Motor Revision

Antworten
Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 11:20
Wohnort: Mönchengladbach

Motor Revision

#1

Beitrag von tobi » Montag 7. Dezember 2015, 11:18

Aus gegebenem Anlass bin ich schon mal die nötigen Teile, die ich für die Erneuerung der Fuß- und Kopfdichtung benötige am aufschreiben. Leider weiß ich noch nicht so genau welche Teile ich noch so alles benötige. Eine Liste dessen, was ich benötige, habe ich hier schon mal angehangen. Kann mir da jemand weiterhelfen?
Es handelt sich um eine 11er!


http://zephyrfreunde.de/phpBB3/download ... w&id=11416


Gruß


Tobi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I love it when a plan comes together!

Benutzeravatar
701KM
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 21:08

Re: Motor Revision

#2

Beitrag von 701KM » Montag 7. Dezember 2015, 20:03

da ich von der 11er so gut wie null ahnung habe, weiß ich auch nicht, was sich im inneren alles für steuerkettendämpfungs- und führungsteile befinden.
aber wenn kopf und fuß schon runter sind, würde ich persönlich das ganze geraffel mit tauschen, weil vermutlich steinhart und abgerockt.

aber da geben dir die 11er doktoren sicherlich kompententeren rat.

grez
amir
für mich ist jeder mensch ein arschloch, solange er mich nicht vom gegenteil überzeugt

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Motor Revision

#3

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 7. Dezember 2015, 21:00

Reiner kann dir sicher helfen. Er hat das Thema schon durch. Tícker ihn einfach mal an.Er hilft bestimmt {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 11:20
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Motor Revision

#4

Beitrag von tobi » Dienstag 8. Dezember 2015, 14:44

Super Tipp Hans Dieter!

Um so mehr ich mich damit beschäftige, um so weniger habe ich eigentlich Lust den ganzen Mist anzughen...
Wenn ich nicht wüsste, dass die Gefahr recht hoch ist, dass die Zylinderschrauben abbrechen...

Naja sobald die Aktion in die Tat umgesetzt wird, werde ich hier nochmal berichten und ggf. die Liste erweitern :)
I love it when a plan comes together!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Motor Revision

#5

Beitrag von Hans-Dieter » Dienstag 8. Dezember 2015, 15:00

Du Tobi,
Es gibt Leute die machen das für Geld. :mrgreen:
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Bernhard

Re: Motor Revision

#6

Beitrag von Bernhard » Sonntag 20. Dezember 2015, 21:03

Hallo,
habe Kopf und Block von meiner 11er runter. Die Kopfschrauben waren extrem schwer raus zu bekommen > 90 Nm aber mit einem Schlagschrauber kein Problem und Am Schonensten. Die Steuerkettenschinen sind extrem spröde und müssen unbedingt ersetzt werden. Würde auf alle Fälle den Block honen und neue Kolbenringe verbauen, wenn der Block schon runter ist.

Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 11:20
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Motor Revision

#7

Beitrag von tobi » Dienstag 22. Dezember 2015, 14:27

Bernhard hat geschrieben:Hallo,
aber mit einem Schlagschrauber kein Problem und Am Schonensten
Okay danke für die Info. Das wäre mir jetzt nicht eingefallen einen Schlagschrauber zu verwenden.

Die Ersatzteile sind heute angekommen. Interessant war schon mal, dass die Fußdichtung aus Aluminium ist und nicht so wie bei mir aus Papier. Die Kopfdichtung sieht auch etwas anders aus. Die originale Dichtung ist dreilagig. Und wenn ich das richtig sehen kann, ist die verbaute nur ein oder maximal zweilagig. Da ich auf keiner Seite erkennen konnte, dass sich die Teilenummer mal geändert hat, gehe ich mal davon aus, dass da ein Vorbesitzer Zubehörkrams verbaut hat.

Der Motor war letzte Woche schon mal beim Trockeneisstrahlen. Der war einfach viel zu schmutzig als das ich auf eine Handwäsche Bock gehabt hätte. 80€ später ist er sauber und wenn alles gut geht, könnte ich mir vorstellen den noch direkt in nem schönen schwarz zu lackieren. Aber erstmal eins nach dem anderen. :)


Gruß

Tobi
I love it when a plan comes together!

Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 11:20
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Motor Revision

#8

Beitrag von tobi » Sonntag 10. Januar 2016, 10:50

Hallo Leute,

es ist getan!!!
Gestern war ich bei Duke und wir haben alle Kopfschrauben lösen können. Nach dieser Aktion kann ich folgendes berichten:

- Es gibt eine kritische Schraube, die besonders schwer lösbar ist. Das ist die vordere rechte Schraube des zweiten Zylinders. Bei mir waren aber alle Schrauben jenseits des vorgeschriebenen Drehmoments angezogen.

- Das Herausbrechen eines Stücks Motorblock am Gewinde ist bei allen 4 innenliegenden Kopfschrauben sehr hoch. Der Block ist da wirklich ziemlich dünn. Absolut vorsichtiges Vorgehen beim angelegten Drehmoment ist da mit Sicherheit hilfreich.

- Da das Gewinde der Schraube hinten zwischen Zylinder 3 und 4 defekt war, hat das Gewinde dort etwas gelitten, war aber noch brauchbar. Das Gewinde ist übrigens M11! Also auch das ist ziemlich unpraktisch, wäre das Gewinde gänzlich kaputt gewesen.

- Ansonsten benutzt bitte 6 Kant Nüsse und keine Vielzahlnüsse. Letztere machen die Kanten der Schrauben rund, lösen diese aber nicht.

- Die Ventilschaftdichtungen hatten etwas Spiel am Ventilschaft. Die Neuen sitzen deutlich strammer.

- Die Zylinder sahen super aus. Keine Riefen, kein Rost. Lediglich die Kolben 1, 2 und 4 hatten etwas mehr Ölkohle auf der Oberfläche.

- Die Ventile hingegen hatten brennraumseitig einen braunen/ gräulichen Ton.

- Die Einlassventile sahen top aus. Die Auslassventile hatten ein wenig Ölkohle. Würde aber behaupten dass das noch normal war.

- Zylinderkopfdichtung und Fußdichtung sind aus Alu!

- Mein Motor war vermutlich schon mal auf. Die Vermutung mit den Zubehör Dichtungen hat sich nicht bestätigt. Dennoch waren Gebrauchsspuren an der Inbus Kopfschraube zu erkennen, die im Steuerkettenschacht sitzt. Da kommt man nur dran, wenn man die Ölleitungen im Schacht und die Nockenwellen entfernt.

- Mein Ventilspiel liegt lediglich 2-3 Zehntel unter dem Maximum. Und das seit 30.000km. (Laufleistung ca. 75.000km)

- Ansonsten: Super Arbeit von Duke!


Gruß


Tobi


PS: Leider hatten wir keine Kamera dabei.
I love it when a plan comes together!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Motor Revision

#9

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 10. Januar 2016, 11:41

Super freut mich {[]} {[]} {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 11:20
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Motor Revision

#10

Beitrag von tobi » Sonntag 10. Januar 2016, 12:13

Hier mal die Liste mit allen Teilen die man zum Wechsel von Kopf und Fußdichtung benötigt, wenn man sich die Mühe macht die Ventilschaftdichtungen mit zu wechseln.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I love it when a plan comes together!

Benutzeravatar
Blacksa88a
Beiträge: 1409
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 09:03
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Motor Revision

#11

Beitrag von Blacksa88a » Sonntag 10. Januar 2016, 12:15

DUKE macht Sie alle glücklich. Schade nur das man so wenig von Ihm hört....
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Benutzeravatar
DUKE
Beiträge: 433
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:02
Wohnort: Euskirchen

Re: Motor Revision

#12

Beitrag von DUKE » Sonntag 10. Januar 2016, 12:17

naja, war schon eine heftige Aktion aber hat ja funktioniert, Geduld ist eben alles, davon muß man aber auch einige aufbringen, ich sach nur drei Stunden für diese eine vermaledeite Schraube,

@ Tobi, es sind keine 2 -3 Zentel an den Ventilen sondern 2 - 3 Hundertstel :wink:


Gruß, DUKE 8)
ne Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motor Revision

#13

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 10. Januar 2016, 12:49

Mal ne Frage Duke,
wie bekommst Du die Feder und die Schraube des Steuerkettenspanners rein, wenn die Vergaser montiert sind.

War bei mir am Freitag ruck zuck in 2 Stunden erledigt. :evil: :evil: :evil:

Nachdem mir gefühlte 100 Mal die Feder, oder der Dichtring samt Schraube in alle möglichen Ritzen des Motors geflogen sind. [{}] [{}] [{}]

Naja, jetzt ist sie wieder zusammen, aber wie machst Du das?

Harry, der mit den verlängerten Winkelfingern :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Opodeldok
Beiträge: 1696
Registriert: Sonntag 8. April 2012, 16:19
Wohnort: CH-Niederlenz

Re: Motor Revision

#14

Beitrag von Opodeldok » Sonntag 10. Januar 2016, 12:53

Musst du mal suchen Harry,

Duke hat da schonmal einen schönen Beitrag dazu geschrieben.......... Wichtig ist aber daß ausstoßen schlimmer Flüche und das beschimpfen kleiner Japaner! Mit den Nerven in der Hand u. blutigen Handrücken schafft man das aber irgendwann :lol: :lol: :lol: :lol:

Wenn jemand in seinem Bekannentenkreis einen Gynokologen kann auch der helfen {[]} {[]} {[]} :lol: :lol: :lol:

Jens, der an der ZRX in 30 Sekunden den Steuerkettenspaner ausbauen könnte :lol: :lol:
Nur Tunten fahren verkleidet...!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motor Revision

#15

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 10. Januar 2016, 13:05

Opodeldok hat geschrieben: Jens, der an der ZRX in 30 Sekunden den Steuerkettenspaner ausbauen könnte :lol: :lol:
Hey Gynni,
Ausbauen ist ja auch kein Problem, der Einbau war das Elend.
Und an der ZRX ist das auch kein Problem, da aussen sitzend, rischtisch :?: :wink:

Harry, immer mitten drin :lol: :lol: :lol: , wenn´s spannend sein soll :wink: :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Motor Revision

#16

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 10. Januar 2016, 13:08

@ Harry
er hat den Spanner mittels einem kleinen Schraubenzieher vorgespannt, dank Klinke kommt er ja nicht zurück. Dann erst die Feder eingesetzt. Somit vermeidet man :

- die zusätzliche Kraft den Spanner nach vorne zu schieben, die Eigenspannung der Feder beim Einsetzen ist veringert.

- vor allem ist die Steuerkette gespannt und beim "ersten" Andrehen des Motors vermeidet man ggf das "überspringen" der Steuerkette um einen Zahn.
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Motor Revision

#17

Beitrag von Hans-Dieter » Sonntag 10. Januar 2016, 13:10

Opodeldok hat geschrieben: Jens, der an der ZRX in 30 Sekunden den Steuerkettenspaner ausbauen könnte :lol: :lol:
:P Durch die Kipphebel ist bei der Ventilspielkontrolle kein Ausbau der Nockenwellen notwendig.Die Steuerkette hat Pause :P {[]}
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 12. Mai 2010, 11:20
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Motor Revision

#18

Beitrag von tobi » Sonntag 10. Januar 2016, 13:11

Dirty Harry hat geschrieben:Mal ne Frage Duke,
wie bekommst Du die Feder und die Schraube des Steuerkettenspanners rein, wenn die Vergaser montiert sind.

War bei mir am Freitag ruck zuck in 2 Stunden erledigt. :evil: :evil: :evil:

Nachdem mir gefühlte 100 Mal die Feder, oder der Dichtring samt Schraube in alle möglichen Ritzen des Motors geflogen sind. [{}] [{}] [{}]

Naja, jetzt ist sie wieder zusammen, aber wie machst Du das?

Harry, der mit den verlängerten Winkelfingern :mrgreen:

Baue einfach den Starter aus. Danach brauchst du nichtmal nen Ringratschenschlüssel. Mit so nem Ding geht das aber auch ohne Ausbau.
I love it when a plan comes together!

Benutzeravatar
DUKE
Beiträge: 433
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:02
Wohnort: Euskirchen

Re: Motor Revision

#19

Beitrag von DUKE » Sonntag 10. Januar 2016, 13:33

@ Dirty Harry, guckst Du :shock: http://zephyrfreunde.de/phpBB3/viewtopi ... =62&t=9273 :wink:


Gruß, DUKE 8)
ne Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motor Revision

#20

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 10. Januar 2016, 18:55

Hans-Dieter hat geschrieben:@ Harry
er hat den Spanner mittels einem kleinen Schraubenzieher vorgespannt, dank Klinke kommt er ja nicht zurück. Dann erst die Feder eingesetzt. Somit vermeidet man :

- die zusätzliche Kraft den Spanner nach vorne zu schieben, die Eigenspannung der Feder beim Einsetzen ist veringert.

- vor allem ist die Steuerkette gespannt und beim "ersten" Andrehen des Motors vermeidet man ggf das "überspringen" der Steuerkette um einen Zahn.
Hallo H.D.,
genauso habe ich es gemacht, aber danach bin ich fast irre geworden, die Schraube und Feder wollte nicht rein.

Habe das ja schon öfters gemacht, um genau zu sein 10 Mal, aber so ein Theater habe ich noch nie gehabt.

Werde wohl langsam alt. [{}] [{}] [{}]

Harry, der auf die 80 zugeht, dauert halt noch ein wenig :wink: :lol:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motor Revision

#21

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 10. Januar 2016, 19:00

@Tobi
Ob es dann besser geht, bin ich mir nicht sicher, wäre aber einen Versuch wert.

@Duke
Habe es mit einer Minirätsche probiert, ging nicht, aber Deine Idee klingt simpel und logisch.
Wollte mir schon lange solche Schlüssel kaufen, jetzt habe ich einen Grund mehr.

Danke.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
DUKE
Beiträge: 433
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 20:02
Wohnort: Euskirchen

Re: Motor Revision

#22

Beitrag von DUKE » Sonntag 10. Januar 2016, 19:36

@ Harry, das Beste ist daß es auch noch gut funktioniert, Einbau ca. 5-10 min und das auch noch ohne :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:


Hruß, DUKE 8)
ne Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motor Revision

#23

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 14. Februar 2016, 00:12

Moin Meister,
bin Deinem Rat gefolgt und habe mir gleich einen ganzen Satz gerader Ringratschenschlüssel gekauft, waren heute an der Dose ( Lambdasonde gewechselt ) im Einsatz.
Wenn man mal solche Dinger hat, fragt man sich, warum man sich jahrzente mit normalen Schlüsseln rumgeglagt hat.

Der Hammer, die Dinger, will ich nicht mehr missen!
Dachte, die brauche ich nur alle Jubeljahre mal.

Duke, war ein guter Tip. {[]} {[]} {[]} {[]}

Harry, dann klappt es das nächste Mal auch mit dem Steuerkettenspanner :wink: :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Motor Revision

#24

Beitrag von Dirty Harry » Sonntag 14. Februar 2016, 00:13

Moin Meister,
bin Deinem Rat gefolgt und habe mir gleich einen ganzen Satz gerader Ringratschenschlüssel gekauft, waren heute an der Dose ( Lambdasonde gewechselt ) im Einsatz.
Wenn man mal solche Dinger hat, fragt man sich, warum man sich Jahrzente mit normalen Schlüsseln rumgeplagt hat.

Der Hammer, die Dinger, will ich nicht mehr missen!
Dachte, die brauche ich nur alle Jubeljahre mal.

Duke, war ein guter Tip. {[]} {[]} {[]} {[]}

Harry, dann klappt es das nächste Mal auch mit dem Steuerkettenspanner :wink: :mrgreen:
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Antworten