Kettenversatz

Antworten
Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3460
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Kettenversatz

#1

Beitrag von Z-master » Samstag 6. Juni 2015, 12:19

Moin Leut....

nu hab ich folgendes Problem:
die Kette frisst die Innenseite von meinem Ritzel..... :mrgreen: :mrgreen:
Radflucht is alles original, Felgen sind 5,5er Zubehör, ausgelegt für nen 180er. Kette is ne 525er mit 17/44.

Wenn ich nun beim verbauten Felgensatz die Richtlatte am Reifen entlang halte ( ich weiß - is nicht aussagekräftig) und auf 30 cm schon ein deutlich sichtbarer versatz von ca. 2 mm vorhanden ist kann das so nicht passen.
Problem ist nun folgendes - wie bekomme ich das vordere Kettenritzel nach außen????
Ausgangswelle is von der C - also das schmale Ritzel wo man nicht tricksen kann :evil: :evil:
Die Verzahnung passt von der 750er UT, die hat ein Versatzritzel drin aber gibbet es nur in 530 oder 630......

oder nimmt man einfach das vorhandene Ritzel, legt die entsprechend unter, Kürzt die Ritzelmutter (is ja relativ breit) und ändert Das Ritzel entsprechend auf das Sicherungsblech der 550er um?????
Dann is das Ritzel auf der Welle verzahnt, das Blech am Ritzel verschraubt und die Mutter wieder plan :mrgreen: :mrgreen:
und auf der anderen Seite ie es ordentlicher Murks :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

und auf jedes mal 90€ für ein angefertigtes offset hab ich kein Bock!!

vllt. hat ja noch einer ne Idee!

Grüße

P.S.:Ganz verrückte Idee - 525 und 530 sind bis auf die Breite identisch .... kann man ein 530er Ritzel auf 525 abfräsen????? 8) 8) Technisch gesehen müsst das machbar sein aber wie sieht'S mit der Härtung aus??
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: Kettenversatz

#2

Beitrag von Dirty Harry » Samstag 6. Juni 2015, 14:32

Hatte mich auch schon mit Kettenversatz beschäftigt, wegen 190er Freigabe.
Aufpassen, das könnte vorne am Rahmen eng werden, wenn die Kette weiter nach außen rückt, zumindest bei der 11er.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: Kettenversatz

#3

Beitrag von Hans-Dieter » Samstag 6. Juni 2015, 16:29

Daniel, was ist deine Jahresfahrleistung?? Alle 2 Jahre ein Ritzel ist doch vertretbar?
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3460
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Kettenversatz

#4

Beitrag von Z-master » Samstag 6. Juni 2015, 16:53

Hans-Dieter hat geschrieben:Daniel, was ist deine Jahresfahrleistung?? Alle 2 Jahre ein Ritzel ist doch vertretbar?
in guten Jahren rund 10.000 ;) Dass die Ritzel nich viel kosten is das eine - das andere sind die Kettenlaschen die ja auch "verspannt" sind.... es geht dabei ja eigentlich nur um die Perfektion :mrgreen: :mrgreen:
Dass es mit 180er und gut dimensionerter 525er kette eng wird war mir schon klar ;) (520er kommt wegen den Lastwechseln nicht in Frage) Richtung Rahmen is noch ein Eckchen platz!
4 mm zum Reifen - was meint da der TÜV?? sollte gehen oder? bis auf Reifenkontakt kann ich die Kette schon rüberdrücken :mrgreen: :mrgreen:

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 118
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 21:59
Wohnort: Schwarzach-Vorarlberg/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Kettenversatz

#5

Beitrag von Alex » Samstag 6. Juni 2015, 23:23

Hat nicht Subway in seinen Thread was geschrieben bezüglich kettenversatz, mit Zeichnung http://zephyrfreunde.de/phpBB3/viewtopi ... =31&t=6839

mfg Alex

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3460
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Kettenversatz

#6

Beitrag von Z-master » Sonntag 7. Juni 2015, 11:31

jep - sind 2 Ritzelbilder drin! Problem is ich hab nicht das 750er ritzel was Mikey in der Zeichnung gepostet hat mit 14,X mm breite an der aufnahme sondern so ein uraltes was nur 7,x mm hat. und da schließt die Mutter bündig ab - kann also keines ver dort gezeigen Ritzel verbauen!
mach demnächst mal ein Foto!

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Kettenversatz

#7

Beitrag von Subway » Sonntag 7. Juni 2015, 11:46

Genau und die Hälfte davon ist??????? Na????? :mrgreen:

Wenn du das nimmst, was nicht notwendig ist, weil es auch andere gibt, musst du einfach die eine Seite kurz abdrehen, dann passt das wieder. :mrgreen:

530 er und 525 kannste nicht mischen. Die Abstände sind auch anders.

Thema hatten wir per PN, warum deine Kette so schnell verschleissen. (haste ja mit den anderen Felgen jetzt gelöst, denke ich?)

Hab auch wie ein Doofer gesucht, aber mit 525 kommst auf keinen grünen Zweig, wenn du auf 190er gehst.
Für 520 bekommste alles mögliche. Reicht auch vollkommen aus.

Ausserdem Gewicht und Leistungsverlust. Vorne hauste ein Dyno rein und hinten ziehste ne Ankerkette hinter dir her. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3460
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: Kettenversatz

#8

Beitrag von Z-master » Sonntag 7. Juni 2015, 11:50

genau - wenn ich das mit Bund nehme und abdrehe muss ich das auf beiden Seiten machen dass die Mutter bündig is - und dann habi hc wieder eins mit 7,X ohne bund - mit arbeit genauso weit wie vorher :mrgreen: :mrgreen:
Geh nacher runter und mach Bild!

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Kettenversatz

#9

Beitrag von Subway » Sonntag 7. Juni 2015, 12:31

Z-master hat geschrieben:genau - wenn ich das mit Bund nehme und abdrehe muss ich das auf beiden Seiten machen dass die Mutter bündig is - und dann habi hc wieder eins mit 7,X ohne bund - mit arbeit genauso weit wie vorher :mrgreen: :mrgreen:
Geh nacher runter und mach Bild!

Grüße

???? Wie jetzt?? Warum beide Seiten abdrehen? Bei mir sitzt die Mutter völlig bünig trotz Bund.
Aber das liegt wahrscheinlich am schmaleren Ritzel. :-) (520)

Bei manchen Ritzel musst du halt auf das Blech verzichten und mit Schrauben sichern. Gewinde ist in den Ritzel schon drin.
Haste wieder einen halben Millimeter gewonnen. :lol:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Antworten