 17:37

Interessant, aber alles eine Glaubensfrage, mag auf der Rennstrecke zustimmen.

Meine Meinung.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3084
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Schaltschema

Beitrag #7 von Z-master » Montag 3. Oktober 2016, 17:56

@ Harry: stelle dir das mal folgendermaßen vor: der fuß steht im Winkel von 90° zum unterschenkel. nun behältst du den Winnkel bei und machst den Kniewinkel enger.
Dann ist die Verse zwar weiter oben und hinten (eben zurückverlegte Rase), die Spitze aber steiler nach unten gerichtet! und je nach Schuhröße und seitlichem Winkel der Füße wird das schon mal etwas eng :mrgreen:
und der Bonsai is halt doch "etwas" niedriger als die 11er :lol:

definitiv bringe ich in Südtirol des öfteren den Fuß nicht mehr unter den Schalthebel ;)

und was das eintragen angeht - noch neh Halbe Seite und ich starte Blatt 4 :lol: :lol: :lol:

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 5731
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Schaltschema

Beitrag #8 von Dirty Harry » Montag 3. Oktober 2016, 18:03

Z-master hat geschrieben:
und was das eintragen angeht - noch neh Halbe Seite und ich starte Blatt 4 :lol: :lol: :lol:

Grüße


Das kriegst Du hin. {[]} :mrgreen:

Harry, mit Blatt 2 :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3084
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Schaltschema

Beitrag #9 von Z-master » Montag 3. Oktober 2016, 18:05

hab noch ne Schwinge, 2 Satz federbeine, Schaltschema und dann mal gucken :lol:
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3084
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Schaltschema

Beitrag #10 von Z-master » Mittwoch 12. Oktober 2016, 18:49

So - heute mal angetestet!einfach schnell die Umlenkung am Ritzeldeckel umgedreht und getestet.... wenn man ein bisschen mitdenkt gewöhnt man sich schnell dran ;)
was angenehm ist dass man im eindeffekt nur durch halten der Körperspannung schaltet; ist deutlich weniger gerühre mit dem Fuß!

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!


Zurück zu „Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast