16er oder 17er Ritzel an 750er?

Antworten
christian_750

16er oder 17er Ritzel an 750er?

#1

Beitrag von christian_750 » Sonntag 26. April 2009, 21:35

Hallo Leute,

wie schauts an der 750er mit einem größeren Ritzel aus?

Ein 17er würde mir in so fern gefallen, dass die Drehzahl z.B. bei 100km/h spürbar gesenkt wird.

Was mich jetzt noch interessiert

1. Passt das 17er i.V.m. der orig Kette?

2. in wie weit verschlechtert sich der Anzug?

Würde mich freuen wenn einer von Euch Erfahrungen hat.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
taiotoshi
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 30. Juli 2008, 01:05
Wohnort: Bremen

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#2

Beitrag von taiotoshi » Montag 27. April 2009, 02:28

Das würd mich auch sehr interessieren. Will schon immer in den sechsten Gang schalten. LG, Kurt
Manchmal ist ein Zitat eine heikle Sache

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#3

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 27. April 2009, 07:28

Hi,

16er senkt die Drehzahl um ca 3-400 U/min.

Ist meiner Meinung nach interessant für Leute im "ewig" flachen Gelände, auf großer Autobahntour und überall wo es nicht auf pefekten Ganganschluß und Durchzug ankommt. Die einzelen Gänge müßen halt etwas höher ausgedreht werdden, damit mit beim G.-Wechsel die Drehzahl nicht zu weit in den Keller fällt.

Für meinen pers. schaltfaulen Fahrstil im kurvigen Geläuf des Odenwalds ist das O Ritzel perfekt. Allerings suche ich auch manchmal noch den 6ten Gang 8) :lol:
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
Marko
Beiträge: 194
Registriert: Montag 19. November 2007, 12:31
Wohnort: Lockenhaus-Österreich

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#4

Beitrag von Marko » Montag 27. April 2009, 07:29

Ich fahre auch ein 16er, werde beim nächsten Kettenwechsel wieder ein 15er nehmen. Von einem 17er kann ich dir nur abraten, ich finde das 16er schon zu lang.

Ritzel 15
http://s11.directupload.net/images/090427/cdqqruae.jpg

Ritzel 16
http://s11b.directupload.net/images/090427/dqolsdth.jpg

Ritzel 17
http://s11.directupload.net/images/090427/pom4jryw.jpg
Gruß
Marko

Benutzeravatar
van-baily
Beiträge: 308
Registriert: Samstag 22. Dezember 2007, 20:33
Wohnort: Leipheim
Kontaktdaten:

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#5

Beitrag von van-baily » Montag 27. April 2009, 07:39

wie sieht es denn bei nem 16er Ritzel mit gemachtem 810er Motor und Nockenwellen der GPZ 750 UT aus???
seit dem Umbau bin ich nur noch am schalten???
Zephyr 810 ccm was sonst?!

Benutzeravatar
Hans-Dieter
Site Owner
Beiträge: 4298
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:57
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#6

Beitrag von Hans-Dieter » Montag 27. April 2009, 08:00

@ Patrick ( van bailey)

Bei Dir ist es etwas anders. Dein Motor hat ja jetzt Kraft zum Abwinken :mrgreen: . Der sollte die längere Übersetzung natürlich locker ziehen :P
Viele Grüße
Hans-Dieter
Meine Mopeds

http://zephyrfreunde.de/phpBB3/app.php/gallery/album/24

Benutzeravatar
van-baily
Beiträge: 308
Registriert: Samstag 22. Dezember 2007, 20:33
Wohnort: Leipheim
Kontaktdaten:

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#7

Beitrag von van-baily » Montag 27. April 2009, 08:14

hat jemand Bezugsquellen für passende Ritzel ?? :D
Zephyr 810 ccm was sonst?!

Benutzeravatar
Marko
Beiträge: 194
Registriert: Montag 19. November 2007, 12:31
Wohnort: Lockenhaus-Österreich

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#8

Beitrag von Marko » Montag 27. April 2009, 08:31

Hier
bekommst du Ritzel von 14-17 Zähne und Zahnkränze von 38-40 Zähne in ausgezeichneter Qualität
Gruß
Marko

Old Didda

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#9

Beitrag von Old Didda » Montag 27. April 2009, 10:16

Bei der C1-C4 passt das 16er-Ritzel von der ZR-7, bei der C5-D1 müssen zusätzlich Scheiben auf der Antriebswelle montiert werden, wei das Originalritzel dicker ist.

Die Schalthäufigkeit ändert sich eigentlich nicht, da die Abstufung der Gänge sich nicht ändert.
Insgesamt muss man überlegen, was man will, insbesondere beim Bigbore-Kit: höhere Endgeschwindigkeit (= Drehzahlreduzierung) vs. Spritzigkeit, mit anderen Worten: dem eigenen Fahrstil anpassen. Es kann da keine generelle Empfehlung geben.
Nach 16/40 fährt die Zephyr z.Zt. wieder mit Originalübersetzung, und macht Spaß :D

Benutzeravatar
Tommi
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 3. November 2007, 16:13
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#10

Beitrag von Tommi » Montag 27. April 2009, 10:21

Also ich fahre mit dem 810er 17 vorn und 41 hinten.
Allerdings brauchte ich eine längere Kette.

guwipa

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#11

Beitrag von guwipa » Montag 27. April 2009, 12:43

Hi all,

bei der Bucht habe ich gestern ein 16er Ritzel mit Verdickung gesehen. Neu und für die C5-D2er 750er.

Ich habe mir meine damals machen lassen. Hat ca. 15 Euro /Stück für vorne gekostet.

aber, wie HD schon schrieb, ich bin ein Flachlandtiroler und dafür sind die 16er wirklich gut.

VGW

Old Didda

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#12

Beitrag von Old Didda » Montag 27. April 2009, 15:29

Na prima, da hat wenigstens Jemand mal ein Einsehen mit den C5-D1/2-Schraubern gehabt :D

christian_750

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#13

Beitrag von christian_750 » Dienstag 28. April 2009, 21:27

Also wäre das 16er ansich nicht verkehrt....

Na ich werd es mal probieren, denke mal der Spurt wird nicht so stark drunter leiden...

Also kann die orig Kette auch weiter verwendet werden?!

Grüße
Christian

guwipa

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#14

Beitrag von guwipa » Mittwoch 29. April 2009, 05:01

Hi Chris,

ich bin eigentlich kein Freund davon am Kettenkit nur ein Teil zu tauschen. Ich würds Ritzel allein nur dann tauschen wenn der Kettensatz noch sehr frisch ist.

VGW

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#15

Beitrag von Dirty Harry » Mittwoch 29. April 2009, 19:51

1 Zahn mehr oder weniger ist vergleichbar mit ca. 3 Zähnen mehr oder weniger. Ich habe hinten 4 Zähne mehr drin, ca. 500 U/min mehr und besserer Durchzug, nur mal so als Beispiel.
Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Gustel
Beiträge: 376
Registriert: Montag 28. Januar 2008, 20:08
Wohnort: Hildrizhausen

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#16

Beitrag von Gustel » Donnerstag 30. April 2009, 08:09

Hallo,

ich hatte vorne mal ein 14er Ritzel drin und das war für den Durchzug echt der Hammer. Jedoch wir Harry schon sagte, geht die Drehzahl verloren. Momentan habe ich wieder das 15er drin, kommt jedoch wieder raus. Das 14er war einfach nur geil. Geiler Durchzug und schöne spritzige Beschleunigung.

Gruß Marko
ZR 750 C3

Benutzeravatar
Gustel
Beiträge: 376
Registriert: Montag 28. Januar 2008, 20:08
Wohnort: Hildrizhausen

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#17

Beitrag von Gustel » Donnerstag 30. April 2009, 08:13

Hallo nochmal,

kleiner Fehler ist mir unterlaufen, im Bezug zur Drehzahl hab ich mich verschrieben. Wann brauch mehr Drehzahlen für die gleiche Geschwindigkeit (beim 14er).

Gruß Marko
ZR 750 C3

Benutzeravatar
Dr.Goldwing
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 16:34
Wohnort: Bad Honnef

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#18

Beitrag von Dr.Goldwing » Freitag 1. Mai 2009, 11:05

Mein Tip zum Ritzelkauf, warum Fremde bemühen,
ruft doch mal kurz "uns Uwe" an der hat mir vor 2 Jahren
ein 16 Ritzel für ein D modell anfertigen lassen.
Ich glaube hat damals so um die 15,-€ gekostet. :D
Alles wird gut sagt der Doktor! {[]}

christian_750

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#19

Beitrag von christian_750 » Freitag 1. Mai 2009, 21:14

Hab bis jetzt alle Teile für die Zephyr vom Uwe, zur Bestellung bekommt man auch gleich gute Tipps und eine Beratung wie man es "nicht" machen sollte :D

Der Kettenkit hat jetzt 1000km runter, ich denke das dies noch vertretbar ist das Ritzel zu wechseln. Schaun wa mal, bin grad am Liste machen was ich noch vom Uwe brauche.... :wink:

Banshee

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#20

Beitrag von Banshee » Sonntag 10. Mai 2009, 11:35

Tendiere auch mehr zum 16er,15er is mir zu laut (ca 400Upm weniger mit dem 16er) allerdings wird die C3 mit 72PS hierdurch ein wenig langsamer in der Endgeschwindigkeit da Sie zu wenig Kraft hat die längere Übersetzung auch umzusetzen.
Mit 15er=ca200KM/h Mit 16er=ca.185KM/h,wer nicht ewig Autobahn fährt kann das vernachlässigen,aufgrund des bei der 75er auftretenden hohen Ölverbrauchs bei Hochgeschwindigkeitsfahrten ist davon eh abzuraten.
Bin jetzt 3Monate das 15er gefahren weil das 16er verschlissen war und bin froh jetzt wieder ein 16er von Uwe (France Equip) drauf zu haben,es fährt sich besonders in Verbindung mit der Eagle Mach 7 sehr viel angenehmer!
lg.Micha

Benutzeravatar
Tommi
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 3. November 2007, 16:13
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#21

Beitrag von Tommi » Montag 11. Mai 2009, 07:50

van-baily hat geschrieben:hat jemand Bezugsquellen für passende Ritzel ?? :D
Hi,
was fährst Du denn für eine Untersetzung mit deinen 810er?

Gruß

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 886
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#22

Beitrag von Nightwolf » Sonntag 31. Mai 2009, 00:57

Hallo alle zusammen,
im moment bin ich auch dabei zu wechseln, da mir der Anzug in unseren Waldkurven fehlt. Ich gedenke an ein 14er vorn und eventuell ein 40er oder 41er hinten.
Da ich mir ja hinten kürzere Dämpfer reingemacht habe, wird es kein abschleifen des Kettengummis geben.

Allerdings wird mich der höhere Spritkostenfaktor etwas ärgern :cry:

Na ja, wer sein Hobel liebt und Spaß möchte, muß eben etwas mehr zahlen :wink:

@banshee
hast Du dich da nicht mit deiner aussage vertan?
Ritzel vorn größer = mehr Endgeschwindigkeit
Ritzel hinten größer = mehr Anzug
und umgekehrt :!:

hand zum gruß
Guido
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

catweazle

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#23

Beitrag von catweazle » Sonntag 31. Mai 2009, 21:20

Hi zusammen,
also ich fahr schon seit Jahren mit einer 16/ 37er Übersetzung auf der 750er.Damit hat sich die Drehzahl um 1000 U/min. gesenkt. Allerdings war der anzug dementsprechend schlecht.
Mit 810er sieht das ganz anders aus. :shock:

Gruß Cat

Banshee

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#24

Beitrag von Banshee » Montag 1. Juni 2009, 17:50

@Nightwolf:Normalerweise wäre das richtig aber leider fehlt der 72PS Zeph da die nötige Kraft,Tatsache ist das Sie mit dem 15er schneller ist...

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 886
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#25

Beitrag von Nightwolf » Montag 1. Juni 2009, 19:27

Banshee,
in der Endgeschwindigkeit mit 15er schneller? Eigentlich müsste es doch egal sein ob 72PS oder 76PS.

Im Grunde ist es doch wie beim Fahrrad mit Kettenschaltung:

-Kleiner Gang - Ritzel vorn klein und Ritzel hinten groß = guter leichter Anzug / geringe Endgeschwindigkeit

- Großer Gang - Ritzel vorn groß und Ritzel hinten klein = schlechter kräftiger Anzug / hohe Endgeschwindigkeit

Wie bereits erwähnt, muß man sich die Übersetzung für sich selber - seine Fahrweise - und Umgebung zusammenstellen/aussuchen.

Oder seh ich das falsch "grübel" :?: :?: :?:

hand zum gruß
Guido
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Banshee

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#26

Beitrag von Banshee » Montag 1. Juni 2009, 20:34

Jepp ich war genau so verwundert aber der Tacho lügt net (net so doll wenigstens) aber ich fahr gern das 16er,4-500Upm sind ne Menge entspannter im Bergischen mit 80-100Km/h

Neolec

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#27

Beitrag von Neolec » Montag 27. Juli 2009, 22:18

Schön das es diesen Beitrag schon gibt. Nach den ersten Runden ist nämlich genau diese Frage bei mir wieder aufgekommen. Die Drehzahl ist mir im original im Verhältniss zur Geschw. zu hoch. Der Motor hat doch genug Punch um auch im Bereich von 4000-5000 zu arbeiten; statt dauernd >6000. Vmax ist mir bei der Zephyr eh unwichtig. Den 6. Gang suche ich heute wie damals.

Wenn ich das rauslese, scheint mir Catweazle´s 16/37 Übersetzung interessant. 1000 u/min weniger wäre mir sehr recht. Natürlich gehts dann etwas langsamer aus der Pole Position; das ist mir aber wurscht.
Gibts weitere Erfahrungswerte bezüglich Verschleiß von Originalkette & Schwingenschutz nach einer Umritzelung?

Grüße, rene

catweazle

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#28

Beitrag von catweazle » Montag 27. Juli 2009, 23:14

Um es mal auf den Punkt zu bringen:
original ist 15/ 39 = 2,60, heißt 120 K/mh bei 6000 U/min. im letzten Gang.

bei 16/ 37 = 2,31, heißt 140 K/mh bei 6000 U/min. im letzten Gang.
Wobei hier der Anzug mit orig. Motor deutlich schlechter wird.....aber die Endgeschwindigkeit....( die ist ja egal ).

Bei 17 Zähnen vorn, empfehle ich auf jeden Fall auch hinten ein größeres Kettenblatt.
Denn sonst kommt der Motor (orig.) schnell an seine Grenzen und dreht nicht mehr aus.

Mit serienmäßigem Motor würde ich vorn max. 16 Zähne fahren.

Gruß Cat

PS: am Kettenschleifschutz ändert sich nichts (meiner hat schon über 100.000Km runter).
und der Kette ist die Übersetzung ohnehin egal.

Neolec

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#29

Beitrag von Neolec » Montag 27. Juli 2009, 23:28

Danke für die Tips.
Da werd ich wohl mal eine 16er Kombination testen.

Grüße, rene

Vossi1990

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#30

Beitrag von Vossi1990 » Freitag 25. Juli 2014, 14:07

Da bei meiner ein Kettensatzwechsel fällig wird, habe ich überlegt meinen neuen Kettensatz an die Umgebung anzupassen. An die typischen Nordeutschen Hügellandschaften eben...
Dabei wurde mit geasgt, dass ich die Kettenlänge auf jeden Fall anpassen muss wenn ich ein anderes Motorritzel verwende! Bei einer Übersetzung von 16 / 39 (15 / 39 ist Orginal) müsste ich 2 Kenntenglieder mehr nehmen.. also 108 (106 ist Orginal). Macht ja Sinn da die Lauflänge mehr wird...

Ist die Zahl denn soweit richtig?

Und angenommen ich neheme die Kombi mit 16 / 37, dann müsste die Orginalkette mit 106 Gliedern ja passen... oder? Hab schließlich 2 Zähnen weniger hinten...

Gibt es für Kettensatz tauschen eingentlich eine hübsche Anleitung, wenn man das noch nicht gemacht hat? Taugt der Artikel etwas?

Benutzeravatar
Knut Schmidt
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 11. November 2007, 18:28
Wohnort: 47877 Willich

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#31

Beitrag von Knut Schmidt » Freitag 25. Juli 2014, 21:59

Hallo Vossi1990! Das 16er Ritzel mit dem originalen 39er Kettenrad passt definitiv noch mit der originalen Kettenlänge 106 Glieder. Zwei Glieder mehr brauchst du z.B. bei 17/40 Zähne .

Benutzeravatar
Nightwolf
Beiträge: 886
Registriert: Mittwoch 17. September 2008, 19:59
Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#32

Beitrag von Nightwolf » Samstag 26. Juli 2014, 23:48

Genau,

mit dem 16er Ritzel brauchst du bei 39er hinten keine längere Kette. Du mußt natürlich das HR etwas nach vorne Stellen, bringt dann aber auch einen etwas kleineren Radstand :wink:

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

ZEPHYR 750 C5 BJ95-GPZ 500 S BJ87-CX 500 BJ78-GPZ 1100 BJ96-Hexagon 125 BJ97-ZEPHYR 1100 A2 BJ93-ZEPHYR 550 B3 BJ92

Vossi1990

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#33

Beitrag von Vossi1990 » Montag 28. Juli 2014, 13:02

Danke für die schnellen Antworten. Werde euch auf dem laufenden halten was den Umbau und das Fahrverhalten angeht... :)

Vossi1990

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#34

Beitrag von Vossi1990 » Montag 18. August 2014, 13:03

So ihr Lieben,

ich hatte versprochen euch auf dem laufenden zu halten. Und hoffe für die nachfolgenden ein paar Entscheidungshilfen bieten zu können.
Habe wie angekündigt, vorne einen Zahn mehr (16 Zähne) und hinten das Standardkettenblatt ( 39 Zähne). Habe jetzt eine Kette mit 108 Gliedern um mir die Möglichkeit für ein größeres Kettenblatt ( 41 Zähne) offen zu halten. Das hat zu Folge, dass der Spanner sehr weit nach hinten gedreht ist. Fahrdynamik ist auf Grund von verändertem Radstand nicht merklich beeinflusst.

Der Einbauraum für das Motorritzel mit 16 Zähnen ist auf jeden Fall ausreichend, Kettenschutz und Gummies können bleiben wie sie sind.
Die Drehzahl geht um ca 300 Umdrehungen pro Minute runter, d.h. bei selber Drehzahl wie vorher etwa 8 km/h mehr.
Durchzug für mich immer noch ausreichend..

wenn man schonmal in der Region ist um die Ritzel zu tauschen: auf jeden Fall Einbauraum gut reinigen, Schont die zukünftige Kette!
Empfehlung: Druckluftschlagschrauber bietet sich für die Ritzelmutter an, spart Zeit, Nerven und Energie.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#35

Beitrag von Dirty Harry » Montag 18. August 2014, 13:19

Nur zur Info,
wenn Du hinten auf 41 Zähne gehst, hast Du fast wieder Originalübersetzung. Man sagt 1 Zahn vorne = 3 Zähne Hinten, also wenn Du länger übersetzen willst, entweder vorne 16, oder hinten 36.
Aber wenn Du vorne +1 also 16 fährst und dann hinten +2 also 41 nimmst, bringt Dir das so gut wie nichts.

Harry
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Reiner
Beiträge: 511
Registriert: Freitag 13. Juni 2008, 09:01
Wohnort: Renningen

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#36

Beitrag von Reiner » Montag 18. August 2014, 13:51

Dirty Harry hat geschrieben:Aber wenn Du vorne +1 also 16 fährst und dann hinten +2 also 41 nimmst, bringt Dir das so gut wie nichts.Harry
es ändert zwar nicht viel an der Übersetzung, aber es schont immerhin den Kettenschleifschutz :wink:

Ich hab mal diesen Link gespeichert, um Übersetzungen zu berechnen.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Beiträge: 6636
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 00:21
Wohnort: 71696 Möglingen, Nabel der Welt!

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#37

Beitrag von Dirty Harry » Montag 18. August 2014, 20:11

Wenn die Exenter oben sind wird der Schwingenschleifschutz auch nicht stark belastet.

Außerdem sollte man immer bedenken, jede Art von Übersetzungsveränderung muß "eigentlich" Abgenommen werden!

Wobei eine längere Übersetzung an der 7,5er bestimmt eingetragen würde, da sie nicht die Leistung hat um eine schnellere Endgeschwindigkeit zu erreichen.

Jedoch eine kürzere Übersetzung bringt mit Emissionen und Lautstärke, hier wird es schwierig, jemanden zu finden, der es legal einträgt.

Würde man jedoch 17/42 verbauen, hat man fast das gleiche Übersetzungsverhältnis wie 16/39, aber den Schwingenschleifschutz kannste wech lassen :wink: :lol: :lol: :lol:

Harry, Inschenööör
ZR 1100, 92, air cooled inline four, big block.
Zephyr-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in.

Benutzeravatar
Subway
Beiträge: 1682
Registriert: Montag 27. August 2012, 22:24
Wohnort: 45964 Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#38

Beitrag von Subway » Montag 18. August 2014, 20:44

Dirty Harry hat geschrieben:Wenn die Exenter oben sind wird der Schwingenschleifschutz auch nicht stark belastet.

Außerdem sollte man immer bedenken, jede Art von Übersetzungsveränderung muß "eigentlich" Abgenommen werden!

Wobei eine längere Übersetzung an der 7,5er bestimmt eingetragen würde, da sie nicht die Leistung hat um eine schnellere Endgeschwindigkeit zu erreichen.

Jedoch eine kürzere Übersetzung bringt mit Emissionen und Lautstärke, hier wird es schwierig, jemanden zu finden, der es legal einträgt.

Würde man jedoch 17/42 verbauen, hat man fast das gleiche Übersetzungsverhältnis wie 16/39, aber den Schwingenschleifschutz kannste wech lassen :wink: :lol: :lol: :lol:

Harry, Inschenööör
17/ 46 Das geht!!!!!!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüsse vom Mikey

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen und wiegt nichts!!!

750erUmbautread

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 311
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 10:41
Wohnort: 72663 Großbettlingen

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#39

Beitrag von Juergen » Samstag 23. August 2014, 20:51

Ich habe bei meiner gestern ein 16er draufgemacht, und heute ca 300km damit gefahren.
Also erst mal lass Ichs drauf. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Zur Höchstgeschwindigkeit kann ich
noch nichts sagen, aber im Black Forest wars super zum fahren. Mir gefällt es sehr gut, dass ich bei 100km/h nur noch ca 4500 U/min habe.


Grüße
Jürgen

------------------------
Grüße vom Albenrand

Benutzeravatar
DOHC
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2018, 17:47

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#40

Beitrag von DOHC » Sonntag 21. Oktober 2018, 19:23

Falls jemand eine Bezugsquelle für ein 16Z Ritzel für die D2 sucht:

https://www.biketeile-service.de/Kawasa ... 01916.html

Angeblich ist das Ritzel Made in Germany und mit 17,02 EUR + Versand bezahlbar.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Troubadix
Beiträge: 545
Registriert: Montag 28. Oktober 2013, 20:48
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#41

Beitrag von Troubadix » Sonntag 21. Oktober 2018, 22:59

DOHC hat geschrieben:
Sonntag 21. Oktober 2018, 19:23
Falls jemand eine Bezugsquelle für ein 16Z Ritzel für die D2 sucht:

Peter
Ich habe damals in der Pre Internetzeit paar Listen durchsucht und wohl ein Yamaha TDM Ritzel gekauft weil mir das Gängesuchen bei meiner 93er auch auf den Nerv ging...

...Mit Dynojet und kleiner Scheibe waren 210 Tacho drin...



Johannes
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1141
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#42

Beitrag von Bernd-Hamburg » Montag 22. Oktober 2018, 20:47

Ich fahre vorn einen Zahl mehr, hinten einen weniger, also 16/38. Die Kettenlänge bleibt, die Extenderstellung auch.
Es "spart" ca. 500 Umdrehungen im letzten Gang. Der Sozia kribbeln die Füße also einen Augenblick später :)
Benzinverbrauch ist ca. 10% weniger.

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 804
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#43

Beitrag von Zeferl » Montag 22. Oktober 2018, 22:15

Ich fahr schon fast immer vorn einen Zahn mehr,
ich möchte es nicht anders haben!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3460
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#44

Beitrag von Z-master » Dienstag 23. Oktober 2018, 17:35

alles Flachlandindianer :mrgreen: sobald es in den Bergen mal richitg steil wird oder ein paar engere Kehren gibt wirst du den Zahn mehr verfluchen. Musstandauern in den 1. runter und kein Anschluss ppasst wirklich gut ...
trotz der höheren drehzahl bleibe ich bei 17/44
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Coolcool
Beiträge: 775
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 18:59
Wohnort: Schuttertal Schwarzwald (echter Südwest!)

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#45

Beitrag von Coolcool » Dienstag 23. Oktober 2018, 17:53

Z-master hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 17:35
alles Flachlandindianer :mrgreen: sobald es in den Bergen mal richitg steil wird oder ein paar engere Kehren gibt wirst du den Zahn mehr verfluchen. Musst andauern in den 1. runter und kein Anschluss ppasst wirklich gut ...
Wie wahr, wie wahr :lol: :lol: :lol:

Originalübersetzung ist dann auch gar nicht so schlecht, je nach Fahrstil :wink:

Gruß ausm (auch wenn Schwarwald und Vogesen nicht ganz so arg wie den Alpen sind :wink:) auch gebirgiger Südwesten :mrgreen:
Die Linke zum Gruß und immer eine handbreit Asphalt unter den Reifen :wink:
Zephyr 750 von 1992 und glücklich damit 8)

Benutzeravatar
Zeferl
Beiträge: 804
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 23:39

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#46

Beitrag von Zeferl » Dienstag 23. Oktober 2018, 19:40

Na, ich fahr mit Gattin und Mehrtagesgepäck Dolomitenpässe!
Und das nicht langsam.
Drehzahl halt immer volle Pulle und exakt schalten.

Überwiegend halt Flach-Mittelgebirge, spazieren in Bayrischen Wald und Frankenland, dat jet jut!
Gruß vom Zeferl aus Ostbayern
auf 750 D2
Feierabendtourer

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1141
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#47

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 24. Oktober 2018, 12:59

Hi zmaster,
alles Flachlandindianer :mrgreen: sobald es in den Bergen mal richitg steil wird oder ein paar engere Kehren gibt wirst du den Zahn mehr verfluchen. Musstandauern in den 1. runter und kein Anschluss ppasst wirklich gut ...
trotz der höheren drehzahl bleibe ich bei 17/44
Na klar sind wir Flachlandindianer :) Norddeutschland halt.

17/44 ist doch wie die Serienübersetzung :D . Man braucht nur ne längere Kette.

Ritzel / Kettenrad / Übersetzung
17 / 44 / 2,588235294
15 / 39 / 2,6

Es ist mir zumindest schleierhaft, welchen Vorteil das bieten soll.
Wie verändert sich für dich das Fahrverhalten ?

Benutzeravatar
Z-master
Beiträge: 3460
Registriert: Freitag 6. August 2010, 17:39

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#48

Beitrag von Z-master » Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:11

@ Zeferl: die Drehzahlbereiche macg ich gar nicht .... bei spätestens 7 wird gewechselt ;)

@Bernd: jep - is so gut wie Serie. und warum ich das gemacht habe: in erster Linie optik wegen dem größeren Kettenrad hinten ( das sah in der ZRX-Schwinge mit Scheibenrädern so agr mickrig aus :mrgreen:) und hat nebenbei den vorteil dass es den Schleifschutz etwas entlastet. Fahrverhalten weigentlich wie immer (und evtl. mehr drehmoment am Hinterrad da andere Hebelverhältnisse :lol: und auch entsprechend stärkere Lastwechsel.... aber das ist rein theoretisch. man merkt eigentlich nix davon )

Grüße
Grüße aus Oberbayern

Für Freie Fahrt im Alpenstaat!!

White Marshmallow Gang

leider muss es wohl sein: Hiermit erkläre ich den Haftungsausschluss für alle von mir verfassten Beiträge!

Benutzeravatar
Bernd-Hamburg
Beiträge: 1141
Registriert: Samstag 27. Oktober 2007, 08:34
Wohnort: Hamburg

Re: 16er oder 17er Ritzel an 750er?

#49

Beitrag von Bernd-Hamburg » Mittwoch 24. Oktober 2018, 18:45

Ah, verstehe. Optik also. Die Physik beschubst du damit leider nicht, denn das Drehmoment verändert sich nicht.

Ich hab hier als Flachlandtiroler nur positives mit meiner Übersetzung zu berichten. Das passt prima, selbst im Harz und die Möhre nimmt gern einen halben bis einen Liter weniger auf Hundert.

Das LVB hat mir schriftlich sogar den offiziellen Segen erteilt, weil es eine sehr geringfügige Änderung ist. Ansonsten hätte ich es mit dem Kernstabi in einer Aktion eintragen lassen.

Antworten